Alle vier Vorgartenamselküken tot

Diskutiere Alle vier Vorgartenamselküken tot im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; In unserem Vorgarten in einer kleinen Tanne hat dieses Jahr ein Amselpäärchen ihr Nest gebaut. Wir haben uns sehr darüber gefreut, konnten immer...

  1. #1 Mausispatz, 04.05.2011
    Mausispatz

    Mausispatz Taubenhospital

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    In unserem Vorgarten in einer kleinen Tanne hat dieses Jahr ein Amselpäärchen ihr Nest gebaut.
    Wir haben uns sehr darüber gefreut, konnten immer das aufgeregte gepiepe hören und Mama-Amsel hat meinem Freund beim Unkrautrupfen begleitet, um ja keinen dabei anfallenden Wurm zu verpassen.

    Gestern sah ich dann das erste Küken auf dem Boden sitzen. Da sie alle schon voll befiedert waren, habe ich mir nicht viel dabei gedacht. Allerdings streunert Nachbars Katze hier gerne rum und es war zwar noch hell, aber doch relativ spät und so schaute ich ins Nest. Die anderen drei saßen noch brav drin- allerdings ohne Elternteil. Ich hab dann Nummer vier auch wieder hochgesetzt und mir das Fehlen der Elterntiere damit beantwortet, dass die Küken ja schon relativ groß sind und somit nicht mehr rund um die Uhr betreut werden müssen.

    Heute morgen dann waren alle vier Küken tot :nene:
    Können sie - wenn ich davon ausgehe, dass die Elternvögel nicht mehr wiederkamen - trotz kompletten Gefieders heute Nacht noch erfroren sein? Oder verhungert? Aber alle vier auf einmal?
     
  2. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Das ist aber schade!!!

    Erfroren denk ich nicht; die konnten sich gegenseitig wärmen.

    Wann hast Du die Eltern denn das letzte Mal gesehen?

    Ob da jemand mit Gift im Garten werkelt ...
    LG Drea
     
  3. #3 Mausispatz, 04.05.2011
    Mausispatz

    Mausispatz Taubenhospital

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand was gegen Amseln hat ?!
    Gestern Abend waren die Kleinen ja auch noch richtig fit.

    Den Amselhahn habe ich noch nie gesehen, ist ja aber auch nicht so, dass wir wir sie täglich beobachtet hätten. Das Nest selber habe ich gestern das erste mal gesehen, als ich das vierte Küken wieder reingesetzt habe. Man will ja nicht stören....

    Ich könnte gar nicht sagen, wann ich die Henne zuletzt bewusst gesehen habe. Kann schon ein paar Tage her sein... ??
     
  4. #4 1941heinrich, 04.05.2011
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.984
    Zustimmungen:
    2.110
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo,man faßt aber auch keine Jungvögel an um sie wieder ins Nest zu setzen.Es kann sein das die Eltern aus diesem Grunde das füttern oder hudern der Jungen verweigert haben und die Jungen nicht wieder angenommen haben.
    Aus diesem Grunde sollte man keine Jungen egal ob Rehkitz oder Jungvogel anfassen.Die Eltern hätten sich auch um den
    Jungvogel am Boden gekümmert.
     
  5. #5 Mausispatz, 04.05.2011
    Mausispatz

    Mausispatz Taubenhospital

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Sry, aber das ist Quatsch. Vögel haben bei weitem nicht so einen guten Geruchssinn, wie "Nasentiere".
     
  6. #6 starling, 04.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    bei uns ist was ähnliches passiert. Allerdings war die Ursache wohl eine Elster (sorry wenn ich hier die falsche verdächtige, aber letztes Jahr habe ich sie dabei beobachtet - leider kam ich zu spät und dieses Jahr denke ich, daß es ebenfalls eine war da das Nest wieder an gleicher Stelle war und sich die Elstern das durchaus merken). Die rauben hier wahrscheinlich regelmäßig Nester aus in der Umgebung da ich immer wieder lautes Amsel Zeterngeschrei und Elstern höre und kürzlich eine Elster sah, deren weißer Bauch regelrecht wie eine Metzgerschürze (also mit Blut beschmiert) aussah. Wie gesagt, das sind nur Mutmaßungen aber Elstern sind ja berühmtberüchtigt was Amseleierklau angeht.

    Kurz darauf, ich weiß nicht ob es das gleiche Amselpaar ist aber sehr wahrscheinlich schon, wurde wieder ein Nest gebaut. Diesmal unterm Dach an einer Wand auf einer lose stehenden Eisenstange. Das war definitiv keine gute Idee und so habe ich das Nest dann versetzt, d.h. ein Brett mit Mulde an die Wand gedübelt, das halbfertige Nest hineingesetzt und gehofft, daß die Amsel weiterbaut, was sie auch getan hat. Inzwischen liegen vier Eier drin und Mutter Amsel brütet. Schätze in 1-3 Tagen ist es soweit. Nun hatte ich aber die Faxen dicke wegen der Elstern (und seit heute wohl auch Dohlen) und hab mir ein Birdyphon besorgt mit Kamera (steht grade neben mir und ich sehe der Amsel beim Brüten zu). Sollte ein Angreifer kommen und ich daheim sein werde ich mich für die Amselfamilie einsetzen.

    Amseln haben es in besiedelten Gebieten sehr schwer, grade wegen der Elstern, die allzu häufig auch von unseren Abfällen angelockt werden und dann die Amseleier zum Nachtisch verspeisen. Ich hoffe, diesmal klappt's. Es ist noch ein weiter Weg und wenn es tatsächlich das ursprüngliche Päärchen ist werden die sicher sehr vorsichtig sein. Hoffentlich :-)

    Na, eure toten Amselküken tuen mir auch sehr Leid. Kann nicht sagen woran es lag, vielleicht waren die Amseln noch zu jung und aus irgendwelchen Gründen überfordert? ... Nahrungssuche, Lärm etc oder gar ein rivalisierendes Päärchen? Bei uns sind nämlich auch mehrere und die streiten sich fast täglich ums Revier nehme ich an. Es soll ja auch Wechsel unter den Partnern geben (selbst beim Brüten).

    Gruß
    starling
     
  7. #7 klumpki, 04.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    ... Amseln sind in Stadtgebieten mit die häufigsten Vögel, kriegen oft Futter hingestreut und haben bis zu vier Bruten in einer Saison, da haben die Elstern viel zu tun ;)

    Elstern ziehen nur eine Brut auf. Oft fällt diese anderen Eierfressern zum Opfer.
    Desweiteren unterliegen die Elstern dem Jagdrecht, d.h. sie haben den Menschen wirklich zu fürchten.

    Das nur mal am Rande. Natürlich tut es auch mir leid, wenn Jungvögel zu Opfern werden, aber so vehement gegen die Elstern im Speziellen zu sein, bringt bei mir halt einen Verteidigungsmechanismus zum Vorschein:0-
     
  8. #8 Steffen84, 04.05.2011
    Steffen84

    Steffen84 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenns krausam klingt, die kleinen Arten brüten auch deshalb mehrmals im Jahr damit Nahrung in den Kreislauf kommt. Die Amsel ist zusammen mit dem Haussperling wohl die am meisten verbreitete Art in Deutschland, darüber muss man sich sicher keine Sorgen machen.
    Laut Nabu-Bericht sind die Elsterzahlen sogar rückläufig wobei sie vermehrt von ländlichen Gebieten in Städte und Dörfer ziehen.
     
  9. #9 starling, 05.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    na, aber hallo? Wo habe ich gesagt, daß ich gegen Elstern bin?! Schau dir mal meine Videos an, die ich von Elstern gemacht habe, dann siehst du, daß das nicht so ist!

    Es geht sich nur darum, daß die Amseln hier - d.h. speziell bei uns - noch GAR keinen Nachwuchs zur Welt gebracht haben, da ihnen ständig die Eier und Küken geklaut werden. Von Elstern, Dohlen oder wem auch immer. Nun, da sich die Amseln offensichtlich einen Teil des Hauses als Nistplatz ausgesucht haben und dieser unserer Aufsicht obliegt stehen Sie somit automatisch unter meinem persönlichen Schutz :D Natürlich heißt das nicht, daß ich mich mit 'ner Flinte hinstelle und jeden 'Eindringling' vom Himmel ballere. Die Elstern können sich gerne woanders (am liebsten aber doch mit was anderem als Vogeleiern) bedienen, was sie auch tun btw, denn es ist ja nicht grade so, daß sie auf Amseleier angewiesen sind, das ist für die nur das Sahnehäubchen.

    Und wenn die Brutzeit vorrüber ist sind die sowieso alle wieder (halbwegs) Freunde.

    Übrigens: natürlich wünsche ich den Elstern und Dohlen auch eine erfolgreiche Brut (obwohl letztere nicht grade Bestandsprobleme haben).

    das mag schon sein, aber hier ist das definitiv nicht so. Ich habe eher den Eindruck, daß der Nachwuchsnachschub drauss vom Felde herhommt ;)

    Gruß
    starling
     
  10. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Dann wünsche ich der Hausamsel viel Erfolg! :0-

    Gemeint hatte ich nicht, daß gezielt die Amsel vergiftet wurde, sondern evtl. kranke Insekten mit verantwortlich waren.
    Leider wird in der Landwirtschaft doch noch munter undefinierbares Zeug verspritzt.

