Aktuelle Preise für diverse Aras

Diskutiere Aktuelle Preise für diverse Aras im Aras Forum im Bereich Papageien; Hi , das einzigste ?Argument was bei WF vs. NZ zählt ...hast Du doch lesen können,oder nicht ? Mit dem Preis kann man doch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #61 Frau Köhler, 2. Februar 2010
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi ,
    das einzigste ?Argument was bei WF vs. NZ zählt ...hast Du doch lesen können,oder nicht ?



    Mit dem Preis kann man doch unterschiedliche Interessen bedienen,
    zugunsten von Statistiken z.B.
    oder zugunsten einer Umverteilung der Artenauswahl z.B. und mehr.
    Die Risiken werden vernachlässigt oder runtergespielt.
    Ein großes Risiko ist auch in der Betreuung der Arten hier in Europa zu sehen,vom Risiko der Wildvögel in ihren Habitaten will ich mal nicht schreiben.
    So wie der Finanzkapitalismus die menschliche Arbeit entwertet,so ist es auch hier,der zugeringe Preis/Wert kann auch der Untergang für bestimmte Arten bedeuten.
    Bleibt abzuwarten wie fair mit dem Preis umgegangen wird.
    Sollten keine Tiere hier in den Ländern nachgezogen werden,die vorher zu den größten Abnahmeländer für Wildfänge gehörten,dann dürfte der Weg zur weiteren Habitatzerstörung der Wildtiere allerdings vorgeschrieben sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marlies ,

    Es ging mir um Nachhaltigkeit . Was nützen den keine Wildentnahmen mehr wenn der Lebensraum unwiederbringlich flöten geht . Die Zahlen sind doch belegbar , wie sich was im Freileben darstellt . Wo nichts mehr ist kann auch kein Vogel mehr leben .

    Ich hatte mich diesbezüglich mal mit Dr. Ralf Strewe unterhalten . Wie sieht es dann aus um den kleinen Soldatenara in Columbien . Schau da mal tiefer hinter die Kulissen ( wie sich was gestalltet ) unmd Du wirst merken , das der Schlüßel für eine Arterhaltung das Habitat ist . In diesem wird vieleicht nicht mehr soviel gefangen wie vorher durch Importstopp , die Schlinge zieht sich aber trotzdem immer weiter zu . Vieleicht auch nicht für alle Arten ( siehe Lear ) , einige werdens aber nicht überleben . Heist also nichts anderes : ich ziehe hier in Deutschland den Kleinen Soldaten nach und er wird im Freileben auf Grund dessen überleben .

    MFG Jens
     
  4. #63 grischunerland, 2. Februar 2010
    grischunerland

    grischunerland Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Das mit der Hellroten Ara Unterart war mein Fehler. Habe jetzt noch eine Frage zu deiner letzten Antwort. Kann man Lear-Ara kaufen? Habe ich noch nie gelesen? Wenn wir wieder zum Thema kommen, wie teuer ist so ein Lear-Ara? Wo kann man diese beziehen?
     
  5. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Lear ara´s kannst du weltweit nirgends kaufen,und werden derzeit nur in england,katar und auf teneriffa und in den Usa nachgezogen,alle Expemplare sind unverkäuflich also kann man dir da auch keinen preis nennen,ich habe letztens aber irgendwo gelesen das man vermutet das es noch bis zu 10 Exemplare in privater Hand in Europa geben soll.
     
  6. ararauna72

    ararauna72 Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja das stimmt.Das hab ich auch gelesen, 10 Exemplare sollen noch in Europa exsistieren.
     
  7. coconut3

    coconut3 Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich - Graz
    2800 - 8500 für einen Hellroten 8o ? Das sind ja Mörderpreise.

    Jetzt würde mich aus reiner Neugierde interessieren, ob mein Hellroter eurer Ansicht nach viel oder wenig Gelb auf dem Flügel hat?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Habe für diesen vor ca. 14 Jahren 16000 ÖS also ca. 1150€ gezahlt. Dabei handelt es sich um ein weibchen, welches zum Kaufzeitpunkt 1,5 Jahre alt war (Naturbrut). Bei dem Kauf bekam ich die ganzen Papiere dazu + den Test der Geschlechtsbestimmung.

    @Mivastto: Ich könnte dir gerne die Kontaktdaten des Züchters geben. Es handelt sich dabei um den größten Privaten Züchter in Kärnten (sie wohnen in Hermagor). Ein sogenannter Import von Ö. nach D. stellt seit der EU keine Probleme mehr da - es ist nichts anderes, als würdest du das Tier in D. kaufen.

    Edit: Sorry - die Bilder sind leider etwas zu groß geraten :D
     
  8. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi ;

    Bei Deinen Bildern ist der Ara macao cyanoptera zu sehen . Viel Gelb und kein Band was das Gelb trennt .

    MFG Jens
     
  9. coconut3

    coconut3 Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich - Graz
    Danke für deine Antwort! Wusste gar nicht, dass es da Unterschiede und vorallem preisliche gibt. Möchte das Tier auf keinen Fall verkaufen - aber wie hoch wäre dabei der geschätzte Wert (ist eine reine Interessensfrage)?
     
  10. #69 grischunerland, 4. Februar 2010
    grischunerland

    grischunerland Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich würde da Jens zustimmen, viel Gelb und ein sehr schöner hellroter Ara. Warum deine Frage? Willst du ihn verkaufen?
     
