Agaporniden verstehen sich nicht

Diskutiere Agaporniden verstehen sich nicht im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo miteinander, ich hätte da ein kleines Problem- und zwar haben wir gestern unser Weibchen für unseren Männchen ausgetauscht, da wir sie...

  1. #1 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    ich hätte da ein kleines Problem- und zwar haben wir gestern unser Weibchen für unseren Männchen ausgetauscht, da wir sie krank vom Züchter gekauft haben und uns das erst daheim aufgefallen ist. Nach 2 Monaten konnten wir endlich wieder tauschen aber leider scheinen die beiden sich nicht zu verstehen.
    Am Anfang habe ich beide in den Freiflug gelassen und es war alles sehr schön, als ich die beiden dann ins gleiche Käfig getan habe hat mein Männchen sie die ganze Zeit angegriffen und verscheucht. Meine neue ist aber sehr nett und findet ihn total toll...
    Weiß jemand woran das liegen könnte und was ich tun soll?

    Schon mal vielen Dank..
     
  2. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Wie, ihr habt ein krankes Weibchen nach 2 Monaten beim Züchter wieder zurück getauscht??? Was fehlte ihr denn? Und wart ihr in dieser Zeit nicht mal bei einem vkTA mit ihr? :(
    Ist das neue Weibchen DNA getestet, der andere Vogel auch?
     
  3. #3 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Die ganze Geschichte kann man auf meiner Seite weiter unten lesen.. Beide Geschlechter sind DNA-bestimmt..
    Zum Tierarzt sind wir nicht gegangen weil das der Züchter selber machen wollte
     
  4. #4 Sam & Zora, 12.05.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    2.822
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wenn ihr einen kranken Vogel von einem Züchter gekauft habt, wäre mir persönlich das Risiko viel zu groß, mir von dort wieder einen eventuell kranken Vopgel ins Haus zu holen. Es kann ja durchaus sein, dass die Henne eine ansteckende Krankheit hat, wiederum euren Hahn angesteckt hat, dieser nun den Neuzugang ansteckt, hier hätte ein Tierarztbesuch viel früher Sinn gemacht......mein lieber Jolly...ob euer Weg der richtige war, mag ich zu bezweifeln. Auch kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass der Züchter mit der Henne einen Ta aufsucht... wenn der nächste Interessent Pech hat, bekommt er von ihm einen kranken Vogel verkauft.
     
    Gabi, Luzi und Alfred Klein gefällt das.
  5. #5 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache ist etwas verwirrend.. also wir kennen den Züchter persönlich und ich habe auch vor einem Jahr schon ein Pärchen bei ihm gekauft welche ich bis heute noch habe..
    Der kranke Vogel konnte nicht fliegen und das kann ja der Züchter nicht wissen, weil er seinen Vögel keinen Freiflug gibt.
     
  6. #6 Sam & Zora, 12.05.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    2.822
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Heißt, seine Vögel sitzen auf engsten Raum ohne einen Flügelschlag machen zu können? Wie dem auch sei, wenn man merkt, dass etwas nicht stimmt, geht man zu einem Tierarzt und geht der Sache nach, zwei Monate warten und dann weg damit...sorry, ist mir unverständlich zumal man annehmen kann, dass einem das Tier ans Herz gewachsen ist. Selbst wenn man mit einem Züchter per du ist, hat man noch lange keine Garantie, dass sein Bestand in Ordnung ist.
    Welche Maße hat denn der Käfig in dem die Beiden zusammen sitzen sollen? Außerdem ist sie erst seit gestern bei euch, sie muss erst mal ankommen und sich an die neue Situation und Umgebung gewöhnen...alles braucht seine Zeit.und ihr die Geduld.
     
    Gabi, Luzi und Alfred Klein gefällt das.
  7. #7 Alfred Klein, 12.05.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.519
    Zustimmungen:
    2.140
    Ort:
    66... Saarland
    Außerdem, das wurde im Forum wohl schon tausendmal geschrieben, soll man wenn ein neuer Vogel dazu kommt diesen zunächst mal separat setzen damit sich der/die Neue erstmal an den vorhandenen und dieser an den neuen gewöhnen kann. Hat was mit Territorialverhalten zu tun.
     
    Luzi gefällt das.
  8. #8 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich die beiden trotz getrennte Käfige gemeinsam Freiflug geben oder erst mal nicht? Wie lange sollen sie denn getrennt bleiben?
     
  9. #9 Alfred Klein, 12.05.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.519
    Zustimmungen:
    2.140
    Ort:
    66... Saarland
    Gemeinsamer Freiflug ist kein Problem. Du solltest sie ungefähr eine Woche getrennt halten, so daß sie sich sehen können, also recht nah. Wenn du sie beobachtest wirst du schon feststellen wann du sie zusammenlassen kannst.
     
    Gabi gefällt das.
  10. #10 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    also wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe soll ich beide Vögel in getrennten Käfigen aufhalten und nebeneinander stellen. Aber kann sie trotzdem im Freiflug zusammen lassen und nach ca. einer Woche dann in einen Käfig tun oder?
     
  11. #11 Sam & Zora, 12.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    2.822
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Nein, wenn sich die Beiden aneinander gewöhnt haben, respektieren, tolerieren, wird der eine zu dem anderen schon irgendwann von alleine in einen der Käfige krabbeln ohne dein Zutun, denn mit Zwang, nur weil du es so möchtest, funktioniert das nicht. Also, gib deinen Vögeln die Zeit, die sie brauchen und beobachte sie mit etwas Distanz deinerseits.
    Nochmal meine Frage....wie sind die Maße des Käfig`s in welchen beide einziehen sollen?
     
    Gabi gefällt das.
  12. #12 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Die Maße: ca. 85,5x48x79cm
    Ich habe beide jetzt getrennt aber mein neuer ist sehr unruhig und möchte zu ihm gehen.. wenn ich sie heute dann beim Freiflug gemeinsam raus lasse wird sie wahrscheinlich in seinen Käfig gehen, soll ich das erlauben?
     
  13. #13 Alfred Klein, 12.05.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.519
    Zustimmungen:
    2.140
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, besser nicht. Dann wird der Hahn wieder agressiv. Der Käfig ist sein Revier, der Raum beim Freiflug ist neutraler Boden. Erst wenn der Hahn sich der Henne zugeneigt fühlt, das wirst du schon erkennen, er wird dann von sich aus mit der Henne kommunizieren, eventuell nur durch sein Verhalten. Dann kann man sie zusammen lassen. Denn dann teilt der Hahn freiwillig den Käfig mit der Henne.
     
  14. #14 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Okay alles klar. Dann lass ich sie ab heute einfach täglich gemeinsam zum Freiflug raus aber trotzdem in getrennte Käfige nebeneinander. Ich warte dann einfach ab und schaue wann der Hahn die Interesse bekommt und dann weiter..

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  15. #15 Sam & Zora, 12.05.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    2.822
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ohne dir jetzt auf die Füsse treten zu wollen, ich halte den Käfig für ein Paar viel zu klein. Mindestmaße wären 120 B x 100 H x 60 T cm minimum, größer wäre natürlich immer besser. Die Vögel müssen auch die Möglichkeit haben sich aus dem Weg gehen zu können und/oder mal einen Flügelschlag zu machen. In der Größe deines Käfigs würde ich noch keine zwei Wellensittiche unterbringen. Denke du solltest dich umfangreicher hier in diesem Forum und auch im Netz informieren/belesen und an deiner Haltung so schnell wie möglich etwas ändern. :)
     
    Gabi gefällt das.
  16. #16 Aysun2002, 12.05.2021
    Aysun2002

    Aysun2002 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mich im Internet, Zoohandlungen und auch von sehr gut informierten, begabten Züchtern informiert und mir wurde von fast jedem gesagt, dass diese Maße für ein Pärchen in Ordnung ist. Wie gesagt ich habe daheim noch ein weiteres Pärchen mit dem gleichen Käfig und derselben Maße und die fühlen sich darin sehr wohl und haben auch genug Platz um sich mal aus dem Weg zu gehen.. aber danke für dein Tipp
     
  17. #17 Alfred Klein, 13.05.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.519
    Zustimmungen:
    2.140
    Ort:
    66... Saarland
    Nun ja, laut Tierschutzgesetz reicht für ein Paar ein Käfig von 0,5 x 1,0 x 0,5m aus.
     
  18. #18 Bernd und Geier, 13.05.2021
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    38458 Velpke, OT Meinkot
    Wenn es wirklich Ernst wird hat bei den Maßen ein angegriffener Vogel keine Chance den Angreifer aus dem Weg zu gehen bzw. zu fliegen, da ja auch noch irgendeine Einrichtung im Käfig ist.
    Um sich wirklich auseinander gehen zu können müssten es schon 2 x 1 m Grundfläche und eine Höhe von mindestens 1m, besser 2m sein, da könnten dann auch beide Paare gehalten werden.
    In den Zoohandlungen werden ja auch heute noch Wellensittichknäste verkauft und von den Verkäufern als ausreichen angepriesen in welchen man höchstens Efeu anpflanzen sollte, also da ist Fachwissen zu 99% Mangelware.
    Züchter wo die Vögel in so engen Käfigen leben, dass nichtmal bemerkt wird, dass ein Vogel nicht fliegen kann, bzw. die Vögel überhaupt nicht die Möglichkeit zum fliegen haben sind eigentlich Vogelvermehrer, welche auch nur auf Profit aus ist.
    So wie ich das sehe, schade um die Kleine, aber die ist sicher schon den "Weg des Unbrauchbaren" gegangen und in der Tonne gelandet.
     
    Alfred Klein und Gabi gefällt das.
Thema:

Agaporniden verstehen sich nicht

Die Seite wird geladen...

Agaporniden verstehen sich nicht - Ähnliche Themen

  1. Ich glaube meine Agaporniden verstehen sich nicht und ich weiß nicht was ich tun soll

    Ich glaube meine Agaporniden verstehen sich nicht und ich weiß nicht was ich tun soll: Guten Tag, Ich habe mir endlich Tiere anschaffen dürfen von meinen Eltern aus und es wurden Agaporniden ^^ Ich habe zuerst zwei Mischlinge (uns...
  2. Agaporniden Altersunterschied

    Agaporniden Altersunterschied: Hallo Miteinander, wie ich in der vergangenen Woche ja bereits angesprochen habe, haben wir uns ein neues Weibchen für meinen bestehenden...
  3. Agaporniden Ei von Taube ausbrüten

    Agaporniden Ei von Taube ausbrüten: Hallo Ich arbeite seit kurzer Zeit in einem Tierheim und ein Kollege hat gestern ein Agaporniden Ei von einem Pärchen(Rosenköpfchen), das nicht...
  4. Erste Fragen zu Agaporniden

    Erste Fragen zu Agaporniden: Guten Tag, Ich habe in den letzten Monaten mich stark über Agaporniden informiert und mich wirklich verliebt. Einen Käfig von Montana Cages konnte...
  5. Agaporniden

    Agaporniden: Hallo bin ganz neu hier Ich bekomme am Sonntag zwei Agaporniden die gerade mal 4-5 Wochen alt sind und wollte mich hier richtig von euch...