Ahja und noch kleine Frage!!!

Diskutiere Ahja und noch kleine Frage!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Woran erkennt man denn dass man nen Federrupfer hat genau??? Weil ich hab viel drüber gelesen aber nicht gefunden woran man erkennen kann dass es...

  1. hansklein

    hansklein Guest

    Woran erkennt man denn dass man nen Federrupfer hat genau??? Weil ich hab viel drüber gelesen aber nicht gefunden woran man erkennen kann dass es ein Rupfer im Frühstadium ist! Gibt´s da Hilfreiche Hinweise für???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!

    Die ersten Anzeichen eines werdenden Rupfer ist die sehr hecktische und heftigen Ferderpflege wo er fester und länger als normal seine Federn bearbeitet.
    Die Federn werden dadurch schon etwas ausgefranst.
    Wenn kahle Stellen entstehen hat er schon mit den ausziehen oder abbeisen der Federn begonnen,den wärend der Mauser dürfen keine kahlen Stellen entstehen.
    Bei Gefiedererkrankungen ist fast immer das Köpfchen mit einbezogen bei einen Rupfer nicht.
    Man kann das Tier dabei beobachten wenn er sich putzt und an seinen Federn anzieht bis er diese ausgeriassen hat.
    Auch erkennt man abgebissene Federn da sie keinen Kiel mehr besitzten.
    Manchmal kann man wenn er die Schwungfedern bearbeitet hören wie er an diesen herumbeist.
    Lange Federn stehen dann in alle Richtungen davon bevor er sie komplett abbeist.
    Auf alle Fälle muß bei einen angehenden Rupfer schnell Gehandelt werden damit das nicht zur Gewonheit wird und es für den Vogel selbstverständlich wird Federn zu rupfen.
    Wenn man ihm beim Rupfen erwischt sollte man ihn nicht beachten,auf gar keinen Fall schimpfen oder ähnliches da der Vogel dadurch Aufmerksamkeit erlangt und es nur verschlimmert wird.
    Genau herauszufinden aus welchen Gründen er sich Rupft ist eine schwirige Angelegenheit und braucht viel Zeit.
    Man sollte seine Haltung überdenken was man besser machen kann.
    Auch können Leber und Nierenschäden zu rupfen führen!
    Einen Rupfer wieder zu normaliesiern benötigt sehr viel Geduld und aufmerksamkeit,Farben helfen hierbei oft sehr.
    Viele Grüße Sandra
     
  4. hansklein

    hansklein Guest

    Vielen Dank, hab ich Glück gehabt hier zu landen..

    Hallöchen!!!

    Hab ich aba Glück gehabt hier im Forum zu landen!!!

    Also nen Verdacht dass Sie "rupft" hatte ich schon als ich Sie von der Tierhandlung aus nach Hause bekam und ich Sie in vernünftigem Licht betrachten konnte. Da waren kahle Stellen und ein paar Federn kaputt. Nicht viel aber immerhin hat´s mich gestört!!!

    Nach einigen Tagen fiel mir dann auf, dass immer kleine "sagt man Pflaumfedern???" im Käfig lagen. Nicht viel aba immerhin.
    Mauser kann ja nicht sein im Winter oder? Aber die Heizungsluft ist sehr trocken. Muss Sie wohl gejuckt haben.

    Also hier im Forum alles gelesen was ich fand und gehandelt... Nen "Nebelmaschine" gekauft... Also so nen modernen Luftbefeuchter und dann besprüht (Morgens mit Wasser), also ich bin ganz perplex... Kein einziges Federchen mehr zu finden!!!

    Vielleicht hab ich einfach nur Glück gehabt, aber ohne die Infos auf diesem Forum hätte ich gar nicht gewusst was ich machen soll und hätte den Tierarzt konsultieren müssen.

    Kann mir jemand sagen warum die Grauen so empfindlich auf Luftfeuchtigkeit reagieren??? Die Bekannten von mir mit zwei Blaustirnamazonen haben da keine Probleme mit, bisher

    Liebe Grüsse und vielen Dank

    Hans
     
  5. Suzzi

    Suzzi Guest

    Hallöchen...


    also das ein paar flaumfedern ab und zu rumfliegen ist normal...
    denn nicht alle Flaumfedern sind gleich "Flaumfedern" weil...
    Ein Papagei darf in Freier wildbahn nich Naß werden, da er sonst flugunfähig wäre und somit leichte Beute für feinde.

    Deshalb hat ein Papagei, sowie auch Nymphensittiche und anderen kleinpapageienarten sogenannte "Puderdaunen" oder Puderfedern. Diese Zerbröseln am ende der Spitzen zu ganz feinem Staub "Puder" eben. Dieses macht das Gefieder wasserabweisend. Wenn du deinen Grauen nass spritzt mit der Blumendusche wirst du bemerken das das wasser größtenteils abperlt. das ist der Effekt des Puders.
    Da diese Federn oder Daunen sehr schnell verbraucht sind werden diese ständig erneuert.
    Deshalb also nicht gleich verzweifeln!!:D

    Das mit dem Vernebler ist super. Ich habe neben der Voliere eine Komode auf der ein Großer Zimmerbrunnen steht, der hat fast den Sleben effekt und mein Geier hockt sich auch noch rein :)

    Du kannst mal bei Ricos Futterkiste
    nachsehen, da gibt es ein Pulver das nennt sich "Supermineral" das sind wichtige Kalk, Mineral, und Spurenelemente drin die er braucht um Federn zu bilden das uber das Futter gestreut wird, denn Vitamine alleine reichen nicht.

    Viel Erfolg!!8)
     
  6. hansklein

    hansklein Guest

    Danke für deine Antwort

    Hallo,

    also am verzweifeln bin ich wirklich net...

    Und wie´s aussieht ist alles im Grünen Bereich.... Naja nur halt wenn de erst mal so nen Vogel hast zum ersten Mal und dein eigen ist haste erst mal panische Angst dass irgendwas nicht stimmen könnte.

    Bin schon froh dass ich vom Züchter weiss dass halt paar Kämpfe gegeben hat und die Federn was gelitten... Ist aba oki. Sie erholt sich ganz gut... Die Federn sehen auch schon besser aus wie als ich sie bekam.

    Wie du schon schreibst und ich mittlerweile auch weiss schweben halt ein paar Daunenfedern rum... Aba am Anfang hat Sie einseitig gerupt. Scheint an der Luftfeuchtigkeit zu liegen. Seit ich den Vernebler hab und Sie JEDEN Tag morgens besprüh lässt sies sein...


    *Smilee... Bin ich zufrieden und sie auch...


    Liebe Grüsse

    Hans
     
  7. Gizmo

    Gizmo Guest

    Rupfen

    Hallo Hansklein

    ich habe bei meiner Nora genau das selbe Problem, nur durch dieses Forum habe ich sehr viele nützliche Sachen gelernt. z:B das tägliche Bad zu einer Pflicht machen, frisches Obst und Gemüse jeden Tag, und übrigens auf Haselnuss Zweige stehen sie absolut drauf, meine beiden kanbbern wie verückt an diesen Zweigen. Den Luftbefeuchter lann ich leider nur am Abend laufen lassen da mir sonst die ganzen Fenster anlaufen. Aber ich werde mein Zimmerbrunnen noch ins Vogelzimmer tun. Zusätzlich zur behandlung meiner Nora 2Jahr alt gebe ich jetzt noch ein Kalkpräberat und ein Multivitamine Zusatz. Fruchsäfte bite ich den beiden auch an.

    Kann mir übrigens jemand sagen wie lange ich mit der Behandlung fortfahren soll, kann es über längere Zeit schädlich sein????

    beste Grüsse
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ahja und noch kleine Frage!!!

Die Seite wird geladen...

Ahja und noch kleine Frage!!! - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  4. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...