Äste in Herbst/Winter

Diskutiere Äste in Herbst/Winter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, es kommt ja unser erster Herbst/Winter. Das Laub wird langsam oll. Fressen unsere Grauen auch verwelktes? Gerade die...

  1. Rolanke

    Rolanke Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle/Saale
    Hallo Ihr Lieben,

    es kommt ja unser erster Herbst/Winter. Das Laub wird langsam oll. Fressen unsere Grauen auch verwelktes? Gerade die Obstbäume sind jetzt schon nicht mehr lecker anzuschauen, so fleckig. Habt ihr für den Winter Hinweise bezüglich der Äste-Knabberei??

    Danke und LG. Anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich hab' zwar keine Grauen, habe mir aber auch schon Gedanken über sowas gemacht.
    Verwelktes würde ich nicht Füttern.
    Aber für meine Wellis stelle ich immer einige Zweige in eine Vase. Die treiben dann wieder aus und die Geier haben schöne Knabberäste mit frischem Grün.
    Das geht doch auch bestimmt im Großformat (Eimer?) für deine Papageien, oder? :)
     
  4. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo,

    Lemons Idee ist gut und kann man sie leicht verwirklichen.
    Meine Nymphen bekommen auch so grünes Zeug, aber die Papageien knabbern und schälen die Äste lieber ab. Also ganz einfach, schrubbe ich die Äste sauber und gebe ich naß zum Knabbern. :lekar:
     
  5. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    kannst du auch prima mit Haselnuß- und Weideästen machen.

    Auch wenn da im Winter nichts mehr dran ist an Blättern, abschneiden und einige Zeit im warmen stehen lassen, dann treiben die auch wieder grün aus.

    Oder einfach die Geierchen sich ihre "Fasern" ziehen lassen :D

    so handhabe ich das mit meinen Nymphen und Wellis in der blattlosen Zeit
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Äste in Herbst/Winter

Die Seite wird geladen...

Äste in Herbst/Winter - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  3. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  4. Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn

    Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn: Wie versprochen. Ich habe gestern die frischen Kirschäste angebracht und meine Geierlein stürzten sich gleich darauf. Nach 2 Std. gab es dann...
  5. Der Winter naht und ich hab einen problemfall...

    Der Winter naht und ich hab einen problemfall...: Da ich draußen ja etwas mit meinem Volierenprojekt etwas übertrieben habe , sind ja 40m2 geworden, und der hauptbesatz den letzten winter auch gut...