aktuelles zum Thema Windräder

Diskutiere aktuelles zum Thema Windräder im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; na jah hennchen die dinos u. die bisons haben auch gefurzt,dadurch ist die welt nicht unter gegangen u. es gab millionen. mfg willi

  1. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    5
    na jah hennchen
    die dinos u. die bisons haben auch gefurzt,dadurch ist die welt nicht unter gegangen u. es gab millionen.
    mfg willi
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    3
    Solche Beiträge sind der sonst guten Diskussion echt nicht zuträglich.
     
  4. #23 Holger Günther, 21. August 2016
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    Wo Willi fast recht hat,hat er fast recht.Die Kühe(Bisons) pupsen Erdgas(Methan)-und das ist viel schlimmer.
    Zur Windenergie zitiere ich aus der Welt am Sonntag von Heute."Für 2 geplante Windräder in Adelberg,eine knappe Fahrstunde östlich von Stuttgart,hat EnBW eine Ausnahmegenehmigung vom Tötungsverbot für den Rotmilan beantragt.Der landeseigene (Herrn Kretschmanns Verein sozusagen)Energiekonzern plant zwei 230m hohe Windkraftanlagen.Und in denen könnte ein gefährdeter Greifvogel,der Rote Milan,sterben.Das gibt sogar EnBW selbst in seinem Antrag zu."
    Weiter :wenn das Schule macht ist das der Ausverkauf des Naturschutzes in Deutschland.
    Klimaschutz und Energiewende drohten den Naturschutz zu kannibalisieren,so Epple-langjähriger Geschäftsführer des NABU in BW.Da Kretschmann für Windräder ist,wars das wohl für die Milane.
    In Windkraftländern wie Niedersachsen,Brandenburg und Sachsen-Anhalt nehmen die Populationen des Roten Milans rapide ab.Nach Untersuchungen verschiedener Institute müssen ca.1000 tote Rote Milane sowie ca.10000-12000 tote Mäusebussarde der Windindustrie zugeschrieben werden.Den ganzen Artikel findet man im Wirtschaftteil,S.37.Holger
     
  5. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Tja Holger, und Staatssekretär am für die Ausnahmegenehmigung zuständigen Umweltministerium ist zufällig derjenige ehemalige Nabu-Landesvorsitzende, der anlässlich einer Windkraftveranstaltung gesagt haben soll, ein paar runtergeklatschte Milane müsse man eben in Kauf nehmen. Mal sehen, ob die Genehmigung erteilt wird. Immehin müsste man das BNatSchG schon arg strapazieren, um hier überhaupt eine Genehmigungsfähigkeit zu sehen.

    VG
    Pere ;)
     
  6. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    3
    Ich will jetzt nicht "House of Cards" rausholen, aber mit Geld geht so einiges, auch in Deutschland. Man muss sich mal auf der Zunge zergehen lassen, dass Gutachten für beispielsweise Windenergieanlagen gesetzlich vorgeschrieben sind, diese Gutachter aber von den Betreibern selbst engagiert und bezahlt werden. Und in bestimmten Fällen werden sie vermutlich sehr gut bezahlt.

    Auch was Aktuelles aus Niedersachsen: In ein erst kürzlich vom NABU angekauftes Gebiet, das NSG ist und in dem fast alle Risikoarten vorkommen, sollen zwei WKAs gebaut werden. Betreiber ist Planet Energy - Tochterunternehmen von Greenpeace: Artikel auf der NABU-Seite
     
  7. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Norddeutschland
    Ach, Du Scheiße, nicht nur der BUND, sondern auch Greenpeace hängen in dieser Verquickung mit drin.
    Fast schon tröstlich, dass wenigstens noch der Nabu sich dem offenbar entgegenstellt.
    Wißt Ihr, ob er das überall tut, oder ob es andernorts die gleichen Verquickungen gibt?
     
  8. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Kein Plan, würd mich aber nicht wundern.
     
  9. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Der Nabu stellt sich dagegen? Wie kommst Du denn darauf? Die sind nicht besser als alle anderen, die hängen genauso mit drin und verdienen an der Windkraft genauso wie der WWF mit der Regenwaldabholzung.

    VG
    Pere ;)
     
  10. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Norddeutschland
    Na in dem Falle des in #25 verlinkten Beitrags ja offensichtlich schon.
    Gelesen?
    Und wie es darüber hinaus ist, war ja gerade meine Frage.
    Wenn auch nicht, gibt's da was zu?
     
  11. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
  12. #31 vögelchen3011, 21. September 2016
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ihr kotzt euch hier so richtig aus, aber was ist der richtige Weg,? AKW, da hat man Angst das es zum Gau kommt, bei den Windrädern sind die Vögel bedroht, aber was ist die richtige Entscheidung.....Kohle, Gas und Öl, da werden die Ressourcen auch einmal ausgeschöpft sein, ja, wer weiss, wenn ich Ökostrom gewählt habe, kommt der wirklich daher........

    LG
     
  13. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Also eine Mischung aus allem passt schon, inkl AKW. Hab ich kein Prob damit.
     
  14. #33 esth3009, 21. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2016
    esth3009

    esth3009 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Piratenland
    Aus diesen Gründen unterstütze ich die EGE.

    Der homo sapiens sapiens hat Jahrzehnte gepennt und auf Kosten der Natur gelebt. In vielen Bereichen ist das Artensterben nicht mehr rückgängig zu machen ( z.B.Riesenalk), Insektenarten sterben quasi vor unseren Augen aushttp://mediathek.rbb-online.de/tv/rbb-wissen/Das-leise-Sterben-der-Bienen-und-Schmett/rbb-Fernsehen/Video?documentId=37673578&topRessort=tv&bcastId=37500804 und wir sind weiter nur auf Profit aus. Wie viele Tiere sterben im Straßenverkehr???

    Fossile Energieträger werden heute noch ausgebeutet ohne Rücksicht auf die Natur, Umwelt oder Klima, Kernkraftwerke wurden als die Zukunftsenergie gepriesen ohne zu wissen wie man mit den Abfällen umgeht, Quarzsand ist mittlerweile selten und teuer geworden, Metalle (nicht nur Edelmetalle werden immer seltener da unsere Wegwerfgesellschaft immer alles besser schöner neuer komfortabler ...... haben möchte.

    Die Windenergie wurde als das non plus ultra dargestellt, staatliche Förderungen sprudelten nur so und jeder wollte auf den Zug aufspringen und ein Stück vom Kuchen haben. Ein Windrad verbraucht bei der Herstellung enorme Ressourcen aber eine Kosten Nutzen Rechnung wurde nie gemacht.
    http://www.swr.de/report/kritik-an-...54/did=17666470/nid=233454/1auiojq/index.html

    Eigentlich wünsche ich mir eine Energiewirtschaft die alle umweltfreundlichen Ressourcen maßvoll nutzt, aber Pumpspeicherwerke wurden ja dicht gemacht weil sie angeblich unrentabel sind und jetzt fehlt die Möglichkeit den durch Windkraft erzeugten Strom zu speichern.

    Die Menschheit hat so enormen Energiehunger und der sogenannte Fortschritt geht immer weiter. Alles wird vernetzt und läuft quasi automatisch. Das dafür Strom gebraucht wird ist manchen gar nicht klar. Und vor allem fast Jeder macht mit, mich eingeschlossen, denn auf viele Vereinfachungen möchte man nicht mehr verzichten.
     
  15. #34 vögelchen3011, 22. September 2016
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    2
    @ esth3009
    danke für den Link EGE.......

    so gegen 00:18 war Bewegung im Bild, ich denke mal, werde da öfters mal reinschauen.
     
  16. #35 Holger Günther, 20. Oktober 2016
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ca.10Jahre monatlich für einen Wildkatzenpfad zw.Nationalpark Hainich und dem Thüringer Wald gespendet.Der Pfad sollte der Verbreitung der Katzen in Richtung Thüringer Wald und dann nach Hessen b.z.w. Bayern dienen.Vor ca. 5 Jahren wurde dann entsprechend vom Bund aufgeforstet.Vor 4 Wochen war in der Thür.Allg. zu lesen, das eine Gleichstromtrasse am Nationalpark vorbei Richtung Eisenach gebaut werden soll.Alle Bäume in einer Breite von 25 m müssen gefällt werden.Mit anderen Worten:Die Bäume die vor 5Jahren für die Wildkatzen angepflanzt wurden, müssen wieder weg.Da fehlen einem die Worte.Wobei ich meine Zweifel habe,das die Bayern den Strom überhaupt abnehmen-jedenfalls wären sie verrückt,wenn sie es machen würden.In allen Bundesländern mit vielen Windrädern sind die Strompreise am höchsten.Thüringen hat wegen der Netzendgelde die höchsten Strompreise in D und jetzt kommen noch die Gleichstromtrassen dazu.Holger
     
  17. #36 Holger Günther, 27. Oktober 2016
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    Mal was neues von der Gleichstromtrasse.Sie ist 30 m breit und die Kabel liegen 2m tief.Die Trasse muß gepflegt werden,also Büsche und Bäume müssen weg-alles was über 1,2m tief wurzelt.Die Gleichstromtrasse ist ca.700 km lang und erhitzt den Boden trotz Isolierung um 3°C.Es wird also eine 700 km lange Heizleitung durch Deutschland verlegt.Allzuviel Strom dürfte da in Bayern nicht ankommen.Holger
     
Thema: aktuelles zum Thema Windräder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. enbw rotmilan adelberg

Die Seite wird geladen...

aktuelles zum Thema Windräder - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder was aktuelles von mir :)

    Mal wieder was aktuelles von mir :): Hallo zusammen da ich mich lange nicht mehr gemeldet habe, hier mal wieder was atuelles von mir :) Zwei Gebirgsloris sind zur Zeit in der...
  2. Mal wieder aktuelles von den Veilchen und Massenas :)

    Mal wieder aktuelles von den Veilchen und Massenas :): Hallo zusammen, ich wollte mich mal wieder melden. Bei mir gibts das eine oder andere neue :) Seit Weihnachten sitzen bei mir das junge Paar...
  3. Aktuelles bei den "Forpussen"

    Aktuelles bei den "Forpussen": Hallo, ich wollte mal Neuigkeiten berichten. Bei den Kolumbianischen Blauflügeln (Spengeli) ist gestern der erste 1,0 Jungvogel ausgeflogen:...
  4. Aktuelles Futter aus Natur und Garten

    Aktuelles Futter aus Natur und Garten: Hallo, ich will mal wieder einen Beitrag eröffnen, in dem ich (hoffentlich regelmäßig) poste, was unsere Vögel grade so aus Natur und Garten...
  5. Aktuelles zu den Kranichen Januar 2010!

    Aktuelles zu den Kranichen Januar 2010!: Während in den letzten Jahren bis Weihnachten noch jeweils über 10.000 Kraniche eine Überwinterung in Deutschland versuchten, begann eine...