    @ Moni Elsterhahn Schnatti geht es super und er macht sich in einem Nest breit, wo er nur beim Innenausbau half. :p
    LG Drea
     
  11. #11 starling, 05.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    .................
     
  12. #12 Dino2007, 06.05.2011
    Dino2007

    Dino2007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    53179 Bonn
    "meine Elstern" holen sich derzeit die Reste vom Katzentrockenfutter, das ich nachts den Igen hinstelle - die Amseln holen sich auch davon.
     
  13. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hatte Deinen Beitrag gemeint mit den Insekten Starling.

    Mach Dir bitte keine Gedanken, Du kannst mit den Regenwürmern bei den Amseln nichts falsch gemacht haben!
    Übertragen hast Du da auch sicher nix. Nur für Rabenvögel sind die Regenwürmer kein so gutes Futter, weil sie den Luftröhrenwurm als Wirt meist in sich tragen.

    Klar, such nach dem Nest und wenn wirklich tote Jungvögel drin sind, entsorge es bitte komplett.

    Im letzten Jahr war ich mit dem Hund unterwegs und wollte eigentlich Futterpflanzen sammeln. Was ich an den Feldrändern sah war schwarz und Fliegen oder Käfer waren keine in Sicht.... Da schoß mir durch den Kopf, was wohl mit den Vögeln passiert, die solch "behandelte" Insekten fressen oder weiterverfüttern passiert.
    LG Drea
     
  14. #14 starling, 06.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    übrigens: die Nestbrüter hatten richtig unangenehmen Besuch heute. Eine Elster hangelte sich an einer 90° zu der Wand mit dem Nest gelegenen Mauer hoch und runter, vermutlich um zu testen ob sie von einer Mauer/ Wand aus an das Nest käme oder um eine gute Ausgangsposition für den Angriff zu haben. Jedenfalls war ganz klar, daß es sich um die Amseleier ging. Ein paar Stunden später sah ich dann auch etwas was ich so noch nie gesehen hab: ein Amselpäärchen (entweder hiesiges oder das aus der Nachbarschaft) flogen wütend hinter einer Elster her, die auch tatsächlich vor ihnen wegflog. Die ganze Zeit über hörte ich in der Nachbarschaft was wie Hilfeschreie bzw. Abwehrschreie von den Amseln klang. Dohlen und Elstern waren zu vernehmen, es ging sich wohl um ein Nest dort. Später dann monotones, periodisches ''trauriges'' Zwitschern - ich vermute es wird wohl etwas geschehen sein:nene:

    Bin mir nicht 100pro sicher aber ich bin fast der Ansicht, daß die 4 Amseln hier zusammenhalten gegen die Angreifer, denn selbst das Weibchen verließ heute mehrmals ihr Nest Richtung Nachbarnest. Das ist schon Wahnsinn was man alles mitbekommt wenn man nur ein wenig die Augen aufmacht und horcht.

    Inzwischen schaut Vater Amsel regelmäßig nach ob die Küken schon geschlüpft sind und unterhält sich dann auch schonmal mit seiner ''Frau'' :D Letztere kann es offensichtlich kaum abwarten, sie hüpft immer aufgeregt hoch und runter im Nest und zwitschert die Eier an, so als ob sie die Küken zum Schlüpfen auffordern will. Da ... grade kam sie wieder angeflogen. Natürlich ist das Allererste was sie tut, nachzählen ob noch alle Eier im Nest sind. Hmmm, hoffen wir das Beste :~

    da fällt mir auch grade noch was ein... eine Waldohreule sitzt häufig in der Birke direkt über dem Dach und jagt mit ihrem ''huh'' der Amsel mächtig Angst ein. Aber die wird wohl kaum bis ans Nest kommen, so eng wie das da ist. Sie wird erst gefährlich wenn die Kleinen dann erstmal aus dem Nest gesprungen sind.

    Aber so sehr die Eierklauer und Kükenfresser zu fürchten sind, bewunderswert und schützenswert sind sie allemal. Die Waldohreule habe ich aus nächster Nähe gefilmt, die kniept immer so mit dem Auge :zwinker:
     
  15. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Den Film würd ich gerne sehen!

    Wie Du unschwer an meinem Ava erkennst, päpple ich Rabenvögel und wildere sie aus. Auf dem Grundstück hab ich Futterhäuschen und einen speziellen Futterplatz für die Rabenvögel. Bekomm jetzt bitte keinen Schock; gestern Mittag lag auf dem Bürgersteig eine tote Jungamsel, die wohl gegen ein Auto geflogen war. Konnte sie nicht in die Mülltonne werfen und so legte ich sie auf den Futterplatz ... Hart ja. Alle kamen und holten Futter, die Amsel wurde jedoch nicht angerührt, so daß ich sie heute beerdigt habe.

