Alleine

Diskutiere Alleine im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich bin neu hier und wollte fragen ob man ein Pfirsichköpfchen von kleinauf alleine im Käfig halten, also zum zahm machen. Ich weiss dass...

  1. #1 Vogelfreund98, 17. November 2011
    Vogelfreund98

    Vogelfreund98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier und wollte fragen ob man ein Pfirsichköpfchen von kleinauf alleine im Käfig halten, also zum zahm machen. Ich weiss dass diese Vögel unzertrennlich sind, deswegen frag ich lieber erst.



    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Vogelfreund
    Erstma Herzlich Willkommen hier. Deine Frage haste Dir ja schon selbst beantwortet
     
  4. #3 Vogelfreund98, 17. November 2011
    Vogelfreund98

    Vogelfreund98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ich habe schon 2 ausgewachsene Tiere im Käfig, könnte man die noch zahm machen?
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Du Dich viel mit ihnen beschäftigst, sie merken, daß von Dir nur Gutes zu erwarten ist,kann es durchaus sein, daß sie zutraulicher werden und die Angst vor Dir weitgehend verlieren.
     
  6. #5 Stephanie, 17. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Vogelfreund,
    Vögel haben Flügel, die sie auch benutzen wollen, "allein im Käfig" verbietet sich also schon mal.
    Papageien sind zudem soziale Schwarmtiere, die Gesellschaft brauchen, von daher verbietet sich "allein im Käfig" auch.

    Agaproniden können einerseits durchaus zahm werden, dafür gibt es hier mehrere Themen und man findet im Netz diverse Videos, die das beweisen.
    Auf der anderen Seite kann ein Vogel so "traumatisiert" werden, wenn er alleine ist, dass er gerade dann NICHT zahm wird (so habe ich das bei meinem Fiete in der Quarantäne erlebt - Riesenpanik, 10 Tage keinen Ton von sich gegeben - nachdem er einen Tag bei der Partnerin war, kam er schon fast auf meine Hand).

    Also, 1. Agaporniden, wie am besten alle Papageien, zum Besten aller von Anfang an zu zweit halten und

    2. den Vögeln recht schnell Freiflug in einem geeigneten Zimmer, in dem die größten Gefahrenquellen ausgeschaltet wurden, ermöglichen (sehr schöner Thread s. ganz oben im Forum "Beschäftigungen unserer Agas beim Freiflug" :))

    3. Behutsam vorgehen und eine Methode überlegen, nach der Du die Vögel zähmen möchtest, diese Methode dann mindestens für ein paar Wochen täglich durchziehen/ anbieten, und dabei die Vögel genau beobachten - Du wirst merken, dass es immer mehr kleine Vertrauensbeweise gibt, und dass die Vögel evtl. unterschiedlich zahm werden - vielleicht kommt einer auf Deine Hand, und der andere hebt die Flügel oder schüttelt das Gefieder, wenn er Dich sieht oder kommt ganz in Deine Nähe.

    Zum Zähmen gibt es diverse Ansätze:
    1. Locken mit Leckerli, etwa roter Kolbenhirse, die täglich auf der Hand angeboten wird
    2. Vogel imitieren (kein Witz, klappt manchmal, war bei meinem Angsthasen, der 10 Tage stumm war, der erste Annäherungsversuch)
    3. Intuition - einige Halter bekommen ihre Vögel einfach so ohne Methode zahm, weil sie rumprobieren und darauf achten, den Vogel dabei nicht zu verschrecken
    4. Clickertraining/ systematische operante Konditionierung, bei dem die Vögel erst etwas machen müssen, etwa zu einem sehen, und dann dafür belohnt werden mit einem Markergeräsuch/ Click(er) und einem kleinen Biss(ch)en Leckerli, etwa hier wieder roter Kolbnhirse.
    .
    .
    .
    5. Sich nur auf einen konzentrieren, der andere mach das, was er da sieht, bestimmt bald nach, besonders, wenn der erste immer etwas davon hat.

    6. Annäherung durch Gegenstände, etwa ein Spielzeug mit sich rumtragen oder benutzen, dass der Vogel toll findet.
    Der scheue Wellensittich Manky von der Autorin Annette Wolter kam nach Wochen der Panik das erst Mal auf ihre Hand, als sie seine runtergfallene Glocke wieder aufhob - er wollte so schnell bei der Glocke sein, dass er auf ihre Hand sprang.

    PS
    Vögel alleine im Käfig werden oft "stumpf" sind langweilig anzusehen, machen nichts, sind still, sitzen nur da.
    Von denen hat man nichts.
    Vögel zu zweit regen sich aber immer wieder am Tag zu neuem Tun an, insbesondere auch zu Bewegungen, und sind viel interessanter zu beobachten!:trost:
    Außerdem geben sie sich Trost und Schutz in der "gefährlichen Fremde", bauen so viel schneller Vertrauen auf und haben schneller "den Kopf frei" um zahm zu werden, während ein Vogel viel vorsichtiger sein muss (der wird ja auch nicht vor Gefahren gewarnt oder hat ein Vorbild, das ihm Mut gibt) und sich vieles von alleine gar nicht traut.:+klugsche

    Zum Nachdenken:
    Meine beiden Wellensittichmännchen.
    Der dunklere Graue mit der gelben Maske (1 Jahr) war der kleine "Panik-Stumme", der hellere Graue ist ganz neu dazu gekommen.
    Wären die nicht traurig gewesen, wenn sie sich jeweils alleine in einem fremden Käfig wiedergefunden hätten?:nene:


    [video=youtube;Na8mpe9RYvo]http://www.youtube.com/watch?v=Na8mpe9RYvo[/video]

    Die beiden ein paar Tage nach dem Einzug des kleinen Finn auf meiner Hand.
    Finn ist da nur raufgehüpft - ohne Lockfutter - weil sein Freund Fiete da schon saß!:beifall:
    Der hat ihm quasi "Mut zugesprochen", in jedem Fall fungierte er als Vorbild, dass vogel sich auf Menschenarm setzten kann, ohne gefressen zu werden!
     

    Anhänge:

Thema:

Alleine

Die Seite wird geladen...

Alleine - Ähnliche Themen

  1. Ente getötet - verletzter Erpel allein

    Ente getötet - verletzter Erpel allein: Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Unsere Laufente wurde gestern von einem Hund getötet, der über unseren Gartenzaun gesprungen...
  2. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...
  3. Gerry ist wieder allein

    Gerry ist wieder allein: Gestern war ein trauriger Tag Gerry kletterte bereits um 18 Uhr von selbst in seinen Schlafkäfig, rief lange "huhuu" und "guggugg"..... Heute...
  4. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...
  5. kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?

    kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?: Hey, ich habe ein problem. Ich fahre ab montag Abend in denn Urlaub für 4-5 Tage,und kann meine beiden Nymphensittiche nicht mitnehmen da jmd eine...