Aga-Nachwuchs

Diskutiere Aga-Nachwuchs im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo alle miteinander, ich habe seit ca sechs Wochen Aga-Nachwuchs. Nun beginnen sie, immer öfter das Nest zu verlassen und sich umzuschauen....

  1. #1 Oliver H., 21. Juli 2001
    Oliver H.

    Oliver H. Guest

    Hallo alle miteinander,

    ich habe seit ca sechs Wochen Aga-Nachwuchs. Nun beginnen sie, immer öfter das Nest zu verlassen und sich umzuschauen. Sie sind noch nicht so selbstständig, das sie allein fressen würden, werden also von den Eltern versorgt.

    Meine Frage ist nun, wann kann ich den Nistkasten heraus nehmen, ich möchte auf keinen Fall den zeitpunkt verpassen, noch mehr Nachwuchs zu bekommen. Der jetzige war auch schon nicht geplant und züchten will ich auch nicht.

    Ich würde mich über Antworten freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Oliver!

    Den Nistkasten kannst du entfernen, wenn die Jungen etwa 8-9 Wochen alt sind. Mit 12 Wochen kannst du sie dann von den Eltern trennen, vorausgesetzt die Jungen fressen alle selbständig und werden von den Eltern nicht mehr mit gefüttert.
     
  4. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hallo erstmal Aga und Oliver,
    @ Olli:
    Ich würde dir raten den Nistkasten nicht rauszunehmen, da die Agaporniden gerne in den Kästen schlafen. Bei mir gehen fast alle Paare nachts in die Kästen.
    Aber wenn du trotzdem keine Nachzucht haben willst und sie Eier legen, nimm die Eier raus leg sie in kochendes Wasser und dann zurück. Denn wenn man die Eier wegnimmt legt die Henne immer weiter :-) Sie würde auch legen wenn du den Brutkasten rausnehmen würdest(Wenn der Brutwille da ist.) Oder statt den gekochten eiern Gipseier unterlegen.


    So dann man tau mit deinem Pärchen und net so viele Eier,


    :k Torben :k
     
  5. Svava

    Svava Guest

    Hi Torben,

    Agas sind Höhlenbrüter und werden natürlich in einem Nistkasten sofort ans Eierlegen gehen. Wer also keine Zuchterlaubnis hat, darf auch keinen Nistkasten haben ! Es sollten also die Nistkästen gegen offene Schlafkästen oder Schlafbrettchen ausgetauscht werden.

    Grüße
    Susanne
     
  6. #5 Oliver H., 23. Juli 2001
    Oliver H.

    Oliver H. Guest

    Aga Nachwuchs

    Allen zusammen erst einmal schönen Dank.
    Jetzt bin ich ein Stück weiter.

    Ich habe mir auch schon überlegt, Schlafbrettchen in den Käfig zu hängen.

    Danke nochmals allen, Oliver.
     
  7. Rosie

    Rosie Guest

    Hi, Oliver,
    also meine vier Agas schlafen auf Schlafbrettchen (auf denen sie auch tagsüber ruhen), und sind damit augenscheinlich sehr zufrieden. Sie betrachten ihr Brettchen als persönliches Eigentum und verteidigen es heftigst gegen das jeweils andere Paar. Du solltest aber auf jeden Fall immer ein paar mehr Brettchen aufhängen, als Paare vorhanden sind. Ich habe bei 2 Paaren vier Brettchen in der Voliere. Geschlafen wird aber immer nur auf den selben.
    Ich würde auf keinen Fall Nistkästen einhängen. Das führt nur zu Dauerbrüten. Meine Tiere sind alle ca. 2 Jahre alt und bislang hatte ich damit noch keine Probleme (kenne ich von einer früheren Henne aber durchaus).
    Viel Spaß mit Deinen Kleinen!
     
  8. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hallo Susanne und Oliver,

    An Susanne:

    Es steht nicht geschrieben daß man Keine Nist kästen einhängen darf wenn man keine Zuchtgenehmigung hat, man darf nur die Jungtiere nicht verkaufen wenn man keine Zuchtgenehmigung hat. Außerdem hab ich oben hingewiesen daß wenn sie Eier legen, man sie rausnehmen sollte oder austauschen. Denn wenn Agas legen wollen legen sie auch auf den Boden oder auf diese ``Schlafbrettchen`` denn sie bauen ja Nester selbst aus Papierschnippel wenn sie keine Äste oder anderes Baumaterial haben.


    Und ich würde an deiner Stelle, Oliver, ruhig die Nistkästen drinnen lassen weil die Agaporniden lieber in Nistkästen schlafen, weil sie sich dort auch am Tag verstecken können und nicht wie auf den Schlafbrettern gestört werden.


    PS: Soll ja auch nur ein Vorschlag sein :)


    Tschüß Torben
     
  9. #8 Rene Scholz, 23. Juli 2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    stimmt.

    ich konnte sperlingspapageien behalten, weil sie nur für mcih waren, da brauchte ich keine ringe! ich ahbe aber trotzdem welche draufgezogen.

    übrigens, beim rosenköpfchen konnte ich beobachten das sie auch gerne im nest schlafen, ich glaube das torbe das mit sieenn viiiiiiielen tierchen auch beobachtet haben müßte.
     
  10. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo zusammen!

    Mag schon sein, dass sich die Agas in Nistkästen besser verstecken können, aber trotzdem würde ich diese auf jeden Fall weglassen. Oliver, Du siehst ja, was dabei herausgekommen ist und einmal auf den Geschmack gekommen, werden sie immer wieder Eier legen und brüten wollen. Das aber führt auf die Dauer zu enormen Dauerstreß und kostet unheimlich viel Kraft und evtl. auch die Gesundheit. Es gibt Hennen, die sich dabei schon totgelegt haben. Und nicht umsonst steht selbst in ganz normalen Büchern über Agas, dass man nach der Zucht eine Pause einlegen und die Nistkästen entfernen soll.
    Ich hatte früher auch Nistkästen als Schlafgelegenheit für meine Agas, aber es ist wirklich nur eine Frage der Gewöhnung. Meine fühlen sich heute in offenen Schlafhäusern genau so wohl, nutzen diese auch für Ruhepausen – und was mir auch sehr wichtig ist, Eier wurden kaum noch gelegt.
     
  11. Svava

    Svava Guest

    Hi Torben,

    ich habe hier mehrere Hennen, die weil ein Nistkasten da war, mit dem Eierlegen nicht mehr aufgehört haben. Hier im Schwarm ist Ruhe mit Eierlegen und die Tiere können sich erstmal wieder erholen und Substanz aufbauen. Ob die jemals vermittelt werden können, ist allerdings fraglich.

    Und in den Schlafhäuschen können die Tiere sich ebenfalls verstecken und haben ihre Ruhe, nur Nestbau und Eierlegen geht halt nicht.

    Susanne
     
  12. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hi Susanne,


    Ich weiß nicht wieviele Aga's du hast doch bei mir reicht es (durch die Zucht von mir und meines Vaters) an die 80 Tiere und wir haben keine Schlafbrettchen und sie machen trotzdem Pausen bis ein halbes jahr und sie leben ebenfalls in Schwärmen zwischen 10 und 15 Paaren in den Volieren und wir können uns nicht beklagen daß ``zu viele`` Eier gelegt werden. Aber du musst doch zugeben daß deine auch auf ihren Schlafbrettchen schneller gestört werden und dort auch (wenn auch weniger) Eier legen?

    Aber es macht jeder seine eigenen Erfahrungen und lernt daraus daß beste zumachen, so auch du mit deinen Agas, Olli.


    Torben grüßt
     
  13. #12 Alexandra, 24. Juli 2001
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hallo!
    Fakt ist jedenfalls: wo ein Nistkasten und eine Henne, da auch Eier und wenn ein Hahn vorhanden, dann auch Nachwuchs. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Klar darf man Jungtiere haben, wenn man sie nicht weitergibt, sondern behält - aber das kann ja eigentlich nur Murks geben...

    Erstens werden so aus 2 Agas schnell mal 8 (wenn z. B. aus 6 Eiern auch 6 Tiere schlüpfen) - vielen Leuten fällt erst dann auf wieviel Platz sie dafür brauchen würden und daß sie den gar nicht haben und daß sich die Pieper an die Gurgel gehen, wenn es zu eng wird.....

    Zweitens braucht jedes Jungtier einen gegengeschlechtliichen Partner (idealerweise einen nicht verwandten!) und es ist wohl eher unwahrscheilich, daß immer 50:50 bei einem Gelege rauskommt. D. h. ich muß - wenn ich konsequent bin und das sollte ich dei den Tieren sein - jedem Jungtiere einen blutsfremden Partner holen. Um bei meiner Rechnung von eben zu bleiben macht das dann bei 6 Jungtieren noch mal 6 Partner dazu, dazu immer noch die 2 Eltern. macht zusammen 14 Tiere.

    See the problem?

    Und selbst wenn das alles platztechnisch okay geht und die Leute 5 Millionen Agas unterbringen können - eine Glege nach dem anderen ist für eine Henne einfach zu viel. 2 oder max. 3 im Jahr sind okay, aber mehr nicht, auch nicht, wenn die Eier gegen Plastikeier ausgetauscht werden.