  11. coconut3

    coconut3 Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich - Graz
    NEIN - Ich will diese Ara Dame auf keinen Fall verkaufen.
     
  12. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Wie oft hat der Vogel Eier gelegt ?
    Ist er selbständig in der Lage Kücken aufzuziehen , also nicht solche Aussage : hatte schon 3 Gelege . Das sagt lediglich aus das der Vogel Eier legen kann , das kann ein Huhn auch .
    Das und noch andere Dinge wie : Gesundheitszustand , Verträglichkeit , Alter beinhaltet den Preis . Also ist da von 2,5 Pilzen bis 6 alles drinn .

    MFG Jens
     
  13. coconut3

    coconut3 Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich - Graz
    Das Tier legt 2x Pro Jahr ca. 3-4 Eier pro Gelege und sie sitzt auch selbstständig, bis ich die Eier wegwerfe, da sie nie befruchtet sind. Nach dem Wegwerfen legt sie dann immer so 2-3 Eier nach und sitzt wieder bis ich sie dann wieder entsorge. Das Wesen ist sehr Angenehm und anhänglich dem Partner gegenüber. Ein schreier ist sie überhaupt nicht - sie meldet sich nur in der Früh beim aufstehen und abends kurz vorm schlafen gehen (das geschreie dauert ca 2-3 Minuten) Gesundheitlich ist sie 1A mit Tierärztlichen Dokumenten belegbar. Sie wird im Mai 13 Jahre alt (habe mich vorher vertippt als ich schrieb, dass ich sie schon 14 Jahre habe - hab noch mal in den Dokumenten nachgesehen und da war das Geburtsdatum 27.05.1997)
     
  14. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Was ich jetzt nicht richtig rauslesen konnte ist folgendes : nimmst Du die Eier weg wenn sie noch sitzt ? Wenn ja provoziert dies ein Nachgelege . Auch ein weiblicher Vogel ist irgentwann mal leer und dies schlägt sich dann ebenfalls auf den Preis nieder .

    MFG Jens
     
  15. coconut3

    coconut3 Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich - Graz
    Die Henne geht von selber nie von den Eiern runter (einmal ist sie fast 3 Monate darauf gesessen) - daher muss ich sie herausnehmen, wenn sie noch sitzt. Lasse sie aber immer so ca. 6 Wochen sitzen, bevor die Eier in die Tonne wandern.
     
  16. #75 grischunerland, 16. Februar 2010
    grischunerland

    grischunerland Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Warum sind Mischlingsara teurer als normale, artreine Aras? Sollte es nicht umgekehrt sein? Ist die Nachfrage für Mischlingsara wirklich höher?
     
  17. coconut3

    coconut3 Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich - Graz
  18. #77 Marcelinhos, 10. März 2010
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mir wurde ein junger sehr schöner und ausgeglichener Gelbbrustara für 1800 Euro von einem (meiner Meinung nach) seriösen Züchter angeboten das würde ja bedeuten das es übertrieben teuer ist oder?
     
  19. #78 Nicolaus, 10. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
    Nicolaus

    Nicolaus Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Simmern/Hunsrück
    1800 Euro für einen einzelnen Gelbbrustara von einem seriösen Züchter?! *fast verschluck*

    Tipp:
    Ruf lieber einen anderen Züchter z.B. aus dem hiesigen Anzeigenmarkt an, der dort SEINE EIGENEN Jungtiere zum Verkauf anbietet. Solch eine hohe Preisvorstellung dürfte nur ein Zoogeschäft oder ein "Züchter" haben, der Jungtiere zur weiteren Handaufzucht erwirbt und dann futterfest weiterverkäuft. :(

    VLG Nicole
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ob es übertrieben teuer ist, steht auf einem anderen Blatt. Zum Beispiel werden auch sehr oft Leistungen angeboten, wie tierärztliche Gesundheitszertifikate, ausgiebige Virentests, Geschlechteranalyse usw...

    Vielleicht fragst du mal nach Marcelinhos, welchen "Service" er anbietet.
    Bei diesen Zusatzleistungen bist du nämlich auch ganz schnell einige Hunterter los.

    Kommt halt darauf an, ob man darauf wert legt.
     
  22. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt so nicht!

    Es hängt mit Aufzuchtkosten zusammen!

    und wie Ina schon richtig beschrieben hat mit den Leistungen........


    Man kann billige Futtermittel verwenden,keine Tests und die Hygiene kürzer kommen lassen.

    Dann noch mit 5 Monaten verkaufen .......

    da kommt man auch auf ein billigeres Ergebnis und auch Preis.


    Angenommen hat der Züchter vernünftiges Futter genommen .....

    das ist man pro Vogel schon locker bei 600€
    Dann eine Untersuchung bei einem Spezialisten 450 bis 600€
    Spritzen,Energiekosten u.s.w. nochmal 300€

    Dann kommt noch die Haltung der Elterntiere und und und......

    Wenn man noch die Käufer berät und ca. 360 Arbeitsstunden einrechnet


    was sind dann 1800€?????


    Bei NB sieht das ganze Spiel anders aus.

    lieben Gruß

    Alex
     
Thema: Aktuelle Preise für diverse Aras
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotbugara züchter

    ,
  2. was kostet ein hellrot ara

    ,
  3. rotbugara zucht

    ,
  4. rotbugara zuechter
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.