Aller Anfang ist schwer...

Diskutiere Aller Anfang ist schwer... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, sorry, dass ich so lange nicht da war, aber ich hatte zu tun... Ich habe es jetzt geschafft, die Vögel zu einem ersten Schritt zu...

  1. Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Hallo,
    sorry, dass ich so lange nicht da war, aber ich hatte zu tun...

    Ich habe es jetzt geschafft, die Vögel zu einem ersten Schritt zu überreden.
    Der Pipsi ist sooo lange nicht rausgeflogen, mindestens 2 Wochen!!
    Tja, heute Morgen ist dann die Sitzstange im Kafig runtergefallen. Als ich dann den Käfig aufmachte, und Frühstücken ging, sind sie rausgeflogen. Beide. Ich machte die Käfigtür zu, weil ich den Käfig saubermachen wollte. Sie saßen auf dem Käfigdach, darauf hatte ich gewartet. Ich hielt ihnen die Kolbenhirse hin. Und sie fraßen, im Abstand von 1cm. Doch auf die Hand kamen sie nicht. Dann ging ich neue Kolbenhirse kaufen, und als ich wiederkam, hatten sie logischerweise hunger. Ich machte den gasammten Käfig sauber, von oben, bis unten. Dann richtete ich ihn neu ein. Der Pipsi flog durchs ganze Zimmer, landete überall. Das hätte ich ihm nicht zugetraut, ich dachte Lilly wär die Erkunderin. Die saß allerdings nur auf dem Freiflugstammplatz. Als ich fertig war, landeten sie auf dem Käfig. Ich band mir eine Kolbenhirse um den Arm, und hielt sie ihnen hin. Ich verstehe nicht, warum sie nie gekommen sind.. "Hop, rauf!" Und schwuppdiwupp waren sie drauf. "Hop, runter!" Arm drehen, an den Käfig halten und runtergahoppst. Bei den nächsten Versuchen, war meistens Pipsi als erster auf meinem Arm, manchmel aber auch umgekerth. Pipsi war immer mein kleiner Feigling, aber jetzt war er das nicht. So, sie wollten wieder rein, also hieß es: "Treppen und Luftwege sind abgebrannt! Nur der Aufzug funktioniert noch!!!" Pipsi verstand anscheinend sofort, und hopp auf den Arm, Kolbenhirse knabbern und hopp in den Käfing. Tja, Lilly checkte es nicht. Ich machte den Käfig zu, und versuchte ihr klarzumachen, dass es nur per Aufzug geht, aber schließlich ließ ich sie, als sie anstalten machte auf dem Käfig zu schlafen rein. Erstens wegen Pipsi, weil das unfär war, und zweitens, weil es sowieso schwer war, sie auszusperren, ich gab nach. Margen probiere ich es nochmal, und dann schreibe ich erstmal am Mittwoch Deutsch. Mit anderen Worten: Die Arbeiten kommen!! :heul:

    Ich wollte fragen, was ihr davon haltet, ich glaube, ich habe zuviel heute gamcht, obwohl sie ja schon vor einiger Zeit (fast ein halbes Jehr) mir auf den Arm flogen, glaube ich, ich sollte langsamer sein. Was ist eure Meinung, ich möchte Kritik und Lob, alles, was ihr zu bieten habt!!

    Liebe Grüße:
    Vogelfeder
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Die Folgen kommen...
    Als Pipsi drin war, und Lilly noch draußen,
    da habe ich einmal den Arm auf den Käfig gelegt, direkt über Pipsi...
    Er, der erste der Wegfliegt ist ruhig sitzen geblieben.
    Heute Morgen als ich das Tuch vom Käfig genommen habe, rührten sich beide nicht, dabei läuft Pipsi meistens bis zur anderen Seite des Käfigs.
    Vogelfeder
     
  4. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfeder, Du hast aus Versehen (?) etwas gemacht, das man bitte nie mit Absicht machen sollte. Du hast Deine Vögel über den Hunger gezähmt. Sie sind zu Dir gekommen, weil der Hunger grösser war als die Angst. - Und haben dabei halt gleich gelernt, dass Dein Arm doch nicht soooo gefährlich ist.
    Wenn Du sie nochmal so lange "zwangsaussperren" musst, dann stelle doch bitte draussen auch was zum Fressen zur Verfügung. Z.B. ein Schälchen auf dem Käfig.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  5. Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Vielen dank, ich werde es mir merken.
    Eben sind sie zu mir gekommen, um Kolbenhirse zu
    fressen. Die liegt jetzt auf dem Käfigdach.:)
    Vogelfeder
     
  6. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Ich schließe mich Sandra an.
    Als Alternative kannst du ihnen Leckereien aus der hand anbieten, aber sie müssen trotzdem die Möglichkeit haben jederzeit eine Vollwertige Ernährung zu bekommen, auch wenn sie nicht zahm sind.

    Salatblätter, Karotten und natürlich Hirse sind groß oder lang genug um ihnen etwas aus der Hand zu geben, wo sie trotzdem noch genug Distanz zur Hand wahren können.
     
Thema:

Aller Anfang ist schwer...