Agaporniden - ein paar Fragen dazu

Diskutiere Agaporniden - ein paar Fragen dazu im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo liebe Vogelfreunde, da ich schon sehr lange nicht mehr hier im Forum war, kommt es mir schon fast fremd vor.... Meine Frau und ich...

  1. #1 Rainer Gutberlet, 5. Januar 2012
    Rainer Gutberlet

    Rainer Gutberlet Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2001
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36329 Romrod (Hessen)
    Hallo liebe Vogelfreunde,

    da ich schon sehr lange nicht mehr hier im Forum war, kommt es mir schon fast fremd vor....

    Meine Frau und ich haben uns vor ca. 1 1/2 Jahren 2 "unzertrennliche" Agaporniden gekauft. Wir haben sie aus dem Tierheim. Sie waren in einer Standvoliere zwischen Kannienchen, Meerschweinchen etc. Das Tierheim war heilfroh als wir sie uns mitnahmen. Wir haben auch viel Freude mit denen.

    Ein paar Fragen habe ich zu diesen Vögeln:

    1. Die sitzen nachts und oftmals gar nicht auf ihren Sitzstangen, sondern in den Ecken unter dem Dach der Voliere. Warum eigentlich?

    2. Das Futter: Ständig schmeißen die das Futter in die Tränke. Meine Frau meint, daß die das Futter einweichen würden. Stimmt dies? Denn wenn man dann zu lange mit dem Reinigen der Tränke wartet fängt das ganze Gemantsche fürchterlich an zu stinken.

    3. Es sind "Unzertrennliche". Was macht man wenn irgendwann mal einer davon stirbt? Woran erkennt man Männchen und Weibchen?


    Grüße
    Rainer G
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 5. Januar 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Rainer,

    willkommen zurück :zwinker:

    Manche Agas (offensichtlich Deine auch) mögen gerne versteckt/geschützt schlafen. Im Handel gibt es für Agas Schlafhäuschen, die vorne oder unten offen sind.
    Schlafhäuschen sind bitte nicht zu verwechseln mit Nistkästen, die bis auf ein Einschlupfloch rundum geschlossen sind. Agas sind Höhlenbrüter, und Höhlen animieren sie zur Brut.
    Alternativ gibt es auch Schlafbrettchen, die haben etwa die Größe von Frühstücksbrettchen und können mit Flügelmuttern am Gitter (z.B. unter dem Dach) befestigt werden.

    Wenn Agas mit dem Futter um sich schmeißen, kann man davon ausgehen, dass sie zu viel Futter bekommen. Es heißt pro Aga / pro Tag einen Esslöffel Körnerfutter. Die Menge ist ideal dosiert, wenn abends fast alles aufgefressen ist, bzw. fast nur noch leere Körnerhülsen im Napf sind.
    Hängen Futter- und Wassernapf bei Euch nebeneinander? Das ist unpraktisch. Besser wäre es, den Wassernapf am höchsten aufzuhängen, damit Futter, Schmutz oder Kot das Trinkwasser nicht verunreinigen.
    Mich wundert allerdings, dass es anfängt zu stinken. Schon nach einem Tag? Das Trinkwasser muss mindestens einmal täglich gewechselt werden.

    Agas trauern auch. Man lässt dem hinterbliebenen Aga ein paar Tage Zeit zu trauern, sucht in dieser Zeit aber schon Möglichkeiten zur Neuverpaarung.

    Äußerlich gar nicht. Eine eindeutige Bestimmung liefert nur ein DNA-Test.
     
  4. #3 watzmann279, 10. Januar 2012
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zwinker:Hallo Rainer,
    Claudia hat schon alles erklärt,
    genauso ist es
     
  5. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Alle Vögel schlafen am liebsten an der höchsten Stelle, hat mit dem Sicherheitsbedürfniss zu tun.
    Und mit Sicherheit brauchen Agaporniden keine Schlafhäuschen oder sonstige Einrichtungen, wie jeder andere Vogel auch schlafen sie auch ohne diese Häuser ohne Probleme!
    Bei ausgewachsenen Tiere kann man über den Beckentest auch das Geschlecht bestimmen, ist aber nicht immer 100%ig sicher mit der Methode.
     
  6. #5 claudia k., 12. Januar 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Dome,

    1.) Habe ich nicht verallgemeinert
    2.) Hast Du die erste Frage des TO's eigentlich gelesen?

    Wie gesagt/geschrieben: eindeutig ist nur ein DNA-Test.
    Solche „Prognosen” von Beckentests, und deren Folgen gibt es hier gerade wieder aktuell in anderen Threads zu lesen.
     
Thema: Agaporniden - ein paar Fragen dazu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Warum schmeißen Agaponiden ihr wassernapf um

    ,
  2. argaponiden trauer schlafen

    ,
  3. stinken unzertrennliche

    ,
  4. agarponiden schlafen zuviel
Die Seite wird geladen...

Agaporniden - ein paar Fragen dazu - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Agaporniden mit Hasen?

    Agaporniden mit Hasen?: Hallöle :) Ein guter Bekannter von mir hält zwei Hasen in freier Wohnungshaltung. Nun überlegt er seit längerem ob er sich Agaporniden anschaffen...