Aggresive Blaustirn

Diskutiere Aggresive Blaustirn im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Wir haben mal wieder ein Problemchen mit Jacko. Ich habe das Problem schon mal vor ein paar Wochen geschildert, doch es wird einfach nicht...

  1. #1 Thorsten&Jasmin, 4. Mai 2004
    Thorsten&Jasmin

    Thorsten&Jasmin Guest

    Hallo
    Wir haben mal wieder ein Problemchen mit Jacko.
    Ich habe das Problem schon mal vor ein paar Wochen geschildert, doch es wird einfach nicht besser.
    Wir haben ihn vorgestern mal wieder raus gelassen, doch leider hat sich nichts verbessert.
    Er ist so aggressiv uns gegenüber. Man kommt nicht mehr als 2 m an ihn ran. Er fängt dann sofort an zu fauchen und spreizt seine Flügel, wie wenn er uns gleich anfliegen würde. Das Problem ist bei uns beiden. Doch sobald meine Mutter zu Besuch kommt, ist er so was von brav, lässt sich streicheln und redet ununterbrochen. Allerdings nur von ihr. Uns gegenüber bleibt das Verhalten.
    Man bekommt richtig Angst.
    Wenn er draußen ist, und ich mit dem Stöckchen hingehe, fällt er es an und beisst wie wild drauf los.
    Er ist auch total eifersüchtig auf Maya. Untereinander verstehn die 2 sich super doch sobald man sich um Maya kümmern will, springt er dazwischen. Er reisst ihr sogar die Äpfelchen weg die wir ihr gegeben haben. Sie ist ja sowieso das totale Gegenteil von Jacko. Eher schüchtern und im Hintergrund.
    Was meint ihr dazu? Wie kann man dieses Verhalten deuten? Warum ist er uns gegenüber so aggressiv und meiner Mum gegenüber total lieb und aufgeschlossen.
    Hat vielleicht sogar jemand Erfahrung mit so einem Problem?

    Grüßchen
    JaSmIn
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sam

    Sam Guest

    Halli hallo!

    Leider bin ich ja keine Tierpsychologin, aber ich will trotzdem mal sagen was ich mir denke:

    Da er bei deiner Mutter zutraulich ist, muss es wohl irgendwie an euch liegen (denk ich mir zumindest und damit ist jetzt nicht gemeint dass ihr die Bösen seid oder so). Es kann nun einfach sein, dass ihr ihm gezeigt habt, dass er der Chef ist, weswegen er auch glaubt tun zu können was er will. Fast alle Tiere (darunter auch die Amas, wie ich in den letzten Monaten gelernt habe) sind wie kleine Kinder. Sie schaun mal was so alles durchgeht. Damit möchte ich sagen, dass es vielleicht daran liegt, dass Jacko gelernt hat, dass er euch auf der Nase rumtanzen kann wie er will und sowieso nix passiert.

    Wie ist es denn bei euch geregelt? Ist die Volierentüre ständig geöffnet oder nur manchmal, oder nur zu gewissen Zeiten? Wenn sie aus verschiedenen Gründen nur zu gewissen Zeiten geöffnet ist, dann solltet ihr euch streng an diese Zeiten halten, zumindest solange sich Jacko daran gewöhnt hat.

    Am Wichtigsten ist: KEINE ANGST ZEIGEN!! Tiere merken es dir an wenn du verunsichert bist oder gar angst hast. Wenn DU zu dem Käfig willst, dann hast du auch das Recht zum Käfig zu gehen (ist ja schließlich deine Wohnung und nicht seine), wenn er anfängt auf euch loszugehen, dann versuch nicht Angst oder Hysterie in deiner Stimmer erkennen zu lassen, aber schimpfe ihn zurecht, wenn dass nichts nützt, geh auf ihn zu (am besten mit einem Handtuch bewaffnet, was du aber nicht unbedingt schon kampfbereit vor ihm groß machst, sondern einfach in der Hand trägst). Wenn er wirklich auf dich zukommt, dann kommt das Handtuch zum Einsatz. Auch wenn er nun unbedingt hinein soll und auf Befehle (die immer gleich sein sollten wie zb. "geh hinein") nicht hört, dann wirklich das Handtuch über ihn werfen und ihn in die Voliere setzen. Wenn er dann sehr aufgebracht ist, dann bitte den Käfig kurz mit einer Decke abdecken, wei die Dunkelheit beruhigend wirkt.

    Weil ich muss ganz ehrlich sagen, dass sich das einfach danach anhört, als würde er euch auf der Nase herumtanzen.

    Unsere Kira wollte anfangs auch nie am Abend in den Käfig und hat mit der Zeit immer mehr Widerstand geleistet, aber wir haben ihr früh gezeigt, dass sie alle Freiheiten tagsüber hat, aber am Abend wenn wir schlafen gehen wollen sie ohne Ausnahme hineinmuss. Wobei ich dazu sagen muss, das in diesem Fall meine Mutter die durchgreifende Person war. Ich wäre die jenige gewesen die gesagt hätte "na dann lassen wir sie halt" und genau dass ist der Punkt wo sie gelernt hätte, die könnte alles machen was sie will.

    lg

    Sam
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sorry, war Blödsinn. Lese gerade, Ihr habt einen Partner für ihn. Also habe ic gelöscht, was ich zuerst schrieb
     
  5. #4 Amazonenmuddi, 5. Mai 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo jasmin :0-
    schade das sich bei euch die lage immer noch nicht entspannt hat :(
    also wie ich deinem schreiben entnehme ist er sehr zutraulich zu deiner mutter...........dazu folgendes ......so wie ich die sache seh hat er deine mutter sich als bezugsperson ausgewählt darum ist sie in der lage in zu füttern ihn zu krabbeln und auch an ihn ran zutreten. warum weshalb er deine mutter ausgewählt hat kann ich leider nicht sagen zumal sie ja nicht bei euch wohnt. um es aber klar zusagen euer jacko wird sie auch weiterhin als seine ich sags ma so "mutti" ansehn.
    dagegen werdet ihr leider auch nix tun können.
    aber nun ein paar worte noch zu dem verhalten euch gegen über.........also fakt ist eins wenn ihr euch um maya kümmert dann reagiert er eifersüchtig. ihr solltet mal folgendes versuchen.......konzentriert euch nicht immer beide auf einen vogel versucht mal das jeder sich einem geier zuwendet. damit auch jacko merkt das man für ihn zur selben zeit wie bei maya interesse zeigt.
    ob funktionieren wird weiß ich nicht aber man sollte halt alles probieren.
    versucht beide zur selben zeit mal mit der hand zufüttern mit einem schönen leckerlie :D
    vorallem müsst ihr weiterhin viel geduld und zeit haben denn sowas wird sich auch nicht innerhalb von ein paar wochen regeln lassen.
    jacko wird sich aber eines tages von euch füttern lassen .....aber ihr solltet euch jetzt schon im klaren sein das ihr das was deine mutter mit jacko machen kann, nicht machen könnt. des weiteren solltest du mal versuchen oder besser gesagt ihr beide solltet mal versuchen wenn ihr an jacko geht das stöckchen wegzulassen und statt dessen ein stückchen apfel oder ein stück banane ihm anzubieten.........ich kann mir nämlich gut vorstellen das er das etwas anderes sieht mit dem stöckchen denn jacko weiß ja nicht das ihr es nur gut meint. was noch wichtig ist sehr viel mit jacko reden oder einfach es mit pfeifen probieren.
    und bei dem rest kann ich mich nur sam anschließen..........auf keinen fall jacko gegenüber angst zeigen denn dann hat er gewonnen und er nutzt es zu seinem vorteil und weiß dann genau er kann es mit euch machen. auch wenns immer gefährlich aussieht wenn er angreifen will aber zeigt ihm wirklich nicht eure angst.ich selbst hatte damal auch den fehler gemacht bei meinem und das wurde mir gegenüber mit attaken belohnt :D
    da hab ich es so gemacht ich habe in einem günstigen moment ihn an den schnabel gepackt und ihn dolle festgehalten und ihm mit grimmiger stimme gesagt .......ich habe keine angst vor dir ..........die habe ich ein paar mal bei günstigen gelegenheiten wiederholt und da hat er dann gemerkt das er mich nicht mehr von meinem sofa wegjagen kann.
    aber bitte versucht euch immer gleichzeitig um beide zukümmern wenn ihr maya ein leckerlie gebt dem jacko dann auch gleich eins geben.