    An Deiner Stelle würde ich Eier ankochen, durchschneiden und auslegen, auch wenn das einen Eingriff in die Natur darstellt.
    So hat die Elster was für ihre Jungen, denn nur dann, geht sie an andere Nester ...
    LG Drea
     
  16. #16 starling, 07.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Drea, mir ist natürlich deine Vorliebe für Rabenvögel nicht entgangen. Ich mag die Elstern und Dohlen eigentlich auch ganz gern. Hier ein paar Videos von neulich und etwas länger her:

    [video=youtube;t4n5JxR77TA]http://www.youtube.com/watch?v=t4n5JxR77TA[/video]

    [video=youtube;xXX_ddi54Mw]http://www.youtube.com/watch?v=xXX_ddi54Mw[/video]

    [video=youtube;YuTl9gZ9NH4]http://www.youtube.com/watch?v=YuTl9gZ9NH4[/video]

    ich hoffe, ich hatte die nicht schonmal gepostet :~
     
  17. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Dankeschön Starling, ich kannte die Filme noch nicht.
    Leider sind bei mir keine Dohlen.

    Die verunglückte Amsel lag nicht lange da, weil ich vorher auf dem Grundstück füttern war und noch mehr Wasser holen ging.
    Was war ich froh, daß es keine ausgewachsene Amseldame war, die vielleicht Junge im Nest hätte haben können.

    Dachte wirklich, Eulen jagen nur nachts?
    LG Drea
     
  18. #18 starling, 08.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Tageszusammenfassung: zwei Angriffsversuche von Elstern, einmal aus der Luft, einmal via Bodenattacke. Dohlen kreisen beinahe stündlich über dem Areal. Ob sie jedoch auf die Amseln aus sind, wer vermag das zu beurteilen.
     
  19. #19 Atzelschwinge, 08.05.2011
    Atzelschwinge

    Atzelschwinge Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    20
    Als wir noch im anderen Haus gewohnt haben da war links neben der Tür ein ca. 1,50 m hoher dichter Busch. Da hat immer ne Amsel drin gebrütet. Aber die Jungen sind nie geschlüpft weil die Nachbarskatze die Eier immer zuerst entdeckt hatte. Naja war für Katzen auch sehr leicht zu erreichen. Einmal wurde auch auf unserem Balkon im Blumenkasten gebrütet. Aber auch hier kam die Katze hin. Ich fand das sehr schade.
     
  20. #20 starling, 09.05.2011
    starling

    starling Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    der Katze darf man da keine Schuld geben
     
Thema: Alle vier Vorgartenamselküken tot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amselbabys tot im nest

    ,
  2. amsel küken erfroren

    ,
  3. amselküken tot im nest

    ,
  4. amseljunge tot im nest?,
  5. amsel fehlen küken,
  6. vogelküken im nest/erfroren,
  7. amsel jungvogel tot am boden,
  8. amselweibchen vergiftet,
  9. amsel trägt tote vögel aus dem nest,
  10. von 4 amseleiern ist nur 1 geschlüpft,
  11. 4 amselkinder im nest jetzt ist nur noch einesbda,
  12. werfen amseln tote küken aus nest,
  13. amseljunge tot im nest
Die Seite wird geladen...

Alle vier Vorgartenamselküken tot - Ähnliche Themen

  1. Ei mit totem Küken im Garten gefunden

    Ei mit totem Küken im Garten gefunden: Hallo, heute lag auf der Terrasse dieses Ei mit gerade beim Schlüpfen gewesenen Jungvogel. Zum Größenvergleich mein Daumen daneben. Könnt ihr...
  2. Pfirsichköpfchen Aga zertrampelt

    Pfirsichköpfchen Aga zertrampelt: Hallo, ich habe zwei Pfirsichköpfchen...nachdem sie 6 Eier gelegt haben und diese auch befruchtet waren sind auch schon sehr schnell die ersten 2...
  3. Totes Turmfalkenweibchen

    Totes Turmfalkenweibchen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage. Wir haben ein Anwesen gekauft, in welchem ein Turmfalkenpaar nistet. Gestern haben wir unter dem Nest...
  4. Graupapagei in Köln-Poll am 05.05.2020 entflogen ( = tot)

    Graupapagei in Köln-Poll am 05.05.2020 entflogen ( = tot): Gestern Abend ist unsere Snopy entflogen. Sie hat am Bauchbereich nur rudimentäres Gefieder. Wir konnten sie vor einigen Jahren erfolgreich...
  5. Evtl. totes Jungtier im Rotkehlchen-Nest - nachschauen oder nicht?

    Evtl. totes Jungtier im Rotkehlchen-Nest - nachschauen oder nicht?: Hallo zusammen, ein Rotkehlchen-Pärchen hat sich (zu meiner großen Freude) einen ausrangierten Nistkasten auf meinem Balkon zum Nestbau...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden