Agas Winterhart und Wachtel-verträglich???

Diskutiere Agas Winterhart und Wachtel-verträglich??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Leute! Interessiere mich sehr für Agas. Bin am überlegen ob ich mir im Frühjahr ein Pärchen zu meinen Wachteln in di eVoliere nehmen...

  1. AngieSaar

    AngieSaar bei mir piepts wohl!

    Dabei seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Leute!

    Interessiere mich sehr für Agas.

    Bin am überlegen ob ich mir im Frühjahr ein Pärchen zu meinen Wachteln in di eVoliere nehmen soll (2,5m * 5m * 2m)

    Welche Erfahrung habt ihr mit der Winterhärte dieser Vögel und auch insbesondere mit der Verträglichkeit zwischen Agas und Wachteln gemacht??

    Wäre für eure Meinung dankbar:

    Angie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Angie, Agaporniden sind nicht winterhart! Unter 10 Grad sollte man sie nicht halten.

    Würde Agaporniden mit keinen anderen Vögeln vergesellschaften, Agap. können sehr aggressiv sein (abgebissene Beine...).

    Gruß

    Daniel
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Angie,

    kann mixch da denn Ausführungen von Daniel nur anschließen!

    Agaporniden brauchen im Winter ein Schutzhaus und die Themperatur sollte +5°C nicht unterschreiten. Natürlich können Sie auch täglich ihren Freiflug in der Ausenvoliere abhalten, das macht ihen nichts aus.

    Also meine Erfahrung mit Agaporniden und Wachteln ist sehr negativ, weshalb ich davon abrate. Bei mir dauerte es genau 2 Stunden, bis die Wachteln von den Aga-Hennen angeriffen wurden.

    Der Grund dafür ist ganz einfach und einleuchtend! Da WAchteln einen sichern Unterschlupf benötigen, um verstecken zu können, sehen die Aga-Hennen das Wachtelversteck als potenzielle "Nisthöhle" an und maschieren da ein, wie die Römer in Gallien.
     
  5. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    *lol*
    sehr plastisch geschildert, Walter!

    Gruß
    Bine
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI bIne,

    anders konnte ich es nicht ausdrücken, denn das war so! :traurig:

    Wenn sich Aga-Hennen nie einig sind, aber da waren Sie sich im Verband einig und maschierten in das Wachtelversteck eine nach der anderen ein.
     
  7. AngieSaar

    AngieSaar bei mir piepts wohl!

    Dabei seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Vielen Dank Leute! :trost:

    Nach euren Ausführungen werde ich die ganze Aga-Story erst mal auf Eis legen und evtl. auf Wachtel-freie Jahrzehnte verschieben.

    Vielen Dank und viel Spaß mit euren Tieren:

    :D :D :D :D :D :D :D :D

    Angie
     
  8. doerthek

    doerthek Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Rodeo

    Bei mir sind die Rosenköpfchen auf den Wachteln geritten. 8o Sie sind in direktem Anflug auf ihnen gelandet und ließen sich auch nicht abschütteln. Die arme Wachtel hat einige Runden drehen müssen, bis das Rosenköpfchen genug hatte.
    Da durften die Wachteln dann Aga-frei umziehen.
    Dörthe
     
  9. franz-na

    franz-na Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    Ich habe fast in jeder Voliere Wachteln und ich habe keine schlechten erfahrungen gemacht!

    Am Anfang haben die agas doch einmal verdutzt geschaut aber es hat keine raufereien gegeben.

    Ich habe am Anfang nur eine Wachtel gekauft mit der option zum zurückgeben bei einem Züchterfreund geht das leichter. Weil ich ja auch nicht gewusst habe ob sie sich vertragen. Ich weiß aber nicht ob das Artenabhängig ist ob es da unterschiede gibt ich habe Pfirsichköpfchen und Schwarzköpfchen bei denen geht bei mir alles klar, weiß aber nicht wie das mit Rosenköpfchen is ich weiß das sie agressiver sind als die anderen Arten.
     
  10. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo

    ich halte agaporniden ( rosenk.) zusammen mit bergsittichen und schopfwachteln ( 14 stk. und noch fast küken) ich konnte beim besten willen noch keine aggressivität feststellen, ich hatte sie auch schon mit diamanttäubchen zusammen und nichts ist passiert. im gegensatz zu meien anderen vögeln sind sie relativ friedlich.sie haben im momment sogar 4 junge.
    ich kann für nix garantieren aber ich denke wenn man jungvögel nimmt werden sie sich daran gewöhnen. sie sind auch im winter draußen, putzmunter im schutzhaus ohne heizung. ( wenn sie unbehagen zeigen würden könnte ich es natürlich beheizen war aber in fast 10 jahren noch nie nötig)

    mfg steffi
     
  11. AngieSaar

    AngieSaar bei mir piepts wohl!

    Dabei seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ihr bringt mich in die Predullie!! (richtig geschrieben?) :~

    Jetzt bin ich schon wieder hin und her gezottelt!

    Wer hat denn noch Erfahrungen mit Legewachteln und Agas???

    Angie
     
  12. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Angie,

    wenn man hier die Erfahrungen so nebeneinander sieht, hast Du zwei Möglichkeiten: es versuchen oder es lassen. Wobei ich zu letzterem tendieren würde. Erspart im Ernstfall den Frust - für Dich und die Wachteln...

    Gruß
    Bine

    P.S.: Du meinst "Bredouille"
     
  13. Kade1301

    Kade1301 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Zwecks Begrenzung der Threadanzahl wärme ich mal diesen hier wieder auf, auch wenn ich KEINE Wachteln will. Aber könnte ich bitte noch ein paar Erfahrungen zu (nicht-)winterharten Unzertrennlichen haben? Das Klima ist hier (Nordwest-Frankreich) zwar milder als in Bayern, aber mit dem von Tanzania hat es schon gar nichts zu tun. Wir haben hier so ca. 10 Frosttage im Jahr - davon vielleicht eine oder zwei Nächte bis minus 10. Schutzhaus heizen ist nicht drin - allenfalls könnte ich ihnen noch eine abgeschlossene kleine Ecke bauen, in der's vielleicht ein paar Grade wärmer wäre.

    Die Züchter hier behaupten zwar alle, dass die Vögel perfekt akklimatisiert wären und bei ihnen auch in ungeheizten Volieren lebten - aber na ja, man erzählt viel, wenn man verkaufen will. Also, nach euren Erfahrungen, kann ich unter diesen Bedingungen Agaporniden (und welche, wenn's da Unterschiede zwischen den Arten gibt) halten oder lasse ich es lieber?

    Ciao, Klara
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 claudia k., 23. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo klara,

    ich habe zwar keine agas in außenhaltung, aber ich denke, auch wenn die agas diese kälte aushalten können, heißt das noch lange nicht, dass sie sich dabei auch wohlfühlen. immerhin sind es exoten.

    meine henne habe ich letztes jahr auch von einem züchter geholt, der sie daußen hielt, in einem schutzhaus ohne heizung.
    ihr fehlen ein paar zehen, und als ich sie im tiefsten winter abholte, waren die wunden noch frisch. bin mir nicht sicher ob das bisswunden waren. könnten auch abgefrorene zehen sein.

    gruß,
    claudia
     
  16. Kade1301

    Kade1301 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Eben, und genau darum geht's mir - sie sollen nicht nur irgendwie überleben, sondern zumindest keine körperlichen Schäden erleiden und sich die meiste Zeit über wohlfühlen. Wenn sie ab und zu aufgeplustert rumsitzen und übers Sch...wetter fluchen, geht's ihnen nicht anders als mir. Aber Dauerzustand sollte das halt nicht sein.

    Frohe Weihnachten! Klara
     
Thema: Agas Winterhart und Wachtel-verträglich???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unzertrennliche winterhart

    ,
  2. sind rosenköpfchen winterhart

    ,
  3. sind unzertrennliche winterhart

    ,
  4. winterharte wachteln,
  5. pfirsichköpfchen winterhart,
  6. sind agaporniden winterhart,
  7. vertragen sich unzertrennliche mit zwergwachteln,
  8. agaporniden und wachteln halten,
  9. agarporniden im Winter,
  10. unzertrennliche mit wachteln,
  11. agaponiden wachteln,
  12. winterharte rosenköpfchen,
  13. agapornide mit wachteln,
  14. agas winterhart,
  15. unzertrennliche und wachteln,
  16. rosenköpfchen winterhart,
  17. agaporniden und wachteln,
  18. agaponiden wachtel,
  19. agaporniden und wachteln in einen voilire,
  20. agaponiden mit wachteln zusammen,
  21. sind schwarzköpfchen winterhart,
  22. agaponieden winterhart
Die Seite wird geladen...

Agas Winterhart und Wachtel-verträglich??? - Ähnliche Themen

  1. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Wachtel wird von anderen gepickt

    Wachtel wird von anderen gepickt: Hi! Ich mache mir sehr geoße Sorgen um eine meiner Wachteln. Ich habe 5 Hennen und einen Hahn. Einer der Hennen wird von 2 anderen seit ca 2...
  5. agas zähmen

    agas zähmen: [ATTACH] Also ... dass wird sich jetzt ziemlich komisch anhören,aber ich habe seit kurzem zwei agas (pfirsichköpfchen) Und ich wollte sie ja auch...