Agas in Mietwohnung?

Diskutiere Agas in Mietwohnung? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, in einer Zoohandlung habe ich letztens Rosenköpfchen entdeckt und mich sofort verliebt. Ich hatte auch schon einige Jahre zwei...

  1. Plitsch

    Plitsch Guest

    Hallo zusammen,

    in einer Zoohandlung habe ich letztens Rosenköpfchen entdeckt und mich sofort verliebt. Ich hatte auch schon einige Jahre zwei Wellensittich-Pärchen und spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir wieder Vögel zuzulegen.
    Mein Problem ist aber, dass ich zusammen mit meinem Freund in einer 2-Zimmer-Mietwohnung wohne. Es geht mir nicht um den Platz, sondern um die Nachbarn, denn noch von den Wellis weiß ich, wie laut so Vögel werden können.
    Ich schätz mal, Agas sind noch lauter? Gibt es da Unterschiede zwischen Schwarz-, Rosen-....köpfchen?
    Wie sieht das bei euch mit den Nachbarn aus?

    Vielen Dank für eure Antworten&liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ularike

    ularike Guest

    hi,
    ich habe auch nicht das glück in einem eigenheim zu wohnen. wenn in deinem mietvertrag steht "... kleintiere wie wellis, hamster .... erlaubt" zählen dazu auch agas.
    außerdem sehr nützlich (hab ich gestern gemacht) meine nachbarn aus den direkt anliegenden wohnungen eingeladen zum angucken. natürlich haben sich meine vier süßen bravorös geschlagen ;) .
    und alle nachbarinnen waren entzückt.
    1. es ist besser so bescheid zu sagen, bei uns z.b. sind die alle übervorsichtig und rufen immer gleich die polizei wenn was nicht ok ist. so nun stell dir vor, zwei voll arbeitende menschen und aus der geschloßenen, leeren wohnung kommen geräusche.....
    2. meine nachbarinnen waren so beigeistert von den vier süßen, dass ich mir jetzt keine sorgen mehr machen muß mal übers wochenende wegzufahren, weil ich jetzt genug betreuerinnen habe und die geier in der wohnung lassen kann.
     
  4. Delos

    Delos Guest

    Ich selber hab zwar nur Pfirsichköpfchen, aber ich glaube, wenn die Agas laut sein wollen, dann sind sie laut - da dürfte es kaum Unterschiede zwischen den Arten geben. Ich lebe auch in einer Mitewohnung, die ziemlich hellhörig ist. Jeder, der hier einzieht, muss damit leben, dass er mehr von den Nachrbarn hört als ihm lieb ist! *g*. Deswegen habe ich mir auch keine allzugroßen Gedanken wegen der Lautstärke meiner Agas gemacht. Aber am besten ist es sicher, mit den Nachbarn ein nettes Gespräch zu beginnen, um sicherzugehen, dass es nicht stört. Meine Erfahrung ist jedoch überwiegend positiv, es gibt eigentlich nur wenig Leute, die sich am Vogelgezwitscher stören... :D
     
  5. sabsepf

    sabsepf Guest

    Hallo Plitsch,
    ja Rosenköpfchen sind noch lauter.
    Ich hatte sowohl RK als auch PK in einer Mietwohnung im 11 Parteien im Haus. Beschwert hat sich jedoch niemand.
    Ich finde auch, Agas als Hausgenossen haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber menschlichen Bewohnern: Sie halten normalerweise nachts, wenn man schlafen will, den Schnabel - was man von sonstigen Zeitgenossen leider nicht sagen kann.