    gruß amazonenmuddi
     
  6. #5 Thorsten&Jasmin, 5. Mai 2004
    Thorsten&Jasmin

    Thorsten&Jasmin Guest

    Hallo
    Erstmal Danke für Eure Antworten. :gott:
    Es ist ja so, wenn Jacko in der Voli ist, dann kann man ihn auch ab und an kraulen und Leckerlis geben. Auf der anderen Seite springt er wie wild in der Voilere rum und hackt und streckt seine Füßchen durch das Gitter um uns zu kratzen. Das scheint er je nach Stimmung zu machen.
    Aber sobald er dann draussen ist gehts los.

    Meine Mutter war an Anfang garnicht so oft da. Seit ein paar Wochen ist das so extrem. Am Anfang konnte ich ihn noch kraulen usw. Jetzt wird er von Tag zu Tag aggresiver.
    Mit einem Leckerli kann man nicht an ihn ran wenn er draußen ist, denn er faucht und spreizt gleich die Flügel, wie wenn er mich gleich angreifen würde. Er fliegt auch nicht, sondern sitzt Stunden auf der Voilere und beobachtet jeden ganz genau. Sobald man dann was isst, ist die Hölle los. Da fängt er wie wild an zu kreischen. Obwohl sein Futterschälchen Randvoll ist. Wir haben nun schon aufgegeben im Wohnzimmer zu essen, aber seit neustem kreischt er sogar, wenn man im Esszimmer isst.
    Es ist eben nur komisch mit Maya, da sie total eingeschüchtert wirkt, obwohl die 2 sich super verstehen.
    Aber Maya wird immer ängstlicher.
    Die beiden sind eigentlich krasse Gegenteile: Maya schüchtern & ängstlich und immer versteckt im Hintergrund, und Jacko im Vordergrund, macht jedem Angst und faucht ständig. :?
    Und den Schnabel zuhalten geht auch nicht, da Jacko dann seine Füßchen einsetzt. Er hat mittlerweile schon jeden mind. einmal blutig gekratzt :heul:
     
  7. #6 Amazonenmuddi, 5. Mai 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    oh je ......dann muss ich wohl zugeben das ich bei dieser sache auch mit meinem latein am ende bin :( muss zugeben das mir jetzt auch nicht einfach so was einfällt wie man jacko die schranken weisen kann.
    aber ich denke dassich noch einige andere hier melden werden die schon etwas mehr erfahrung haben ........denn ich besitze selbst erst seit 2 jahren eine amazone (kommt aber noch ein partnervogel dazu).

    gruß amazonenmuddi
     
  8. #7 johanna, 8. Mai 2004
    johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    zunächst müßte Jacko´s vorgeschichte geklärt werden. hat er x vorbesitzer gehabt? ist er mißhandelt worden? handaufzucht oder naturbrut? (handaufzuchten haben in der regel eine macke. jajaja, es gibt ausnahmen! bitte nicht hauen! ;-)). ist Jacko in der geschlechtsreife? JETZT ist BRUTZEIT bei den blaustirns!!!!! das dürft ihr nicht vergessen. meine drehen im moment auch am "rad". das ist ihr instinkt!!!

    allerdings darf euch Jacko tatsächlich nicht auf der nase rumtanzen! das tun blaustirns ausgesprochen gern. ich geb´s ja zu: meiner hat mich voll im griff ;-) aber er darf uns nicht angreifen - und das weiß er auch.

    ihr habt ihn "mal wieder rausgelassen"? WIE oft dürfen die amazonen fliegen? haben sie die möglichkeit, sich auszutoben? aufgestaute und nicht ausgelebte energie kann solche störungen auch bewirken. wie groß ist die voliere? reicht die für 2 amazonen überhaupt??? auch wenn die voliere groß ist, FLIEGEN müssen sie!!! JEDEN tag!!!

    grundsätzlich gilt folgendes: papageien suchen sich "ihre" menschen SELBER aus. der halter kann seinen vogel noch so sehr lieben, wenn der vogel ihn nicht mag, ist sense! euer vogel mag eben die oma lieber! so einfach ist das. ihr müßt das akzeptieren.

