Ärger in der Kakadu-WEG

Diskutiere Ärger in der Kakadu-WEG im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Kakadufreunde, ich muss heute mal mein Herz ausschütten. Wie ihr wisst, bin ich Schwarmchefin einer 6-köpfigen Kakadu-WEG...

  1. Madame Momo

    Madame Momo Guest

    Hallo Kakadufreunde,

    ich muss heute mal mein Herz ausschütten.

    Wie ihr wisst, bin ich Schwarmchefin einer 6-köpfigen Kakadu-WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft) , zu der außer uns zwei Molukken noch drei Gelbwangis und ein Orangihaubi gehören. Wir sind frei lebende Wohnungsvögel und haben zwei Körnerbringer.

    Heute morgen biss Jojo, der Orangihaubi, beim Abholen seiner Streicheleinheiten unsere Körnerbringerin kräftig in die Oberlippe. Einen Anlass gab es nicht, Jojo ist halt gelegentlich etwas schräg drauf!

    Sofort flog er auf einen hohen Ast, um sich besser am blutigen Ergebnis seiner Attacke und dem Geschrei erfreuen zu können. Unsere Körnerbringerin, nicht faul, und im Umgang mit Kakadus erfahren, setzte ihm aber sofort nach um ihm den Spaß zu verderben und ihm gehörig die Schwanzfedern zu raufen.

    Was dann geschah, hat wohl niemand erwartet! Jojo stürzte sich auf seiner Flucht auf den arglos daneben sitzenden anderen Körnerbringer und biss ihm derart heftig ins Gesicht, dass ein Besuch in der Notaufnahme des Krankenhauses erforderlich wurde. Beide Nasenflügel wurden durchbissen!

    Jojo ist ein ca 15 Jahre alter Orangehaubenhahn, er ist wegen Gattenmordes vorbestraft. Auch bei uns hat er versucht ein Weibchen zu töten. Seit gut 10 Jahren ist er nun bei uns , seit er ( seit gut 8 Jahren) mit Kindl (einer Gelbwangendame) zusammenlebt hat er seine Aggressionen eigentlich ganz gut im Griff. Die Dame ist auch enorm willensstark und durchsetzungsfreudig! Und das, obwohl sie ein gutes Stück kleiner ist als Jojo! Außer Attacken auf seinen großen Spiegel (Jojos persönliches Aggressions-Abbauprogramm) hat er sich in den letzten Jahren völlig unauffällig verhalten.

    Die Stimmung hier ist heute leider völlig daneben. Die Körnerbringer haben beide weißen Mull im Gesicht und reden nicht mit uns. Sie flüstern aber den ganzen Tag!

    Caddy, mein Lebensgefährte ist sich sicher, Worte wie einsperren, Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] und sogar Abgabe gehört zu haben.

    Liebe Freunde, vor allem die Kakdus unter euch: Gebt mir doch bitte einen guten Rat, wie ich diese mullverklebten Körnerbringer besänftigen kann!

    Einfach hingehen, ui sagen, und dann mit dem unvergleichlichen Kakadublick den Kopf hinhalten zum Kraulen, das funktioniert nicht! Das hab ich schon ausprobiert. Ein paar mal, das klappt nicht. Auch mein Versuch, liebevoll am weißen Mull zu nesteln kam gar nicht gut an.

    Ich hoffe,euch fällt etwas ein!

    Ratlose Grüße

    von Madame Momo
     
    wagtail gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    trauriger Vorfall ...

    Ach Madame Momo,

    ich dachte schon einige Male wenn Du schreibst, von Dir kommen immer so liebe und gute Ratschläge für andere, nie ein Wort davon dass bei Dir bzw. Euch auch mal alles nichts so rund läuft wie "Körnerbringer" es gern hätten bzw. es gerne hier lesen.

    Ja, was sollen wir da raten? :?

    Weisst Du, bei uns lebt auch so ein Orangi, der kann genauso sein. Den Mann hat er auch schon kräftigst in die Unterlippe gebissen, den Daumennagel durch ... etc. - der Mann geht auch nicht in unser Zimmer wenn die Inge den Jockel nicht vorher festhält oder aus- bzw. einsperrt.

    Ab und zu da reitet den Jocki regelrecht der Teufel. Obwohl der Jocki die Inge über alles liebt und an ihr klammert, klappert und schmust, kann er auf einmal einen auf Angriff pur machen. :s
    Aber die Inge weiss das schon und sieht das in Sekundenbruchteilen, sie wehrt ab und geht dann einfach raus und lässt ihn rumspinnen, er beruhigt sich dann auch bald wieder.

    Wir hatten darüber mal einen Thread. Vielleicht magst Du den mal lesen?

    Wir haben uns arrangiert. Frei in der Wohnung leben ginge bei uns nicht, eben aus den Gründen. Wir haben im Haus ein Zimmer für uns, da lebt es sich echt gut, wir haben unsere Ruhe da.

    Momo, ich denke irgendwas werden sich Eure Körnerbringer bestimmt überlegen und ändern, aber das Wort "Abgabe" kam sicherlich aus dem heutigen Schmerz, der Enttäuschung. Eure Körnerbringer leben schon so lange in Eurer Familie, ich denke nicht dass sie es - trotz allem - übers Herz bringen werden. Denn eigentlich wissen sie als langjährige Kakadufamilienmitglieder und aus diverser Lektüre u.a. dass so etwas immer und überall passieren kann. Ein "bei uns nicht" gibt es nicht.

    Wir hier drücken Eurer Kakadu-WEG und vor allem auch Euren Körnerbringern ganz fest die Daumen dass in einigen Tagen, es geht vielleicht auch Wochen, etwas Ruhe und damit sicher auch Nachdenklichkeit einkehrt.

    Lasst Euch mal ganz fest durchknuddeln, alle beisammen. :jaaa:
     
  4. Bömmel

    Bömmel Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Nähe Bodensee
    Hallo Madame Momo,

    ist ja nicht schön was man da lesen muß…. Bisschen ratlos bin und Deine Körnerbinger bis zu einem gewissen Grad auch verstehen kann. Mir ging es damals nicht anders als der Bömmel sich so urplötzlich zur regelrechten Furie entwickelte. Abgabe ist jedoch auch nicht die Lösung für Jojo’s Problem. Bömmel hatte auch einen Spiegel mit dem er mal schmuste und mal kämpfte. Richtig Abhilfe schaffte erst das Stoffschäfchen! Es kommt regelmäßig und greift den Bömmel hinterrücks an, es schleicht sich heimlich an seine Hütte an, schaut einfach ungefragt rein und kämpft mit ihm. Seither hat Bömmel nie wieder irgendwen angegriffen! Vielleicht braucht und reagiert der Jojo ja auch auf irgend so einen Kampfgegner. Zumindest wäre es doch einen Versuch wert? Und wenn’s beim ersten Versuch nicht klappt nicht aufgeben, Bömmel ist oft auch nicht in Stimmung für solche Spielchen und bleibt gelassen sitzen wo er grad ist.
    Drück Euch allen die Daumen dass die Stimmung bei Euch wieder besser wird. Warte einfach mal ab bis Eure Körnerbringer sich beruhigt haben. Eine Nacht drüber schlafen hilft oft schon etwas. Auch deren Gemüter müssen sich erst mal wieder beruhigen und ich geh fest davon aus daß sie Euch trotz allem feste lieb haben.... :jaaa:

    Schlaft gut,
     
  5. #4 Gan-dalf, 19. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. September 2004
    Gan-dalf

    Gan-dalf Guest

    Hallo Madame Momo

    Auch wir haben so einen "Teufel", der neben einer vertrauten Unberechenbarkeit aber meistens den lieben, treuen Kerl raushängem lässt. Er ist auch ein Partner-Killer und wurde darum aus dem Zuchtprogramm beim Züchter genommen. Unsere Ferderlosen haben ihn vom Züchter als Partner für die damalige sehr dominante Rambo empfohlen bekommen. Die Federlosen wollten Rambo (0,1) mit Rocky, die nach mehrerern Fehlversuchen mit anderen Partnern in Rocky endlich eine neue Liebe gefunden hat, verpaaren. Rocky sollte dadurch auch wieder gesellschaftlich eingegliedert werden. Dazu brauchten er eben eine starke Partnerin. Leider ist Rambo überraschen 5 Monate später gestorben.

    Rocky, ein Gelbwangenkakadu, ist jetzt fast 5 Jahre bei den Federlosen und faucht immer noch gegen Roland. Aber, so Stück für Stück gewinnt er das Vertrauen. Nur zur Andrea kommt er ohne Abwehr zu zeigen. Aber wie ich, Nemo, so mitbekommen habe, würden beide Ferderlosen dem Rocky auch nie den Finger hinhalten.

    Ich selber, ein Weißhaubenkaka, bin seit 5 Monaten bei den beiden und Rocky. Ich bin für den zuvor verstorbenen Coco, auch ein Gelbwangenkakadu, gekommen. So wie ich mitbekommen habe, hat Coco den Roland auch schon mal spontan ohne Vorwarnung angegriffen und in die Wange gebissen. Bis jetzt habe ich eigentlich noch nicht das Verlangen dananch gehabt. Ich habe mich mit Rock angefreundet und freue mich natürlich, dass er mich auch krault und ich mit ihm schmusen kann. Unsere Federlosen waren auch ganz happy als sie sahen, das Rocky auch lieb und anhänglich sein kann. Zu mir ist er auch nett - obwohl er mir unmissverständlich zeigt, wer die Flügel hier in der Gegend an hat.

    Ich denke auch, dass deine beiden Körnerbringer im Augenblick stinksauer sind. Aber bedenke auch dabei eins, wir werden hier, wie auch immer, gefangen gehalten, trotz aller Annehmlichkeiten die uns geboten werden. Ich glaube, dass die Federlosen es ganz bestimmt gut mit uns meinen, davon bin ich mehr als fest überzeugt - wir aber immer noch nach Instinkt und ohne Skrupel unserern natürlich angeborenen Verhaltensweisen nachkommen. Ich bin fest davon überzeugt, das manche unserer Kollegen einfach von Natur aus unberechenbar sind und bleiben. Ich frage mich manchmal, warum dann unsere Ferderlosen diese Gefahr und diese Umstände eingehen. So wie ich mitbekommen habe, sind sie eben von unserer Art, unserem doch vorwiegend lieben Character und unserer ganz eigenen Persönlichkeit so wahnsinnig faziniert. Sie nehmen dafür dann die Gefahr auf sich.

    Also, ich denke, dass es sich wieder einspielt bei euch - eben mit einer Erfahrung mehr. Ich knuddel dich mal ganz kräftig :0- :0- :0-

    Gruß Nemo.
     
    1 Person gefällt das.
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    hey madame momo das mit der abgabe red ihnen mal schnell aus.
    was soll denn aus ihm werden, wenn so erfahrene kakaduhalter ihn abgeben ?
    lieber nicht mehr so viel freiflug im wohnraum, damit wenn die mit ihm zusammen sind sich voll auf ihn konzentrieren können, damit nicht nochmal wer verletzt wird.

    wer nimmt denn schon so einen vogel ?
    meist sind es leute die alles besser wissen wollen und doch nicht besser können.

    nein nein das red ihnen aus.
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Das tut mir leid :( euer Wochenende ist wohl erst mal gelaufen :~ ?

    Gute Besserung für die Körnerbringer.
     
  8. Timo

    Timo Mitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Moin Madame Momo,
    ist ja echt nicht schön, was ich da lesen muss, aber das mit der Abgabe kannst Du bestimmt noch verhindern.
    Oder legt sich der Jojo auch mit den anderen Kakas an?
    Mein Andreas hatte mal einen mittleren GHK, der seiner früheren Besitzerin nach einer 14-jährigen Schmusebeziehung aus unerfindlichen Gründen das Gesicht so umgestaltet hat, dass diese nicht nur die normale Heilbehandlung, sondern gleich auch eine kosmetische OP bekam.
    Der Geier hat den Andreas nach ca. 3 Monaten direkt angeflogen, um zu schauen, ob das da auch klappt.
    Naja, klappte eben nicht, da war plötzlich eine grosse Papprolle im Weg, mit deren Hilfe er schnell vom Gegenteil überzeugt wurde.
    Er hats beim Andreas niemals nie nicht wieder versucht.
    Anders sah es nach der Vergesellschaftung bei seinen neuen Menschen aus:
    Es ging nicht anders, aber der ständige Freiflug in der Wohnung wurde gestrichen, er musste tagsüber in einer Voliere sitzen und beim Kraulen musste man eben aufpassen.
    Das Ganze hat sich nach einer Weile und einer Bachblütentherapie gelegt und der Vogel hat sich beruhigt.
    Also, vielleicht kannst Du ja Deinen Federlosen ja mal erzählen, dass Bachblüten oft wirklich funktionieren.
    Und weisst Du, das mit dem Abgeben war garantiert nur so eine erste Wutreaktion, mein Andreas sagt da auch manchmal Sachen, die er gar nicht wirklich so meint. Also Kopf hoch, das wird schon wieder.
    Wir sind eben Kakas und ham se eben nich all aufm Zaun, das war schon immer so und wird auch so bleiben.
    Aber sach ma, der Andreas fragt gerade, ob der Jojo sich vielleicht gerade in einer Balz-/Brutphase befinden kann? Ich mein, er hat ja schliesslich eine nette Henne, mit der er sich gut versteht. Falls Ja, musst Du Deinen Federlosen wohl beibringen, in solchen Phasen mit Allem zu rechnen.

    Das musste der Andreas vor Jahren auch lernen, da lag sein liebster Goffin morgens mit gebrochenem Genick in der Voliere.
    Trotz aller sofort ausgestossenen Drohungen(und die waren teilweise schlimmer, als Abgeben) ist den Zwergen nichts passiert,sie sind immer noch hier und dürfen machen, was sie wollen.
    Bestell Deinen Federlosen schöne Grüsse und Besserungswünsche, auch von meinen Federlosen.
    Bis bald, Timo

    P.S.: Abgeben geht schon allein aus dem Grund nicht, dass ich gehofft habe, Euch ALLE mal kennenzulernen
     
  9. kleines

    kleines Guest

    Hallo Momo,
    das tut mir so leid zu lesen :heul:

    einen Rat habe ich leider nicht ( brauche selbst oft einen ) bin auch noch lange nicht so erfahren wie ihr in eurer WG.

    Sag doch bitte deinen Körnerbringern das ich gute Besserung wünsche und sie möchten sich alles noch mal genau überlegen , eine Abgabe sollte nicht in frage kommen wer wenn nicht eure Körnerbringer können damit umgehen.

    Was haltet ihr denn von Volieren bau oder eigenes Zimmer , das wäre doch evt. eine Lösung
     
  10. Madame Momo

    Madame Momo Guest

    Vielen Dank für euren positiven Zuspruch,

    das tut meiner Kakaduseele im Moment wirklich gut!

    So ein Mist aber auch!

    Da leben wir hier jahrelang friedlich und problemlos zusammen, und dann plötzlich so etwas!

    Okay, Jojo war in seinen ersten Jahren hier wegen seiner unkontrollierten Aggressionen gegen Mensch und Tier schon etwas schwierig. Solche Probleme hatten andere WEG-Mitglieder aber anfangs auch. Jojo hatte sich so wunderbar integriert, über acht Jahre war alles in Ordnung. Und dann gestern diese hässliche Attacke! Und dann auch noch doppelt und so blutig!

    Im Moment sitzt er beleidigt auf seinem Kletterbaum, weil er beim üblichen Sonntags-Morgen-Kraulen übergangen wurde!

    Unsere Körnerbringer sind heute morgen glücklicherweise wieder etwas zugänglicher. Ich glaube nicht mehr dass sie uns ernsthaft einsperren wollten!

    Das wär ja auch wirklich nicht angemessen, uns allen die Bewegungsfreiheit zu nehmen, weil -einmal in vielen Jahren- ein Kakadu durchdreht!

    Ich denke, das haben die beiden Körnerbringer inzwischen eingesehen. Trennen werden sie sich auch nicht von uns, dafür haben sie uns alle viel zu lieb! Auch Jojo wird mit Sicherheit nicht raus geworfen, wie ihr schon ganz richtig sagtet, das löst sein Problem nämlich mit Sicherheit nicht!

    Wie sagte meine Körnerbringerin eben? Ich hab genau zugehört:

    "Gut das er Kindl nicht angegriffen hat, das wäre wohl viel schlimmer ausgegangen. Wir sind groß und stark und können uns verteidigen. Unsere Wunden werden heilen und vernarben.
    Der Himmel mag wissen, was in Jojos Kopf vorgeht. Vielleicht werden wir es nie erfahren. Wir dürfen nie vergessen, er ist ein Wildfang der in die sogenannte Zivilisation verschleppt wurde.
    Seine Kinder wirft man ja auch nicht aus dem Haus, wenn sie sich einmal nicht nach Wunsch verhalten. Wir werden künftig vorsichtiger mit ihm umgehen und schauen, was wir vielleicht in seinem Umfeld verändern müssen."

    Erleichterte Grüße

    von Madame Momo

    P.S Jojo bekommt seit heute wieder Bachblüten ins Trinkwasser!
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    puhhh ... nochmal gut gegangen ...

    Mensch Madame Momo,

    da fällt mir aber ein Stein vom Herzen dass sich Eure Körnerbringer so schnell wieder "beruhigt" haben.

    Du weisst sicher dass wohl in 9 von 10 Fällen eine Kündigung (Abgabe) angestanden hätte. Also Ihr habt schon rechtes Glück dass die beiden Körnerbringer schon so viele Jahre "Kakadu-WEG-Mitglieder" sind und auch so einen Vorfall "kakadumässig" sehen, einordnen und damit umgehen können.

    Wünsch Euch allen zusammen nun weitere friedliche Jahre. :jaaa:

    P.S.
    Madame Momo, weisst Du was für BB Jojo bekommt?
     
  12. Gan-dalf

    Gan-dalf Guest

    Kann mich der Inge nur anschließen...

    Freue mich, das es sich wohl wieder "einrenkt"...

    Aber jetzt mal was anderes... mein Federloser, der Roland, ist ja so ein Technikspinner. Muss sich alles automatisch bewegen und irgendwie blinken und mit Software gesteuert werden... (so'n Quatsch) ...und darum hält er wohl von dieser "Bachblüten-philosopie" nicht viel... :D

    Könnt ihr mir mal nen Tipp geben, wie man so einen Skeptiker überzeugen kann? Ich muss natürlich zugeben, wenn man die Werbung liest "... hilft bei Tieren und Planzen..." komm auch ich etwas ins Grübeln...

    Gruß Nemo
     
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    nicht immer alles ist "greifbar"

    Hat denn Dein Roland ne Garantie dass ne chemisch hergestellte Medizin 100 % hilft? :D

    Ich hab das "Unverständnis" DA schon gelesen und geantwortet. ;)

    Garantie gibt Dir keiner, nirgends - aber mit Natürlichem kannst Du sicher weniger kaputt machen als mit Chemie.
     
  14. #13 katrin schwark, 19. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Momo

    Na siehste, heute sieht alles schon anders aus.Als ich gestern Deinen Bericht las, musste ich dran denken, das ich genauso war.Ich bin ein Kleiner GWK und war ein absoluter Männervogel.Frauchen mochte ich überhaupt nicht, obwohl sie mich eigentlich haben wollte, mich fütterte und versorgte.Naja, kam sie mir zu nah, riss ich den Schnabel auf um ihr zu zeigen...Du darfst mich nicht anfassen.Sie beachtete dann nur noch ihre anderen Geier was mich dann aber auch irgendwie störte.Also versuchte ich es mal mit ihr und liess sie kraulen.War gar nicht so schlecht.Aber andere Frauen, oh je .....Die Mom meines Frauchens hab ich ohne Grund ganz dicht neben ihr Auge gebissen.Das blutete vielleicht.Und Ihre Schwester habe ich in die Lippe und Nase gebissen, und die Nichte auf den Kopf.Später fing ich sogar an, mein Herrle den ich überalles liebte zu beissen.Ich wusste egal was ich mache, Fraule würde mich nie weggeben.Sie sagte...ich wurde schon zu oft abgeschoben, und man müsste damit leben das ich mal ausraste. Dann trennten sich meine Körnerbringer, und Fraule sagte.....Kleiner auch wenn Du mich nicht so magst....Du bleibst bei mir, und Deiner Henne.Nun leb ich mit Ihr, ihrer kleinen Tochter , Ihrer Mom und den anderen Geiern zusammen.Und ich muss sagen, ich habe seit dem nicht einmal mehr gebissen.Frag mich aber nicht warum.Aber eines weiss ich. Jetzt lieb ich mein Fraule, und wenn ich einen Mann seh hau ich ab. Aber wenn Fraules Freund kommt, da geh ich auch hin.Wenn Fraule den lieb hat, hab ich ihn auch lieb. Also ich versteh den Jojo schon sehr gut.Aber sag ihm mal ganz deutlich.....Er hat genau wie ich damals unglaubliches Glück das unsere Körnerbringen uns so lieben und uns verzeihen.Aber er soll es nicht zu oft versuchen. Man weiss ja nie.......
     
  15. Timo

    Timo Mitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    Hallo,
    meiner, der Andreas glaubt auch nur, was er sieht, anfassen kann und was auf den Naturgesetzen basiert.
    Er hat da alles lange als Spinnerei (wie soll was wirken, das so oft verdünnt wurde, das faktisch kein Wirkstoff mehr vorhanden ist?)abgetan und wenn er hörte, das es bei einem Menschen funktioniert hat, dachte er Placebo-Wirkung usw.
    Irgendwann begegnete er einer seiner Meinung nach etwas abgedrehten aber super-sympathischen Frau, die gerade anfing einen Graupapagei damit zu behandeln.
    Der Geier war aus unerfindlichen Gründen flugunfähig (Muskulatur, Sehnen und Knochen waren laut TA in Ordnung).
    Dummerweise hat er das nie richtig kapiert und es trotzdem versucht. Bei seinen Abstürzen hat er sich die Brust ziemlich zermatscht und mehrere TÄ haben es in einem Jahr Behandlung nicht geschafft, das wieder zum Heilen zu bringen.
    Nu kam diese Frau und gab ihm Bachblüten.
    Es dauerte eine Weile und dann fing die eklige Matsche tatsächlich an zu heilen, obwohl der Geier nicht wirklich wusste, was da geschah(also wohl doch nix mit Placebo). Nach ca. einem halben Jahr sah der Geier tatsächlich so aus wie ein Graupapagei.
    Während dieser Zeit waren noch zwei weitere Tiere in Behandlung. Eine rupfende graue Henne und ein agressiver Blaustirnamazonenhahn. Die kamen auch wieder in Ordnung.
    Auch wenn der Andreas es nicht erklären kann, er hat es gesehen und glaubt jetzt dran.
    Bis denn mal, Timo
     
  16. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @Nemo - also bei uns lebt ja Benji so ein kleiner Yorki.
    Der hatte vor ein paar Jahren ohne Grund so eine Spinnerei und machte immer rein. Obwohl er rausgehen könnte machte er in den Flur oder in ein anderes Zimmer. Spazieren gehen half alles nichts.

    Wir pendelten ihn aus und lt. Pendel war seine Seele total durcheinander.
    Für uns war aber kein Grund ersichtlich.
    Nach einer Woche war er wieder der alte und machte keine Häufchen oder Pfützchen mehr ins Haus.

    Ein gefundener Pudel im Tierheim verkroch sich und lies sich von keinen Menschen auch nur sehen geschweige denn anfassen.
    Bachblüten wurden gegeben und er veränderte nach ein paar Wochen sein Wesen total. Fand wieder zutrauen und ging dann sogar ohne Leine Gassi.
    So fand er schnell ein neues Zuhause.

    Es ist nur nicht immer so, dass ein Verhalten von einem Tier vom Tier aus auch falsch ist. Mensch denkt dann die Tropfen helfen gar nicht, dabei gibt es nichts zu helfen.
     
  17. Madame Momo

    Madame Momo Guest

    Bachblüten

    Hallo Kakaduler,

    ob man an Bachblüten nun helfen oder nicht...die Frage kann eigentlich nur der beantworten, der es ausprobiert hat.

    Es handelt sich bei den Bachblüten um Blütenextrate verschiedener Pflanzen, die als alkoholische Lösung in Flaschen oder als Globuli zu haben sind. Es gibt 48 verschiedene Tropfen, die unterschiedliche seelische Zustande positiv beeinflussen.

    Eine Bachblütenessenz ist also kein Medikament im herkömmlichen Sinn, mit Wirkungsnachweis, Verschreibungspflicht u.s.w.,da ihre Unschädlichkeit (in den angegebenen Dosen) jedoch nachgewiesen ist, sind sie frei verkäuflich.

    Wir haben hier in unserer WEG in schwierigen Situationen mit Bachblüten recht gute Erfahrungen gemacht. Sie ersetzten natürlich keinesfalls eine tierärztliche Betreuung oder gleichen gar die Schäden schlechter Lebensbedingungen aus!
    Sie sind eine hilfreiche Ergänzung die wir nicht mehr missen wollen.

    Gestern gab es nach dem recht turbulenten Vormittag -für alle- Rescue-Tropfen ins Wasser. Seit heute bekommen Jojo und Kindl je einen Tropfen Holly und White Chestnut ins Wasser.

    Ich denke man sollte es einfach mal versuchen, das Gauben kann dann ja später kommen.

    Liebe Grüße

    Madame Momo
     
  18. peter-loew

    peter-loew Guest

    Ja, ja macht Ihr mal schön weiter mit Zwangsvergesellschaftung. Es ist so einfach über andere herzuziehen. Doch wenn selber mal was schief geht, so wird von abgabe gesprochen. Schön noch ein paar Wanderpokale. Madame Momo, ich wünsche Euch beiden eine baldige Genesung. Doch vielleicht ist hier mal der Gedanke angebracht ob all die Vorschläge, die von verschiedenen Menschen gebracht werden auch richtig sind.
    " Wenn man nicht gehorcht, gibt´s was auf die Mütze "
    Hört ihr mal alle schön auf die Vorschläge. Alle sind ja soooooooooooooo richtig.

    Peter
     
  19. Gan-dalf

    Gan-dalf Guest

    Mmmmm.....

    @ Momo: Ok, das ist ein Argument. Andrea hat mir dann aber gesagt, dass sie das "Zeugs" schon bei unserer Rambo (Ferderrupfen) angewendet hat. Es wäre aber keine Änderung im Verhalten des Vogels eingetreten.

    @Inge: Jo, das steht auf der Website schön beschrieben. Aber, ich bin von Natur aus bei sowas skeptisch - egal was eine Website schreibt. Ich brauch schon mehr zur Überzeugung. :D

    @Timo: Also wenn der Andreas davon überzeugt wurde, will ich mir und die Bachblüten auf alle Fälle nochmal eine Chance geben...

    @All: OK. Ich bin zwar immer noch nicht "überzeugt" - werde aber mal die Gelegenheit nutzen und das Mittel zu gegebenen Anlässen einsetzten und dabei die Wirkung oder ein Ergebnis explizit beobachten!
    Wenn es hilft - dann ist es ok und ich sag niiiiiieeee mehr "Zeugs" dazu...

    Einverstanden? ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gan-dalf

    Gan-dalf Guest

    Hallo Klingone...

    Heeee...du bist hier nicht in Renas-Forum. Das ist geschlossen - und du hast dich im Thread geirrt.
     
  22. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @gan-dalf gut geschrieben, aber irgend jemand gab uns hier den Rat

    IGNORIEREN

    das klappte doch ganz gut.
     
Thema:

Ärger in der Kakadu-WEG

Die Seite wird geladen...

Ärger in der Kakadu-WEG - Ähnliche Themen

  1. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  2. Wir haben ärger :(

    Wir haben ärger :(: Hallo liebe Vogelfreunde, Wir haben seit ca 2 Monaten 2 Zebrafinken Hennen ( eine weiss eine grau). Sie sind von zwei verschiedenen Züchtern ,...
  3. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  4. goffini kakadu

    goffini kakadu: Wir suchen kontakt zu goffini- oder anderen klein-kakadu besitzern zwecks erfahrungsaustausch im Großraum Dortmund. Wir würden uns sehr freuen
  5. Kakadu-/Papagei-Model gesucht

    Kakadu-/Papagei-Model gesucht: Liebe Vogelbesitzer, Ich suche einen (oder zwei) betreuten weißen Kakadu/Papagei als Tier-Model, vorzugsweise einen Weisshauben-Kakadu (gegen...