    Torben, es mag sein, daß Deine Hennen von alleine Pausen machen (da hast Du Glück), denn sie leben bei Dir im Schwarm und da herrscht vielleicht etwas mehr „Natur“. Die meisten Halter aber haben nur 2 Agas, also ein Pärchen, in der Wohnung, im mehr oder weniger kleinen oder großen Käfig und ich schwöre Dir, diese Vögel pausieren freiwillig nicht!

    Ja, ich weiß das, es gibt Hennen, die auch ohne Nistkasten legen, aber die sind gottseidank nicht die Regel und man sollte sich doch eher fragen, warum der brutwille bei diesen Tieren so stark ist (Langeweile???), denn von Natur aus gibt es ihn eher nicht und so ganz gesund ist er auch nicht...
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hi Torben!

    Nur mal zur Information: Susanne hat an die 60 Agas, andere Vögel extra noch.
    Außerdem nimmt ein Schlafhaus noch nicht ganz so viel Platz in der Voliere ein, wie ein Nistkasten, ein Schlafbrett erst recht nicht.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Eurer ca. 80 Vögel Nistkästen haben, nur um nicht gestört zu werden. Oder wie geht das sonst?
     
  15. #14 claudia k., 24. Juli 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi torben,

    sorry, aber wenn man hier im forum immer wieder liest wieviele leute ungewollten aga-nachwuchs kriegen, machen mich deine beiträge nur noch wütend!
     
  16. #15 Rene Scholz, 24. Juli 2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    ähem, bevor torben qwieder antwortet, möchte ich was zu ihm sagen:

    er ist zwar 14, aber zusammen hat er mit seinem vater ne nicht gerade kleine vogelzucht:) also ich schätze mal 100 oder 200 collies dürften das sein, er gibt hier auch teils das wissen seines vaters weiter, oder torbine?
     
  17. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    René ich antworte hier persönlich sorry der Vermutung daß ich Hilfe meines Vaters bekäme (daher will ich auch nicht auschliessen wie oben schon gesagt daß Schlafbrettchen GUT sind, jeden halt daß seine)

    Unsere Agaporniden kriegen ja auch jede Woche frische Weidestöcker und sind so auch Beschäftigt und wie du schon sagst so kommt keine Langeweile auf(wenn du meinst daß liegt mit am Eierlegen.) da sie an denen erstens eine Beschäftigung finden und zweitens sich auch was gutes tuen was sie wie Susanne meinte auch ihrem Immunsystem gut tut.
    Sie stecken sich ja auch die gespleisten Weidenstöckchen ins Gefieder und verlieren es beim fliegen.
    Und zu der Frage ob jedes Paar einen Nistkasten hat:
    Ja, in den Volieren wo die paare sind sind meistens doppelt soviele Nistkästen wie paare damit keine Aggresivitäten auftreten. Manchmal kommt es sogar vor daß das weibchen in einem anderen Kasten sitzt als dass männchen.
    Ich wollte ja schließlich hier auch keinen krieg auslösen sondern nur beitragen die frage von olli zu beantworten,

    cu Torben
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Rene Scholz, 25. Juli 2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    ähem,

    bei mir hatte der amtstierarzt auch nichts gesagt, ich ahbe aber dann später auch offene raufgezogen!!!!
     
  20. #18 Oliver H., 25. Juli 2001
    Oliver H.

    Oliver H. Guest

    Hallo zusammen,

    ich hätte nicht gedacht, das ich mit meiner Frage eine solche Welle der Beiträge lostreten könnte.

    Wie ich aus euren Beiträgen ersehen kann, hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Ob nun positiv, oder negativ.

    Ich bemerke bei meinen Aga's, das sie nun schon wieder in Brutstimmung geraten und ich muß schnell handeln, damit nicht noch mehr Nachwuchs dabei herum kommt. Die Jungen sind gerade aus dem gröbsten heraus. Und ich habe auch nicht den Platz für noch mehr Aga's.
    Von daher kann ich schon die Bedenken mancher Verstehen, die geantwortet haben.

    An dieser Stelle möchte ich euch allen Danken.

    Und hackt nicht auf Torben herum, er wollte doch nur seine Erfahrungen mitteilen.

    Liebe Grüße an alle Aga Freunde, Oliver.
     
Thema: Aga-Nachwuchs
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agas nistkasten

Die Seite wird geladen...

Aga-Nachwuchs - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Aga Zählung

    Aga Zählung: Hi, ich finde die aga Zählung ist hier ein bisschen unter gegangen. ich z.b. bei den wellis wird das auch gemacht, und es ist ganz schön. hier...