    vermutlich ist Jacko mit einem stock geschlagen worden und hat deswegen angst davor. dann müßt ihr euch ein andere möglichkeit als "transportmittel" ausdenken.

    ihr wundert euch, daß Jacko auf Maya eifersüchtig ist???? IHR habt in der papageien-beziehung nichts zu suchen! Maya ist Jacko´s partnerin und nicht eure. blaustirnamazonen mögen keine einmischung von außen in ihre beziehungskiste. Jacko verhält sich vollkommen arttypisch - nichts ungewöhnliches.
    bei meinen ist es ganz genauso: ich bin der dosenöffner und die mit dem putzlappen. ansonsten hab ich mich zurückzuhalten. ich darf sie auch nicht anfassen, geschweige denn kraulen. das hab ich kapiert, akzeptiert und halte mich dran; so kommen die amazonen und ich prima miteinander aus. in der jetzigen balzphase lasse ich sie komplett in ruhe.

    papageien sind keine knuddeltiere!!! es sind eigenständige persönlichkeiten, die der halter zu respektieren hat.


    mein rat: haltet euch ganz und gar von den amazonen fern. füttern, freiflug gewähren, voliere reinigen. basta! bald wird Jacko merken, daß ihr ihm seine Maya nicht streitig macht und wird sich beruhigen. nach der balz gibt sich eh vieles. dann könnt ihr mit viel ruhe, geduld, zuwendung und leckerlis versuchen, sein vertrauen zu gewinnen. wenn nicht, müßt ihr den vogel so akzeptieren wie er ist oder die BEIDEN abgeben.
     
  9. #8 Thorsten&Jasmin, 10. Mai 2004
    Thorsten&Jasmin

    Thorsten&Jasmin Guest

    hmm also irgendwie bist du hier die einzigste die der meinung ist das man sich nicht um die vögel kümmern soll andererseits schreibst du auf deiner hp das man viel zeit mit ihnen verbringen soll! was denn nun??
    im übrigen ists so das jacko sich in den vordergrund drängt weil ER gekümmert werden will er drängt sich meistens dazwischen und fängt an zu pfeifen und wenn er gut drauf ist hält er sein kopf hin um gestreichelt zu werden.
    ich weiss nicht ob du das so gemeint hast oder dich nur nicht ausdrücken konntest aber mit so einem befehlton lass ich mir nix sagen das kann man auch in einem normalen ton wie die anderen leute hier auch. nur mal so als kleiner tipp ohne das ich dich persönlich angreife

    schönen abend noch

    Thorsten
     
  10. #9 Amazonenmuddi, 10. Mai 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo zusammen :0-
    wie johanna schon sagte .....jetzt ist brutzeit :gott: :D
    daher steigt auch die aggressivität der amazonen ..normales verhalten.

    nun nochmal ein paar worte zu deiner mama :D selbst wenn sie die anfangsziet nur selten bei euch zu besuch war ....ist es möglich das eure amazone sich deine mama als bezugsperson ausgeguckt hat.......und dagegen ist wirklich nix zumachen. ich vermute mal das dies in deinen augen aber sehr unlogisch ist da ihr ja jeden tag mit den amazonen zusammen seit. warum oder weswegen dies so ist weiß ich leider auch nicht aber bei mir ist es schon wie erwähnt genau das selbe problem :D mein mann nur selten zuhause meist nur am wochenende ist aber auch die bezugsperson bei unserem geier. ich selbst musste mich auch damit abfinden und es akzeptieren. trozdem kann ich ihn aber füttern frisches wasser geben und auch ihm jeden tag seinen freiflug lassen ...er kommt auch zu mir geflogen alles kein problem aber ich darf ihn nicht krabbeln dann weist er mich sofort in meine schranken.
    aber ich habe schon so gedacht vielleicht fehlt ihm ja auch deine mama ....und dann noch die brutzeit ........das er dadurch aggressiver wird. denn wie du sagtest wenn deine mama da ist ist deiner amazone ihr verhalten nicht anzumerken......also könnte ich mir auch vorstellen das ihm einfach seine bezugsperson fehlt.
    aber wie gesagt ist nur eine vermutung ........kann auch nur an der brutzeit liegen.
    ich denke mal es bleibt wirklich erstmal abzuwarten bis die brutzeit vorrüber ist und das verhalten gegenüber deiner mutter zu beobachten.

    gruß amazonenmuddi
     
  11. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi Leute,

    ich bin zwar kein Amazonenhalter, aber in meinen Augen hat sich euer Jacko schwerst in die Oma verknallt und ihr seit die Konkurenz!!? Das Maya damit nicht glücklich ist...passt auch.

