Agaporniden einer verstorben was tun (Rosenköpfchen)

Diskutiere Agaporniden einer verstorben was tun (Rosenköpfchen) im Forum Agaporniden Allgemein im Bereich Agaporniden - Hallo ich habe ein Rosenköpfchen Pärchen. Nun habe ich heute morgen einen von den Beiden tot auf dem Boden gefunden..( leider weiß ich nicht ob...
Hier im Forum haben einige das Problem mit ihren Vögeln bezüglich des Dauerlegens....bin selbst "betroffen" und habe bei mir eine Dauerlegerin sitzen, was mich fast an den Rand der Verweiflung bringt :roll:.

In einem Thread über diese Problematik, hat neben den eigenen Erfahrungen von Haltern, unter anderem eine Userin einen interessanten Bericht von

Dr. Marcellus Bürkle - Dr. Gerd Britsch - Carina Anthonj, Tierärztliche Praxis für Ziervögel und Exoten: Dauerlegen bei Papageien und Sittiche

mit eingefügt (Post 39).
Ein interessanter, aufschlussreicher und hilfreicher Thread, es sich sicher lohnt, sich damit mal zu befassen....

 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du den DNA Test machen lässt, sprich mit dem TA (vogelkundig) über ein Hormon Implantat. Auf kurz oder lang verlierst Du sie sonst.

Eierlegen schwächt den Vogelkörper und ie bräuchte auch dringend entsprechende Zusatzmittel. Korvimin, Kalzium ins Trinkwasser und ein Vitaminpräparat ins Trinkwasser damit der Kalk aufgenommen werden kann. Es gibt auch Präparate fürs Futter.

Die Knochen werden entkalkt und es muss dringend Kalk nachgeführt werden. Da reichen keine Kalksteine oder Sepiaschalen mehr. Näheres dazu kann Dir ein vk TA sagen.
Aber sie ist doch verstorben, habe jetzt nur noch das Männchen und da lasse ich einen DNA Test machen
 
In der Natur brüten Vögel nicht in Notzeiten sondern nur wenn das Nahrungsangebot stimmt. Üblicherweise ist das in der Regenzeit der Fall.
Wenn es dann im Käfig ständig Futter im Überfluss gibt dann gaukelt es den Vögeln eine Regenzeit vor. Also kann gebrütet werden denn es gibt ja genug für den Nachwuchs.
Die Lichtverhältnissen sollten der Jahreszeit angepasst werden und weniger Frischkost , kein Eifutter , Keimfutter oder sehr gehaltvolles Futter wie zum Beispiel SB geben.
Für manche Vögel reichen visuelle Anreize , also Gegenstände in ihrer Umgebung die nur entfernt an eine Bruthöhle erinnern.
Auch spielt es eine Rolle ob die Henne bevor sie zu dir kam schon mal gebrütet und erfolgreich Küken aufgezogen hat.
Es ist oft alles einfacher in den Griff zu bekommen wenn die Vögel es nie kennen gelernt haben.
Die Vögel sollten auch nicht immer vor dem vollen Futternapf sitzen.
Gut wären zum Beispiel Futterverstecke so das die Vögel ihr Futter erarbeiten müssen.
Es lenkt sie ab und sie haben einige Zeit zu tun.
Ab und zu den Käfig umgestalten wäre auch nicht schlecht. So kommt keine lange Weile auf.
Hallo nein es sind beides Jungvögel die ich im Februar 2022 gekauft habe.
Auch waren die Eier nie befruchtet
 
Aber sie ist doch verstorben, habe jetzt nur noch das Männchen und da lasse ich einen DNA Test machen
Mit dem DNA-Test kommst du weiter.

Und vielleicht hast du Zeit den verlinkten Beitrag von Sam & Zora zu lesen.
Bei einem Agapornidenpaar ist es wirklich nicht selten, dass oft Eier gelegt werden.
Damit kannst du auch schon für die Zukunft etwas lernen. :zwinker:
Liebe Grüße
Elsbeth
 
Hallo erst einmal Danke für die Antworten..
ich habe meinen verbliebenen Vogel untersuchen lassen.
er ist Gesund und ein Männchen.
ich habe auch schon ein Weibchen für ihn bei einem Züchter
gekauft sie verstehen sich soweit ganz gut hin und wieder versucht er sie zu
hacken aber nichts dolles. ich muss dazu sagen das es sich bei dem Weibchen um ein
Schwarzköpfchen handelt, aber da ich nicht züchten möchte sagte mir die Züchterin
das es kein Problem wäre. und sie fühlt sich sehr wohl ist den ganzen Tag am Zwitschern
 
