agressiver papa?

Diskutiere agressiver papa? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, ich habe ein kleines Problem. 2 meiner 4 Kücken sind heute aus dem Nest geflogen,was ja super ist. Sie werden seit Tagen nur vom Hahn...

  1. milli7

    milli7 Guest

    Hallo, ich habe ein kleines Problem.
    2 meiner 4 Kücken sind heute aus dem Nest geflogen,was ja super ist.
    Sie werden seit Tagen nur vom Hahn gefüttert,die Henne möchte schon wieder ein neues Nest bauen und sitzt schon ca.5-6 Tage nicht mehr auf ihren Babys(was aber auch sehr eng ist:) ).Nun mein Problem.
    Sobald das eine Kücken auf dem Boden sitzt attakiert es der Hahn.Es sieht aus als ob er es "besteigen" möchte.Beim anderen macht er das nicht. Auf der Stange ist alles gut und er füttert auch.
    Trennen kann ich nicht weil die Mama ja auch die anderen Jungen im Nest nicht füttert. Ist das Verhalten normal oder möchte er das Junge nur zum fliegen animieren?Sieht aber brutal aus.:?
    Gruß milli7
     
  2. Uwe M.

    Uwe M. Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    merk dir dieses Junge mal. Ist ziemlich sicher ein Hahn. Es passiert häufiger das der Hahn die männlichen Nachkommen sehr früh angeht. Wenns zu schlimm wird, kann man die ausgeflogenen Jungen in einen kleinen Käfig vor das Gitter hängen, damit der Hahn, und meist füttert die Henne auch noch sporadisch, durch die Stäbe füttern kann.
    Grüße
    Uwe M.
     
  3. milli7

    milli7 Guest

    Danke, denke ich mir auch mal.
    Es ist schon besser geworden, aber immer nur der eine bekommt eins drauf.
    Mittlerweile sind alle 4 ausgeflogen und die Henne füttert wieder mit,soll man mal verstehen, aber umsobesser.:)
    Das besagte Küken fliegt auch nicht so gut wie die anderen, vielleicht liegt es auch da dran.Aber ich hoffe die bekrabbeln sich, wollte Sie eigentlich alle zusammen in einer großen Voliere lassen.
    Bin mal gespannt wie es weitergeht.
     
  4. milli7

    milli7 Guest

    hilfe

    Hallo,
    leider ist es viel schlimmer geworden,der Hahn hat mittlerweile 2 Kücken so stark attakiert das sie am Schnabel bluten.8( Seltsamerweise die 2 hellgelben(er selbst und unsere Henne sind braun mit etwas gelb).Nun haben wir den Hahn aus der Voliere genommen und die Henne füttert Ihre Jungen auch.:prima:
    Ich hoffe nur das reicht, da ja sonst fast nur der Hahn gefüttert hat.
    Andersherum wäre mir der Käfig für die 4 zu klein gewesen.
    Habt Ihr Tipps für mich wie ich es richtig machen kann?
    Ich möchte den Hahn und die Henne ja nicht lange trennen,renkt sich das irgendwann ein und ich kann Ihn wieder dazugeben? Sie sollen ja in die Aussenvoliere zu den Wellensittichen aber mir ist es noch zu kalt.(Kennen sich schon vom letzten Jahr,dürfte keine Probleme geben).Wer kann mir Tipps geben?:?
    Danke schon mal
    Milli
     
  5. #5 Zugeflogen, 07.04.2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    du kannst den Kücken das Erlernen des selbstständig fressens erleichtern, indem du die Körner leicht anknackst. Die Körner auf ein Brettchen und dann vorsichtig ein paar mal mit dem Nudelholz drüberfahren.
    Die Körner dann unter das Eifutter mischen.

    Ich würde die Trennun mindestens solange beibehalten, bisdass die Jungtiere futterfest sind und gut fliegen können.

    Kanarien und Wellis nicht miteinander vergesellschaften !
     
  6. Eliot

    Eliot Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    genau das geliche problem hatten wir auch, das junge weibchen wollte er schon besteigen, den jungen hahn hat er durch die voliere gejagt und die henne hat nciht mehr gefüttert und schon wieder eier gelegt.das war eine katastrophe , die henne und die jungen mussten wir auch abgeben, da der züchter sagte, dass die henne sonst stirbt, da sie nur noch eier gelegt hat.
     
  7. Moni

    Moni Guest

    Da sieht man's: Kanaris sind keine Schwarmvögel und manche meinen es anscheinend mit der Fütterung etc. zu gut. Das ist jetzt nicht auf Dich persönlich gemünzt!! Ist nur so ein schönes Beispiel.
     
  8. milli7

    milli7 Guest

    Hallo, na macht mir nur Mut.:nene:
    Bis jetzt ist alles gut gegangen. Wir haben den Hahn mit seinem Lieblilngskücken in einen extra Käfig gesetzt und er füttert super,war das letzte Kücken und ist schon fast so groß wie seine Geschwister.Die anderen werden von der Mutter gefüttert:beifall:
    Ich sehe es nicht so oft wie beim Hahn, aber ich denke sonst wären sie schon nicht mehr am Leben.2 picken auch schon fleißig selbst:)
    Jetzt habe ich nur das Problem wann oder ob ich den Hahn wieder dazusetzten kann:?
    Aber mein Mann will eine eigene Voliere für die Zwerge draussen bauen,notfalls muss man Sie abtrennen,denke ich.Wir werden Montag mal den Test mit dem Hahn machen, drückt mir die Daumen.
    Gruß Milli7
     
  9. Moni

    Moni Guest

    Schwierige Sache... die Altvögel werden ja noch ne Weile in Brutstimmung bleiben nehme ich an. Das Beste wäre eigentlich, die Küken wenn sie selbständig sind, separat von den Eltern zu setzen. Der Hahn wird sie dann sowieso verjagen wollen.
     
  10. milli7

    milli7 Guest

    juchu

    Ich wollte nur kurz schreiben das es meinen 4 Kücken super geht.
    Hatte ja den Hahn mit einem Kücken getrennt und die anderen 3 bei der Henne gelassen. Nun sind sie über 4 Wochen alt, fressen selbst und sehn mächtig gut aus.:prima:
    Hab mich nur noch nicht getraut den Hahn und das jüngste Kücken wieder dazuzusetzen.:~
    Aber danke nochmal für alle Tipps.
     
  11. #11 Brutus2006, 19.04.2007
    Brutus2006

    Brutus2006 Guest

    hmmm

    Hallo zusammen,

    also wie ihr bei meinem beitrag lesen könnt, ein ähnliches problem habe ich auch. Nur attackiert der die jungen nicht, hahn und henne zupfen die federn raus. Die henne hat aber schon ein neues nest gebaut. Habe gelesen das die henne jetzt nur noch eier legt. dann werde ich wohl anti - trieb unter das futter mischen müssen?!
    oder?
     
  12. Moni

    Moni Guest

    Nein, bitte kein Anti-Trieb! Lass die Henne ihre Eier legen. Wenn die Jungen selbständig sind, kannst Du sie von den Eltern trennen und die Eltern auf "Diät" setzen - wie, steht in den FAQ. Vielleicht kriegst Du sie dann vom Bruttrieb wieder runter.
     
  13. milli7

    milli7 Guest

    Ich habe auch gehört das man Antitrieb nicht geben soll. Hab es vor ca.3 Jahren bei meinen Wellensittichen auch probiert, hat nicht funktioniert(5 süße Babies sind dabeirausgekommen:) ),das erspare ich mir jetzt bei den Kanarien.Meine Henne hat auch schon wieder 3 Eier gelegt, aber da sie kein Nest mehr hat sind alle kaputt auf dem Boden gelandet.Hoffe sei hört bald auf.Ich meine es auch mit dem Futter zu gut weil die Jungvögel noch bei Ihr sind.(Nicht schimpfen:D )
    Wenn sie doch brütet mußt Du halt Plastikeier rein machen.
     
Thema: agressiver papa?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich besteigt Küken

Die Seite wird geladen...

agressiver papa? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei erbricht und ist agressiver

    Graupapagei erbricht und ist agressiver: Hallo zsm Wir haben ein graupapagei (2) Er hat vor einem monat mal erbrochen. Wir haben ihn am 22.05 in ein neues käfig gelegt und aß nichts. Er...
  2. Agressiver Rosella-Hahn

    Agressiver Rosella-Hahn: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich halte seit einem Jahr ein Rosella-Paar in einer Garten-Voliere von 3mx1m mit Schutzraum...
  3. Agressiver Stanleysittichhahn

    Agressiver Stanleysittichhahn: Hallo, heute habe ich meine Stanleyhenne mit komplett abgetrenntem Schnabel gefunden. Sie saß mit Ihrem Hahn seit Spätsommer 2014 zusammen in...
  4. Agressiver Hahn

    Agressiver Hahn: Hallo, sehr geehrte Foregemeinde, Ich weiß, dass es vermutlich nicht sehr positiv auffällt sich anzumelden und direkt einen neuen Thread...
  5. Agressiver Hahn - bitte helft mir!

    Agressiver Hahn - bitte helft mir!: Hallo! Ich bräuchte eure Rat dringend, denn ich bin schon am Ende meine Nerven! Ich habe ein Paar Halsis, Albert, Hahn, 5 Jahre alt, wildfarbe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden