Agaporniden Pfirsichköpchen

Diskutiere Agaporniden Pfirsichköpchen im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, wir haben von meiner Uroma 2 agaporniden babys. Als meine Eltern die Wohnung von ihr räumen wollten sind die Eltern entflogen. Da die...

  1. #1 Miri2016, 20.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, wir haben von meiner Uroma 2 agaporniden babys. Als meine Eltern die Wohnung von ihr räumen wollten sind die Eltern entflogen. Da die Oma jetzt nicht ansprechbar ist ( Krankenhaus) haben wir die Babys zu uns nach Hause gebracht und vom dehner Eifutter gekauft. Wir versuchen seit gestern die beiden mit der Hand zu füttern nur die haben leider überhaupt kein Appetit. Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass die das Eifutter von dehner nicht so gern fressen, weil 1. zu grob 2. schmeck denen anscheinend nicht. Die Frage ist, wo kann ich ein passendes Futter am Sonntag ( morgen Feiertag ) finden. Wir haben das Futter durch Mixer feiner gemacht aber schmeckt den beiden anscheinend wirklich nicht... Was kann man da machen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Agaporniden Pfirsichköpchen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wolfguwe, 20.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und Du brauchst kein Eifutter, Du benötigst zwingend Handaufzuchfutter, z.B. Nutribird A21 und Einmalspritzen für den daraus hergestellten Brei.
    Wenn Du schreibst, wie Dein Ort heißt, kann Dir vielleicht jemand helfen, ansonsten Tierheim, Auffangstationen anfragen, Vögelzüchter in Deiner Nähe.
    Es eilt aber, denn mit dem Eifutter können sie nicht überleben.
    Stelle mal Bilder ein, wie alt sind die Küken?
     
  4. #3 Miri2016, 20.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So sehen die aus. Habe einen Züchter gefragt, er sagte, dass bei ihm die Eltern deren jungen mit Eifutter füttern und dass ich das auch tun sollte... jetzt haben wir es geschafft dass die beiden bisschen was geschluckt haben, hoffe das reicht jetzt für paar Stunden..
     

    Anhänge:

  5. #4 Miri2016, 20.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die armen suchen Wärme und Dunkelheit
     

    Anhänge:

  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ab sofort tue die Vogel auf eine kuchenwaage, notiere jedes gewicht, schreibe es auf dem kalendar auf...
    morgen fruh, wieder wiegen vor dem futtern und dann jeden tag.
    Die Vogel scheinen so 4 wochen alt zu sein..(.vielleicht plus ein paar tage...)
    bestell dir aufzuchtfutter und spritze...ja und ein thermometer denn du darfst naturlich die kleinen nicht verbrennen...check auch die temperatur so wie die mutter es fur ihre babys tun, auf dem inneren handgelenk...immer paar sekunden warten bis man es richtig spurt.\
    Immer doppelt checken um sicher zu gehen...
    wenn der brei zu kalt, schlucken sie nicht.
    Du kannst auch den aufzuchtbrei mit einem kleinen " eisloffel" geben...den warmen brei an den schnabelwinkel-kontakt.
    Man muss dem Vogel zeit zum angewohnen geben aber das ist die sicherste methode fur anfanger...kein vberbrennen, kein verschlucken welches in drei sekunden zu tode fuhrt.
    Die warme wird den fressen-reflex auslosen.

    Wenn die Vogel noch mal weigern zu fressen, bedecke ihren kopf-augen mit einer hand und lass sie die warme des breies am schnabelwinkel fuhlen...

    vorsicht, wenn zu warm, verweigern die kuken das futtern nicht...im gegenteil sie werden viel hektischer schlucken auch wenn der kropf verbrennt..

    Celine
     
  7. #6 wolfguwe, 20.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ... und ja, es ist richtig, die Elternvögel verfüttern unter anderem das gereichte Eifutter, da hat der Züchter recht. Es wird aber von den Altvögeln vor dem verfüttern an die Küken bereits aufgeschlossen und erst dann verfüttert.
    Handaufzuchten, und genau um die geht es hier, können das normale Eifutter nicht richtig verdauen. Dafür benötigt man grundsätzlich ein
    “Handaufzuchtfutter“, z.B. das bereits genannte Nutribird A 21. Auch wenn die Küken unter Umständen mit dem jetzigem Eifutter zeitweilig damit am Leben erhalten werden können, es treten unweigerlich Ernährungs- und Entwicklungsstörungen auf.
    Das geht leider schief!
     
  8. #7 Miri2016, 21.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten. Wir haben gestern den nutribird a21 beim Tierheim gefunden, haben bisschen mitgenommen und Nachschub gleich bestellt. Damit klappt die Fütterung tatsächlich besser. Nur die Vögel geben kein Anzeichen dass sie Hunger haben, also füttern wir tagsüber alle 4-5 Stunden und nachts 8 Std gar nicht. Ist das richtig so? Der Mitarbeiter von Tierheim hat gestern meinem Mann so erklärt.. Und wie lange dauert es bei den Vögel bis sie selber fressen können? Und ab wann muss ich einen Käfig kaufen? Wir nehmen die kleinen ab und zu mal raus tun auf unser Brust oder streicheln bisschen damit sie wissen dass wir für die kein Gefahr sind, ist das auch richtig so? Die sind so klein, möchte nichts falsches machen.. danke euch.
     
  9. #8 wolfguwe, 21.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Schon mal gut, dass Du das richtige Futter bekommen hast. Füttern solltest Du alle ca. 3-4 Stunden, genau läßt es sich nicht sagen. Nimm eine gute Küchenwaage und wiege die Vögel. sie dürfen in keinem Fall abnehmen.
    In dem Alter sind sie schon auf Ihre Eltern geprägt und es ist normal, wenn sie nicht ganz freiwillig das Futter nehmen, das legt sich aber noch ein wenig.
    Der Kropf sollte immer geleert sein bevor gefüttert wird, dies lässt sich aber als Laie nicht so ohne weiteres erkennen, da die kleinen ja schon befiedert sind. Das Alter sollte, plus minus, um die 24-26 Tage liegen und in weiteren 8-12 Tagen sollten sie, wenn alles gut geht, anfangen zu fressen und sie müssen dann langsam entwöhnt werden.
    In ein paar Tagen solltest Du schon einen Käfig haben, denn mit ungefähr 28-32 Tagen wollen sie die Welt sehen.
    Wichtig noch der Hinweis, niemals übrig gebliebenen Brei verfüttern und immer alles frisch handwarm anrühren, auf absolute Hygiene achten und immer alles nach dem füttern komplett säubern.
     
  10. #9 sittichmac, 21.05.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    schön das ihr es soweit geschaft habt.
    in dem alter reicht es aus wenn ihr die jungen 3 mal am tag füttert. dann werden sie auch besser bettel und fressen. auch ist es bei aufzuchtfutter wichtig das dieses erst aus dem kropf raus ist bevor man neues füttert. damit es nicht im kropf zu gärung oder entzündung kommt.
    da ihr die vögel sicherlich behalten werdet (die ersten handaufzuchten sind schwer wegzugeben) ist es nicht schlecht wenn ihr euch mit ihnen beschäftigt. damit sie zutraulich werden.
    so wie die jungen schon entwickelt sind werden sie spätestens nächste woche mit flugversuche anfangen und dann brauchen die einen käfig.
     
  11. #10 Miri2016, 21.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch❤️ Wir haben uns davor noch nie mit Vögel beschäftigt, wir waren leicht überfordert, wäre zu schade wenn den kleinen was passiert. Ich bin schrecklich verliebt in die beiden die suchen immer dunkle und warme Ecken. Der eine ist bisschen kleiner wie der andere ist aber neugieriger und beweglicher, der andere ist größer und ruhiger, will immer schlafen... hoffe dass er nicht krank ist. Wann muss ich mit den kleinen zum Tierarzt? Oder muss ich das überhaupt? Wir werden morgen einen Käfig und Zubehör kaufen. Über weitere Infos über Pfirsichköpchen würde ich mich freuen. Ich halte euch auf dem laufenden.
     
  12. #11 wolfguwe, 21.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Du kannst zum Tierarzt gehen, musst es aber eigentlich nur dann, wenn was mit den Vögeln wäre.
    Der Ernährungszustand ist/wäre wichtig. Wenn du z.B. das Brustbein anfühlst, darf es nicht spitz nach vorne rausstehen sondern sollte schon zu beiden Seiten rundlich mit Fleisch bepackt sein.

    Wenn der größere viel schläft, achte bei ihm auf die Ernährung. Im jetzigem Alter ist es normal, dass Sie gerne in dunklen Ecken sitzen, weil sie ja eigentlich im dunklen Nistkästen sitzen würden.

    Ich hatte vor 2 Jahren auch 2 kleine Pfirsichköpfchen mit der Hand aufzogen, es war eigentlich recht unkompliziert. Bei mir hier im Fotoalbum müsstest Du darüber noch Bilder finden.

    Ich habe schon viele Vögel mit der Hand aufgezogen und irgendwie haben die kleinen immer die Kurve bekommen, letztes Jahr war es eine Amsel!
     