    Gruß
    Sabine
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi Plitsch
    Erst mal herzlich willkommen bei uns. Agas und Mietwohnungen, ist immer so ne Sache. Lade die Nachbarn zu Tee und Kuchen ein, dann werden sie die Süssen sehen. Und ich kenne KEINEN der Agas widerstehen kann. Aber vorher fragen, sonst kann es Ärger geben.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Also an Spielregeln halten sich die Terroristen nicht, da ist nix zu machen :D Unser kleiner Neuzugang SNOOPY besteht sogar auf seine ungestörte Nachtruhe, wenn wir spät oder früh nach Hause kommen, schleichen wir uns an seiner Türe vorbei ;) hilft nix, er hört alles und dann legt er los, nicht ganz so laut wie am Tag, aber vernehmlich und seine 7 Aga-Kollegen bleiben gottseidank friedlich. Sie haben halt manchmal Plärr- und Kreischstunde, da geht kein Weg dran vorbei, und unsere Nachbarn haben alle Tiere, so dass sie Verständniss haben, wenn es etwas lauter wird, aber von 2 Agas auf 8 Agas :beifall: da wird es doch ein wenig lauter. Von 2 auf 4, da blieb es noch gleich, auch als das 3. Paar hinzukam war kaum ein Unterschied. Aber dann hat unser Knöpfchen sich aus Much den kleinen SNOOPY mitgebracht und der sollte bestimmt eine Gans werden und ist dann grün geworden und hat sich für ein AGA-Dasein entschieden :zustimm: Er reagiert auch nachts auf alles, was ihn stört und die kleine Lulu beschwert sich über laute Flugzeuge, und er meldet sich bei fremden oder störenden Geräuschen. Meine Schwarzköpfchen sind in unserem Schwarm die leisen Vertreter, die Pfirsische halt je nach Temperament. Ja und wenn mal Ferienkollegen als Vogelgäste übernachten :bier: ganz schön heftig, was da abgeht in der ersten Zeit :D Andere lieben halt die Bässe ihrer Stereoanlagen, wir unsere Agas......... Gruss Andra
     
  8. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Plitsch!

    Also ich wohne auch in einer Mietwohnung und wir haben insgesamt 4 Agas, die mal so ordentlich die Sau raus lassen. Bisher hat sich noch keiner beschwert, und wir haben nur ältere Leute im Haus.
    Du selbst kennst deine Nachbarn wie sie auf Lärm reagieren. Wenn sie schon so empfindlich sind und der natürliche Lärm, wie trampeln in der Wohnung stört, dann würde ich vorsichtshalber fragen, ansonsten dürfte es keine Probleme geben.
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Hi Andra
    Schön gesagt, hätte von mir sein können.
    Nochmal, willkommen zu Hause. Hast mir gefehlt.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Wir wohnen auch in einer Mietwohnung.
    Unsere Graupapageien äußern sich auch manchmal ziemlich lautstark,was unsere Nachbarn (ältere Leute) auch hören.
    Sie empfinden es aber nicht als belastend.
    Letztens sagte meine Nachbarin im Hausflur:
    Ach,die Vögel haben gestern aber wieder schön gesungen" :beifall: :zustimm:

    @ Plitsch
    Ich hoffe du hast mit deinen Nachbarn das gleiche Glück wie ich.
     
  11. Plitsch

    Plitsch Guest

    Hallo,

    vielen, vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Es ist nicht nur das Problem mit der Wohnung, sondern auch, dass wir beide studieren und viel lernen müssen, da könnte ich mir schon vorstellen, dass das "Geschrei" nerven kann. Ich werde es jetzt mal langsam angehen lassen, ein paar Bücher zum Thema lesen (kennt jemand gute Fachbücher über Agas?) und mich dann entscheiden.
    Aber eins ist klar, spätestens wenn wir fertig sind mit studieren und uns eine große Wohnung leisten können :freude: , schaffen wir uns mindestens ein Pärchen dieser putzigen Hausgenossen an :D
    :0-
     
  12. wwzr77

    wwzr77 Guest

    Hallo Plitsch,

    Vergiss die sogenannten Fachbücher, denn da steht meistens nur Mist drin. 0l

    Es gibt keinen besseren Fundus an "Aga-Wissen" wie hier im Forum, kannste mir glauben !!! :+klugsche

    Lies einfach weiter mit und stelle deine Fragen und du wirst HIER die Antworten finden.

    Verstehe das Forum einfach als "7 Tage die Woche 24 Stunden Vorlesung" :idee:
     
    Gabi gefällt das.
  13. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > mit der Wohnung, sondern auch, dass wir beide studieren und viel lernen müssen, da könnte ich mir schon vorstellen, dass das "Geschrei" nerven kann.

    Allerdings ;-)

    Mit den Nachbarn solltest du keine Probleme haben, wenn der Schall durch die Wände zu den Nachbarn dringt. Diese hohen Frequenzen dringen kaum durch. Wir hatten mit 2 Dutzend Agas und Sperlingspapageien nie Beschwerden (dafür aber mit einem Graupapagei...) Anders sieht es aus, wenn euer Vogelzimmer das Fenster zum umbauten Hinterhof hat - dann geht der Krach zum Fenster raus, wird reflektiert, und geht woanders zum Fenster rein. Sowas gibt schnell mal Ärger.

    > (kennt jemand gute Fachbücher über Agas?)

    Gibt es meines Wissens nicht. Im Netz lesen (hier, agaproniden.de u.a.) ist billiger und besser.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  14. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo Guido :zustimm: ich war kaum da, als ich meinem PC was Gutes tun wollte und ein UP-Date für XP startete........ :mukke: tja, da wars erst mal aus mit VF :trost: heute funktioniert die Mistkiste wieder! Ich war mal wieder von allen Lieben wie abgeschnitten! Meine kleine Terrorbande ist seit Tagen recht friedlich, kann aber nicht mehr lange gut gehen -reine Erfahrung- ;) Snoopy ist ein richtiger Strolch, der ist in den 4 Wochen gewachsen und jetzt so gross wie sein AGA-Ehe-Weib. Jetzt hat sein Federkleid einige dünnere Stellen und seine Stimme verändert sich auch, nicht mehr so rostig wie vorher. Er ist auf dem Weg ein erwachsener Aga zu werden -und kontrolliert seine Futterknechte, jedes Geräusch in der Nacht wird gemeldet, da ist er unbestechlich- hoffentlich bleibt die Lautstärke weiter im Rahmen, der kleine Wicht ist die absolute Ausnahme. Aber unser Knöpfchen ist wieder fröhlich und ich hatte doch vor Monaten mal hier im VF geschrieben, das Knöpfchen als einzige meiner Agas so einen Ton drauf hat "wühwüüwüh" und das hatte ich nachdem Ricky gestorben war nicht wieder gehört von ihr. Als ich aus dem Urlaub kam habe ich mich riesig gefreut, unser Knöpfchen spricht wieder seine "alte Sprache" und ist richtig zufrieden und nicht mehr zänkisch. Sie kämpft auch nicht mehr wie eine Wilde, sie ist leiser geworden und kreischt nicht mehr so los. Sie hatte sich in Much ja fürchterlich benommen und ich kannte sie fast nicht wieder. Jetzt haben sich meine 8 zusammengerauft und die Lautstärke ist nun auch eher normal, halt Aganormal ;) 4 harmonische Paare, das ist wirklich ein Glück! Liebe Grüsse an alle von Andra :0-
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Guido

    Guido Guest

    Hi Andra
    Danke für deinen Bericht. Lass den kleinen Wicht bloss so wie er ist. Und wenn Knöpfchen wieder glücklich ist, wat willste denn mehr ? Über die Lautstärke mach Dir keine Sorgen. Agas werden nicht leiser :D
    Liebe Grüsse, auch an Deinen Mann
    Guido :0-
     
  17. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :D Ja Guido, der Kleene ist heftig und der wächst sich gerade zum richtigen Aga aus :) Mein Mann meint "an der Schwiegermutter kommste nachts evtl. vorbei, an unserem snoopy nicht" :) Und Knöpfchen hat wieder das Kommando und ist wie umgewandelt. Sie sorgt durch ihre Führung im Schwarm für eine ausgewogene Stimmung, und ich hatte anfangs grosse Sorge, weil doch so oft Blut geflossen war und ich es wirklich nicht mehr sehen konnte 0l alle ausser Daisy und Donald -also alle Pfirsiche- waren verletzt und dann war nach Wochen des Eingewöhnens ,gerade noch rechtzeitig vor dem Urlaub, Ruhe in der neuen Volie und Knöpfchen hat tatsächlich mit Lulu, die ja auch sehr stark führungsverdächtig war und lautstark ihren Anspruch anmeldete, einen friedlichen Alltag hinbekommen. Ja und neue Eier gab es zum Glück auch nicht mehr. Gruss
    Andra und Chefpfleger :0-
     
Thema:

Agas in Mietwohnung?