agressive Wellidame

Diskutiere agressive Wellidame im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi, ich bin hier langsam am verzweifeln. ich hab eine junge Wellidame (schätze unter einem Jahr, aus'm tierheim ohne Ring) Sie ist seit...

  1. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hi,

    ich bin hier langsam am verzweifeln.
    ich hab eine junge Wellidame (schätze unter einem Jahr, aus'm tierheim ohne Ring)

    Sie ist seit wochen in Brutstimmung (hat auch nen Parter) und ist seitdem extrem auf Höhlensuche.

    Das problem ist, das sie seit ca 2-3 Wochen EXTREM aggressiv auf Haut reagiert. Sie ist seeehr anhänglich umd fliegt mich sofort an wenn sie mich irgendwo sieht. Nur leider fängt sie meist nach spätestens 1-2 Minuten das Beißen an. Sie verbeißt sich in meiner Wange, Hals, Lippem, Dekoltee,... wenn ich versuch sie wegzu jagen verbeißt sie sich in den Fingern. leicht aggressiv gegenüber Fingern war sie schon, als wir sie aus dem Tierheim bekommen haben, da hatte sie eben nur ein Problem mit Fingern und das legte sich auch schnell.

    Inzwischen hat sie eine freundin und nem Bekannten schon fast blutig gebissen, so das ich sie dann wegsperren musste.

    Auch gegenüber den anderen 3 Wellis ist sie rabiater geworden. Ich bin hier langsam am Ende. Ich kann sie doch nich permanent wegsperren (sie is übrigens leicht hyperaktiv, falls es das bei Vögle gibt *g*), ich trau mich aber manchmal kaum noch im Wohnzimmer rum zu laufen weil sie mir gleich auf die Schulter fliegt (was ja eigentlich für jeden Wellibesitzer traumhaft wär), mich allerdings auch gleich wieder zeternd in den Hals beißt.

    Kann mir jemand nen Tipp geben wie ich sie von dem Tripp wieder runter hol?
    Ich hab mal gehört das es helfen würde sie einmal wirklich brüßen zu lassen?! Stimmt das?

    LG Croelchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Croelchen,
    Manche welli hennen können richtig bissig sein.Habe gehört das es nachdem man sie Brüten lassen hat besser geworden ist, ob das allgemein ist wiess ich nicht.

    Hast du es mit anpusten versucht?
    Meine chicco*leider verstorben* hat mit dem beissen fast aufgehört.
    Immer wenn sie mich gebissen hat, habe ich sie angepustet und nein gesagt.Das hat ne weile gewirkt.
    Dann habe ich im Welli Forum gelesen (hat Semesh glaub ich geschrieben) das es mit (Schwanz kurz festhalten) vielleicht klappt.Es hat bei chicco klasse funktioniert.Wenn sie wieder mal mir gegenüber agressive wurde habe ich ihr schwanz kurz festgehalten(nicht gezogen) und nein gesagt.Das habe ich solange wiederholt bis sie mit dem beissen aufgehört hat.
    Immer wenn sie beissen wollte, hat sie nach hinten geschaut um zu gucken ob meine hand da war :D so schlau sind die biester ;)
    Hoffentlich klappts :0-
     
  4. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Was ich immer mach, is den Zeigefinger über sie zu halten und ihr, sobald sie wieder versucht zu beißen, mit nem Strengen NEIN auf die Nase zu dippen. (Also natürlich nur leicht!). Das hat auch ne zeit gewirkt. Sie reagiert auch zum teil aufs NEIN und sie wird auch irgendwann ruhiger wenn ich den Finger konstant über ihrem Schnabel halte. Sie gibt sich also dann schon geschlagen.