Ich hätte für das Rosenköpfchen einen Partner der gleichen Art gewählt und in etwa gleiches Alter.
Die beiden Unterarten würden sich in der Natur nie treffen.
So schwer sind Rosenköpfchen ja nicht zu bekommen und es gibt immer wieder Abgabevögel.
Der neue Vogel wird erstmal als Eindringling betrachtet auch wenn es ein Weibchen ist.
Agas sind da richtige kleine Stinker und sehr territorial.
Bitte unbedingt die Tiere erstmal trennen so das sie sich sehen , hören und unterhalten können.
Den Käfig neu einrichten und umgestalten. Das lenkt ab.
Nach einiger Zeit kannst du wenn sie keine Agressionen gegen einander zeigen die Beiden im Freiflug zusammen lassen.
So kann ein Vogel dem anderen ausweichen falls es zu Auseinandersetzungen kommt.
 
Hallo Schroddel,
du hast das Geschlecht des verwitweten Vogels über eine DNA bestimmen lassen. Prima. Hat das gut geklappt? Wenn man das zum ersten Mal tut, kostet es ja schon Überwindung, oder warst du bei einem Tierarzt?

Der neue Aga ist ein Schwarzköpfchen? Wie alt ist dein Vogel, wie alt ist das Schwarzköpfchen?

Du weißt, in der Natur würden sich diese beiden Arten niemals begegnen, sie wohnen in anderen Teilen des Landes. Insofern finde ich die Aussage der Züchterin nicht seriös.
Woher weiß sie denn, ob das Schwarzköpfchen weiblich ist?

Und klar, das Rosenköpfchen hat für dich unsichtbar überall Schilder aufgestellt. Darauf steht: „Alles gehört mir!!!“
Kommt ein neuer Vogel, so nett durchsuch sein mag, dann beharrt der eingesessene Vogel auf sein Eigentum und zickt erst einmal herum! Manchmal ist das moderat, aber das Zicken kann auch arg böse enden. Agas sind nicht zimperlich!

Bevor wir weitermachen, brauch ich noch die Antwort auf meine Fragen. :zwinker:
Liebe Grüße
Elsbeth
 
Hallo Schroddel,
du hast das Geschlecht des verwitweten Vogels über eine DNA bestimmen lassen. Prima. Hat das gut geklappt? Wenn man das zum ersten Mal tut, kostet es ja schon Überwindung, oder warst du bei einem Tierarzt?

Der neue Aga ist ein Schwarzköpfchen? Wie alt ist dein Vogel, wie alt ist das Schwarzköpfchen?

Du weißt, in der Natur würden sich diese beiden Arten niemals begegnen, sie wohnen in anderen Teilen des Landes. Insofern finde ich die Aussage der Züchterin nicht seriös.
Woher weiß sie denn, ob das Schwarzköpfchen weiblich ist?

Und klar, das Rosenköpfchen hat für dich unsichtbar überall Schilder aufgestellt. Darauf steht: „Alles gehört mir!!!“
Kommt ein neuer Vogel, so nett durchsuch sein mag, dann beharrt der eingesessene Vogel auf sein Eigentum und zickt erst einmal herum! Manchmal ist das moderat, aber das Zicken kann auch arg böse enden. Agas sind nicht zimperlich!

Bevor wir weitermachen, brauch ich noch die Antwort auf meine Fragen. :zwinker:
Liebe Grüße
Elsbeth
Hallo Elsbeth,
ich war beim Tierarzt deshalb weiß ich daß er gesund ist. mein Dicker ist ca 2 Jahre und drei Monate alt
die kleine so 7 Monate.
ich kann mich da leider nur auf ihre Aussage verlassen.
ich habe sie jetzt seit dem 21.05. und muss sagen es läuft immer besser
er sitzt in seiner Röhre beobachtet alles und sie ist am Sabbeln den ganzen Tag lang (muss ein Mädchen sein)
sie war auch schon ein paar mal zu ihm in die Röhre gehüpft und er hat nix gemacht.
ich beobachte aber immer ..Lg Sanne
 
Hallo Sanne,
gut, zumindest scheint es besser zu werden. Du hast sicherlich nicht die optimale Verpaarung gewählt, aber es ist wie es ist.

Gib acht auf die Wirkung der Röhren. Sie sind brutfördernd. Bei deinen Vorerfahrungen würde ich an deiner Stelle diese entfernen.
Liebe Grüße
Elsbeth
 
Nur weil ,, Sie " den ganzen Tag am sabbeln ist muß es noch lange keine Henne sein.
Es soll ja auch geschwätzige Männer geben :zwinker:
Sicherheit hast du nur mit einem Test und nicht mit solchen Vermutungen.
Du hast den neuen Vogel noch nicht lange.
Eine Möglichkeit wäre auch gewesen das Schwarzköpfchen dem Züchter zurück zu bringen und gegen ein Rosenköpfchen zu tauschen. Wäre artgerechter.
Am Besten von einem guten Züchter und mit vorhandenem Test.
Und bitte keinerlei Röhren oder ähnliche Sachen anbieten. Das fördert wie Elsbeth gerade erwähnt hat die Brutlust.
Wenn du magst kannst du ihnen ein Schlafhäuschen ohne Boden anbieten.
Meine schlafen darin und nutzen es auch oft tagsüber wenn sie sich zurück ziehen wollen.
 

Anhänge

  • IMG-20230602-WA0000.jpg
    IMG-20230602-WA0000.jpg
    168,3 KB · Aufrufe: 6
Hallo Sanne,
gut, zumindest scheint es besser zu werden. Du hast sicherlich nicht die optimale Verpaarung gewählt, aber es ist wie es ist.

Gib acht auf die Wirkung der Röhren. Sie sind brutfördernd. Bei deinen Vorerfahrungen würde ich an deiner Stelle diese entfernen.
Liebe Grüße
Elsbeth
Danke für deine Ratschläge werde ich umsetzen..
Schönen Abend dir
 
Nur weil ,, Sie " den ganzen Tag am sabbeln ist muß es noch lange keine Henne sein.
Es soll ja auch geschwätzige Männer geben :zwinker:
Sicherheit hast du nur mit einem Test und nicht mit solchen Vermutungen.
Du hast den neuen Vogel noch nicht lange.
Eine Möglichkeit wäre auch gewesen das Schwarzköpfchen dem Züchter zurück zu bringen und gegen ein Rosenköpfchen zu tauschen. Wäre artgerechter.
Am Besten von einem guten Züchter und mit vorhandenem Test.
Und bitte keinerlei Röhren oder ähnliche Sachen anbieten. Das fördert wie Elsbeth gerade erwähnt hat die Brutlust.
Wenn du magst kannst du ihnen ein Schlafhäuschen ohne Boden anbieten.
Meine schlafen darin und nutzen es auch oft tagsüber wenn sie sich zurück ziehen wollen.
Das mit dem Sabbeln war ein Scherz. Und ehrlich wenn sie sich verstehen und auch vertragen ist es mir egal ob es ein Weibchen ist oder nicht, denn ich will ja nicht Züchten.. und die Züchterin hatte nur Schwarzköpfchen und nein sie nimmt sie nicht zurück, und ehrlich gesagt bin ich auch nicht bereit etliche km für einen Vogel zu fahren. Ich habe meinen in Kaltenkirchen gekauft und das war am wichtigsten für mich. Habe bei meiner Tierwelt geschaut..
 
Klar ist ja nur ein Vogel...In der Natur suchen sie sich ihren Partner selbst aus.
Wenn wir den Tieren schon unsere Bedingungen aufzwingen dann sollten wir uns schon etwas mehr Mühe geben :roll:
 
Klar ist ja nur ein Vogel...In der Natur suchen sie sich ihren Partner selbst aus.
Wenn wir den Tieren schon unsere Bedingungen aufzwingen dann sollten wir uns schon etwas mehr Mühe geben :roll:
Sorry, ich habe das (Bewertungs-) Smilie unter dem Beitrag von Charlette falsch gesetzt! Es gehört natürlich zu einer ganz anderen Aussage! Es gehört zu Post # 33

@ Karin, könntest du das bitte richten?
 
Elsbeth, das kannst du selbst machen, indem du einfach bei Post #34 noch einmal auf "Like" clickst...so kannst du den Smiley löschen, dann einfach in Post #33 platzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Agaporniden einer verstorben was tun (Rosenköpfchen)

Ähnliche Themen

W
Antworten
11
Aufrufe
1.738
Alfred Klein
Alfred Klein
L
Antworten
3
Aufrufe
1.428
watzmann279
watzmann279
S
Antworten
17
Aufrufe
2.677
Sittichfreund
S
Van_essa
Antworten
2
Aufrufe
175
Van_essa
Van_essa
Zurück
Oben