    Sagt wie verstehn sich die zwei Amazonen denn? Kraulen etc. sie sich?

    Wenn sie kein echtes Paar sind dann bestätigt das meine Theorie, dann stünde Jacko als "ranghöchster" vor Maya und und scheinbar auch vor euch! Arme Maya die steckt mit ihm im Käfig...

    liebe grüße wag
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jasmin und Thorsten,

    ihr habt ja nun schon einige Tipps und Lösungsansätze erhalten.
    Auch ich möchte gerne noch meine Gedanken zu euerem Problem äußern:

    Zunächst erst einmal solltet ihr bedenken, dass
    - Jacko erst einen reichlichen Monat bei euch ist
    - Jacko mit erst 1 Jahr sicherlich auch noch in seine Schranken gewiesen werden muss...

    In einigen Verhaltensbeschreibungen über eueren Jacko finde ich meinen Benji wieder... Bei mir ist es auch so, dass die Henne (fast 5 Jahre) eher der ruhigere Part ist. Benji (fast 2 Jahre) ist ein kleiner Wilder, der immer wieder die anderen Papageien ärgert, zum Spielen auffordert, anfliegt .... Er ist immerzu in Bewegung, eigentlich mit keinem der anderen 3 Papageien bei mir zu vergleichen.
    Ich kann auch darauf warten, wenn er mal richtig in Rage ist, dass er mich ebenfalls anfliegt und mal schnell wohin beißt/beißen will ... So gut es geht, versuche ich in diesen Momenten, den kleinen Racker abzuwehren...
    Auch ist es so, dass er immer aufgekratzter wird, umso lauter die Umgebung dann ist ... D.h. wenn ich ihn schimpfen würde, triebe er es noch doller... ;)
    Ich verjage ihn dann einfach, treibe ihn auch schon mal eine oder zwei Runden durch die Wohnung... Das machen die Papageien auch untereinander so.

    Meine Amazonenhenne, Balu, fährt genau wie euere Jacko auf eine bestimmte Person ab. Bei ihr ist es meine Schwester, deren Stimme Balu so etwas von liebt ... Sobald meine Schwester da ist, dreht Balu voll auf (Augenfeuerwerk, gespreizte Flügel- und Schwanzfedern...). Obwohl mich Balu sonst nie beißen würde, weiß ich genau, dass ich in diesen Momenten nicht in Balus Nähe kommen darf/sollte ... Das würde ich zu spüren bekommen...
    Aber ich akzeptiere das und kann damit leben... Noch zumindest, denn es ist nicht so, dass ich von ihr angeflogen werde. Ich mische mich halt nicht ein, zumindest nicht so lange Balu sich derart produziert...

    Wie sieht es nun mit dem Verhältnis Jacko- Maya genau aus?
    Wieso meinst du, dass Maya immer ängstlicher wird? Ängstlicher wem gegenüber, euch oder Jacko? Laut deiner Aussage verstehen sich die beiden doch ... Was bedeutet "verstehen"? Meinst du damit, dass sie in einer Voliere miteinander auskommen oder kannst du auch mal Interaktionen wie Kraulen etc. beobachten?
    Ich frage das deshalb, um erkennen zu können, ob Jacko eventuell Maya verteidigen möchte oder ob da was anderes dahinter steckt...

    Was bedeutet "mal wieder"? Heißt das, dass Jacko über eine längere Zeit im Käfig verweilen musste, dass er nur selten raus kommt? Heißt das, dass Maya ohne Jacko aus dem Käfig kommt? Heißt das, dass Jacko eventuell sogar aus dem Käfig heraus beobachten muss, wie ihr euch mit Maya beschäftigt?
    Bitte versteht mich nicht falsch und seht das nicht als Angriff. Es ist einfach wichtig, solche Sachen zu wissen, wenn man Ursachenforschung betreiben will und eine Verhaltensauffälligkeit verstehen und ändern möchte... Auch Johanna hat z.B. einige sinnvolle Ansätze geliefert und Fragen gestellt, die dafür sehr relevant wären. Sie wollte euch nicht angreifen... Kam vielleicht etwas barsch rüber, aber es war sicherlich nicht so gemeint. ;)
    Sollten meine Fragen mit "ja" beantwortet werden können, hätten wir schon Ansatzpunkte...
    Kommt er wirklich zu wenig/zu selten raus, fehlt ihm ganz einfach erst einmal die Bewegung...
    Dem kann ich mich voll und ganz anschließen. Ich beobachte das z.B. bei meinem Benji, der ja auch so ein Draufgänger wie euer Jacko zu sein scheint. Wenn er aus der Voliere (2m lang) kommt, dreht er erst einmal voll auf. Er fliegt mit lautem Geschreie durch die Wohnung und sprüht regelrecht vor Lebensfreude. Auch wird jeder andere Papagei erst einmal spielerisch angeflogen/wird darüber hinweggesaust... Nach ca. 5 min hat sich das dann etwas beruhigt.
    Auch hier kann ich mich Johanna anschließen.
    Es muss nun nicht so sein, dass ihr die beiden ganz alleine lasst. Jacko soll sich ja auch an euch gewöhnen können, soll merken, dass ihr ihm nichts Böses wollt, aber dass ihr die Ranghöheren seid.
    Ich kann da auch wieder aus persönlichen Erfahrungen berichten. Meine 4 Papageien vertragen sich so lange super, solange ich nicht in Sicht bin. D.h. wenn ich sie raus lasse, verziehe ich mich zunächst in mein Arbeitszimmer. Die Geierchen sind unter sich, kommen gut miteinander klar, sitzen sogar mal zu viert nebeneinander.
    Wenn ich dann auf der Bildfläche erscheine, geht es los... Die Älteren vertreiben die Jüngeren... Benji macht Jagd auf die aus seiner Sicht Niederrangigen... Jeder will bei/auf mir sitzen und versucht, den besten Platz zu ergattern und die anderen zu vertreiben... u.u.u.
    Bin ich wieder weg, ist die Papageienwelt wieder i.O.
    D.h. ich würde euch raten, wenigstens zeitweise die beiden während des Freiflugs alleine (aus ihrere Sicht unbeobachtet) zu lassen, damit sie sich miteinander beschäftigen können/müssen.
    Ich verfolge das Treiben meiner 4 z.B. über Mikrofon am PC. ;)
    Das, denke ich, ist bei Jacko und Maya aufgrund ihres Alters noch nicht gegeben, nicht der Grund für die Aggressionen...

    Eventuell ist Jacko so aggressiv:
    - weil er ängstlich ist (ist ja erst ca. 1 Monat bei euch)? ...
    - weil er noch nicht den Platz in seinem Schwarm (Maya, Jasmin, Thorsten) gefunden hat? ...
    - weil er zu lange "eingesperrt" ist?

    Was könnte hier der Grund sein? Was ist im Verhalten der Mutter anders als in euerem (bei meiner Schwester ist es die Stimme)? Ist sie vielleicht ihm gegenüber ruhiger, ausgeglichener? Kann es vielleicht sein, dass Jacko bei euch eine gewisse Angst ihm gegenüber spürt, bei der Mutter aber nicht?
    Ist er immer zu euch aggressiv oder nur, wenn die Mutter da ist?
     
  13. #12 Amazonenmuddi, 13. Mai 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo sybille :0-
    ähm soweit ich das gelesen und verstanden habe ist jacko immer so zu den beiden aggressiv außer die mutter taucht auf dann isser wohl eher wie ausgewechselt.........also so hab ich es verstanden.
    und da hatte ich schon in meinem posting geschrieben ...das es auch gut sein kann das ihm vielleicht die oma fehlt :? denn ich meine ist ja schon auffällig, wenn er sowie die oma zubesuch ist, total lieb ist. :jaaa:
    ich kann mir schon gut vorstellen das der geier auf oma stimme total abfährt und wenn sie dazu noch eine ruhe ausstrahlt das merkt der geier dann sofort.
    wie ich es auch schon hier geschrieben habe..........ist es bei meinem auch nicht anders. so wie mein mann zuhause ist also sprich von meinem geier der papa :D dann darf ich auch dem geier nicht zu nahe kommen. ich versuch dann auch nicht ihn von meinem mann wegzunehmen sondern ich lasse die finger davon weil er mich sofort dann attakieren würde. aber wie gesagt er macht dies nur wenn mein mann zuhause ist. ansonsten kommt er ganz normal zu mir auch geflogen hab da weiter keine probleme.
    aber es kann schon auch ein grund mit sein das ihm die oma fehlt. aber wie gesagt man weiß es halt nicht man kann einem tier nur bis vor dem kopf guggen und nicht rein.es gibt halt viele gründe die zu so einer aggressivität führen können.

    gruß amazonenmuddi
     
  14. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    pubertät

    hi Sybille,

    danke für deine rückendeckung :-) mein posting mag zwar barsch geklungen haben - war ganz bestimmt nicht so gemeint. aber befehlston? nein!

    tja, daß Jacko erst seit gut 4 wochen da ist und erst ein jahr alt ist konnte ICH nicht wissen! WO stand das? hab ich tomaten auf der linse??

    @ Jasmin und Thorsten:
    die sachlage sieht nun gaaanz anders aus: wir haben es hier mit einer adoleszenten, frisch verpaarten und neu eingezogenen blaustirn zu tun. MICH wundert das verhalten dieses vogel überhaupt nicht. die meisten blaustirn-halter werden mir zustimmen: diese amazonenart ist schwierig, dominant und zuweilen renitent (jaaahh, es gibt natürlich ausnahmen - die man aber suchen muß).

    seht mal die sache aus Jackos sicht: wer weiß, was er für eine vorgeschichte hatte? auch darüber habt ihr nichts geschrieben. womöglich hatte er schlechte erfahrungen mit menschen, die vielleicht auch noch ähnlichkeit mit Thorsten/Jasmin hatten? (bei MEINEM Lora war das so - er HAßT kleine männer mit bart).
    so. nun kommt der vogel in eine neue umgebung. STRESS! findet eine partnerin, die er richtig gern hat. da sind aber zwei federlose, die ihm (seiner meinung nach) Maya streitig machen, indem sie nur mit Maya reden oder leckerli reichen. sowas genügt schon, um eine amazone eifersüchtig zu machen. STRESS! zudem will er auch noch das alpha-tier sein - er pubertiert. Sybilles fragen zu den interaktionen der zwei vögel sind wichtig.
    meines erachtens sollten die zwei ganz für sich bleiben - am besten noch in einem extrazimmer bis sich Jacko eingelebt hat, sich an die neue situation und menschen gewöhnt hat und die papageienbeziehung sich ganz gefestigt hat. erst danach könnt ihr euch den beiden "nähern", WENN sie es zulassen. sicher hab ich auf meiner hp geschrieben, daß man für die papageien viel zeit braucht: für die aufsicht beim freiflug in der wohnung, für reinigung usw oder bei einzeln gehaltenen vögeln. ABER: manche amazonen neigen dazu, sich vom menschen zurück zu ziehen, wenn sie zu zweit sind. das ist auch völlig in ordnung und auch artgerecht. zu einer verantwortungsvollen papageienhaltung gehört nun mal auch der respekt gegenüber dem vogel dazu. das kann heißen: füttern, voliere reinigen, hinterherputzen, tapeten, schränke, kabel etc. reparieren, äste ranschaffen und entsorgen und KEIN kraulen - wenn der /die vögel es so wünschen und zeigen. ABER auch sich am leben und treiben der vögel FREUEN.

    glaubt mir: ich bin die sklavin meiner amazonen und es läuft bei mir und meinen vögel exakt so, wie oben beschrieben. ich kann/muß/werde damit umgehen.

    in diesem sinne: nichts für ungut
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Thorsten&Jasmin, 13. Mai 2004
    Thorsten&Jasmin

    Thorsten&Jasmin Guest

    Hallo!
    Erstmal vielen Dank für Eure Mühe. :gott:

    Also die beiden verstehen sich super gut, schmusen und graulen sich den ganzen Tag, knutschen und flirten.
    Maya wirkt sehr ängstlich. Sobald man an die Voli herantritt wird sie gleich ganz aufgeregt und flüchtet. Dazu muss ich sagen, dass Maya überhaupt nicht zahm ist. Hat einfach totale Angst vor uns (sogar vor meiner Mum,die ja Jackos Bezugsperon ist).

