agas und.....

Diskutiere agas und..... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hey, ich habe schon wieder eine frage: mit welcher anderen sorte papagei kann man agas noch zusammen bringen, ohne das mord und todschlag...

  1. #1 papagallo, 12. Juni 2003
    papagallo

    papagallo Guest

    hey,
    ich habe schon wieder eine frage: mit welcher anderen sorte papagei kann man agas noch zusammen bringen, ohne das mord und todschlag stattfindet? Nymphen nicht, das habe ich schon in erfahrung gebracht. und ist das überhaupt gut, zwei verschiedene arten zusammen zu halten? wegen der unterschiedlichen lebensbedingungen. kann man beiden arten dann gerecht werden? Wir sind auf der suche nach "großen" papageien (noch sparen wir drauf), ich dachte an ein paar graue oder in der richtung. kann mir da vielleicht einer ein paar hilfreiche tipps geben, was sich eignet und so weiter...?

    danke schon mal im vorraus

    papagallo


    :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hi Papagallo,

    wenn Du daran denkst, Deine Agas mit einer anderen Papageienart zusammen in der Voliere zu halten, dann kannst Du das vergessen. Würde, wie Du selbst wahrscheinlich schon ahnst, unbeaufsichtigt nur Unfrieden geben und z.T. auch sehr gefählich werden können. Selbst die kleinen Agas schrecken vor größeren Vögeln nicht zurück.....den Ausgang kannst Du Dir sicher denken.
     
  4. Guido

    Guido Guest

    Agas haben vor nix Angst

    Hi Papagallo.
    Lass die Agas bitte unter sich. Ich habe schon einen Bericht gelesen wo ein Aga auf einen Grauen losgegangen ist. Dat Ergebnis : Der Aga hatte einen gebrochenen Flügel. Agas zanken eben gerne, auch unter sich. Wenn sie keinen zum Zanken finden, zanken sie mit sich selbst Hört sich zwar komisch an, aber so ist es nu mal. Hol Dir lieber noch ein oder zwei Pärchen Agas dazu, und Du wirst sehen wie schön Agas beim Freiflug aussehen, ist allerdings auch sehr laut. Aber schööööön.
    Liebe Grüsse
    Guido
     
  5. #4 schnubbel57, 13. Juni 2003
    schnubbel57

    schnubbel57 Guest

    Agas

    Hallo:0-

    Auch ich habe mir belehren lassen die Agas unter sich zu lassen und wo ich voll und ganz zustimme denn:

    Meine Agas, Rosellen,Nymphie und Ziegeensittich geniessen gemeinsam ihre Freiflüge aber nur unter AUFSICHT!!
    Dabei haben sie auch genung Platz um sich aus dem Weg zu fliegen wie auch immer.
    Einmal meinten aber meine Agas dann doch mal einen Besuch in der Nachbarvoliere abzustatten:D :D
    Alle waren in einer Voliere. Diese habe ich nicht mehr aus den Augen gelassen8)
    Nach 6 oder 7 Stunden ich bekam kaum noch Luft im Zimmer:k :k
    und die beiden Agas immer noch nicht im Traum daran dachten wieder aus der Voliere rauszukommen musste ich dann letztendlich dann doch eingreifen da es schon dämmerte und es sehr unruhig in der Voliere wurde, da die Vögel die dort rein gehörten auf ihren angestammten Platz zum schlafen wollten und die Agas das nicht wollten und versuchten sich durch Schnabelhiebe zu verteidigen.
    Also habe ich dann kurzentschlossen die beiden wieder da raus geholt und sie sind nach dieser Prozedur freiwillig in ihren Teil der Voliere rein.:D :D
     
  6. #5 papagallo, 13. Juni 2003
    papagallo

    papagallo Guest

    danke

    für die ratschläge. also laß ich die agas unter sich. mit einer zweiten voliere allerdings ginge das? und unter aufsicht freiflug. ohne aufsicht lass ich die nicht fliegen, die machen mir zuviel unfug.

    wissen geschwister, das sie geschwister sind? wegen paarung und so. nicht das wir ein geschwisterpaar haben und die irgedwann anfangen sich zu paaren....

    toll, immer wenn wir zweige und ähnliches in die voliere hängen, stürzen sich die agas drauf, reißen alles auseinander, bis es auf dem boden liegt und dann gucken die es nicht mehr an, das find ich so gemein....

    papagallo
     
  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hi Papagallo,

    Natürlich kannst Du in einer 2. Voliere auch eine andere Vogelart halten, nur eben mit den Agas nicht. Wie es dann mit einem gemeinsamen Freiflug aussehen würde, das kann ich schlecht einschätzen. Einige Forenmitglieder haben ja schon berichtet, daß es, allerdings nur unter strengster Aufsicht geht. Stelle mir das allerdings etwas stressig vor. Genau so, wie es wäre, wenn Du nur die eine und erst später die andere Vogelart fliegen lassen würdest, weil mit Sicherheit die Vögel, die noch in der Voliere sind, Theater machen und auch raus wollen.

    Mit einem Geschwisterpaar ist das so eine Sache. In der freien Natur würden sich Geschwister niemals verpaaren, also wissen sie es. Wenn Du nun allerdings nur ein Geschwisterpaar daheim hättest und es für diese keine andere Auswahl gäbe, dann würden sich unter Umständen auch die Geschwister verpaaren, was bliebe ihnen weiter übrig. Kann gut gehen, muß aber nicht und könnte evtl. auch in Verhaltensstörungen ausarten. Na ja, und Inzucht wäre es dann obendrein. :(

    Mit den Zweigen, da kann ich auch ein Lied von Singen. ;) Bei 10 Agas bleibt auch nichts lange frisch und ich muß fast jeden Tag "plündern" gehen. Allerdings gehen meine zur Not auch mal auf den Boden und holen sich dort noch größere Stücke, wenn ich es einen Tag mal nicht schaffe. Aber was tut man nicht alles für die kleinen Federbällchen. :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

agas und.....