Akzeptanz im Freundes-/Bekanntenkreis

Diskutiere Akzeptanz im Freundes-/Bekanntenkreis im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich versteh es trotzdem nicht so ganz, andere Leute haben Mäuse oder züchten Collies oder sonstwas, da sieht man das auch nicht so eng, aber bei...

  1. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ich versteh es trotzdem nicht so ganz, andere Leute haben Mäuse oder züchten Collies oder sonstwas, da sieht man das auch nicht so eng, aber bei den Geiern ... man, ich hab doch keine Dinosaurier bei mir wohnen!

    Klar, daß ich erstmal saugen muß, wenn ich während der Mauser abends heim komme, klar, daß ich täglich putzen muß und es bei mir nicht immer 100%ig aussieht, wenn man unangemeldet zu Besuch kommt. Und fernsehen kann man bei uns auch kaum, aber wer kommt schon zum Fernsehen zu uns? Der kann auch zu Hause bleiben und da gucken.

    Und jetzt auch noch die ZG, alles schön und gut, aber hab ich denn nicht schon genug? "Dein Engagement in allen Ehren, aber so langsam ... " ich bin es echt leid teilweise! Meine Eltern z.B. lade ich schon gar nicht erst ein, mein Vater motzt eh nur rum und meine Mutter meckert irgendwann die Vögel an, weil mein Vater sonst motzig ist. Könnte ja den Bericht im Fernsehen verpassen. :k
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Manu!
    Bist Du da sooo sicher?
    Nicht wenige Paläontologen vertreten die Ansicht, dass die Vögel die Nachfahren und nächsten Verwandten der Dinos sind.
    Also wenn jemand Dinosaurier bei sich wohnen hat, dann wohl wir Vogelhalter!;)
     
  4. Jenny67

    Jenny67 Guest

    Unverständnis

    Naja, meine Familie hat sich mittlerweile damit abgefunden, daß es mich nur im Dreierpack (mit meinen beiden Kakadus) gibt, die kommen nämlich auch mit, wenn ich meine Eltern besuche.

    Im Bekanntenkreis allerdings stoße ich schon auf Unverständnis, einerseits, weil die Vögel ja natürlich Schmutz machen (:0- an unsere liebe Putzfrau), weil sie laut sind, alles anknabbern und weil man vor allen Dingen natürlich sehr "angebunden" ist.

    Die einzige Meinung, die mich manchmal schon sehr nachdenklich macht ist, warum hält man überhaupt Vögel in der Wohnung und sperrt sie in (wenn auch große) Volieren wenn man sie wirklich gerne hat? Die Frage mußte ich mir auch schon ein paar mal anhören und ganz ehrlich ist mir manchmal nicht wohl dabei...

    :~

    Jenny
     
  5. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Das stimtm wohl, aber diese Frage müssen sich alle Tierhaltere stellen.

    Dinosauerier ... ach deshalb das Gebrüll morgens um sechs, wenn ich nicht schnell genug füttere! :D

    Du nimmst deine Kakadus mit zu Besuch? Da würden meine Eltern ausrasten! Meine sind ja nicht zahm, aber gebunden bin ich auf jeden Fall. 2 wochen Urlaub, wenn ich weiß, das niemand vogelkundiges auf die Geier aufpasst, das wäre schon blöde! :k
     
  6. Bärchen

    Bärchen Guest

    Hallo,

    also ich musste mir schon oft anhören, dass ich ein Tierquäler bin, weil ich Vögel gefangen in der Wohnung halte :k . Natürlich haben die Leute recht, dass Vögel in die freie Natur gehören. Aber wenn ich ihnen zu erklären versuche, dass ich meinen Wellis keinen Gefallen damit tun würde, wenn ich einfach das Fenster aufmachen und sie in die Freiheit entlassen würde, weil sie da draußen nicht überlebensfähig sind, dann heißt es nur: „ Wenn sich nicht so viele Menschen Wellis kaufen würden, dann würden auch nicht so viele nachgezüchtet werden und es müssten auch weniger Vögel in Gefangenschaft leben." Aber ich denke das sichert der Art das Überleben :s .

    Liebe Grüße
    Bea :)
     
  7. Senta

    Senta Guest

    Jeder der sagt das wir Tierquäler sind weil wir Vögel halten dann sag ich jeder der ein Tier hält ist ein Tierquäler. Wenn man das so sieht gehört jedes Tier nach draußen ob Hund, Katze, Vogel,Hamser etc.
    Aber wir tuen ihnen wirklich keinen Gefallen wenn wir sie einfach fliegen lassen ich habe letztens erst wieder einen Welli gesehen der entflogen ist und nach ca. einer Woche gefunden worden ist, ich habe ihn seit dem nicht mehr gesehen aber ich glaube so schlecht wie er aussah ist er gestorben.

    Jeder der hört das ich zwei Loris halte sagt "Wie kann men sich nur Vögel halten?" wenn ich dann erzähle was sie alles für dummes Zeugs anstellen wird erst mal kräftig gelacht. Wenn ich dann allerdings erzähle das ich in meinem Zimmer eine Gittertrennwand gebaut habe das die Loris ihr eigenes Zimmer haben und ich wie in einem "Gefängnis" wohne kommt wieder "So blöd kann man doch nicht sein" Doch ich bin so blöd und liebe meine Geierleins wenn es nach mir ginge würden da noch zwei drinne sitzen aber solange man noch bei Mutti wohnt kommt das nicht in Frage.:p

    Das einzige Problem das ich habe ist das das ich Probleme habe einen Freund zu finden, wie gesagt Vögel sind ja anders als meine Hunde und machen vor allem Dreck!! Aber ich sage immer mir kommt keiner ins Haus der meine Tiere nicht gerne hat.

    MfG
    Senta:)
     
  8. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Senta,
    sowas habe ich auch immer gedacht. Ich hatte 8 Wellis und war solo. Und nun bin ich vergeben und wir haben 20 Wellis und züchten selbst! Ich musste warten, bis ich den richtigen finde, die Typen, die schon naserümpfend in mein Wohnzimmer kamen, die durften gleich wieder gehen! :D

    Sven und ich können uns beide ein Leben ohne die Geier nicht mehr vorstellen! :S
     
  9. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Senta,

    was mich wirklich interessiert, wie sieht es mit dem flüssigen Kot der Loris aus. Die Vögel werden ja wahrscheinlich viel Freiflug in der Wohnung haben. Ich mache mich da schon länger kundig, da die Vögel es uns doch angetan haben. Es gibt da ja die unterschiedlichsten Meinungen.

    An alle,

    laßt euch eure Tierliebe nicht vermiesen. Wie schon mehrfach geschrieben wurde: Wer damit nicht klar kommt braucht auch nicht kommen. Mir tun die Leute leid die ganz ohne Tiere leben.
    Ein gutes Beispiel aus dem Verwandtenkreis: Junge Eltern mit 2 kleinen Kindern, 2 und 4 Jahre alt, kommen zu Besuch, das 4jährige Kind muß dann auf den Arm genommen werden weil einer unserer beiden Hunde es begrüßen will.............Passiert das nicht sofort, folgt der Kreischanfall. Der Papa zuckt jedesmal zurück wenn der Hund ihn auch nur anstubbst. Vögel angucken geht natürlich aber auch die dürfen nicht zu nahe kommen. Zu Hause gibts natürlich keine Tiere. Der Opa jedoch, da sooo allein......, hat einen Welli in einem klasse kleinen Käfig mit Spiegel und so weiter bekommen, der nun auf einem Regal vorm Fernseher steht!
    Der Opa hatte übrigens auch noch nie Haustiere und wollte wohl auch keine. Ich werde den Leuten mal vorsichtig ins Gewissen reden, ob der Welli nicht zu anderen kann.

    Übrigens, nicht daß ihr meint der "Neuzugang" hat kein Benehmen;) , vorgestellt habe ich mich und unsere Tiere im Laufsittich-Forum.

    Schöne Grüße
    Wasteli
     
  10. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    ich habe bisher kaum negative erfahrungen gemacht.
    ich habe die vögel seit 2 jahren, und in dieser zeit schon zig neue und grüößere volis gebaut. es hieß meistens: "ach du meine güte"
    aber eher im positiven, staunenden sinne. in meinem freundeskreis interessieren sich einige für die vögel, andere reagieren garnicht drauf."habe kein interesse an tieren"

    bisher hat allerdings noch keiner geasgt: du spinnst!
     
  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo zusammnen,

    ich könnte es mir kaum vorstellen, nach Hause zu kommen und das Geschrei meiner Agas nicht mehr zu hören.....es wäre ein totes Haus für mich.
    Für viele meiner Bekannten bin ich auch nicht mehr ganz normal....aber was ist heute schon normal!? :D "Der Dreck" (das ist meist die erste Äußerung dazu)", die Arbeit und die Zeit, wie kann man sich damit noch zusätzlich so belasten!? Das alles geht deiner kleinen Tochter verloren......" Ich seh das überhaupt nicht so, denn bei allem, was ich bei und für meine Agas mache, ist meine Tochter dabei. Sie versucht auf ihre Art zu helfen, ob nun beim Füttern oder Saubermachen und wäre totunglücklich, wenn ich sie ausschließen würde. Auch beim Zweige und Gräser suchen oder was die Natur sonst noch so zu bieten hat ist sie dabei und wir verbinden den Spaziergang mit dem Nützlichen. Ich finde es wunderbar, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen, auch wenn es keine Kuscheltiere sind. Sie lernen beobachten und ein gewisses Verantwortungsgefühl in ihrem Rahmen, was mit Sicherheit ihr ganzes Leben prägt. Mein Bruder und seine Frau sind sehr gegen Tiere überhaupt, ihre Kinder natürlich auch.....sie haben Angst vor Tieren und machen sich noch einen Spaß, wenn eines leidet. "Schöne" Erziehung, die sicher auch diese Kinder prägt! 0l

    Wenn ich also als unnormal bezeichnet werde, dann ist mir das egal.....ich liebe meine Vögel und überhaupt alle Tiere und so bleibt es auch! :)
    Das einzige, was mich sehr trifft, wenn bei mir mal ein Aga krank oder gar gestorben ist, sind solche Kommentare wie "....was, wegen einem Vogel heulst du jetzt.....ist doch nur n Vogel.....?! Dann könnte ich echt ausrasten! 8(
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. papagallo

    papagallo Guest

    tja

    also, dazu kann ich sagen: im Freundeskreis sind die immer nur erstaunt, dass wir vögel haben und finden das ganz toll.... meine Mom meint auch, so laut (wenn die Agas grad Mittagsruhe halten, sollte sie mal in Action erleben) und soviel Dreck, aber ist ja nicht ihr Dreck ist ja meine Wohnung. Und sonst denken wir einfach nur: Manch anderer hat Spaß nen acht-zylinder zu fahren, der locker 15 liter und mehr schluckt, da sagt auch keiner was zu.... jedem das seine und uns Vogel-Freaks das meiste :p
     
  14. ate

    ate Guest

    Zu dem Thema habe ich auch schon meine Erfahrungen gemacht:Wir wohnen in einem kleinen Dorf, viel Landwirtschaft, Nutztierhaltung. Hunde, wenn ja, nur im Stall um beim Viehtrieb zu helfen. Vögel sind zu gar nichts nütze, Kaninchen muss man in die Gefriertruhe packen: die Kinder bekommen sie im Frühjahr als Babys geschenkt, dürfen sie den ganzen Sommer über beschmusen, füttern und versorgen und im Herbst sind sie dann fett genug...
    Dann kam ich: 1. Dackel, schrecklich, im Haus ! 1. Kind, 2. Kind , 2. Dackel. 2 Kaninchen, 2 Nymphen, noch 2 Kaninchen, 2 Wellies, 2 Prachtrosellas, nach und nach immer mehr Nymphen und Wellies als Abgabetiere ( komme mir vor wie eine Tierauffangstation, aber macht mir unheimlich Freude). Reaktion der Freunde und Nachbarn: Wie kann man nur, was das kostet, was das für Arbeit macht..
    Nach dem Tod unseres ältesten Hundes haben wir uns nun ein Labradorbaby geholt. Ganz lieb, aber pottschwarz. Er hat gewagt, im hohen Alter vonm 4 Monaten Besuch anzubellen ( Tierheimhund, noch etwas unsicher). Seitdem gilt er als gemeingefährlich. Alles Reden hilft nichts. Besuch bleibt weg. Absolutes Unverständnis. Blicke, die nur eines aussagen: Ihr habt sie doch nicht mehr alle. Die einizige, die voll Begeisterung immer noch gerne kommen, sind die Kinder dieser Nachbarn, die wahnsinnig gerne mit unseren Viechern schmusen, toben und in der Voliere Torpedoangriffe über sich ergehen lassen :) :) :)
    Aber die Erwachsenen - wie sagte jetzt ein anderer Tierfreund: Zum Glück muss man mit solchen Menschen nicht verkehren - ich gebe ihm voll recht.
    Ate:0-
     
Thema:

Akzeptanz im Freundes-/Bekanntenkreis

Die Seite wird geladen...

Akzeptanz im Freundes-/Bekanntenkreis - Ähnliche Themen

  1. BERLIN Wellensittich fußgänger sucht einen freund

    BERLIN Wellensittich fußgänger sucht einen freund: Hallo ich übernehme ab Sonntag einen flugunfähigen welli da er in seiner jetzigen Gruppe nicht mehr akzeptiert wird. Er hat natürlich viele...
  2. WHK und deren freunde

    WHK und deren freunde: aaach, hatte ich bloss eine kamera gehabt!!! Ich lasse immer die WHK frei die nicht zusammen streiten...hahne zusammen streiten immer ..ganz...
  3. Moin Moin

    Moin Moin: Guten Tag liebe Welli Gemeinde. Habe eine frage und hoffe ich bekomme eine vernünftige antwort. Wir haben seid einem Jahr einen Welli und der ist...
  4. Großes Herz unter den Ama Freunden gesucht!!!

    Großes Herz unter den Ama Freunden gesucht!!!: Hallo Ihr Lieben, ich habe im Vermittlungsforum ( alte Tiere eine Anzeige eingesetzt) es wird für einen Rotbug Hahn zwischen 45 und 50 Jahren ein...