Ärger wegen Futterhülsen...

Diskutiere Ärger wegen Futterhülsen... im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen:0- ich hab es ja immer kommen sehen. Heute war es dann soweit, dass es Ärger wegen der Futterhülsen gab. Vor ein paar Monaten...

  1. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo zusammen:0-

    ich hab es ja immer kommen sehen. Heute war es dann soweit, dass es Ärger wegen der Futterhülsen gab. Vor ein paar Monaten habe ich schonmal Stress gehabt, weil ich bis dahin das Futter aus dem Badezimmerfenster ausgepustet hatte und dadurch wohl die Regenrinne verstopft ist.
    Daraufhin bin ich dazu übergegangen, das Futter aus dem Küchenfenster zu pusten, weil dort keine Regenrinne drunter ist.
    Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Hülschen weit weg fliegen, da sie ja sehr leicht sind. Klar, es fällt auch mal Futter runter. Aber wir wohnen im 2. Stock und da ist es oft so windig, dass ich sehe, wie die Hülsen vom Wind weit weggetragen werden.
    Nun gut, aber das soll ich jetzt auch lassen.
    Angeblich lockt das Futter auf der Straße Mäuse an und man müsste es nun ständig wegfegen.
    Mir ist es aber zu umständlich, täglich zweimal mit meinen zahlreichen Futternäpfen in den nächsten Wald zu gehen (habe auch noch ein oder zwei andere Dinge zu tun:p ). Also muss eine andere Lösung her.
    Soll ich jetzt etwa immer mit dem Staubsauger die Futterhülsen absaugen? Oder immer das ganze Futter wegschmeißen8( ?
    Meine Vögel scharren auch immer etwas im Futter, d.h. Hülsen und Futter sind gemischt, ich muss da schon immer etwas rühren während des Auspustens.

    Wie macht Ihr das?

    Sicher gibt es doch eine Lösung.
    Tja, ist halt blöd, wenn man keinen eigenen Garten hat.

    Ich würd mich über ein paar Tipps freuen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Marie,

    puste die Näpfe doch schlicht und ergreifend über dem Mülleimer aus! Da verstopft keine Regenrinne und keine Mäuse/Ratten werden angelockt.

    So einfach geht das....:D :0-
     
  4. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Marie,

    Sicherlich ist es einfacher den ganzen Mist(Futterhülsen)aus dem Fenster zu blasen.Es verstreut sich sich doch von alleine in der ganzen Umgebung!
    Und was kümmert Dich die Balkons von deinen Nachbarn,haubtsache deiner ist sauber.

    Schöner wäre es allerdings wenn Du das vorher geschriebene Beispiel befolgen würdest,sonst werden bald alle sehr sauer auf Dich sein.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Marie,

    na da wäre ich auch sauer, wenn die Schalen überall herumfliegen!

    Meine Wellis kriegen ihr Futter aus Blumenuntersetzern, da werden keine Schalen mehr abgepustet, das Futter liegt flach genug, dass sie es sich aus den Schalen rauspulen können. Und hat noch den Vorteil, dass keine alten Reste, angepickte Körner, usw. im Napf bleiben und das neue Futter womöglich einfach obendrauf kommt.

    p.s. wenn du keine Sonnenblumenkerne fütterst, ist ein Akku-Krümelsauger hervorragend, um die Schalen abzusaugen, habe ich früher so gemacht, als ich noch in Näpfen gefüttert habe
     
  6. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    hallo,

    es geht doch ganz gut mit dem Staubsauger. Der steht dann halt nervig in der Küche rum.
    Sorry, mich würden so kleine Hülsen nicht stören. Aber offensichtlich bin ich damit alleine und werde mich jetzt daran halten. Balkone gibt es bei uns keine. Die Hülsen fliegen auf die Straße. Aber jetzt nicht mehr... keine Sorge.
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marie

    Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, das aus dem Fenster zu blasen.
    Allein deshalb schon nicht, das Wind die Spelzen nicht wieder ins Zimmer zurück pustet.

    über dem Mülleimer geht das ganz prima, habs schon immer so gemacht, obwohl ich schon seit Jahren einen Garten und Komposter habe.

    Nix für ungut.
     
  8. die Mösch

    die Mösch Guest

    Das wäre mir aber auch zu mühselig, für jeden Futternapf, den ich ausblasen muss, bei Wind und Wetter auf den Balkon zu laufen (Fenster geht nicht, müsste sonst immer alle Blumentöpfe abräumen, wohne außerdem Paterre).

    Ich habe einen Extra-Plastimülleimer mit einem Schiebedeckel. Hierin blase ich die Futternäpfe aus, fliegt auch kaum etwas daneben. Den Eimerinhalt kann ich dann bedenkenlos auf dem Kompost oder im normalen Hausmüll auskippen.

    Ne, also Futter am Fenster ausblasen - auf so´ne Idee wäre ich nie gekommen. Ist für mich genauso wie Badezimmermatten aus dem Fenster ausschütteln - solche Leute gibt´s auch.
     
  9. #8 araliebhaber, 24. November 2003
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Hallo Marie Sue

    Ich sammel die Futterreste meiner Vögel und bringe sie einmal die Woche in den Wald.

    Immer an die gleiche Stelle. Dadurch kommen da schon viele Einheimische Vögel zum Restefressen hin.

    Man kann schon bald sagen das einige förmlich auf mein kommen warten.

    Das wäre meine Lösung.
     
  10. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    also ehrlichgesagt mich würde das auch ärgern, wenn jemand über mir ständig die hülsen ausm fenster bläst, auchwenn ich selber diese problematik kenne.

    ich fütter immer nur soviel, wie von den vögeln am tag auch gepickt wird. der rest kann dann im winter in das futterhaus für die wildvögel, oder ich puste es aus.
     
  11. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    hm, es ist interessant eure Meinungen dazu zu lesen. Ich bin in einem Einfamilienhaus mit Grundstück drum herum aufgewachsen. Für mich ist es da naheliegenste die Hülsen aus dem Fenster bzw. Terrasse zu blasen.
    Für Stadtmenschen ist das sicher anders...

    Die Sache mit dem Handstaubsauger klingt aber noch praktischer. Wär nie drauf gekommen, werd das morgen gleich mal ausprobieren.

    lg, Othmar
     
  12. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    @otmar: ich wohne auch bei meinen eltern in einem feistehendem einfamilienhaus, wäre also bei uns auchkein porb, allerdings würde michdie sauerei irgendwie stören.

    allerdings sieht die sache ja in diesem falle etwas anders aus, da es im merhfamilienhaus geschiet, finde ich das nicht so toll, genaus wie das auschlagen der badezimmertepiche ausm fenster.
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Also ich würd es ganz anders machen!
    Ich würde unter Dir einziehen und jedesmal wenn Du das Futter ausbläst meinen riesigen Müllsack aus dem Fenster hängen.
    So hätte ich jeden Tag Futter :D :D :D

    Wem das ausblasen zu umständlich ist, für dem gibt es im Handel Futterreinigunsgeräte.
    Kosten richtig ordentlich Kohle und erfüllen Ihren Zweck mittlerweile recht gut.

    Gruß
    Tam
     
  14. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    @Sebastian: In der Wiese/Rasen sieht man die "Sauerei" nicht ;)

    Schon klar, dass es hier was anderes ist und man Rücksicht auf die anderen Pareien haben muß (geht mir ja hier in meiner Wohnung in Wien auch nicht anders).
    Die Sache mit dem Handstaubsauger hab ich heut morgen ausprobiert. Klappt wirklich gut, nur bedarf es ein wenig Übung weil die kleinsten Hirsekörner der Exotenmischung auch nicht besonders schwer sind...

    lg, Othmar :0-
     
  15. Marie Sue

    Marie Sue Guest

     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Was bitte soll den da albern sein?
    Da find ich schon alberner wenn man alles aus dem Fenster pustet. Ich würde es nicht so gerne haben wenn es Futterspelzen auf meinen Kopf regnet.
    Oder der Wind dreht und es kommt alles zu dir zurück.:p
    Da hast du wirklich was zu putzen.;)

    Ich mache das seid fast 2 Jahren so und es geht nix daneben!
    Kannst mich gerne besuchen kommen und ich demonstriere dir das da nix daneben geht.
    Wenn man allerdings pustet wie ein Ochse geht alles daneben.
    Wenn dagegen dezent pustet geht das reibungslos.
    Oder mit dem Finger geht das auch toll.
     
  17. Petra.S

    Petra.S Guest

    Also Marie!

    *grööhl* Entschuldige, aber ich lach mich weg! :D :D

    Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Die Futterhülsen aus dem Fenster zu blasen! :D Sei mir bitte nicht böse, aber ich lieg gerade unter dem PC :D

    Also hier in Garbsen habe ich im Vogelzimmer einen Industriesauger, mit dem lassen sich das Zimmer, die Volieren und auch die Futterspelzen recht gut absaugen. In Celle wohnen wir im Zweifamilienhaus...aber meine Schwiegerma würde mir den Hals umdrehen, wenn ich dort die Hülsen von ca. 90 Vögeln im Garten verteilen würde! :D Da fallen doch außer den Spelzen auch immer mal einzelne Körnchen raus, und Schwiegermama sowie Deine Nachbarn sind sicher nicht erfreut, wenn plötzlich überall so merkwürdiges Grünzeug wächst...

    Aber mich würden die Spelzen auch stören, wenn sie bei mir am frisch geputzten Fenster kleben, oder ins Wohnzimmer wehen, nur weil meine Nachbarin sie aus dem Fenster geblasen hat :D

    Ich stelle mir das alles gerade mal bildlich vor. Einfach köstlich! :D

    Du hast doch Teppich im Wohnzimmer. Mach´s doch so: Zuerst über dem Mülleimer die Spelzen auspusten, und danach saugen. Fertig! :)
     
  18. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    also ich werfe auch die Reste aus den Balkon, gerade jetzt (sollte!) kommt die Zeit, daß es für die einheimischen Vögel weniger Futter gibt.. Ich werfe aber nicht nur die leeren Hülsen weg, sondern auch die Rester..
    Ich habe nur das Glück, daß ich ganz unten wohne und damit niemanden störe, außerdem ist unter unserem Balkon viel Gestrüpp, sodass das Futter auch nicht einfach so auf den Gehweg liegt...
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Das bringt mich auf eine Idee, wir können ja so Spelzenwegmachtreffen veranstalten.
    Ala Tupperparty!
    Jeder zeigt dann seine beste Methode Futterhülsen streßfrei zu beseitigen.
    Der oder die Beste wird prämiert und bekommt den Titel:
    Futterspelzenkönig(in)

    Gruß
    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Das hab ich nur so geschrieben!
    Denn wenn ich schon einen Tipp gebe, erwarte ich das er halbwegs ernst genommen wird und nicht als albern und ulkig abgestempelt wird.
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Sicher!
    bei dem Thema und der entstandenen Diskussion kann man das erwarten, da geb ich Dir Recht! :S :S

    Gruß
    Tam
     
Thema:

Ärger wegen Futterhülsen...