Ärger im Pennantenparadies

Diskutiere Ärger im Pennantenparadies im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Halloche, alle miteinander, ich bin bis jetzt immer im Edel-Forum gewesen. Nun habe ich leider ein Problem mit meinem Pennantenpäärchen. Zum...

  1. Anke P.

    Anke P. Guest

    Halloche, alle miteinander,
    ich bin bis jetzt immer im Edel-Forum gewesen. Nun habe ich leider ein Problem mit meinem Pennantenpäärchen.
    Zum näheren Verständnis. Den Penni haben wir seit knapp drei Jahren. Sein Mädchen, die Nelly kam vor ca. 2 Jahren im Tausch mit einem Rosella zu uns.Da war auch alles in Ordnung.Die beiden bekommen super viel Freiflug in der ganzen Wohnung und haben auch eine große sechseckige Zimmervoliere.
    Seit einigen Tagen bekämpfen sich die beiden, besonders, wenn sie draußen sind. Sie verkrallen sich ineinander und stürzen zusammen zu Boden, der eine jagt den anderen. Es sieht auch wirklich gefährlich aus. es kommt auch schonmal zum Wehgeschrei.
    Man kann aber auch nicht erkennen, wer von beiden nun eigentlich der Streithahn-bzw.-henne ist. Sie gehen gleichermaßen aufeinander los.
    Heute haben wir es zweimal versucht sie rauszulassen, aber nur mit dem Erfolg, daß sie sich wie die Kesselflicker behaken.0l 0l
    Zur Strafe haben wir sie dann wieder in die Voliere geschickt und dort beruhigt sich die Situation sehr schnell und beide sind wieder friedlich.
    Könnte ihr mir sagen, was da los ist und wie wir uns verhalten sollen?:?
    Kann das an der wahrscheinlich einsetztenden Geschlechsreife liegen?
    Bitte sagt mir eure Meinung!
    Grüße aus Berlin Anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Anke,

    die Geschlechtsreife beginnt schon frühestens ab dem 1. Lebensjahr, doch gibt es auch "Spätentwickler".

    Brüten läßt man eigentlich ab dem 3. Lebensjahr ...

    Mein ältestes Paar von Prachtrosellas - beide 3 Jahre - hat eigentlich keine Beziehungsprobleme ... abgesehen davon, daß der Hahn gerne Nachwuchs zeugen will - die Henne dazu aber absolut keine Lust hat. Die "Liebe" hat darunter aber nicht gelitten.

    Warte mal ab und beobachte die beiden (event. getrennt fliegen lassen und beobachten wie sich diese dabei verhalten).
     
  4. #3 Ajnar, 23. September 2003
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2003
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Anke, Hallo Elke,

    Rosellas und Pennants sind nicht wirklich zu vergleichen.
    Zwei Möglichkeiten gibt es:
    1.
    Pennantsittiche haben ein sehr hohes Aggressionspotential. Es kann unter Umständen bei derlei Auseinandersetzungen zur Tötung kommen. Seid Ihr sicher, daß es sich bei den beiden nicht um zwei Hähnchen handelt? Das wäre dann riskant. Glaube ich aber nicht, da sie sich ja in ihrer Voliere verstehen, oder folgen hier die Auseinandersetzungen noch? Gut beobachten.

    Dies ist wahrscheinlicher:

    2.
    Vielleicht ist das die Erklärung:
    Wenn es ein geschlechtsreifes Pährchen ist: Das Pennantsittichhähnchen jagt die Henne bis zur Erschöpfung. Und die Henne wählt den Partner aus. Vielleicht ist das für einen der Beiden unbefriedigend, weil keine Ubereinstimmung da ist?

    Gibt es genug Sitzgelegenheiten, wenn sie draußen sind? Pennantsittiche sind ja nur sehr sehr schwierig in der Wohnung zu halten. Eigentlich muß es nur eine Kleinigkeit sein, die sie stört. Mein Giuseppe kann von einer Sekunde zur anderen ein wildes Bürschchen werden...

    Liebe Grüße
     
  5. Anke P.

    Anke P. Guest

    Hallo ihr beiden,
    danke für eure Ratschläge.
    Gestern abend gab es noch viel Streß in der Voliere. Dabei ist mir aber aufgefallen, daß Nelly den Streß verursachte. Immer wieder griff sie Pennie an, der nur fressen wollte.
    Jedoch später fütterte Pennie sie.:?
    Ob Nelly wirklich eine Henne ist? Ich denke schon. Wenn ich mal von der kleineren Kopfform absehe, ist sie auch nicht so stark ausgefärbt, wie Pennie.
    Vielleicht liegt es auch daran, daß die Nelly garantiert eine Naturbrut ist, die hin und wieder Brutabsichten zeigt, und beim Pennie sind wir uns da nicht so sicher.
    Er war schon super zahm, als ich ihn damals aus der Zoohandlung "befreit" habe, so das wir es für möglich halten, daß er handaufgezogen sein kann.

    Heute benehmen sich beide. Sie sitzen, jeder auf einem Schrank im Schlafzimmer, ganz friedlich. Nelly rennt ab und zu in ihren Karton, der auf einem Schrank liegt und scharrt. ist es das?:? ;)
    Mal weiter sehen.
    Erstmal liebe Grüße.
    Anke:0-
     
  6. ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hmmm ...

    wußte gar nicht, dass Pennanten aggressiver sind als Rosellas -- sind doch Verwandte :? zum Glück dann, dass ich vier PRS habe und bald soll das 3. Paar PRS einziehen, damit es ein richtig kleiner Schwarm wird ...
     
  7. Olzheim

    Olzheim Guest

    Ich kann nicht behaupten ( aus eigener Erfahrung ) das Pennanten bösartig werden können, meine Henne lebt mit einen Strohsittich zusammen sie haben ein tolles verhältnis auch in der Wohnung, kein Problem, ist wie beim menschen, Paare lieben sich andere Paare schlagen sich.
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ärger im Pennantenparadies