Aggressivitätsprobem?...Bitte um Ratschläge - Dringend

Diskutiere Aggressivitätsprobem?...Bitte um Ratschläge - Dringend im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Habe meine zwei Sperlis Candy(w) und Cookie (m) nun seit über drei Jahren. Die zwei haben sich selber ausgesucht und bis jetzt lief es...

  1. Irina

    Irina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg (Ö)
    Hallo,

    Habe meine zwei Sperlis Candy(w) und Cookie (m) nun seit über drei Jahren.
    Die zwei haben sich selber ausgesucht und bis jetzt lief es immer super.
    Seit ein paar Wochen ist das Verhältnis aber ziemlich seltsam.
    Vor ca 3-4 Wochen ist es dann passiert. Beim vermeintlichen Spielen hat Candy Cookie
    eine Feder ausgezupft, weshalb er dann anfing zu bluten. Zum Glück war ich daheim
    und mit Claudenwatte haben wir die Blutung dann gut stillen können. Habe mir gedacht,
    es war sicher ein Versehen, die zwei haben danach wieder gekuschelt, geschnäbel ... alles wie immer.
    Seit damals ziehen sie sich öfter gegenseitig die Füße weg, für mich wirkt dass aber eher wie
    spielen und nicht wie streiten (läuft ohne Drohgebährden).
    Gestern ist es dann passiert, Candy erwischt Cookie am Beinchen unter seinem Ring und er fängt
    an zu bluten. Hab die zwei dann sofort eingepackt und bin zur vk Tierärztin gefahren die ihn dann verarztet
    hat, den Ring runtergeschnitten hat und ihm einen Verband gemacht hat. Den restlichen Tag waren
    beide wieder friedlich haben gekuschelt und sich gekrault etc.
    Heute vormittags wieder genau das selbe Spiel, Candy hat ihn zum Glück nur ganz leicht erwischt und
    es hat nur einen mini-Blutpunkt gegeben. Danach wurde gleich wieder gekuschelt und geputzt.
    Wenn ich die zwei trenne schreien sie lautstark nacheinander und knabbern und reiben wie wildgeworden am
    Gitter.
    Ich weiß einfach nicht was ich tun soll...
    Vor allem fahre ich am MO eig auf Städtetrip und mache mir große Sorgen, meine Mutter kommt nur in der
    Früh zum Füttern und kann sie bei einem Notfall auch nicht einfangen, sie sieht auch nicht mehr alles so gut.
    Ich bin hin- und hergerissen ob ich den Städtetrip absagen soll. Aber mein Partner hat gemeint es kann immer
    was passieren, auch wenn ich auf der Uni oder Arbeit bin womit er ja eigentlich recht hat.
    Auf Dauer trennen kann ich sie auch nicht weil ich nur eine Voli für beide habe und die zwei sich ja eigentlich
    lieb haben und eben immer Theater machen wenn sie getrennt werden (Nein, es hört auch nicht mit der Zeit auf,
    beide kreischen sich die Kehle aus dem Leib).

    Habt ihr Ratschläge für mich? Was würdet ihr tun? Bin am verzweifeln...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Mir fehlen die wichtigsten Hinweise:
    Wie groß ist die Voliere, haben sie Freiflug, wird auch wärend des Freifluges gebissen oder nur in der Voliere, wie ist die Voliere eingerichtet (Langeweile?)


    Eine Lösung kann ich mir bis morgen aber auch nicht aus dem Ärmel schütteln - dafür ist die Zeit jetzt viel zu knapp.
    Bin auch heute nicht mehr online.
     
  4. Irina

    Irina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg (Ö)
    Hallo Isrin,

    Danke für deine Antwort.
    Sie haben jeden Tag mehrere Stunden Freiflug, immer wenn wir daheim sind und haben im Wohnzimmer gut 25m2 dafür es gibt mehrere Plätze, sie haben einen eigenen Vogelbaum dort. Das mit dem beißen passiert draußen und drinnen aber in letzter Zeit öfter draußen.
    Die Voli ist mit mit Naturästen, Spielzeug, Kokosnusshöhle, Leiter etc ausgestattten. H: 2m L: 1,20m T:1m
    achja, und sie sind relativ zahm, kommen zwar nicht so gern auf den Finger aber fliegen auf den Kopf wenn man sie ruft.

    Habe jetzt zum Glück jemanden gefunden der sie die vier Tage betreut. Aber danach muss ich ja trotzdem schauen wie sich das entwickelt.
    Bin also trotzdem für jeden Hinweis dankbar.
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Irina,
    du solltest dringend die Kokosnußhöhle rausnehmen, die animiert zum brüten.
    Es klingt für mich jetzt so, als wolle die Henne brüten und er macht nicht mit - muß nicht stimmen, ich habe es nur mal bei mir im Schwarm beobachtet, dass eine Henne recht ungehalten auf Ablehnung reagierte.
    Auch im Zimmer darauf achten, dass nichts Höhlenartiges (könnte auch eine Vase sein) rumsteht.

    Die Sitzgelegenheiten solltest du alle so anbringen, dass sie nachgeben und wackeln. Wer sein Gleichgewicht halten muß, beißt nicht den Nachbarn.

    Wenn sie so zahm sind: Überlege bitte auch, ob es Eifersucht der Henne ist. Hast du dich vor den Beißattaken mit dem Hahn beschäftigt?


    Super, dass du einen Vogelsitter gefunden hast.
    Dir eine entspannte Reise.
     
  6. Irina

    Irina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg (Ö)
    Hallo Isrin,

    recht herzlichen Dank für deine Antwort!

    Habe die Kokosnusshöhle nun entfernt.
    Was mir in letzter Zeit noch aufgefallen ist, dass das Männchen öfter versucht das Weibchen zu besteigen, sie aber nicht will und ihn zurückweist (allein durch Drohgebärden). Das mit dem Beißen ist aber nie in dem Zusammenhang aufgetreten und auch nicht kurz danach weshalb ich das nicht wirklich damit in Verbindung bringe. Meistens sitzen sie friedlich nebeneinander, kuscheln sogar und aufeinmal gehts dann (in meinen Augen aus heiterem Himmel) los.

    Danke für den Tipp mit den Sitzgelegenheiten, werde mal schauen wie ich das nach unserem Kurztrip umbauen kann.

    Vor den Beißattacken beschäftige ich mich eigentlich nicht mit dem Hahn, wie oben erwähnt meistens kommt das aus einer ganz entspannten Situation heraus mit eingezogenen Füßchen und Schnabelknirschen. Ich habe auch schon versucht zu beobachten ob es einen Auslöser gibt aber ich kann einfach nichts feststellen.

    Heute haben sie sich einmal kurz angeflogen danach war aber zum Glück Ruhe und die Wunde von meinem Cookie scheint gut zu verheilen.
     
  7. Irina

    Irina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg (Ö)
    Die Zwei haben die Urlaubstage gut überstanden, als wir zurück waren war alles in bester Ordnung.
    Und am Abend ists dann wieder passiert - Candy hat Cookie wieder blutig gebissen (diesmal am anderen Fuß, zum Glück nur an der Oberfläche).
    Haben Cookie gefangen um uns das anzuschauen, und was machen sie als wir ihn wieder zurücksetzen? Kuscheln, Schnäbeln,Putzen und so tun
    als wär nie etwas vorgefallen. Langsam bin ich echt mit meinem Latein am Ende... :(

    Tierärztlich sind beide durchgecheckt - alles ok.

    Wenns eindeutig wäre dass sie sich nicht mehr verstehen würde ich überlegen wie man sie trennen könnte, aber die zwei wollen ja beieinander sein.
    Als wir Cookie gefangen haben haben die zwei ganz doll nacheinander geschrien und die meiste Zeit sind sie auch lieb zueinander bis eben diese "Aussetzer" kommen :(
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 geierlady, 18. April 2014
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Bist du sicher, dass es Hahn und Henne sind? Sind sie DNA-getestet?
    Wenn sie sich vor der Geschlechtsreife gegenseitig ausgesucht haben, kann es sein, dass ihnen als Spielkamerad das Geschlecht egal war.
    Sind sie aus unterschiedlichen Gelegen oder könnten es Geschwister sein?
     
  10. Irina

    Irina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg (Ö)
    Ja, Candy hat schon Eier gelegt und Cookie hat eine eindeutige Färbung, dass er ein Männchen ist (naturfarben). Und die Eier damals waren befruchtet, ich hab sie weggenommen weil ich ja nicht züchten wollte.
    Und aus unterschiedlichen Gelegen sind sie auch.

    Heute haben sie sich total angeflogen sind gemeinsam am Boden gelandet und waren total ineinander verbissen. Habe sie nun getrennt und das Weibchen ist nun im Transportkäfig auf dem Küchentisch. War vor einer guten Stunde, die zwei schreien immer noch nacheinander (Türen sind zu, sie können sich also kaum hören) und Candy benagt ganz wild das Käfiggitter. Werde sie vorerst einmal getrennt lassen für ein paar Tage und derweil versuchen einen Papageienexperten zu finden der noch einen leistbaren Stundensatz für eine Beratung bietet, hab leider nur ein Studentenbudget. Wer Empfehlungen hat, würde mich über eine PN freuen.
     
Thema:

Aggressivitätsprobem?...Bitte um Ratschläge - Dringend