    Da wir sehr Angst vor Jacko hatten, hatten wir beide nur 1mal die Woche draussen. Aber wir machen jetzt täglich auf und sie könne rauskommen. Mit den Attakken gegen ist es schon viel besser geworden, denke mal deswegen da wir unsere Angst nicht mehr so zeigen.
    Maya kommt von sich garnicht raus. Sie bleibt in der Voli sitzen. Aber wegen der Bewegung: Wenn Jacko rauskommt sitzt er oben auf der Voli, bewegt und fliegt nicht. Und das Stundenlang.

    Wegen meiner Mutter:
    Sie hat als einzigste eine Brille auf. Wir denken, dass die Vorbesitzerin evtl. auch eine Brille aufhatte und er meine Mutter dadurch wiedererkennt. Oder es liegt an der Stimme.
    Meine Mutter kommt, geht an die Voli und er fängt an zu schwätzen und singen und dann tanzt er mit ihr. Eigentlich alles das, was er mit uns nicht macht.
    Es hat sich schon ein bißchen gebessert, manchmal kriegt er noch seine Phase wo er hackt oder faucht.

    Zu Johanna:
    Da haben wir wohl deinen Beitrag bissl falsch interprtiert. War auch garnicht böse gemeint.
    Zu der Vorgeschichte wissen wir leider garnichts. Wir haben ihn nun seit Ende März.
    Wie gesagt, haben ihn damals aus der Zoohandlung.

    Danke nochmal ;)
    Grüßchen
    Jasmin :dance:
     
  17. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    naaabend nochmal,

    amazonen sind faule flug(schweinchen) - das ist in ihrer natur so verankert. sie müssen im ursprungsland ja keine großen strecken zur nahrungsaufnahme zurücklegen, sondern haben ihr futter praktisch vor dem schnabel, sie müssen nur hinlangen. deswegen fliegen sie nicht gern.

    Maya wird sicher nach einiger zeit auch rauskommen, wenn sie sieht, wie sich Jacko "draußen" vergnügt. da hilft nur geduld. ein kletterbaum am anderen ende des zimmers wäre auch noch angebracht, damit die vögel eine landemöglichkeit haben.
    warum ist SIE so ängstlich? wißt ihr von ihr mehr?

    gegen "unerwünschtes" verhalten habe ich gute erfahrung mit der blumenspritze gemacht. das ist eigene "erziehungsblumendusche" in einer signalfarbe, NICHT die duch-dusche!!! wenn der vogel sich daneben benimmt, wird er WORTLOS angespritzt. WORTLOS, damit er das unangenehme naß nicht mit euch in verbindung bringt.

    eure angst müßt ihr unbedingt ablegen, sonst tanzt euch Jacko unweigerlich auf der nase und ihr habt verloren. den einen oder anderen biß müßt ihr wohl tapfer ertragen :heul:
     
Thema:

Aggresive Blaustirn

Die Seite wird geladen...

Aggresive Blaustirn - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Blaustirn Amazone

    Blaustirn Amazone: Meine Blaustirn Amazone hat sich wohl beim landen einen Fuß verletzt sie hat Schmerzen, zieht ihn immer ein, kann sich nicht richtig halten. Kann...
  4. Aggresiver Hahn und Schreit. wie kann ich ihn beruhigen. nachbar will mich sonst anzeigen

    Aggresiver Hahn und Schreit. wie kann ich ihn beruhigen. nachbar will mich sonst anzeigen: Habe 2 Hähne. Einer ist ein Seidenhahn und total brav. Den 2. hab ich von Geburt an. Hatte ihn als Küken auf der Schulter. Jetzt geht er auf mich...
  5. Mohrenkopfpapagei verbeißt sich regelrecht

    Mohrenkopfpapagei verbeißt sich regelrecht: Hallo zusammen Unser Julius hat mittlerweile eine Henne. Beide verstehen sich und sie kraulen sich auch schon. Problem haben wir aber ein...