Agaporniden Nestling

Diskutiere Agaporniden Nestling im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, Meine Tochter hat einen Rußköpfchen, jetzt ist die frage er hat fast 8 Wochen: - Wie oft wird er noch gefüttert? Sie hat ihn bis...

  1. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo,
    Meine Tochter hat einen Rußköpfchen, jetzt ist die frage er hat fast 8 Wochen:

    - Wie oft wird er noch gefüttert?

    Sie hat ihn bis jetzt vor kurzem noch 3 mal gefüttert wird er jetzt noch 2 mal gefüttert oder was??

    Und sie hat mir erzählt das er sie anfängt zu beißen!!! Sie kann ihn auf den Kopf küssen und kommt zu ihr aber jetzt fängt er an zu picken mit 8 Wochen!!! Ist das normal?

    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 7. Juli 2016
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    22.904
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Robby53

    da fehlen nähere Angaben

    hat sie das Russköpfchen nicht futterfest gekauft oder macht sie Handaufzucht? Ist es ein Einzelvogel?
    Warum küsst sie den Vogel auf den Kopf, (das würde ich mir als Vogel auch nicht gefallen lassen) wenn ein so grosser Menschenkopf in die Nähe kommt, bedeutet das für den kleinen Piepmatz puren Stress und er kann sich nur mit picken dagegen wehren.
     
  4. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Karin G.

    Sie füttert ihn selber mit Handaufzuchtfutter. Und es gibt viele die ihre Vögel küssen! Außerdem pickt er sie nicht deswegen sondern nur wenn sie ihn nehmen will oder wenn er auf dem Finger sitzt. Neulich hatte sie ihn auf dem Kopf und er hat sie ins Ohr etwas fest gebissen.

    Viele Grüße
     
  5. #4 Fabian75, 8. Juli 2016
    Fabian75

    Fabian75 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    das haben Papageien so an sich dass sie gerne mal den Schnabel einsetzen, sei es nun bewusst oder nicht.
    Das ist ein Jungvogel der muss ja auch zuerst lernen wie fest er zubeissen kann/darf will..
    Ausserdem sollte man ein Aga nie alleine Halten!! DIe haben nicht für nichts den Namen Liebesvögel oder Unzertrennliche!!
     
  6. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo an alle meine wichtigste Frage War natürlich wie oft sie ihn noch füttern muss am Tag?! Mit 8 Wochen. Und wie gewöhnt man ihn an Obst und Gemüse??? Weil wenn man ihm es rein hängt will er es nicht oder er wirft es auf den Boden. Und mit dem Beissen hab ich im Internet geschaut und da schrieb sie soll laut und deutlich NEIN! sagen aber wenn sie das sagt dann schaut er nur auf und macht einfach als wäre nicht geschehen. Und das oft. Oder kann es sein weil sie in ihrem Zimmer noch ein Pärchen Nymphensittiche(die Nymphensittiche sind meine und weil ich keine im Zimmer habe habe ich ihr ins Zimmer gestellt.) sitzen hat? Und nein sie lässt sie nicht zusammen fliegen sie behält sie immer im Auge und lässt sie nur getrennt raus. (Wenn andere das vllt. denken!)

    Viele Grüße und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  7. #6 Tanygnathus, 11. Juli 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,
    Vorab ich habe keine Agaporniden, versuche aber trotzdem zu helfen.
    Ich kann jetzt nicht sagen wie weit ein Aga mit 8 Wochen ist, denke aber schon ziemlich weit.
    Bei meinen Mohrenkopfpapageien dauert es nach dem Ausfliegen noch ca. 4 Wochen bis sie futterfest sind.
    Seit wann kann der Kleine selber fressen und Körner entspelzen?
    Ich habe die Kleinen in einen Nistkasten gesetzt und dort ca. alle 5 Std. gefüttert wenn der Kropf leer war.
    Als die Kleinen aus dem Nistkasten von alleine raus gekommen sind habe ich Futter, Obst und Gemüse in Schalen angeboten.
    Als ich gemerkt habe, dass sie anfangen zu fressen habe ich nur noch 3 x am Tag gefüttert.
    Habe dann gemerkt dass sie oft gar keinen Brei mehr wollen und abhauen, da bin ich dann auf morgens und Abends umgestiegen.
    Als sie dann morgens schon am futtern waren, habe ich nur noch Abends was gegeben.
    Wichtig ist dass du morgens mit leerem Kropf den Vogel wiegst, damit du merkst ob er genug frisst oder ob er abnimmt, dann frisst er noch zu wenig.
    ( In der Zeit des Übergangs vom Nistkasten zum flügge werden, erste Flugversuche da ist es normal dass der Vogel etwas abnimmt wegen der Bewegung ).
    Lieber ein wenig länger füttern und auf Nummer sicher gehen.
    Gut wäre wenn der Kleine einen Artgenossen hätte wo er es sich abschauen könnte.
    Problem bei einzelnen Jungvögeln ist oft die Fehlprägung auf den Menschen und auch dass sie länger brauchen bis sie selbstständig werden.
    Da fehlt einfach der soziale Aspekt, und der Anreiz zum fressen.
     
  8. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Tanygnathus,

    Vielen Dank für deine Hilfe! Ich habe zwei Artgenossen von verschiedenen Verkäufer aber ich weiß nicht ob sie beide Männchen oder Weibchen sind.

    Und wie hast du deine an Obst und Gemüse gewöhnt? Meine Tochter füttert ihn Nachts bevor sie ins Bett geht um 00:00 morgens um 11:30 und Abends um 18:00 Uhr. Sie hat ihn probiert morgens um 8:00 um 9:00 und um 10:00 Uhr zu füttern und da will er aber noch nichts. Nur um 11:30 Uhr und da auch nur mit zwang. Sie hat bemerkt das er jetzt schon an Körner fressen geht sie hat schon gepellte Hülsen gesehen aber richtig dran geht er noch nicht. Und an wann ist er eigentlich futterfest ohne das sie ihn noch füttern muss?

    Viele Grüße
    Robby53
     
  9. #8 Tanygnathus, 12. Juli 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Robby,

    Kannst du den Kleinen mit Käfig neben die Nymphen stellen, so dass er sehen kann wie die anderen fressen?
    Vielleicht geht er so auch mehr ans Futter und wird schneller selbstständig.
    Hirse kannst du ihm auch anbieten, das wird auch gerne genommen.
    Wie bietest du denn das Obst und Gemüse an?
    Man kann es klein schneiden oder auf einen Obstspieß aufspießen und aufhängen.
    Wichtig ist, es immer wieder anzubieten, evtl. mal selber so tun als ob man davon isst, dann wird er neugierig und möchte auch versuchen.
    Und wiege ihn bitte so wie ich geschrieben habe täglich morgens bevor er frisst.
    So hast du einen Überblick ob er genug frisst oder ob er abnimmt dann reicht es noch nicht.
    Ich kann dir nicht pauschal sagen wann er futterfest ist, aber wenn er selber entspelzen kann dauert es nicht mehr lange.
    Das merkst du schon daran dass er immer weniger Brei möchte, weil er satt ist.
     
  10. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Tanygnathus,

    Ich schneide das Obst und Gemüse klein und ich gebe es ihm aus der Hand oder ich stelle ihm es in einer kleiner Schüssel rein. Ja seit ich ihn gekauft hab steht er neben den Nymphen. Ich hab aufgehört ihn zu wiegen weil er nämlich jetzt schon fliegt und ich weiß nicht wie man ihn jetzt wiegt ohne das er weg fliegt. Und noch eine frage ich habe gestern um 12:05 Uhr probiert Keimfutter zu machen und heute bin ich aufgestanden und habe gesehen das es noch immer nicht gekeimt hat. Habe ich da etwas falsch gemacht oder liegt es am futter? Weil im Internet stand das es über Nacht normalerweise anfängt zu keimen. Ich hoffe du kannst mir nocheinmal helfen.

    Viele Grüße
    Robby53
     
  11. #10 charly18blue, 13. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.510
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hessen
    Zur Info: Rußköpfchen sind mit 38 Tagen flügge, d.h. wenn sie in einem Nistkasten von den Eltern großgezogen werden, kommen sie mit ca. 38 Tagen raus. Euer Rußköpfchen ist bereits 8 Wochen alt = 56 Tage, ist also schon lange flügge und sollte mit 56 Tagen schon relativ selbständig fressen. natürlich werden die Kleinen nach dem Ausfliegen immer noch von den Eltern einige Wochen weitergefüttert zuzsätzlich zum Selbständigfressen. Also ist es normal, dass er noch ein oder zwei Futterspritzen pro Tag haben möchte - aber bitte niemals mit Zwang.

    Sitzen sie zusammen in einem Käfig/einer Voliere über Nacht? Wie alt ist das andere Rußköpfchen?

    Zum Keimfutter - so schnell keimt es nicht, ich link Dir hier mal was über Keimfutter rein. Birds Online - Herstellung von Keimfutter und Birds and More Keimfutter
     
  12. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Charlie18blue,

    Sie sind gleichalt und sitzen in der gleichen Voliere. Wie du oben beschrieben hast mit 56 Tagen. Aber im Internet stand 12 bis 14 Wochen muss ich ihn weiterfüttern? Ich bin ganz verwirrt. das heißt sie muss ihn nicht 1 bis 2× am Tag füttern nicht mehr?

    Viele Grüße
    Robby53
     
  13. #12 Tanygnathus, 13. Juli 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Robby,

    Super dass Susanne dir die Infos zum Keimfutter verlinkt hat.
    Ich würde ihn nur noch morgens und Abends füttern so lange er es noch möchte, er läßt sich halt noch gern etwas verwöhnen.
    Da würde ich jetzt nicht von heute auf morgen aufhören zu füttern, sondern ganz langsam.
    Und wegen dem wiegen da mußte ich lachen, ich stells mir vor wie er immer abhaut:D
    Nimm ihn doch und setze ihn in eine kleine Transportbox und wiege ihn mit der Box.
    Das Gewicht der Box abziehen und dann hast du das Gewicht vom Vogel.
     
  14. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Tanygnathus,

    Meinst du morgens um 11:00 und abends um 23:00 Uhr?? Ja das mit dem abhauen ist wirklich witzig. Aber ich hab keine Transportbox. Geht es auch mit einem Tuch oder Waschlappen um ihn reinzusetzten?? Weil er klettern gerne unter Decken oder Tücher?

    Viele Grüße
    Robby53
     
  15. #14 Tanygnathus, 13. Juli 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Oberschwaben
    Ach so vor 11 mag der Kleine ja nichts, ja dann mach das mal so.
    Wenn er da dann auch nichts mag, dann nur noch Abends Brei geben.
    Du kannst auch einen kleinen Karton nehmen den man schließen kann.
    Im Tuch oder Waschlappen wiegen, ich denke das wird ihm nicht gefallen.:)
     
  16. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Tanygnathus,

    Vielen Dank für deine Hilfe. Und an alle anderen dir mir geholfen haben.
    Viele Grüße
    Robby53
     
  17. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Robby53,

    das meiste wurde hier ja schon gesagt. :) Ergänzen möchte ich noch, dass Agaporniden-Küken ca. bis zur 14. Woche noch von ihren Eltern weiter mit gefüttert werden, auch wenn sie bereits selbstständig etwas zu sich nehmen. Wegen Gemüse und Obst.......du kannst dieses ganz klein mit einem Püriergerät zermüllern und es dann mit den Körnern vermischen + ein paar extra oben drauf streuen, so müssen sie einfach Gemüse, Obst, Kräuter usw. mit aufnehmen. Wenn man das so jeden Tag konsequent anbietet, dann werden sie es mit der Zeit lieben. Gerade so junge Agas sind eigentlich sehr neugierig und probieren alles, ihr habt also jetzt die beste Chance dafür, dass er sich gut an alles gewöhnt.

    Wieso habt ihr denn noch 2 weitere Agas? Dann wäre es aber einer zu viel oder einer zu wenig, denn Agas sollten schon paarweise, zu zweit gehalten werden. Wobei weitere Paare natürlich umso besser sind, denn sie sind nun auch mal Schwarmtiere. Wenn die anderen beiden genauso alt sind, wie der eine, wie macht ihr das denn bei denen mit dem Füttern?

    Wegen dem Beißen noch......Das ist leider sehr oft bei Agaporniden das Ergebnis, dass sie per Hand aufgezogen werden und sie machen das dann, weil sie vor nichts und niemandem Angst haben. Oft auch als Zeichen
    von Unmut und dass ihnen etwas nicht gefällt.

    (Fotos.......1. so sieht mein zermüllertes Gemüse, Obst, Kräuter dann aus, 2. das dann mit Körnern vermischt und noch etwas Möhrengrün oben drauf.....lecker :) )
     

    Anhänge:

  18. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo Gabi,

    Vielen Dank noch für deine Hilfe. Ich habe ein Pärchen. Keine drei Vögel nur 2.

    Viele Grüße
    Robby53
     
  19. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Hallo

    Was ich noch vergessen hab. Bekommt man das mit dem beißen eigentlich abgewöhnt? Ich habe von einem gehört man soll laut und deutlich Nein sagen, aber wenn ich das tue schaut er nur kurz auf und beißt einfach weiter als wäre nichts geschehen.

    Ich hab sie heute probiert um 11 Uhr zu füttern aber wollten sie noch nichts, jetzt füttern ich sie um 23 Uhr das letzte mal.

    Und noch was ich habe gehört das keinen Geschlechtsunterschied gibt, aber normalerweise wenn es z.b. zwei weibchen wären müsste man das nicht bemerken wenn sie später einmal Eier unten in den Käfig legen oder nicht?!

    Viele Grüße
    Robby53
     
  20. #19 charly18blue, 14. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.510
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Mit solchen lauten Kommentaren verstärkst Du das unerwünschte Verhalten. Besser ist es nicht zu kommentieren, es einfach hinzunehmen bzw. das Kleine einfach kommentarlos absetzen und wenige Momente, also wirklich nur ganz kurz, nicht zu beachten: Dann wieder auf die Hand steigen lassen mit dem kurzen Kommando Auf und wenn es dann nicht beißt, also erwünsctes Verhalten zeigt, ganz doll loben und sofort mit einem kleinen Leckerchen belohnen.

    Richtig, deswegen wäre es besser Du hättest die Möglichkeit zu einem DNA Test über eine gezupfte frische Feder. Denn möglich sind ja dann auch 2 Männchen und die haben sich später u.U. nicht mehr "lieb" wenn sie geschlechtsreif sind. Weibchen müssen später nicht zwangsläufig Eier legen.
     
  21. Robby53

    Robby53 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Almeria, Spanien
    Vielen Dank
     
Thema:

Agaporniden Nestling

Die Seite wird geladen...

Agaporniden Nestling - Ähnliche Themen

  1. Hilfe was ist es ?/Agaporniden

    Hilfe was ist es ?/Agaporniden: Guten Tag ich habe mir seit ungefähr 5wochen 2 Agarponiden angeschafft nun Rätsel ich darüber obs Pfirsichköpfchen sind oder nicht ? Sie haben...
  2. Agaporniden Jungvögel

    Agaporniden Jungvögel: Hallo ihr lieben, habe seit kurzen junge Agas von einen Privaten Züchter übernommen. Sind Handaufzuchten und trotz dessen ziemlich durch den...
  3. Agaporniden Handaufzucht

    Agaporniden Handaufzucht: Hallo Freunde, Ich wollte euch was fragen und zwar ist ein kücken geschlüpft dich die mutter füttert es nicht und ich habe mir...
  4. Agaporniden gegen Zamioculcas Allergisch

    Agaporniden gegen Zamioculcas Allergisch: HI ich habe eine Frage ist es schlimm wen ich diese Pflanze bei mir Zuhause haben, wen ich Agapornieden habe? Und wen Ja, was kann ich tun, damit...
  5. Agaporniden Handaufzucht

    Agaporniden Handaufzucht: Hallo zusammen, ich wollte euch mal um Rat fragen, wer von euch Erfahrung hat mit der Handaufzucht von Agaporniden. Ich hab seit einer Woche...