Agavendicksaft (Agavensirup) als Leckerlie?

Diskutiere Agavendicksaft (Agavensirup) als Leckerlie? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Moni, ja, die Frage ist durchaus mein Ernst. Also wie jetzt: "unsere Breitengrade"? ... oder ... "ursprünglicher Habitat"? Und...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Unsere Breitengerade war nur ein Beispiel - daran kann man sich z.B. bei der Fütterung von einheimischen Vögeln orientieren. Das mit dem Jahresrhythmus hast Du ja schon selbst richtig verstanden - es kommt eben drauf an, wie es dort ist wo die Vögel herkommen. Pauschal für alle Vögel kann man das logischerweise nicht beantworten. Mit massenweise meine ich zum Beispiel bei einem reinen Körnerfresser nicht mehr als ein- oder zweimal die Woche etwas Grünes. Wie das jetzt speziell bei Agapornniden ist, kann ich persönlich nicht konkret beantworten, aber die Grundregel sie so zu versorgen wie sie es in ihrem jeweiligen Habitat vorfinden würden, die gilt auch da.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Aber das beweist ja, dass sie offensichtlich tierisches Eiweiß benötigen. Müssen ja nicht Mäuse sein, Insekten würden es vielleicht auch tun.
     
  4. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Da mußt Du sicher erst den Falknerschein machen. Hoffentlich spricht sich das nicht bei unseren Papageien rum.

    Im Ernst:Wie seriös ist diese Information?
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich habe Ernie auf meiner Hand mal ein kleines Spinnchen auf der Tapete gezeigt. Er hat mich angeguckt, als ob ich nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte. :D
    Spaß beiseite - er kannte Insekten/Spinnen nicht. Aga-typisch eben.

    Gibt es in diesem Forum jemanden, der seine Agas mit Insekten ernährt? Laut Internet wäre das artgerecht.
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Diese Info kommt von Wikipedia, unter dem Punkt Ernährung

    Habe ich heute auch zum ersten Mal gelesen.
     
  7. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Akira-San.
    wenn Deine Vögel kein Obst & Gemüse am Stück essen aber flüssiges oder dickflüssiges, könntest Du Obst oder Gemüse pürieren zum Clickern.
    Wellensititche sind ganz heiß auf vor allem rote Kolbenhirse.
    Hast Du die schon ausprobiert?

    Fürs Clickern eignet sich für spontanes Belohnen trockenes Futter besser, da es immer griffbereit liegen kann (wenn der Vogel eeeendlcih mal - von der Gardinenstange runter fliegt oder ??? macht und man schnell clicken möchte).
    Feuchtes Futter müsste man erst aus der Küche holen und im Falle von Saft in eine Spritze, auf einen Teller oder Löffel füllen - bis dahin kann der Vogel den Click schon wieder vergessen haben.

    Hallo Foenix,
    kommt drauf an, für was für Papageien!
    Vermutlich eher für Weichfresser, oder?

    Meines Wissens ist der Sinn von Kochfutter, dass der Vogel gewohnt ist, etwas Nahrhaftes/ Kalorienreiches (Nudeln, Reis, Kartoffeln) und Weiches zu fressen, so dass man ihn im Krankheitsfall damit füttern kann, wenn er nichts Hartes schlucken kann (Kropfentzündung oder so) oder schnell "aufgepäppelt" werden soll.

    Mir steht dem immer noch im Wege, dass von einigen Autoren empfohlen wird, bspw. Wellensittichen keine Banane zu füttern, da diese, weil sie zu weich ist, den Schnabel "verkleben" oder zu Kropfproblemen führen kann.

    Ich nehme mal an, das Kochfutter ist eher für große Papageien oder Weichfresser gedacht (bspw. im Papageienmenü sind gekochte Bohnen etc.; mein TA meinte, Wellensittiche sollten die nicht bekommen, aber bei größeren Papageien sei dies Usus).
     
  8. Akira-san

    Akira-san Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heusenstamm
    Hallo Stephanie,

    also da ich die Tiere ja auch schon einige Zeit habe sind sie nicht komplett scheu. Das heißt Apfel und gelbe Kolbenhirse (rote mögen sie irgendwie gar nicht) fressen sie "aus der Hand". Heißt ich muss das was ich ihnen gebe am äußersten Ende anfassen dann gehen sie ran. Ich wollte versuchen die Scheu vor Händen, Fingern und für den Ernstfall Handschuhe etwas abzugewöhnen.

    Aber das mit dem püriertem Obst und Gemüse könnte ich ja mal probieren. :) Aber vielleicht wirklich bloß zum dazufüttern. Der Punkt "griff"bereites Futtern zum clickern parat zu haben ist bei weichem/flüssigem ja nicht so sehr gegeben ;).

    Dankeschön für die Tipps!

    LG,
    Roman
     
  9. Joerg

    Joerg Guest

    Abgesehen von meinen Cardueliden leben bei uns im Haus auch noch zwei Nymphensittiche. Einer davon ist mittlerweile 27 und kerngesund .... und das bei artgerechter Ernährung (ohne Agaven, Zitrusfrüchten oder sonstigem Zeugs, was sonst nur Fruchtfresser zu sich nehmen) ...

    Gruß
    Jörg
     
  10. Akira-san

    Akira-san Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heusenstamm
    Also meine beiden erschrecken sich auch eher vor Insekten die an der Wand krabbeln, als dass sie auf die Idee kommen diese zu fressen XD.
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Meine Langflügelpapageien bekommen von mir zeitweise eingeweichte Feigen. Die Feigen kaufe ich getrocknet (ungeschwefelt). Die Feigen werden von mir ca. einen Tag lang eingeweicht und vor dem verfüttern klein geschnitten.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Es gibt Insekten Patee für Papageien.
    Das gebe ich meinen Papageien gelegentlich und sie fressen es auch.
     
  14. #52 IvanTheTerrible, 19. September 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun , haben meine Sittiche selbstverständlich auch lebende Insekten gefressen, das hatten sie ja schnell gelernt, wobei ich nicht behaupten würde , das sie sie unbedingt benötigen.
    Aber das Verhalten in Außenvolieren gibt ganz andere Verhaltensweisen frei, als bei Wohnungshaltung.
    Sicher haben sie 7 Monate keine bekommen und nur in den Sommermonaten bekamen die PF sie. Ebenfalls taten sie sich an Ameisenköniginnen, die beim Hochzeitsflug am Volierengitter hochkrabbelten, gütlich, was wohl auch für viele Vögel in der Brutzeit eine willkommene Beigabe an tierischen Eiweiß ist, weil Termiten in den Savannengebieten in dieser Zeit auch reichlich vorhanden sind.
    Vögel sind schließlich Oportunisten und nehmen in der Natur das auf, was dann im Moment vielfach vorhanden ist.
    Dagegen in der Trockenzeit eben über 7 Monate nur trockenen Samen, die sie vom Boden aufklauben.
    Also können wir die Mäusejagd trotzdem ruhig at Akta legen, da ihnen dazu schon die körperlichen Voraussetzungen fehlen.
    Schließlich sind diese zu über 90% nachaktiv, was dann ja genug sagt.
    Also käme ich garnicht in Versuchung, so etwas in Erwägung zu ziehen, egal wo ich es lesen könnte, denn dagegen sträubt sich schon der gesunde Menschenverstand.
    Diese wenigen Anmerkungen sagen auch schon einiges über saisonale Fütterung aus.
    Also ist diese Art der Fütterung angepaßt an den Jahreszyklus der Vögel, denn es ist nicht immer 12 Monate im Jahr Frühling/Frühsommer.
    Ivan
     
Thema: Agavendicksaft (Agavensirup) als Leckerlie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hund Agavendicksaft

    ,
  2. agavendicksaft hund

    ,
  3. agavensirup hund

    ,
  4. dürfen kaninchen agavendicksaft,
  5. agavensaft Hund,
  6. agavensirup hunde,
  7. agavensirup für hund,
  8. Agavendicksaft für Hunde?,
  9. agavendicksaft hund giftig,
  10. darf mein pferd agarven dicksaft,
  11. hund agavensirup,
  12. agaven dicksaft hunde,
  13. dürfen ratten agaven dicksaft,
  14. agavendicksaft pferd,
  15. agavendicksaft hunde,
  16. dürfen hunde agavendicksaft,
  17. dürfen vögel agavendicksaft essen,
  18. agavendicksaft für Pferde,
  19. agavensirup pferd,
  20. agavensirup für pferd,
  21. ist agaven dicksaft giftig für vögel ,
  22. duerfen hunde agavendicksaft fressen,
  23. argarven dicksaft hund,
  24. Agavensirup für hunde,
  25. agavendicksaft für hunde