Agaporniden: Vitamine

Diskutiere Agaporniden: Vitamine im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle Agarpornidenliebhaber!! Wie haltet ihr es mit den Vitaminen bei euren Tieren? Habe gerade einen interessanten Artikel in der AZ von...

  1. #1 Hagemeier, 15.08.2000
    Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    Hallo an alle Agarpornidenliebhaber!!

    Wie haltet ihr es mit den Vitaminen bei euren Tieren?
    Habe gerade einen interessanten Artikel in der AZ von einem sehr ehfahrenen Züchter gelesen.Dieser empfielt 1x Wöchentlich eine Arminosäurepräperat zu geben.

    ------------------
    Züchter von Wellensittichen und Agarporniden (Roseicollie,Taranta und Nigrigenis)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Agaporniden: Vitamine. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Petra.S, 15.08.2000
    Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Hagemeier,

    stimmt, das muss auch sein. Alle meine Vögel bekommen zweimal die Woche Vitakombex und einmal die Woche Nekton S. Darin befinden sich 13 verschiedene Vitamine, 6 Spurenelemente und 18 verschiedene Aminosäuren.
    Du züchtest Agaporniden...In vielen meiner Bücher steht was von Schlupfproblemen wegen mangelnder Luftfeuchtigkeit u.s.w. Manche sprühen den Nistkasten mit warmem Wasser ein und tun alles mögliche und haben trotzdem das Problem, dass die Küken es nicht aus dem Ei schaffen. Ich hatte das Problem noch nie, obwohl meine schon mal im Winter bei Heizungsluft gebrütet haben. Schreib doch mal, kennst Du auch solche Probleme?

    Grüße, Petra
     
  4. #3 Hagemeier, 15.08.2000
    Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Petra.S:



    Hallo Hagemeier,

    stimmt, das muss auch sein. Alle meine Vögel bekommen zweimal die Woche Vitakombex und einmal die Woche Nekton S. Darin befinden sich 13 verschiedene Vitamine, 6 Spurenelemente und 18 verschiedene Aminosäuren.
    Du züchtest Agaporniden...In vielen meiner Bücher steht was von Schlupfproblemen wegen mangelnder Luftfeuchtigkeit u.s.w. Manche sprühen den Nistkasten mit warmem Wasser ein und tun alles mögliche und haben trotzdem das Problem, dass die Küken es nicht aus dem Ei schaffen. Ich hatte das Problem noch nie, obwohl meine schon mal im Winter bei Heizungsluft gebrütet haben. Schreib doch mal, kennst Du auch solche Probleme?

    Grüße, Petra
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Hallo Petra

    Solche Probleme wie du sie schilderst habe ich in all den ca.15 Jahren die ich Vögel habe noch nie gehabt. Auch ich heitze im Winter teilweise.Aber vom einsprühen der nistkästen halte ich überhaupt ganz und gar nichts!!! Durch die feuchtigkeit können sich Bakterien bilden und die Tiere ernsthaft krank werden!!!
     
  5. #4 Alexandra, 17.08.2000
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Hagemeier:
    Wie haltet ihr es mit den Vitaminen bei euren Tieren?
    Habe gerade einen interessanten Artikel in der AZ von einem sehr ehfahrenen Züchter gelesen.Dieser empfielt 1x Wöchentlich eine Arminosäurepräperat zu geben.
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Also: Vitamine und Aminosäuren sind 2 Paar Schuhe und haben nix miteinander zu tun [​IMG] .
    Vitamnine brauchen die Tiere, eigentlich durch Obst und gemüse, wenn sie keins fressen dann eben synthetisch.
    Aminosären brauchen sie auch; allerdings sind die im Futter gar nicht wenig enthalten. Zu wenig können sie eigentlich nur sein in der mauser, im Wachstum und während der Zuchtphase, dann kann man sie natürlich ergänzen.
    Alexandra
     
  6. #5 Hagemeier, 21.08.2000
    Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    Hallo Petra

    Wie ich gelesen habe Züchtest du ebenfals Agarporniden.Mich würde interessiren welche Arten du hast und ob du auch auf Ausstellungen gehst?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Petra.S, 21.08.2000
    Petra.S

    Petra.S Guest

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Hagemeier:
    Hallo Petra

    Wie ich gelesen habe Züchtest du ebenfals Agarporniden.Mich würde interessiren welche Arten du hast und ob du auch auf Ausstellungen gehst?
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Hallo Hagemeier,
    ich habe nur ein Pärchen Rosenköpfchen, er wildfarben, sie pastellblau. Ich bin eher eine Vogelhalterin mit Zuchtgenehmigung, die ihre Vögel zweimal im Jahr brüten lässt. Mangels Haus und Garten habe ich von jeder Vogelart nur ein Paar, außer die Wellis, das sind 8. Leider...wenn ich jemals im Lotto gewinne, werden die Freivolieren im Garten inclusive Schutzhäuser schon stehen, bevor unser Hausbau angefangen hat. Aber einen Vorteil hat so ein Vogelzimmer, wie ich es habe, doch: Man lebt mit seinen Vögeln und ist immer dabei wenn was los ist. Darauf verlässt sich meine Rosenköpfchenfrau Joy; sie ist erst bereit, das Nest mit Weidenzweigen auszupolstern, wenn ich den Boden mit Alpenwiesenheu (eigentlich für Karnickel) ausgelegt habe. Sonst ist sie trotzig und brütet nicht...
    Ich bin zwar AZ-Mitglied, aber ich kann mich nicht damit anfreunden, meine Vögel in diese kleinen Ausstellungskäfige zu quetschen. Die Ausstellungszüchter üben das mit den Jungtieren, damit sie auf der Ausstellung ordentlich auf der Stange sitzen. Aber ich habe auch schon am 2. Tag mancher Ausstellungen Blut an der Rückwand des Käfigs gesehen...und viele erschöpfte Vögel. Nee, das ist nicht mein Ding!
    Viele Grüße, Petra
     
  9. #7 Hagemeier, 21.08.2000
    Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Petra.S:
    Hallo Hagemeier,
    ich habe nur ein Pärchen Rosenköpfchen, er wildfarben, sie pastellblau. Ich bin eher eine Vogelhalterin mit Zuchtgenehmigung, die ihre Vögel zweimal im Jahr brüten lässt. Mangels Haus und Garten habe ich von jeder Vogelart nur ein Paar, außer die Wellis, das sind 8. Leider...wenn ich jemals im Lotto gewinne, werden die Freivolieren im Garten inclusive Schutzhäuser schon stehen, bevor unser Hausbau angefangen hat. Aber einen Vorteil hat so ein Vogelzimmer, wie ich es habe, doch: Man lebt mit seinen Vögeln und ist immer dabei wenn was los ist. Darauf verlässt sich meine Rosenköpfchenfrau Joy; sie ist erst bereit, das Nest mit Weidenzweigen auszupolstern, wenn ich den Boden mit Alpenwiesenheu (eigentlich für Karnickel) ausgelegt habe. Sonst ist sie trotzig und brütet nicht...
    Ich bin zwar AZ-Mitglied, aber ich kann mich nicht damit anfreunden, meine Vögel in diese kleinen Ausstellungskäfige zu quetschen. Die Ausstellungszüchter üben das mit den Jungtieren, damit sie auf der Ausstellung ordentlich auf der Stange sitzen. Aber ich habe auch schon am 2. Tag mancher Ausstellungen Blut an der Rückwand des Käfigs gesehen...und viele erschöpfte Vögel. Nee, das ist nicht mein Ding!
    Viele Grüße, Petra
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Halo Petra

    Schade das du nicht mehr Tiere halten kannst na ja vieleicht hast du ja mal Glück. Und jetzt zum Thema Ausstellungen Wenn du wie du geschriben hast auf Austellungen am 2. Tag blut im Kasten gesehen hast ist das eine riesen sauerei der Veranstalter denn jedes verletzte Tier ist unverzüglich aus einer Ausstellung zu enfernen! Ich bin selber Austellungszüchter und besuche daher viele Schauen doch soetwas habe ich noch nie gesehen. Meine Tiere werden auch nicht in die Ausstellungskästen gezwängt sondern als Jungtiere spilerisch an diese Kästen gewöhnt indem ich ein paar alte Kästen in die Freiflüge häage und darin etwas Lecker wie Hirse oder Mais hineitue so gewöhnen sich die Tiere langsam an die Kästen und sind sie zur Austellung bereits gewöhnt.
     
Thema: Agaporniden: Vitamine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vitaminergänzungsmittel agaporniden

Die Seite wird geladen...

Agaporniden: Vitamine - Ähnliche Themen

  1. Remscheid: 2 Rosenköpfchen unbekannten Alters abzugeben

    Remscheid: 2 Rosenköpfchen unbekannten Alters abzugeben: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ich möchte mich von meinem Agapornidenpärchen trennen und habe mich extra hier registriert in der Hoffnung ein...
  2. Gesucht: (erwachsenes) Agaporniden-Weibchen, Mitteldeutschland

    Gesucht: (erwachsenes) Agaporniden-Weibchen, Mitteldeutschland: Hallo allerseits, vor kurzem habe ich einen 5-jährigen Pfirsichköpfchenhahn aus schlechter Haltung übernommen. Er hat mindestens drei Jahre ohne...
  3. Agapornide Unzertrennlich zugeflogen

    Agapornide Unzertrennlich zugeflogen: Guten Abend Uns ist ein unzertrennlicher zugeflogen. Bisher hat sich keiner gemeldet bzw wir haben in keinen forum einen Hinweis gefunden das er...
  4. Blaue Agaporniden welche Schnabelfarbe

    Blaue Agaporniden welche Schnabelfarbe: Hallo Zusammen, nachdem ich mich lange mit dem Thema Aga‘s beschäftigt habe, ist es nun soweit und zwei junge Blaue Agas dürfen am WE einziehen....
  5. Vitamin Traubenzucker statt Vitaminpräparate

    Vitamin Traubenzucker statt Vitaminpräparate: Hallo liebe Leute ich habe heute von einem Züchter erfahren, dass man Traubenzucker ins Trinkwasser geben kann statt den ganzen Vitaminpräparaten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden