Agapornidenpäärchen

Diskutiere Agapornidenpäärchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich habe seit letzen Donnerstag ein Agapornidenpäärchen (Schwarz- und Pfirsich) Sie haben sich vorher nicht gekannt und sind 3-4 Monate...

  1. #1 Unregistered, 1. April 2003
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo,
    ich habe seit letzen Donnerstag ein Agapornidenpäärchen (Schwarz- und Pfirsich) Sie haben sich vorher nicht gekannt und sind 3-4 Monate alt.
    Die ersten 2 Tage haben sie sich nur gezankt (ist denke ich auch normal).
    Jetzt sitzen sie sehr oft in ihrem Häuschen (habe einen Nistkasten am Käfig hängen) und kommen nur selten raus.
    Nur, wenn sie meinen sie wären unbeobachtet.
    Könnt ihr mir bitte Ratschläge geben, wie ich sie dazu bekomme öfter draußen zu sein. Und wie man sie am besten zahm bekommt.
    Hätte gerne, dass sie auf der Hand sitzen und so.
    Ich danke euch im vorraus für euren Rat...
    Gruss Katja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Knister, 1. April 2003
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Agas

    moin moin,


    also, das mit dem zanken kann man bei denen, denke ich, schon als ziemlich normal bezeichnen....

    Was das "rauskommen" angeht....


    Agas lieben Höhlen wohl über Alles, ich würde dir raten den Kasten entweder ganz zu entfernen oder ihn zu mindest so zu "bearbeiten", dass die gesammte Front fehlt...

    so eine "Höhle" regt jeden Aga ungemein zur Brut an, kenne das auch von meinen....



    Was das Zähmen angeht, kann ich dir nicht viel sagen, ausser dem wohl ältesten Hausmiddel:

    RUHE, SANFTES REDEN, HIRSE und vieeeeeeeel GEDULD

    ansonsten wünsch ich noch viel Spaß mit den beiden Clowns!!!:D
     

    Anhänge:

    • aga2.jpg
      Dateigröße:
      6,9 KB
      Aufrufe:
      174
  4. #3 Papageienfreak, 1. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Hallo,

    den Nistkasten würde ich schleunigst abmachen, den Deckel abmachen, und so aufstellen, das das Einflugloch nach oben zeigt.
    Außerdem solltest du wenn sie Eier ablegen, diese abkochen und dann weiter bebrüten lassen. Wenn sich 2 unterschiedliche Agapornidenarten kreuzen, enstehen Hybriden... das ist zwar weiterhin nicht schlimm, aber diese Hybriden können dann selbst keine Jungen bekommen.

    Zum zähmen kann ich nur sagen, dass du viel Geduld brauchst:

    1. Du gibst kein Futter in die Näpfe oder auf den Boden
    2. Kolbenhirse 3 mal täglich 15min in den Käfig halten (der Hunger treibt jedes Tier)
    3. Pass auf deine Finger auf... wenn sie reinbeißen ist das nicht böse gemeint, sondern sie wollen nur schauen ob das etwas zum Essen ist.
    4. Wenn sie zwicken die hand nicht wegziehen. Am besten sagst du mit tiefer Stimme "NEIN" oder machst ein "SCH" (Zisch) Geräusch. (Luft über sie Zunge mit starkem Druck durch die Zahnlücken pressen)
    5. Es gibt keine Garantie, dass sie auf die Hand kommen, und wenn, dann zwicken sie oftmals.
    6. Wenn sie Futterzahm geworden sind (d.h. aus der Hand fressen), kannst du sie daruaf trainieren auf die Hand oder die Schulter zu kommen (siehe Forum Clickertraining)
     
  5. #4 Mr.Knister, 1. April 2003
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    PK+SK

    moin,

    was bei deinen beiden arten allerdings sogar in freier wildbahn vorkommt, da sich die lebensräume von SK und PK schneiden.......





    mister:0-
     
  6. Melli

    Melli Guest

    Hi Katja
    Erst mal wünsch ich dir viel Spaß mit deinen Agas .
    Meine vier Monster haben offene Schlafhöhlen , die sie sehr lieben , dass sollte kein Aga vermissen müssen .
    Zum Zähmen kann ich dir nur sagen Agas sind extrem neugierig , und manche werden vielleicht nie zahm . Es kann sehr lange dauern ehe sie zutaulich werden . Ich kann dir nur raten habe Geduld und lasse ihnen Zeit sich erstmal an alles zu gewöhnen . Hirse etc. kann hilfreich sein .Und nicht aufgeben .

    @ Papageienfreak Futterentzug halte ich nicht für sinnvoll . Erstens ist zu viel Hirse ungesund und es ist grausam die Tiere hungern zu lassen nur damit sie sich in ihrer Verzweiflung sich in die Nähe der Hand trauen .( ist nicht bös gemeint )

    Meine sind auch ohne mein zutun zahm geworden .Lollie zum Beispiel kommt auch ohne Hirse an , wenn sie spielen will oder mich einfach nur ärgern will .
    Für mich ist es nicht wirklich wichtig , dass sie auf meine Schulter kommen oder ich sie einfach am Bauch kitzeln kann .... das sollte immer Nebensache bleiben .Sie machen auch so viel Freude .
    Melli
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Aratinga39, 3. April 2003
    Aratinga39

    Aratinga39 Guest

    Hi,

    also erstmal (wie schon gesagt) Nistkasten raus!
    Ist übrigens auch nicht erlaubt ohne Zuchtgenehmigung zu züchten.
    Schade auch, dass es Pfirsichkopf und Schwarzkopf ist. Du weißt auch mit Sicherheit nicht das Geschlecht der Tiere.
    Dazu kommt, das die zwei Piepmätze eh noch nicht durch die Geschlechtsreife durch sind und nie die Wahl bekommen haben, sich einen "passenden Partner" zu suchen.
    Schade, schade, schade..........
     
  9. #7 Papageienfreak, 3. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    1. Wird auch garnicht böse aufgefasst, an konstruktiver Kritik habe ich nicht auszusetzen.
    2. Es ist ja nicht so, dass sie 1 Woche lang nur Hirse bekommen,
    ich habe die erstee Woche normal Futter gegeben. Und als sie dann bemerkt haben das kein Futter mehr da war, waren sie überglücklich, das ihnen jemand 3 mal am Tag 15 min Kolbenhirse reingehalten hat. Danach jede Woche einmal probiert ansonsten normal Futter gegeben.
    3. Die Hirse ist wichtig, damit die Agas auf Distanz bleiben können. Wenn sich dann mal einer auf den Finger hockt um die Hirse zu essen , kann man die Hand mir Kürnern füllen, zu einer Schale formen und sie reinhalten. Es dauert dann zwar, bis sie sich rantrauen, aber nach 30 min (mein Arm war schon taub), kamen sie dann und haben gefressen. Wenn sie dann mal gepeilt haben wo es Futter gibt, wenn keines im Napf ist, dann kann man sie an die Hand gewöhnen. Wenn sie in den Finger knappen ein "SCH" Geräusch machen (erst ganz leise und wenn sie nicht aufören etwas lauter)
    4. Man kann sehen das sie Agas Hunger haben, sie schmatzen dann mit dem Schnabel.
    5. Wenn sie nach ca. 3 Monaten zur Käfigtür kommen um sich das Futter aus der Hand geben zu lassen, kann man mit dem Clickertraining anfangen (um ihnen das beißen abzugewöhnen, sie auf die Schulter oder die hand zu rufen)
     
Thema:

Agapornidenpäärchen