  13. #12 papugi, 21.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2018
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Kanada, Québec
    Kafig wirst du so wie schon geschrieben, nachste woche brauchen ....denn sie werden anfangen sich zu bewegen, mit 6 wochen sind die ersten ubungen auf einer niedrigen stange sitzen.
    Nicht vergessen, die Vogel sind mindestens 4 wochen alt. In dieser zeit gehen grosse physiologische veranderungen vor.
    Das immunsystem verandert sich...die bourse de fabrizius, die bis dahin den Vogel schutzte, schrinkt langsam und das immunsystem wird umgebaut.
    Der kropf fangt an an elastizitat zu verlieren, man kann ihn nicht mehr so voll futtern als vorher;
    neue, psychologische phase : neugier, interesse fur die umwelt, dann entdeckung der umwelt fangt an...
    das ist die offnung fur futterentdeckung...
    Jetzt fangt der Vogel auch an, wenn er aus der nestbox genommen wird, sich zuerst , vor dem futtern, fur die umwelt zu interessieren...er will zuerst wandern, klettern befor er futter akzeptiert.

    Wie oft du futtern sollst hangt davon ab wieviel du in den kropf tust...
    normalerweise im alter von 4 wochen gibt man futter alle 4-5 stunden.
    Da du keine erfahrung hast, kannst aber nach dem kropf gehen...wenn da noch ein bisschen drinn ist ...so ungefahr 10 % dann kannst du die nachste mahlzeit geben...Nur wie gesagt, jetzt fangt das " fussy" futtern an.
    P.S
    es ist gut zu wissen um das brustbein aber, in diesem ist ein hervostehendes brustbein grosse gefahr..(stunting)...wiegen ist besser...
    auch, befor sie flugge werden, werden sie an gewicht verlieren so ungefahr 10%...man kann ja mit babyfett schlecht fliegen...
    also, erste regel: wiegen jeden tag
    Frage: nach der nacht von 8 stunden, sind die kropfe leer oder nicht...
    normalerweise kann man in diesem alter auch 9 stunden schlafen wenn man eine schlafmutze ist... :))

    Celine
     
  14. #13 Miri2016, 21.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Kropf kann ich nicht so richtig einschätzen. Die fühlen sich leer an nach 5-6 Stunden. Aber die haben da schon Federn, sehen kann ich nicht wirklich was..
    Habe die beiden gerade gefüttert und die hatten beide Rießen Appetit. Wie gesagt, der größere macht mir bisschen sorgen, der wirkt so ruhig, will sich immer unter dem anderen vogel verstecken, interessiert sich gar nicht für die Umgebung wenn ich ihn raus hole. Der kleine ist sehr neugierig, streckt sein Kopf und will alles sehen. Streckt seine Flügel auf meiner Hand :-) und hat weniger Angst. Ich hoffe nur dass der große nicht krank ist.. Eine andere Frage, wir wissen jetzt natürlich nicht welches Geschlecht die haben, wenn jetzt beide Mädchen oder Jungs sind würde es da Probleme geben? Habe gerade paar Bilder gemacht :-)
     

    Anhänge:

  15. #14 wolfguwe, 21.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Das Geschlecht kann man in dem Alter nicht erkennen und später wäre es toll, wenn jeder Vogel gegengeschlechtlich verpaart wird, aber alles erst sehr viel später.
    Das mit dem Kropf hatte ich ja schon geschrieben, wenn man das nicht kennt, ist es beim befiederten Vögel nicht sofort erkennbar, deshalb ja der Hinweis, ständig wiegen und absolut auf das Gewicht achten, abnehmen ist immer gefährlich.
    Ich denke auch immer noch, dass spätestens nach 3 bis 4 Stunden gefüttert werden sollte, absolut spätestens, denn 3 Mahlzeiten am Tage werden absolut nicht ausreichen, egal was andere empfehlen oder schreiben.
    Bis jetzt wurden die Jungvögel von den Eltern ständig mit kleinen Mengen gefüttert und die Eltern füttern nicht nur morgens, mittags und abends! Die Jungvögel sind noch nicht an die Handfütterung gewöhnt und deshalb immer wieder und wieder, achte auf das Gewicht.
    Es kann sein, dass der größere, der im Regelfall mindesten zwei oder sogar noch mehr Tage älter ist, mehr fremdelt, das mußt Du besonders im Auge behalten.
    Gewicht und nochmals Gewicht!

    Hier sind nochmals wichtige Hinweise nachzulesen
    Tipps zur Handaufzucht
     
    Isrin gefällt das.
  16. #15 Miri2016, 21.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wir wiegen die beiden jetzt regelmäßig, bis jetzt alles in Ordnung. Wir füttern auch alle 3-4 Stunden, wir wollen ja dass den beiden was passiert. Beide fressen ca. 2 ml pro Mahlzeit. Die bewegen sich jetzt auch viel schneller, müssen morgen unbedingt einen Käfig besorgen. Wann sollten wir mit einem normalen Futter probieren?
     
  17. #16 wolfguwe, 21.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Damit laßt euch noch Zeit, noch können Sie keine Körner fressen bzw. entspelzen, darüber schreiben wir in einer Woche, aber schon sehr gut, wenn das Gewicht stagniert, leichte Zunahme wird dann auch noch kommen.
    Erstmal brauchen sie ihren Brei, noch mindestens eine Woche, ausschließlich Brei!
    Ich drücke weiterhin die Daumen, es hört sich im Moment alles recht entspannt an.
    Den Link, den ich oben gepostet habe, der beschreibt eigentlich alles sehr gut!
     
  18. #17 Miri2016, 24.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also bis jetzt klappt das mit fressen super. Wir füttern die kleinen 5 mal Tag alle 3-4 Stunden. Nachts schlafen die durch. Die bekommen auch schönes leuchtendes Gefieder. Jetzt aber mal was anderes. Habe ja geschrieben, dass einer von den beiden bisschen größer wirkt. Der pickt den kleinen immer auf den Kopf oder ins Auge.. der kleine ist nur am weglaufen und quickt immer so.. Muss auch sagen dass der kleine immer zu uns möchte.. der andere dagegen beiß uns wenn wir ihn rausholen wollen oder so.. Was meint ihr? Würde später zwischen den beiden Probleme geben?oder würden sich die streitereien sich legen? Wenn wir den kleinen raus holen, sieht man dass er erleichtert ist..
     
  19. #18 wolfguwe, 24.05.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Ich denke, das wird sich noch legen.
    Zwischen dem kleinen Vögel und dem größeren können einige Tage liegen und wir wissen ja nicht, auf wie viele Eiern bebrütet wurde. Gelegt wird ca. alle 2 Tage und somit schlüpft auch ca. alle 2 Tage ein Vogel. Wenn jetzt noch ein Ei nicht geschlüpft ist, kaputt gegangen ist, ist schon ein etwa 4 tägiger Altersunterschied vorhanden.
    Der Größere ist weiter auf seine Eltern geprägt, der jüngere ist einfacher und hat sich schneller an Euch gewöhnt.

    Ich freue mich aber tierisch, das Ihr Erfolg hattet, herzlichen Glückwunsch! Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass alles klappt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Miri2016, 24.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja das hoffen wir natürlich sehr dass die beiden sich verstehen. Wir haben den beiden Saaten angeboten und die waren sehr neugierig und haben auch paar gefressen. Was kann man den beiden denn noch anbieten? Welches Futter ist empfehlenswert? Und wie sieht es aus mit Obst und Gemüse? Wir schauen uns langsam nach Käfigen um. Worauf muss man da achten? Danke schon mal:-)
     

    Anhänge:

  22. #20 Miri2016, 24.05.2018
    Miri2016

    Miri2016 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das ist unser großer. Er liegt immer so auf dem Boden, will nie den Kopf heben oder rumlaufen.. ist das auch normal?
     

    Anhänge:

Thema:

Agaporniden Pfirsichköpchen

Die Seite wird geladen...

Agaporniden Pfirsichköpchen - Ähnliche Themen

  1. DRINGEND! Zwei liebe Agas suchen ein neues zu Hause

    DRINGEND! Zwei liebe Agas suchen ein neues zu Hause: Hallo! Leider muss ich meine beiden Agaporniden abgeben. Kurz zur Vorgeschichte: Die eigentliche Besitzerin war meine Großmutter, die leider...
  2. Muss meine beiden Agas abgeben...

    Muss meine beiden Agas abgeben...: Hallo Leute und danke fürs lesen! Ich habe mich nur wegen diesem Problem hier angemeldet und leider ist es ein trauriges. Ich heiße Sarah und...
  3. Pfirsichköpfchen Weibchen mit PBFD sucht Partner

    Pfirsichköpfchen Weibchen mit PBFD sucht Partner: Das Pfirsichköpchen-Weibchen ist ca. 5 Jahre alt und bei ihr ist PBFD nicht ausgebrochen. Es ist ein sehr hübsches Pfirsichköpfchen, ähnlich...
  4. Remscheid: 2 Rosenköpfchen unbekannten Alters abzugeben

    Remscheid: 2 Rosenköpfchen unbekannten Alters abzugeben: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ich möchte mich von meinem Agapornidenpärchen trennen und habe mich extra hier registriert in der Hoffnung ein...
  5. Gesucht: (erwachsenes) Agaporniden-Weibchen, Mitteldeutschland

    Gesucht: (erwachsenes) Agaporniden-Weibchen, Mitteldeutschland: Hallo allerseits, vor kurzem habe ich einen 5-jährigen Pfirsichköpfchenhahn aus schlechter Haltung übernommen. Er hat mindestens drei Jahre ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden