Allein / Zu Zweit / Gleichgeschlechtlich

Diskutiere Allein / Zu Zweit / Gleichgeschlechtlich im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; hallöchen ich habe mal eine frage. wenn ich mir ab und zu die beiträge ansehe fällt mir auf, dass einige nur einen edel haben oder zum teil zwei...

  1. Eveline

    Eveline Guest

    hallöchen
    ich habe mal eine frage. wenn ich mir ab und zu die beiträge ansehe fällt mir auf, dass einige nur einen edel haben oder zum teil zwei männchen. ist das so oder täusche ich mich da.
    ist es einfacher zwei männchen zu halten als ein paar?
    dies mal generell eine frage, denn wir haben bei uns (im tierschutzverein) immer wieder diskussionen deswegen und ich wollte mal eure meinung dazu haben.
    papageien werden sehr oft alleine gehalten und über das für und wider wird viel gestritten. was sagt ihr dazu?
    (also es sind natürlich nicht nur die edelpapageienhalter gefragt, dies ist eine generelle frage, die wir häufig beantworten sollen).
    vom tierschuzt aus empfehlen wir eigentlich zwei tiere, in der regel m/w, aber....., ist das wirklich immer das beste? gibt es zuweilen nicht sehr viele agressionen usw.

    herzlichen dank für eure beiträge.

    eveline:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bine73

    Bine73 Guest

    Zu zweit

    Hallo,

    ich habe zwar keine Edelpapageien, sonder Rotschwanzsittiche, es sind zwar zwei Männchen, waren aber von klein auf zusammen.

    Ob das mit zwei Männchen wirklich so gut ist, weiß ich zwar nicht, meine werden glaub ich langsam geschlechtsreif (der etwas Ältere hat gestern zum ersten mal den Jüngeren bestiegen...), aber ich muss mich unbedingt für die Paarhaltung aussprechen.

    Wenn man zwei Vögel den Tag über beobachtet und sieht, wie viel Zeit die damit verbringen, sich zu kraulen, gegenseitige Gefiederpflege zu betreiben, einer schreit, wenn der andere außer Sichtweite ist usw., kann man ganz klar sagen, dass man als Mensch da nicht mithalten könnte, auch wenn man meinetwegen den ganzen Tag zu Hause ist.

    Bin zwar auch erst ein knappes halbes Jahr Vogelhalterin, aber das scheint mir ganz klar!!!

    Mich würde aber auch noch interessieren, was die anderen von gleichgeschlechtlichen Vögeln halten!

    Schöne Grüße,
    Bine
     
  4. #3 katrin schwark, 15. Januar 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Eveline

    Also bei den Edels halten die meisten Gegengeschlechtlich, bis auf einen, der sich zwei junge Hähne geholt hat. Ich halte meine Edels sowie die Kakadus gegengeschlechtlich.Bei den Grauen hab ich nicht testen lassen, wurden mir aber zu 90 % als Hahn und Henne verkauft. Ich finde das ganz einfach schöner, denn wenn die Balzzeit kommt, und der Hahn die Henne füttert, ist das doch so schön zu beobachten. Zwei Hähne würde ich nur dann zusammen halten, wenn der Hahn eine Henne absolut net akzeptieren will.Dann lieber so, als allein.
     
  5. Markus.E

    Markus.E Guest

    Hallo,
    also wir sind diejenigen die zwei Männchen haben. Wir haben uns so entschieden, da es uns der Züchter empfohlen hat. Da es bei den Edelpapas schwer ist zu verpaaren.
    Man kann auch hier im Forum sehr oft lesen dass sich ein Paar Edels nicht verstehen, sich nicht anschaut und solche Geschichten. Da hab ich lieber zwei Männchen die sich verstehen und miteinander schmusen.
    Und zwei Männchen sind nicht weniger schön anzuschauen.

    Klar ich weiß auch noch nicht wie es aussieht wenn sie geschlechtsreif werden. Aber so wie es jetzt ist bin ich zufrieden. Und ich denke Rico und Charly auch.

    Gruß

    Steffi
     
  6. #5 Beatrix Angela, 15. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Markus

    Muß jetzt auch mal hier was dazu sagen, nachdem ich mich vor ein paar Wochen stundenlang mit einem Edlefachmann besprochen habe:D Wenn Du zwei Männchen hast, werden Dir wahrscheinlich viele Probleme mit den Edeldamen erspart bleiben:D Ich habe zwei Männchen und zwei Weibchen wovon jetzt eines ein Paar ist aber ob sie es bleiben steht in den Sternen Edel sind nicht monogam und wechseln oft ihre Partner wenn es mit der Brut nicht hinhaut. Blos wer kann als Privathalter seiner Edeldame laufend neue Hähne vorsetzen. Bei Edel ist es aber mit der Brut sehr schwierig und haut auch nur hin wenn sie 100 % harmonieren. Das nächste Problem bei den Edeldamen ist aber auch wenn sie einmal mit dem brüten angefangen haben hören sie nicht mehr damit auf, was dazu führen kann daß sie entweder aus Frust sich selbst anfangen zu zerstören oder aber eine Brut nach der anderen machen, wenn nichts aus den Eier rauskommt, was sie dann körperlich sehr schwächt (kann bis zum Tod führen) oder den Hahn verbeißt:( Ich sehe es tagtäglich welche Probleme die Edeldamen zwecks brüten haben und finde wenn man zwei gleichgeschlechtliche Partner hat fast besser, meist treten die Problem der Hennen erst mit der Geschlechtsreife auf und wir Halter stehen dann urplötzlich vor dem Problem. Auch wenn man ein harmonierendes Paar von klein auf hat können diese Probleme später auftreten:(
    Es ist wirklich ein riesen Glück wenn sie auf Dauer harmonieren. Wie es mit anderen Papageienarten so ist kann ich nicht sagen, aber bei meinen Amazonen sind es zwei Männchen die sich wunderbar verstehen und ich lasse es auch so, denn züchten will ich nicht und wenn Amazonen geschlechtsreif werden und brüten, dann kann es leicht sein daß man nur noch mit Sturzhelm in ihre Nähe kommen darf weil sie selbst das bis dahin heiß geliebte Herrchen oder Frauchen angreifen, was hier auch schon einige Uhser erlebt haben, das machen die Edel aber nicht.:D
    Liebe Grüße

    Beatrix:0- :0-
     
  7. Ute Osse

    Ute Osse Guest

    Hallo ihr Lieben!
    Also ich werde immer unschlüssiger. Mein Papageienkumpel (ein Züchter) riet mir den Sparky alleine zu lassen, weil er sehr glücklich und ausgeglichen sei und ich sehr viel Zeit für ihn habe. Der Tierarzt hat große Probleme, seit er eine Henne dazu gesetzt hat. Hier im Forum haben auch einige Probleme. Zwei Männer wären vielleicht eine Lösung...und wenn das auch nicht klappt? Sparky ist eine Handaufzucht und duldet im Moment keines unserer Haustiere in seiner Nähe. Wird sich das automatisch ändern, wenn ein Edler dazukommt? Oder geht auch ein Grauer oder so? Lag es bisher nur an der Größe der anderen Vögel, dass er sie nicht duldet? Wenn ich dann so denke "du bleibst ein Einzelvogel!" habe ich sofort ein schlechtes Gewissen und wenn ich über Zuwachs nachdenke kommen mir gleich wieder Bedenken....Hilfe! Ich habe jedenfalls keine Ahnung, was ich tun soll!
    Meine Welli's und Nymphi's sind glücklich verpaart und leben zu viert einträchtig in ihrer Voliere mit Freiflug. Bei denen war alles ganz einfach!
    Tschüßi Ute
     
  8. #7 Beatrix Angela, 16. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Ute

    Wie alt ist denn Dein Sparky?
    Es ist echt schwierig die richtige Entscheidung zu treffen, denn jeder sagt einem ja was anderes. Blos ist Einzelhaltung natürlich nicht so toll aber holst Du Dir eine Henne dazu kann es trotzdem sein wenn auch gut gemeint, daß die Beiden sich nicht wollen und Du dann zwei Einzelvögel hast wie es hier im Forum ja auch genug Beispiele gibt oder es kann bei den Beiden Liebe auf den ersten Blick sein was aber nicht heißt, daß es dann auf Dauer so bleibt. Handaufzuchten sind halt immer problematischer wenn sie zu sehr auf ihren Mensch fixiert sind und ihr Mensch mal nicht so viel Zeit für sie hat wie sie wollen. Habe drei solcher Vögel hier und das Resultat ihrer Vernächlässigung durch die Vorbesitzer sehe ich jeden Tag:( drei Rupfer:( Nur unser coco der beim Vorbesitzer als Zuchtvogel gehalten wurde und nicht zahm ist hat als einziger der vier Edel ein schönes Gefieder. Er ist zwar auch eine Handaufzucht wurde aber nicht als Einzelvogel gehalten sondern in Voliere mit einer Gruppe Edel und nicht handzahm gehalten. Mit Sparky kann es halt auch passieren wenn Du mal nicht viel Zeit für ihn hast, daß er dann Probleme bekommt. Würde ihm schon so bald wie möglich einen Partner geben muß ja nicht unbedingt eine Henne sein:) denn je älter er wird umso schwieriger wird es dann und zwei Edel machen ja auch doppelt so viel Spaß:D
    Liebe Grüße
    Beatrix:0- :0- :0-
     
  9. #8 katrin schwark, 16. Januar 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo

    Also ich weiss nu net, ob die Verpaarungsschwierigkeiten unbedingt an den Edels liegen, und nicht eher am Halter. Ich kenne einige Züchter von Edels und überall werden sie als Paar gehalten. Meine sind jetzt seit über 3 Jahren zusammen, und einer kann ohne den anderen auch garnet mehr sein.

    Zu Sparky kann ich nur sagen, wenn er andere Geier net an sich ranlässt, würd ich es mit ner Henne versuchen.Denn ein dominanter Hahn ist das beste was Dir passieren kann.Setzt Du einen Hahn dazu, der wie es für Edelhähne typisch ist, Angst hat, wird Sparky ihn unterbuttern. Hänge mal ein Bild mit an wo sie ihn so richtig verliebt anschaut.
     

    Anhänge:

  10. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hi,

    na ja, ich glaube auch dass die Edelverpaarung nicht gaaar so schwierig ist.

    Man muß halt ein paar Grundregeln befolgen, wie bei allen Arten. Außerdem muß man sich bei den Edels (bis auf wenige Ausnahmen) von UNSERER Vorstellung des Paarverhaltens verabschieden.
    Wenn wir nicht stur darauf beharren würden, dass die Edels sich - ähnlich wie z.B. Graupapas - gegenseitig beturteln und das Gefieder pflegen MÜSSEN, dann gibts doch einige recht nette Partnerschaften.

    Die "Ehe" bei den Edels ist halt einfach nicht so offensichtlich für unsere Augen. Aber wer sagt denn eigentlich, dass sie nicht auf IHRE Art und Weise glücklich sein dürfen? Statt dessen sollen sie unbedingt unserem Schema von "Glück" entsprechen.

    Ich sprach ein paar Grundregeln an:

    Ausgehend von jungen Tieren: die Henne MUSS jünger sein als der Hahn. Hennen werden ja schon ab 14 Monate geschlechtsreif, Hähne erst mehrjährig, manche sogar erst mit 5!

    Die Hennen sind die dominanten und basta. Die Hähne finden das o.k., nur wir nicht???

    Die Volieren müssen groß genug sein, damit der Hahn ausweichen und abhauen kann. Die Hennen mögen halt ihr ungestörtes Refugium und entsprechend gelaunt werden sie manchmal ranzig.

    Wir haben uns damit abgefunden, dass - außer der Brüterei - unsere in zwei getrennten Käfigen leben. Sie stehen nebeneinander, sehen sich, reden miteinander und haben im Freiflug genug Möglichkeit, sich miteinander zu beschäftigen wenn sie wollen. Und sonst gehen beide sehr zufrieden und glücklich in ihre jeweiligen Käfige und findens beide riesig, ein eigenes Reich zu haben.

    Vor dem Brüten, während und eine Zeit danach wohnen sie zusammen. Sobald die Henne anfängt den Hahn zu verkloppen stellen wir wieder den zweiten Käfig auf.

    Anfangs haben wir jeden Gedanken an eine Verpaarung fast aufgegeben. Nachdem das von uns aus - gedanklich - abgehakt war, lief die Eingewöhnung und Aneinandergewöhnung sehr friedlich, entspannt und zwanglos.

    Und siehe da, eines Tages "erwischte" ich sie während des Freiflugs beim Tretakt. Und sie durften zusammenziehen, brüteten, hörten auf, vertrugen sich noch eine Weile und dann trennten wir sie wieder.

    Jetzt leben sie grade wieder zusammen und der zweite Käfig steht griffbereit da, sobald wir ihn brauchen.

    Wir achten nur darauf, dass die höchsten Sitzäste in beiden Käfigen gleich hoch sind, damit da keiner sich überlegen fühlt.

    Alle reden immer ganz großspurig von "artgerechter Haltung". Aber keiner ist anscheinend bereit, die geistigen Scheuklappen abzulegen um sich das Wesen der Arten anzusehen und sie artgemäß ihr Zusammensein ausleben zu lassen.

    Wenn jemand Schmusevögel haben will, die sich dauernd gegenseitig beturteln, dann ist er bei den Edels in der Regel falsch. Dann lieber andere nehmen, die das leben, was wir gerne sehen wollen.

    Wenn jemand keine Ahnung hat und am Anfang Fehler macht, nun man kann es nicht ändern, oder?
    Aber jeder, der sich in den Foren rumtreibt, müßte doch mittlerweile echt wissen, dass man z.B. halt keinen jungen Hahn zu einer älteren Henne setzt. Ein junger Hahn lernt erst, wie mit den dominanten Hennen umzugehen ist. Bei einer "erfahrenen" Henne tut man dem jungen dann keinen Gefallen. Hat der Hahn Erfahrungen sammeln können (bei jungen Hennen), dann braucht man auf das Alter nicht mehr so zu achten.

    Mensch, Leute, wir brauchen sie doch bloß so zu nehmen wie sie sind, und nicht wir sie gerne hätten! Gut, es kann trotzdem schiefgehen, aber wie Katrin so schön sagt
    Klar, es gibt viele Fälle, wo sich die Vögel einfach nicht mögen, aber das gibts quer Beet durch alle Arten!
     
  11. Eveline

    Eveline Guest

    genau so

    hallöchen
    genau so gehen die diskussionen bei uns im verein auch. beruhigt mich doch ungemein.
    ich war immer der meinung, besser ein päärchen, auch wenns mal zoff gibt - gibts ja bei uns allen auch - als gegengeschlechtlich, es sein denn, die zwei sind von babies an zusammen, dann ist das ok. aber ob mit oder ohne zuchtwunsch des besitzers, ist es ja eigentlich schon eher so, dass männlein ein weiblein und umgekehrt braucht.
    wir haben inzwischen zwei interessenten geraten, die sollen sich mal erst einen hahn zulegen (sind verzichtstiere), die ein paar monate wenn nicht sogar ein jahr alleine halten (die leute haben sehr sehr viel zeit) und dann in ruhe ein junges hennelein suchen.
    hahn mitnehmen, wenn sie beim züchter eine henne anschauen gehen.
    bei anderen papageien raten wir auch immer, zuerst das erste tier etwas eingewöhnen und wenn alles gut läuft, dann kann man auf partnersuche gehen. der sinn dieses ablaufes ist, dass wenn es probleme gibt, man weiss ob es daran liegt, dass eben ein neuzugang da ist und nicht etwa, dass es sich um eingewöhnungsprobleme generell handelt (neue besitzer, neue wohnung usw.). da kann man besser richtig reagieren.
    oder wie seht ihr das?
    grüsschen
    eveline
    ps: ich selber habe ja keine edel, so bin ich dankbar für eure beiträge. man lernt ja nie aus.
     
  12. #11 Beatrix Angela, 17. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo

    Ute :)

    nun hast Du viele Seiten gehört wie es so mit den Edel ist und kannst dir auch Dein eigenes Bild machen:D Deine Sparky ist ja noch jung da hast du noch alle Möglichkeiten offen. Nur lasse den süßen Kerl auf Dauer nicht einzeln sitzen:D
    Eveline nun habt Ihr ja genug Diskussionsstoff:D
    Bild anbei Susi mit ihrer neuen Liebe Chico:D
     

    Anhänge:

  13. #12 Beatrix Angela, 17. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Susi

    mit ihrer vorigen Liebe Coco:)
    Liebe Grüße
    Beatrix:0-
     

    Anhänge:

  14. #13 katrin schwark, 17. Januar 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Eveline

    Ich persönlich würd gar nicht mal bis zu einem Jahr den Vogel allein halten.Eingewöhnen muss er sich schon, das ist klar.Aber wenn man zu lange wartet, kann es wieder passieren, das sie sich zu sehr an den Menschen binden, und dann keinen Partner mehr wollen. Mal sehen wie die anderen das so sehen.
     
  15. Eveline

    Eveline Guest

    aha

    hi beatrix
    was ist den aus ihrer letzten liebe geworden? und wieso sieht die neue liebe so zerzaust und gerupft aus?
    oder habe ich einen beitrag dazu übersehen? falls ja, bitte schnell weiterhelfen.

    bezüglich eingewöhnung denken wir da natürlich nur an ein paar wochen, bis der umzugsstress vorbei ist, so nach 3-4 monaten sollte die suche dann schon los gehen. bin ich auch der meinung.



    grüsschen
    eveline
     
  16. #15 Beatrix Angela, 18. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Eveline

    Susi,s alte Liebe Coco sitzt zur Zeit Käfig an Käfig mit unseren Edel Daisy und flirtet und unterhält sich mit ihr. Nur manchmal wenn er Susi,s Bittrufe nach füttern hört schreit er kurz noch und gibt ihr Antwort aber wenn Susi mal in seine Nähe kommt nimmt er sofort reißaus:D
    Chico die neue Liebe von Susi bekamen wir vor knapp 1 1/2 Jahre
    als 11 jähriger Rupfer nicht geeignet zum verpaaren nur auf Mensch fixiert:( Na wie man sieht ist dem nicht so, denn er hat sich ja jetzt mit Susi verpaart, was uns wieder mal zeigt, daß es eigentlich fast keine ausichtslose Fälle gibt, sondern man muß den Tiere nur die nötige Zeit geben und sie nicht nur an den Mensch binden dann findet sich der Rest auch wenn es ein Jahr dauern kann. Unsere Vögel sind es gewöhnt, daß wir sie nicht 24 Std. rund um die Uhr verhätscheln, sondern auch mal einige Zeit ohne uns zu verbringen müßen und da sie ja nicht alleine sind klappt das wunderbar:D Bei uns gibt es keinen Protestschreien wenn wir außer Haus sind und sie sind auch nie beleidigt wenn wir wieder heimkommen oder verreist waren:D Wir lassen ihnen immer leise Musik an wenn wir fort sind und ich glaube das gefällt ihnen und beruhigt sie:D Wir haben jetzt schon seit bereits 9 Jahre Edelpapageien und ich kann nur sagen es sind wunderbare liebe Vögel die einem jeden Tag auf,s neue überraschen und sie haben ein sonniges Wesen, nur soll man sie nicht zu vermenschlichen und sie Vogel sein lassen mit ihren Eigenheiten.:D
    Liebe Grüße
    Beatrix :0- :0-
     
  17. Eveline

    Eveline Guest

    gruppe

    hallo beatrix
    ihr haltet also mehrere edels. jeder in seinem eigenen käfig? voliere? wieviele habt ihr denn?
    grüsschen
    eveline:0-
     
  18. #17 Beatrix Angela, 18. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Eveline

    Meine Geierlein haben alle ihren eigenen Käfig, die aber immer offen sind und sie gehen da nur rein zum essen und schlafen:D
    Liebe Grüße
    Beatrix :0-
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Ute Osse

    Ute Osse Guest

    Hallo Beatrix!
    Ich finde es toll, dass du deine Geierlein so halten kannst!
    Leider habe ich den Platz nicht. Ich würde es trotzdem gerne probieren. Aber erst, wenn abgesichert ist, wie ich den zweiten Vogel unterbringe. Man muß sich schon sehr sicher sein, bevor man noch ein Tier bei sich auf nimmt. Am liebsten würde ich ein Tier aus dem Tierschutz aufnehmen, habe aber Angst, das dann alles noch komplizierter wird. ( Denn die Henne soll doch jünger sein, oder?)
    Tschüßi und danke für die vielen netten Tipps!
    Ute
     
  21. #19 Beatrix Angela, 19. Januar 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Ute

    Du brauchst Dich ja auch noch nicht gar so beeilen, denn Sparky ist ja auch noch ein ganz junger Vogel:D Mit dem Platz ist das natürlich so eine Sache, denn Du brauchst ja zwei Käfige oder eine größere Voliere damit die Beiden wenn sie mal alleine sein wollen sich aus dem Weg gehen können. Wenn sie allerdings immer frei sein können und total harmonieren braucht es vielleicht auch keinen zweiten Käfig aber das kann man erst mit der Zeit sehen am besten ist natürlich für Sparky eine jüngere Henne vielleicht haste ja Glück und du kannst bald eine für ihn kriegen, denn je jünger sie zusammen kommen desdo größer sind natürlich die Chancen, daß sie schnell zusammen finden:D
    Aber wie gesagt mache es erst wenn du Dir selber ganz sicher bist, denn man übernimmt ja mit so einem Tierchen viel Verantwortung wie Du ja selbst sagst:D Ich halte dir und Sparky auf jeden Fall die Daumen, daß alles klappt wie ihr es wollt:) Eine andere Art von Papagei würde ich nicht dazu tun, denn sie sprechen ja dann nicht die gleiche Sprache, ich habe damals den Fehler gemacht vor 8 Jahren weil mich keiner beraten hat:( ich nahm eine Ama zu meinem Edel, die zwei verstanden sich zwar ganz toll und mein Edel putzte immer dem Samba das Gefieder, aber da die Amazone ja viel wendiger ist konnte mein Edel beim fliegen nicht mithalten und flog als er mal gejagt wurde voll an die Türe :( der arme Kerl erlitt eine Gehirnblutung die wir ja nicht sehen konnten und dann kam ein Schlaganfall dazu, wir mußten ihn dann leider einschläfern lassen und ich muß heute noch weinen wenn ich an ihn denke denn er war ein ganz lieber Schmuser und fehlt mir immer noch jeden Tag:( und ich könnte mich noch heute jeden Tag selber ohrfeigen , denn er mußte ja sein Leben lassen wegen unserer Unwissenheit. Erst seit ich in den Foren bin habe ich soviel dazu gelernt, denn Züchter oder Zoogeschäft sagten uns das nicht, er könnte heute noch leben wenn ich das was ich heute weiß damals schon gewußt hätte.:(
    Wünsche Dir und Sparky viel Glück
    Liebe Grüße
    Beatrix :0-
     
Thema:

Allein / Zu Zweit / Gleichgeschlechtlich

Die Seite wird geladen...

Allein / Zu Zweit / Gleichgeschlechtlich - Ähnliche Themen

  1. Ente getötet - verletzter Erpel allein

    Ente getötet - verletzter Erpel allein: Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Unsere Laufente wurde gestern von einem Hund getötet, der über unseren Gartenzaun gesprungen...
  2. Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde

    Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde: Hallo, ich bin wissbegierig und habe heute diesen Trauerschnäpper aufnehmen können. Nun ist mir aufgefallen das der Vogel eine zweite...
  3. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...
  4. Gerry ist wieder allein

    Gerry ist wieder allein: Gestern war ein trauriger Tag Gerry kletterte bereits um 18 Uhr von selbst in seinen Schlafkäfig, rief lange "huhuu" und "guggugg"..... Heute...
  5. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...