ärger mit katzen

Diskutiere ärger mit katzen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; wieder einmal ein Parade-Beispiel gerade erlebt...8( mit meinen hunde gerade unterwegs gewesen....beide an der laufleine auf unseren...

  1. Rena1

    Rena1 Guest

    wieder einmal ein Parade-Beispiel

    gerade erlebt...8(

    mit meinen hunde gerade unterwegs gewesen....beide an der laufleine auf unseren gehwegen...ein radlfahrer kommt von hinten angepirscht ohne zu läuten,so das man auf die seite gehen kann.

    ich rief nur noch halt und fragte:wollen sie meinen kleinen hund zusammen fahren ??

    darauf die antwort:diese drecksköder müssen die hier sein.

    ich sagte darauf:das kann doch alles nicht wahr sein..und übrigens ist das kein fahrradweg.

    darauf die antwort:diese drecksköder hätten hier nichts zu suchen.

    und weg war sie.... 0l

    ich rief ihr in meiner erregung nach: selber K Ö D ER!

    wie soll es zu einer verständigung kommen zwischen tierhasser und tierfreunde,wenn man fast täglich solchen Konfrontationen aus gesetzt ist...8o

    es sind meine erste hunde und werden auch die letzten sein...ich hab´die nase voll von solchen Menschen.

    das ist der kleine...sowas ist gleich totgefahren... 0l
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    @ all

    man sollte um diese Probleme zu lösen wirklich eine Katzensteuer ähnlich der Hundesteuer einführen.

    Viele Mitmenschen erbarmen sich der armen Katzen in den Tierheimen, aber kümmern sich doch herzlich wenig darum, was die für einen Schaden in der Natur anrichten.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=26175

    hier wurde dieses Thema schon einmal diskutiert.

    Bianca
     
  4. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,bianca

    ich hab´wohnungskatzen...soll ich für meinen eigenen schaden die angeblich katzen anrichten steuern zahlen..???;)
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    @ Rena

    Garnicht hinhören. Leute die so einen Scheiß labern haben kein Gehirn sondern Müll in der Birne.8(
    Lass ihn labern. Der klügere gibt nach.;)

    Aber ein süßer Yorki. Erinnert mich immer an den von unseren Bekannten......leider schon verstorben.:(
     
  6. loona

    loona Guest

    @ Daniel !

    Ganz langsam!

    Ich finde auch das hier nicht immer sinnvolle Antworten gegeben werde .
    Mit B.B. argumenten bin ich auch nicht so einverstanden.
    Was will man da noch machen, wenn einige nicht verstehen wollen, was man sagen will.
    Vieleicht hat sie es mir krumm genommen, was ich zu einem artikel
    von Wildvogelhilfe geschrieben habe.(Sorry)
    Da kann man halt nichts machen. Es wird immer Leute geben die besser Argumentieren können als andere auch wenn das was sie sagen, mir nicht immer richtig erscheint ist.
    Nichts für ungut!!!
     
  7. D@niel

    D@niel Guest

    @ loona

    irgendwie hab ich dein Posting nicht so ganz verstanden.
    Könntest du das nochmal erläutern?:~
     
  8. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo,

    ich möchte mich doch mal zu dieser Sache äußern, denn ich bin der Meinung, dass sowohl die Vogel- als auch die Katzenbesitzer Verantwortung haben und beide darauf achten sollten, dass die Katze keinen Schaden anrichten kann. Das heißt im Klartext:
    Die Voliere vor Raubtieren zu schützen (sind schließlich nicht nur Katzen, sondern auch Marder und Greifvögel unterwegs)
    Desweiteren bin ich schon der Meinung, dass Katzenbesitzer ihre Katzen (vorausgesetzt es sind Freigänger) nachts reinholen sollten. Denn Katzen jagen nachts nicht nur Mäuse, sondern alles was ihnen unter die Krallen kommen kann - sie haben auch kein Problem nachts in einem Baum zu klettern.

    Allerdings finde ich die Forderung nach nur Wohnungskatzen oder Käfige/Volieren für Katzen ein wenig überzogen. Müssen wir denn alle Tiere Tiere einsperren?
    Nichts spricht dagegen, dafür zu sorgen, dass Katzen auf dem eigenen Grundstück bleiben (sofern es ein Grundstück gibt). Dann kommt es auch nicht darauf an wie hoch die Mauern sind, sonder aus was für ein Material die sind und welche Hilfsmittel man einer Katze bietet (vielleicht auch unbewusst) um die Mauer zu überwinden. Das kann schon die Regen- oder Mülltonne oder ein Mauervorsprung sein.;) Winkel oben an der Mauer können hier vielleicht hilfreich sein.

    Man muss schon genaue Kenntnisse von Katzeneigenschaften kennen um zu wissen wie man seinen Garten "katzensicher" einzäunt. Vielleicht besteht die Möglichkeit den Nachbarn mal auf eine Tasse Kaffee einzuladen und ihn danch zu fragen?

    Ferner möchte ich doch mitteilen, dass ihr nur in ruhiger, freundlicher und sachlicher Weise weiter kommen könnt und dies gilt für beide "Lager" Hier sind doch wirklich schon einige hilfreiche Tipps gegeben worden!
     
  9. #128 loona, 26. September 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. September 2003
    loona

    loona Guest

    Sorry,Daniel!!!

    pssst...nicht so heftig reagieren, sonst wird hier alles dicht gamacht.:0-

    Das ander war nicht unbedingt für dich gewesen.
    Schuldigung, wenn du das falsch verstanden hast.;)


    Oooh, Natalie!
    Danke!
    Es tut gut das zu lesen.
    Vielleicht schreib ich auch zu unverständlich.
    Ich versuche schon eine Weile diesen Standpunkt hier zu vermitteln.
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Ach war doch nicht böse gemeint.;)
    Nur wenn ich sowas höre: Drecksköter.........könnt ich platzen.
    Es war niemand angesprochen oder angegriffen.:)
    SOOOOOOORRRRRRRRRRRRRRRRYYYYYYYY:)
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    ich glaube es wurde auch so nicht verstanden lucky max...ich könnt auch aus der haut fahren wenn ich drecksköder höre...oder viecher..als hätten die menschen allein die berechtigung über natur und tiere zu entscheiden...

    von mir aus können sie da hin gehen wo der pfeffer wächst.*gg*

    noch sehe ich es so....das wir garnicht existieren können ohne der natur und da zählen für mich auch alle tiere dazu..
    ;)

    :0- :0- :0-
     

    Anhänge:

    • m31.jpg
      Dateigröße:
      9,2 KB
      Aufrufe:
      73
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kasjopaya

    Kasjopaya Guest

    @All
    Auch ich möchte gerne etwas dazu sagen:
    Ich bin Katzen und Vogelbesitzerin und kann beide Parteien sehr gut verstehen. Meine Katzen sind allerdings nur in der Wohnung und nicht draußen.

    Ich bin auch der Meinung, daß beide Parteien dafür zu sorgen haben daß a) die katzen keinen Schaden anrichten, sprich abends am besten reinholen und drinnen lassen und b) die Außenvolieren Raubtiersicher gemacht werden.

    Natürlich weiß ich, wenn eine Katze sich was in den Kopf gesetzt hat, das auch schafft. Wenn sie nachts drin ist und nicht raus darf, dann wird sie es wahrscheinlich tagsüber versuchen an die Außenvoli zu kommen.

    Auch ich sage, daß man solche Probleme eigentlich wie erwachsene Menschen versuchen sollte zu lösen, indem man mit den Nachbarn z.B. redet. Kann mir natürlich auch gut vorstellen, daß einige Nachbarn bestimmt nicht mit sich reden lassen, doch auch dann könnte man versuchen auf eine Einigung zu kommen.

    Ich weiß, daß dies alles theoretisch klingt und sich in der Praxis oft nur sehr schwer verwirklichen läßt. Doch wenn einem das Wohl seiner Tierchen am Herzen liegt, sollte man alles daran setzten um eine Einigung zwischen beiden Parteien zu finden und nicht Gewalt gegenüber den Katzen (oder anderen Tieren) anwenden. Dies bringt nämlich nichts.

    Denn läßt die eine Katze die Pfoten von dem Verbotenen, kommt dann bald eine andere und versucht es.
     
  14. Utena

    Utena Guest

    Ich finde dem Beitrag von Kasjopaya ist nichts mehr hinzuzufügen!
     
Thema:

ärger mit katzen