    Leider lässt sie das beißen nich sondern fängt nach ner Minute wieder an. Das is doch kein Zustand! ;-((
    Bis ich sie mit meinem Zeigefinger wieder im Griff hab hat sie mich meist schon an 3-5 stellen wund gebissen weil sie dann versucht mein gesicht und meine Hand/Arm zu attackieren.... Das anpusten lass ich deshalb lieber mal, ich hatte schon die eine oder andere Lippe von ihr. ;-)

    Ich hab das noch nie so heftig bei nem Vogel erlebt...
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ok anpusten ist out.Versuchs doch mit schwanz festhalten.
    Das mit dem
    könnte für sie eine drohung sein.
    Frag doch mal im welliforum nach ;) vielleicht haben andere einen tip für dich :0-
     
  6. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Versuchs doch mal mit Clickern...
    ich hab gehört, dass da ziemlich viele sehr gute Erfahrungen gemacht haben.
    Viele Wellis beißen, weil sie sich vernachlässigt fühlen. Mein Erstling (auch extrem zahm) zwickt mich in Ohren oder Finger, wenn ich ihm für seinen Geschmack zu wenig Aufmerksamkeit entgegenbringe... :schimpf:
    Wobei ich finde, dass er viel zu viel Aufmerksamkeit fordert... :)

    Quäle mal die Suchfunktion, die FaQ´s oder schau ins Clickerforum.

    Drück dir die daumen... :zustimm:
     
  7. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    das Problem ist allerdings auch, das gerade Wellis alles besonders anmacht, was sie auch ärgert.
    Der Finger der dann vor ihnen herumfuchtelt wird dann gerade erst interessant; der Aua-Schrei, nachdem man in den Hals oder so gebissen wurde, das wegscheuchen, all das annimiert die kleinen Quälgeister zu weiterem Unfug.
    Sie sehen das erst als richtiges Spiel. Und diese Reaktionen verstärken ihr Tun nur noch.

    Versuch doch mal das Zimmer zu verlassen wenn sie beisst. Sie also durch ignorieren quasi zu bestrafen.
    Dazu musst du allerdings auch den ein oder anderen Biß ohne Worte ertragen - das wird schwer ! Aber bei mir hat es funktioniert.

    Auch Spielzeug wie Bälle mit Glöckchen oder andere Sachen helfen dem Geierchen Manieren beizubringen. Sobald sie während des Spiels in deine Finger beisst - Spiel abbrechen und gehen.

    Eben bis sie gelernt hat, das das Spiel ohne beissen viel länger dauert als mit.
     
  8. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hi!

    Das ignorieren kann ich mir leider nicht vorstellen da sie sich nicht von mir "entfernen" lässt! Werds aber natürlich trotzdem mal irgendwie versuchen.

    Das festhalten der schwanzfedern hat im Erstversuch zu der erkenntnis geführt, das ich ihr das gesamte hinterteil festhalten muss, da sie viel zu schnell ist und das risiko ihr einzelne Federn auszureißen zu groß wär. ich will der kleinen ja auf keinen fall weh tun. Aber immerhin scheint sie von meinem Verhalten schwer beeindruckt gewesen zu sein und war erstmal friedlicher! :)

    Ich vermute allerdings das ihr verhalten reines Revier/Spielplatz/Höhle verteidingen bedeutet. Denn sobald sie interessiert an mir herum klettert, und sie klettert mir in Ärmel, Halsausschnitt, Pulli und Rocköffnungen, darf kein anderer Vogel auf mir landen. Es wird alles und jeder dann sofort heftig attackiert. (und so eben auch ich/meine Haut)
    Ich muss ihr wohl irgendwie klar machen, das ich in der Rangordung weiter oben steh. ich weis leider absolut nicht wie. ;(

    Könnt ihr mir sagen ob sich diese extreme Brutphase von allein wieder legt? Sie ist den ganzen Tag nur mit suchen beschäftigt, und das jetzt schon seit wochen...
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    ich verschiebe mal vom Allgemeinen zu den Wellies
     
  10. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Croelchen,
    danke für den Thread! Denn das könnte bei uns auch noch so werden ...

    ... hoffentlich will sie jetzt nicht 8o die Kückies von Dir ... Scherz beiseite.
    Gibt es eigentlich etwas, was Wellies vom Geschmack oder Geruch her nicht mögen? Vielleicht Zitronensaft? Wenn man sich damit einreiben würde????? Hat jemand ne Idee dazu?
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    mit der *rang ordnung* liegst du schon richtig ;)
    schwanz festhalten ´geht halt nur wenn sie nicht rum zettert, aber hier hats wunder gewirkt.
    Sie sehe es wirklich als spiel. Versuch nicht zu reagieren wenn sie beisst, ist schwer aber es wird für sie langweilig wenns keine reaktion gibt ;)
    Wie lange der nistplatz suche geht kann ich dir nicht sagen.
     
  12. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Find ich nicht so eine gute idee.Du willst doch das deine wellis zu dir kommem oder nicht?
     
  13. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Gute Frage. Bei uns ist es noch nicht soweit, kann aber noch kommen. Wenn sie sich (das Weibchen) eines Tages wie wild auf mich stürzt - dann könnte ich mich doch - vorrübergehend - mit solchen Maßnahmen wehren, oder?
    Was machen eigentlich die Papageienbesitzer, wenn sie gebissen werden?

    Zur Rangordnung - schwierig finde ich, daß manches Verhalten in der Bedeutung wohl mehrfach belegt ist - bzw. vom Instinkt in verschiedenen Situationen unterschiedlich interpretiert wird. Wie soll Mensch da den Überblick behalten?
     
  14. D@niel

    D@niel Guest

    Ah...du hast also auch so einen Beißer?! Willkommen im Club! Ich hab auch so einen, der kommt immer lieb angeflogen, dann bekommt er einen Rappel und beißt wie Sau und das ist noch ein Hahn. Was man gegen dieses Beißerei machen kann? Einfach: Keine Angst zeigen und ignorieren! Ich setze Lucky, sobald er mich beißt, schnell und kommentarlos weg, verlasse dann das Zimmer. Dieses Ignorieren hört sich doof an, es wirkt aber. Wenn ihr noch fluchend und schreiend, oder generell schreit, hinter dem Vogel herlauft, bekommt er das, was er will: Aufmerksamkeit und das bestärkt sein Verhalten, er wird also belohnt.
    Diese Einreibmethode hat in meinen Augen wenig sind, da das nur für einen Moment hält und mal ganz im Ernst: Wer will sein ganzes Leben nach Zitrone stinken, nur damit der Welli nicht beißt?:D Dieser Link hilft euch vielleicht auch: Beißen
     
  15. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Also ehrlich gesagt würd ich mich auch nich mit irgendwas einschmieren damit mein Vogel weg bleibt. Denn ich würd auch gern jederzeit Besuch einladen können ohne das ich nach Zitrone oder so stinke :-))
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    mit einreiben wurde ich nicht versuchen.wenn der vogel tatsächlich der geruch von zitrone oder was auch immer nicht mag, und du riechst danach wird er nicht mehr zu dir kommen, auch dann nicht wenn du dich nicht einreibst, so schnell vergisst ein vogel nicht.
    Durch beobachten lernst du deine Vögel kennen und merkst was sie wollen.Sie sind genau wie wir menschen alle unterschiedlich, wir reagieren auch nicht alle gleich auf irgendwas.
     
  17. #16 Blindfisch, 20. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2004
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Passt auch noch hierzu - die Aggressivität der Wellies untereinander, Croelchen, Du hast es ja auch beobachtet.
    Und ich hab Sorge, daß ich das durch meine Eingrife noch verstärke.

    'ne Frage in dei Runde. Was ist noch normal?

    Meine Kleine (4 M. - robuste Frühentwicklerin, wohl auch hormonell) zwickt ihrem Liebsten (15 M. - sensibler Spätentwickler, bestimmt auch hormonell) in die Füße - wahrscheinlich, weil sie ein Füßchen packen möchte und wegziehen möchte. Wie Kinder, die sich ein Bein stellen oder so. Ich hab Angst, daß sie im Übermut zu fest zubeißt.

