Allergie-Epidemie

Diskutiere Allergie-Epidemie im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo allerseits, ich wollte eigentlich nur mal schreiben, wie schlimm und traurig ich die hier kürzlich aufgetretene „Allergie-Epidemie“...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo allerseits,

    ich wollte eigentlich nur mal schreiben, wie schlimm und traurig ich die hier kürzlich aufgetretene „Allergie-Epidemie“ finde. Innerhalb von wenigen Tagen gab es hier mindestens 2 Fälle in denen schwierige (für ihre Art allerdings völlig normale) Vögel aus „Allergie-Gründen“ schnellstmöglich abgegeben werden müssen. :traurig:

    Ich finde das sehr traurig. Sicher ist es schwierig mit einem eifersüchtigen Kakadu fertig zu werden; und sicher ist es auch einfacher und billiger ihn abzugeben als einen Partner zu suchen – aber ist es denn auch besser? :nene:

    Ich könnte meine Geier (6 an der Zahl) auch des Öfteren an die Wand klatschen. 8(
    Wenn die Türkante mal wieder dran glauben muß, obwohl ich nur ein paar Sekunden weg war, um das Telefon zu holen; wenn meine Ama-Dame ihre morgendliche 15-minütige Power-Scream-Runde veranstaltet; wenn ich Paul etwas zu essen hinhalte und dafür einen schwungvollen Biss in die Fingerkuppe bekomme; wenn sich alle wieder um einen Futternapf keilen, obwohl in allen 6 Näpfen die gleichen Leckerlis liegen; wenn von meinen neuen Stiefeln der Reißverschluss für unpassend befunden und abgebaut wurde; oder wenn Felix für das neue Lippenpiercing sorgt, obwohl man eigentlich eher auf Tätowierungen steht… 0l

    Sicher schäumt man dann und fragt sich, wieso man sich so etwas antut. :schimpf:

    Aber man weiß es doch spätestens dann wenn Arthur einem das Köpfchen zum Kraulen in die Hand legt; wenn Agathe ihren gehandicapten Loui hingebungsvoll putzt; wenn Paul zum Abschied „Tschüß Paul!“ ruft und alle friedlich nebeneinander sitzen das Abendleckerli verspachteln. :+popcorn:

    Dann könnte man doch keinen um nichts in der Welt wieder weggeben. :nonono: Wir haben diese Vögel hinter Gitter gesteckt, um unsretwillen, da haben wir doch die verdammte Pflicht für sie zu sorgen und sie nicht bei den ersten auftretenden Problemen aufzugeben, anstatt eine Lösung zu suchen. :+sad:
    Azrael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro48

    Caro48 Guest

    Allergie Epidemie

    ja ich bin auch ganz traurig darüber. Das sind dann vermutlich die nächsten die sich selbst zerstören und irgendwann bei irgendwem aufgenommen werden um wenigstens die verbleibenden letzten Jahre noch einigermaßen würdevoll leben zu können.
    Es ist einfach nur traurig was diesen Geschöpfen angetan wird.

    Es sollte irgendwie möglich sein, gewissenlosen Züchtern und Tierhändlern das Handwerk zu legen und die Zucht nur in verantwortungsbewusste Hände gelegt werden. Die die Tiere a) nur paarweise abgeben und b) Aufklärungsarbeit leisten.
     
  4. #3 Andrea77, 2. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2005
    Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Ihr Beiden,

    ihr sprecht mir aus der Seele!!!! (wobei ich noch hinzufügen muss, dass es wirklich Leute gibt, die eine Federstauballergie entwickeln. Und es gibt auch Situationen, in denen man vielleicht wirklich nicht mehr anders kann und es für die Tiere auch besser ist....so etwas habe ich selber erlebt!)
     
  5. #4 Paulchen Pilz, 2. März 2005
    Paulchen Pilz

    Paulchen Pilz Guest

    hallo...
    ich denke auch hier wird über uns mit geschrieben... :-(
    und es lag nun wirklich nicht an eifersucht oder zerstörungswahn ... es ist nun mal so wie wir es geschrieben haben in unser antwort im kakadu forum...
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=78772
    wir wollten diesen monat eine dame holen... und auch eine großer käfig war in aussicht.. selbst der ausbau eines ärkers war geplant...
     
  6. Micha M

    Micha M Guest

    was soll das gehetze?

    Ich versteh nicht was das Gehetze soll. Ob die Begründung mit der Stauballergie nun wahr ist oder nicht, warum werden denn die ganzen zig anderen Leute die ihre Kakadus ohne Angaben von Gründen in den Vogelanzeigen anbieten nicht beschimpft?
    Deren Vögel können genauso zu Wandervögeln werden. Aber es macht ja viel mehr Spaß wenn man über jemand herziehen kann, der so dumm war und hier mal was gepostet hat und sich somit bekannt gemacht hat.
    Ich finds auch traurig wenn gerade die sensiblen Kakadus (ich hab selber ein Pärchen) weitergegeben werden (müssen?), aber ich würd mich trotzdem nicht selbstgerecht hier hinstellen und so einen ironisch bösen Thread eröffnen. 0l Für mich ein Fall für den Mülleimer.
    Denkt mal drüber nach.
    Micha
     
  7. Micha M

    Micha M Guest

    Was soll das Gehetze?

    Ich versteh nicht was das Gehetze soll. Ob die Begründung mit der Stauballergie nun wahr ist oder nicht, warum werden denn die ganzen zig anderen Leute die ihre Kakadus ohne Angaben von Gründen in den Vogelanzeigen anbieten nicht beschimpft?
    Deren Vögel können genauso zu Wandervögeln werden. Aber es macht ja viel mehr Spaß wenn man über jemand herziehen kann, der so dumm war und hier mal was gepostet hat und sich somit bekannt gemacht hat.
    Ich finds auch traurig wenn gerade die sensiblen Kakadus (ich hab selber ein Pärchen) weitergegeben werden (müssen?), aber ich würd mich trotzdem nicht selbstgerecht hier hinstellen und so einen ironisch bösen Thread eröffnen. 0l Für mich ein Fall für den Mülleimer.

    Micha
     
  8. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Schluck, so war das (zumindest von mir) nicht gemeint. Ich kenne diesen Kakaduthread überhaupt nicht. Meine Zustimmung bezog sich vor allem auf folgenden Kommentar von Caro:

    Ich habe selber schoneimal meine Wellis in einen Schwarm vermittelt, weil ich einfach nicht mehr konnte.
    Von daher verstehe ich, dass es Situationen gibt, die dazu führen können, dass man sich von seinen vögeln (auch wenn man sie noch so liebt) trennt.
    Auch weiss ich, dass man Allergien über Jahre entwickeln kann....

    Also, ich habe hier wirklich keinen persönlich angreifen wollen. Ich habe nur allgemein zugestimmt, dass es sich viele Leute sehr einfach mit der Tierhaltung und wieder Abgabe mache. Und das es viel mehr gewissenhafte Züchter geben müsste!
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Micha,

    Du hast diesen Thread ganz sicher mißverstanden (oder nur halb gelesen) wenn Du ihn als ironisch, bösartig und selbstgerecht hinstellst.
    Es geht ganz sicher nicht darum, andere Leute pauschal abzuurteilen, sondern darum sie vielleicht zu einem Einlenken zu bewegen. Sie daran zu erinnern, daß es auch schöne Seiten am Leben mit den Geiern gibt und die (zumindest in meinen Augen) überwiegen.
    Was Du machst, daß ist pauschale Verurteilung ohne näheres Hinsehen. Wenn Du meine Beiträge in diesem Forum liest, wirst Du merken, daß auch ich mehr als einmal ratlos war und Hilfe gesucht habe, aber ich habe sie mir dann auch angenommen.
    Ich kann im Übrigen auch nicht ersehen, wo hier jemand beschimpft wurde. Wozu ich aber stehe ist, daß es unsere "Schuld" ist, das die Vögel hinter Gitter sind und das wir dafür verantwortlich sind, wie es ihnen geht.
    Ich frage mich allerdings, wieso Du dich genötigt fühlst, auf "einen fall für den Mülleimer" überhaupt zu reagieren.

    Azrael
     
  10. Micha M

    Micha M Guest

    Ironie

    Aso ironisch (und in meinen Augen bös ironisch) ist meiner Meinung nach schon der Titel des Threads. Und ich denke, es ist auch für schlampige Forenleser erkennbar, auf was für einen akutellen Abgabe-Fall dieser Thread gemünzt sein könnte. Und das find ich einfach nicht gut. Ich verstehe was du meinst mit deinem Bemühen, den Leuten die tollen Seiten der Kakaduhaltung wieder ein wenig ins Bewußtsein zu rücken, aber ich denke, daß man die Entscheidung,die derjenige,der sich dazu entschlossen hat (sich vielleicht schweren Herzens entschließen MUSSTE, wenns um gesundheitliche Dinge geht) getroffen hat, respektieren muß. Dann bitte keine ironischen Titel wie Allergie-Epidemie. Denk mal wie taktlos das für jemand klingen mag, der allerschwersten Herzens seine Lieblinge abgibt, weils einfach nicht anders geht, weil er TATSÄCHLICH eine Allergie bekommen hat, was ja bei dem Staub den besonders Kakadus verbreiten nicht so abwegig sein muß.

    :traurig:
    Micha
     
  11. bella

    bella Guest

    Hallo Micha!

    Bei jemandem, der seit einigen Jahren oder vielen Monaten einen Papageien hält, hätte ich gesundheitlich betrachtet auch Verständnis.
    Aber es gibt Mittel und Wege, Allergien in den Griff zu kriegen.
    Nach so einer kurzer Zeit eine "Allergie" als Abgabegrund ist für mich als Betroffene (Allergien!) nicht wirklich glaubhaft!
    Aber das ist MEINE Meinung!
     
  12. #11 Paulchen Pilz, 2. März 2005
    Paulchen Pilz

    Paulchen Pilz Guest

    und unsere meinung ist es .. das wir es nicht gemerkt haben.. da wir mit unseren mohren kaum kontakt haben obwohl sie freiflug haben...und sich ab und an zu einem setzen.. wenn dann paulchen seine streicheleinheiten geholt hat waren die hände meiner frau komplett weiß... und da genau liegt das problem. meint ihr denn aller ernstes wir würden hier antworten wenn uns das alles egal wär... ich glaub das alles nicht... wie schnell hier leute verurteilt werden...
    und nochwas.. wir haben versucht das in den griff zu bekommen.. und sind noch dran.. auch paulchen ist noch nicht weg... trotz der ganzen anfragen..
    aber man sollte auch an meine frau denken die mit offenen nässelten händen den kunden gegenübersitzt und die blicke spühren muss.
    das ist alles andere als klasse.. das ist schmerzhaft..

    Bianka & Andreas
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Micha,

    eigentlich ist es ja müßig, den Thread jetzt damit zu belasten wie er gemeint war, denn immerhin unterstellst Du mir jetzt auch eine Absicht, die nicht wahr ist. Aber egal. Die Überschrift habe ich im Übrigen lediglich dem besagten Thread entliehen, fand sie aber sehr passend, da es hier in den letzten Tagen wie gesagt mehr als einen solchen Fall gab.

    Was die Allergiesache angeht, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass wir im vornherein Allergien haben abklopfen lassen, weil mein Mann sehr allergisch auf Tierhaar reagiert und ich selbst recht schwer auf verschiedene Medikamente.

    Wenn ich mir einen Kakadu anschaffe, dann weiß ich, dass sein wunderschönes weißes Gefieder nicht von ungefähr kommt, sondern von den Tonnen von Federstaub, die er produziert. Ich versuche mich doch möglichst umfassend über ihn zu informieren und zwar vorher und nicht, wenn es zu spät ist.

    Ja, und keiner ist perfekt und daher gibt es niemanden der hier selbstgerecht auftreten kann und wird. Wir selbst haben auch einige klassische Anfängerfehler gemacht. Weil wir es nicht besser wussten und uns nicht ausreichend informiert haben. Unsere Schuld – keine Ausrede, Punkt! Aber wir haben uns nicht der Vögel entledigt, sondern das Problem behoben und die Vögel behalten.

    Sicher ist es wichtig, einen guten Platz für die betroffenen Vögel zu finden, aber es ist meines Erachtens nach genauso wichtig, den Leuten zu sagen, dass sie sich gefälligst vorher informieren sollen.
    Meine Güte, wir leben im Informationszeitalter. Gib bei Google „Kakadu + Probleme“ ein und Du kommst wahrscheinlich den ganzen Tag nicht mehr vom Rechner weg! Es ist doch nicht mehr so, dass man meilenweit fahren muss, um bei irgendeinem Experten einen Rat zu bekommen. Und wenn ich diese Informationspflicht vernachlässige, dann muss ich für die Konsequenzen gerade stehen.

    Azrael
     
  14. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Paulchen Pilz,

    ich muss mal ganz neugierig was fragen, aber nicht böse sein, ist nur interesse halber, weil ich auch eine Allergie gegen einige Tierhaare habe.
    So eine Federstaub-Allergie, macht die sich nicht in den Atemwegen bemerkbar?

    Und wurde denn deine Frau auch getestet, ob ihre Allergie vom Kakadu kommt? Und wenn ja, müsste dann nicht auch an anderen Hautstellen, mit denen der Kakadu in Kontakt kommt, dann auch eine allergiesche Reaktion sein?

    Als Kind hatte ich 18 Meerschweine und nie eine allergische Reaktion. Später hatte ich Vögel. Als mein Kind dann ein Meerschweinchen bekommen hat, bekam ich eine Allergie gegen Tierhaare (nicht alle Tierhaare). Für uns war der letzte Ausweg es zu verschenken. Die Entscheidung war auch nicht leicht. Hat auch über ein Jahr gedauert. Aber irgendwann geht das auf Grund des gesundheitlichen Zustandes nicht mehr.

    Ich denke, dass euch, egal welche Entscheidung ihr treffen solltet, diese sehr schwer fallen wird. Trefft die richtige Entscheidung für euch und euren Kakadu.

    Ach dem Meerschweinchen ging es dann sogar besser als bei uns. Es kam in eine Familie mit vier Kinder und vielen anderen Meerschweinchens und war dann dort der King.

    Viele Grüße Meggy
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Das läuft jetzt hier ein wenig doof weil es neben diesem Thread noch den eignetlichen von Andreas gibt.In "seinem"hat er geschrieben das bei seiner Frau alle Körperstellen wo der Vogel drankommt betroffen sind-Hände,Schultern,Brust,Gesicht.
    Mußt mal in dem anderen lesen.
    Dieser Thread sollte wohl eigentlich eher allgemein sein weil in der letzten Zeit mehrere Tiere wegen Allergie abgegeben wurden aber Andreas fühlte sich angesprochen und hat deswegen geantwortet.
    Lieben Gruß,BEA
     
  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Bea,

    es erleichtert mich sehr, daß endlich mal jemand diesen Thraed so versteht wie er auch gemeint war.
    Traurig, deprimiert und nicht dazu da einzelne Leute anzuklagen oder gar zu diffamieren. Einzig um den, in letzter Zeit recht auffälligen, Trend des gedankenlosen Kaufens und Abgebens von Vögeln in Frage zu stellen.
    Der Thread von Andreas war da quasi nur ein Auslöser - auch sonst sehe ich in sooo vielen Anzeigen immer Allergien als Abgabegrund für recht junge Tiere (die also noch nicht lang beim Besitzer sein können).
    Ich versuche trotzdem die Leute zu verstehen, daher die "positiv-negativ-Liste" zu Beginn. Es gibt nur eben momentan keine Situation in der ich es mir vorstellen könnte meine Geier abzugeben.
    Gruß

    Azrael
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Eine Allergie kann sehr quälend sein, besonders , wenn sie Atemprobleme verursacht. Offenbar haben viele hier echt keine Ahnung , wie schlimm sowas ist !
    Es ist dann nur vernünftig , für die "Verursacher" ein gutes Zuhause zu suchen. Bei so langlebigen Tieren wie Sittichen und Papas ist es sehr verantwortungsbewußt so zu handeln.....in Ruhe ein neues Zuhause zu suchen.......jedenfalls für mich wäre es praktikabeler , als für die nächsten 20 Jahre mit den durchaus heftigen Nebenwirkungen der nötigen Medikamente zu kämpfen und zudem zu wissen , daß ich trotzdem meine Lunge irreparabel schädige ....... bei den Vögeln wird auf allerbestes Futter und optimale Haltung geachtet,es werden Luftbefeuchter gekauft um ihnen die Atmung zu erleichtern und ggf. alle Gesundheitrisiken ausgeschaltet......... meiner Meinung nach sollen auch Menschen für sich selber dieses Recht haben !
     
  18. bella

    bella Guest

    Wenn der Körper keine Antikörper hat und die Lunge reagiert, dann müssen Papageien auch abgegeben werden. Das Lungengewebe wird sonst systematisch zerstört. Das kann auch bei Chlamydien der Fall sein, davon wird der Mensch schwer krank.
    Aber nicht bei einer Überempfindlichkeit, da kann man durchaus einiges tun!
    Luftreiniger, Desensibiliesierung, Medikamente (zu Beginn natürlich Cortison, das ist unumgänglich) oder aber auch schlichtweg ein Papageienzimmer!
    In einem abgesonderten Raum muß die Frau dann nicht mehr unter den Tieren leiden, kann ihr Immunsystem stärken, sich therapieren lassen und der Mann macht den Schmutz sauber. Eine gewisse Zeit könnte man dies zumindest probieren, bevor man gleich den Vogel abgibt.
     
  19. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Petra!Die Leute haben den Vogel noch gar nicht abgegeben sondern suchen verzweifelt nach einer Lösung!
    Übrigens wäre ich nicht bereit 40 Jahre meines Lebens in einem seperaten Zimmer meiner Wohnung zu leben während meine Familie mit den Vögeln im Wohnzimmer lümmelt!
    Danke Kace-du schreibst mir aus der Seele!
    BEA
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe im Oktober nur 22 Tage Cortison genommen (nicht wegen Allergie)....... und es waren die schlimmsten Tage meines Lebens !
    Und außerdem geht es doch angeblich allen hier im Forum darum , möglichst gute Bedingungen für ihre Lieblinge zu erreichen.
    Wer sich einbildet , seine Pieper könnten nicht ohne ihn , irrt sich entweder schwerstens....oder er hat einen völlig fehlgeprägten Vogel.
    Meine Pieper jedenfalls würden mich nicht dauerhaft vermissen....und das ist auch gut so !
    Insofern bräuchte ich auch kein schlechtes Gewissen zu haben , wenn ich jemals in die Situation kommen sollte , sie abgeben zu müssen (was hoffendlich nicht passiert....den ICH würde dann leiden )
     
  22. Micha M

    Micha M Guest

    Ja, auch mir sprichst du aus der Seele, vielen Dank Kace.

    Zu der Lösung mit dem Vogelzimmer möchte ich noch sagen, daß ich glaube, es ist besser, man findet ein neues Zuhause mit Familienanschluß für den Kakadu, als ihn in ein Zimmer abzuschieben. Davon hat das Tier sicher nichts.

    :nene:
    Micha
     
Thema: Allergie-Epidemie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kakadu stauballergie