    Sie strotzt manchmal vor Übermut und bearbeitet die Glöckchen heftig ... der Kleine ahnt wohl, was kommt und nimmt Reißaus. Sie beugt sich von einer oberen Stange runter, hängend, wie ein Glockenschlegel, schaukelt mit ausgestrecktem Körper hin und her und kloppt dann neckisch den Kleinen.
    Sie geht zielstrebig zum Futternapf, wenn er fressen will - manchmal nur, um sich davor zu setzten und den Napf zu blockieren.
    Mein Kleiner ist manchmal ununterbrochen am Weghoppen - und muß sie dann meist auch noch schnell füttern. Egal, er frißt genug!!!

    Ich darf auch mit ihr spielen. (Ich darf mit beiden spielen, aber verschiedene Spiele.) Mit ihr sind die Spiele meist ziemlich heftig ... Dann verwandelt sich die Hand in alles Mögliche: Salatblatt, daß es zu zerraufen gilt, wackelnder Berg, den es zu besteigen gilt, Futterversteck, das es (auch ohne Futter) zu erforschen gilt, eine Höhle, in die man tauchen kann und sich verstecken kann, eine warme Hand, deren Wärme sooo gut tut, Finger, an denen man zärtlich knabbern kann, Finger, die man sehr bestimmend zu sich ran ziehen kann, um sie mit dem Füßchen festzuhalten ... Ihr wißt, was ich meine?

    Gelegentlich bekommt sie dabei kleine Wutanfälle - aber sie hat wohl jetzt erst die Pubertät abgeschlossen (4 Monate) - Sie frißt seit ein paar Tagen nicht mehr so übermäßig viel, so daß ich denke, daß sie jetzt (endlich) ausgewachsen ist.

    Das "Tauchen" in die Hand hab ich gefördert, falls sie mal zum Tierarzt muß, dann kennt sie das in-die-Hand-genommen-werden schon. Das muß sie beim Züchter auch schon gespielt haben, vermute ich. Mittlerweile signalsiert sie mir sogar ab und zu abends, daß ihr noch etwas fehlt.

    Aber wenn sie jetzt die Pubertät abgeschlossen hat - dann (vermute ich) nimmt sie sicherlich nicht mehr alles als Spiel. Ich vermute auch, daß sie jetzt nach der Mauser bei Berührung empfindlicher ist, weil die Federn anders sind, weil sie einen anderen Zweck erfüllen müssen. Hab ich mir so zusammengereimt, ob's stimmt?

    Also hab ich Sorge, daß ich sie mir wild mache - und daß Pucki (und ich) das ausbaden müssen ...

    Oder wie seht ihr das?
     
  18. #17 Blindfisch, 20. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2004
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ach, noch was Süßes, ich hoffe, ich weiche jetzt nicht zu sehr vom Thema ab:

    Meine Kleine möchte mit ihrem Liebsten schmusen – und wie macht sie das?

    Sie geht ganz schnell und ganz nahe an ihn ran, setzt ein Füßchen auf sein Füßchen, damit er ja nicht weghoppen kann, krault an seiner Brust auf der ihr zugewandten Seite und blitzschnell krault sie über den Rücken auf seiner ihr abgewandten Brustseite.
    Das heißt: Sie hat ihm im Schwitzkasten.

    Dann bleibt ihm nicht viel übrig, als mitzuspielen …

    ... aber ich glaube, das ist doch noch keine arge Aggressivität, wie hier zum Thema gestellt ...
    obwohl - die Ursache vielleicht dieselbe ist. - das Hormonsystem? Eine sehr starke Hormonproduktion? Könnte das sein?
     
  19. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    hmmm, mein Mädel war am anfang auch nich sooo aggressiv als ich sie bekommen hab. da war sie meiner Einschätzung auch noch nicht ganz geschlechtsreif (wie gesagt sie ist aus dem Tierheim ohne Ring) und hat mit allem gespielt was sich bewegte.

    Inzwischen hat sich das dahingehend geändert das sie nur hauptsächlich nach Höhlen sucht. Ich glaub aber nicht das du sie durch das Spielen wild machen kannst. ich glaub das hängt einfach vom charakter und den Hormonen ab. Das richtig heftige beißen kam bei Pocky von heute auf morgen und war ziemlich parallel mit der änderung ihrer Nasenhaut.

    Ich wüsste nur gern wie man diese Brutphase wieder in den Griff bekommen kann. Bei einigen Tieren soll es ja helfen wenn man beispielsweise die Raumtemperatur senk oder sonstwas. Vielleicht sollte ich sie auch einfach mal brüten lassen. Aber ich glaub die verantwortung ist mir zu hoch, das ich die Küken richtig pflegen kann falls was nicht stimmt!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Ich hab ja auch zwei Amazonen neben meinen Wellis, und Daniel beschreibt sehr gut, wie man vorgehen sollte :beifall:

    Ich hatte ne Amazone, die sich ähnlich verhielt.
    Ich hab versucht das Beißen zu ignorieren, d.h. nicht laut aufschreien.
    Dann die Ama abgesetzt oder, falls nötig, auch abgeschüttelt, und ne Zeitlang (so 2-5 Minuten, im Ernstfall mal 10 Minuten, aber ja nie länger) ignoriert.
    Du solltest das bei deiner Wellidame vielleicht auch mal versuchen.
    Außerdem solltest DU entscheiden, ob und wie lange die Kleine auf dir sitzen darf.
    Du schreibst selbst, sie sieht dich als ihr Revier an, dass sollte nicht sein.
    Vertreib sie sofort von der Schulter, Arm usw., wenn sie ohne deine Einladung auf dir landet, egal wie - mach das mal so 1-3 Tage.
    Biete ihr aber deine Schulter, den Arm o.ä. zwischendurch mal an.
    Ist sie dann brav darf sie bleiben, spinnt sie rum und/oder beißt, runter mit ihr.

    Sie wird sehr schnell kappieren, das sie nur auf die Schulter darf, wenn sie brav ist.

    Bei meiner Amazone hat das sehr gut funktioniert, sie beißt parktisch garnicht mehr, höchstens mal ein Zwicken, wenn ihr was nicht paßt.

    Vielleicht ein Versuch wert??
     
  22. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    o.k., überzeugt. Also kein Zitronensaft. - Und wir spielen vorerst weiterhin Höhlensuche in der Hand.

    Brüten lassen - vielleicht auf abgekochten Eiern, d.h. ohne Sorge um die Kükies? Aber wer weiß, vielleicht wird sie dann richtig frustriert und richtig aggressiv, wenn sie merkt, daß es nicht klappt.

    Hormone - der TA sprach in einem anderen Fall mal von Hormonspritze ... da war noch was - irgend ein Präparat wurde vom Markt genommen ... Im Zoohandel gibt es Futterergänzungen, die den Bruttrieb dämpfen sollen. Unser TA hielt davon aber nichts ...
     
Thema: agressive Wellidame
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich anpusten aggressive Reaktion

Die Seite wird geladen...

agressive Wellidame - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Agressives Verhalten unter weiblichen Enten

    Agressives Verhalten unter weiblichen Enten: Hallo vielleicht hat ja irgendwer eine Idee zur Problemlösung Folgendes Problem Wir haben seit ca. 6 Jahren (von Küken an) zwei weibliche Enten....
  3. Agressive Wachtel

    Agressive Wachtel: Hallo, alles hat so gut angefangen... Die Wachteln sind Abend fast selbständig in den Stall gegangen, haben das neue Futter gut angenommen etc....
  4. 58285 Gevelsberg :Wellidame (Ca.2,5Jahre) sucht neues zuhause

    58285 Gevelsberg :Wellidame (Ca.2,5Jahre) sucht neues zuhause: hallo zusammen! Ich gebe meine Wellensittiche ab und jetzt sucht nur noch "benjamine" ein neues Heim. Sie ist normal grün gefärbt. Sie kam vor 1...
  5. Wellensittich hackt den anderen

    Wellensittich hackt den anderen: Guten Tag liebe Vogelbesitzer! Meine Wellidame hackt schon ziemlich lange an meinem Männchen rum, doch nie so schlimm dass ich mir Sorgen gemacht...