Alles rund um "Schwangerschaftsverhütung"

Diskutiere Alles rund um "Schwangerschaftsverhütung" im Domestizierte Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hey ihr lieben, helfenden Vogelfreunde, ich hätte mal wieder eine Frage zu meinen Finken (Japanischen Mövchen). Mich würde nämlich mal...

  1. #1 Jaliyah, 15.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    Hey ihr lieben, helfenden Vogelfreunde,

    ich hätte mal wieder eine Frage zu meinen Finken (Japanischen Mövchen). Mich würde nämlich mal interessieren, was ihr macht, damit eure Vögel nicht ständig brüten.
    Keine Nester geben, habe ich versucht. Das ging jetzt gut 2 Monate gut. Doch dann suchte man sich dann einfach eine andere Gegebenheit. In meinem Fall war es die Schale mit Vogelgrit. Diese ist natürlich für Nachwuchs völlig ungeeignet, zumal dann dort alle saßen und rein wollten... und auch das Wegnehmen bzw. Auswechseln der Schalen half nichts. Immer wieder trug man teile des Einstreus (Buchenholzgranulat) in eine ausreichend große Schale, und sei es eine der Futterschalen.
    Ich habe auch gelesen, dass man es mittels Futter einschränken könnte. Allerdings habe ich ehrlich gesagt, keine Ahnung, welche Hirsesorten die Brütigkeit steigern bzw. verringern. Eifutter gebe ich nur selten, das letzte Mal Grünfutter liegt auch bereits mehrere Wochen zurück. Auch Keimfutter habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr gegeben...
    Trotz alledem wurden meine Piepser brütig, mein jüngstes Weibchen bekam sogar Legenot, weil kein geeignetes Nest mehr dort war. Glücklicherweise habe ich rechtzeitig gehandelt und konnte schlimmeres vermeiden. :D
    Ich hatte gehofft, dass ich auf der Vogelausstellung in Berlin (vielleicht kennt jemand diese) ein paar Tipps zu bekommen. Der Herr bei den Prachtfinken war jedoch keine große Hilfe und meinte nur: "Ja, Mövchen. Setzt man in den Käfig und dann machen die schon alles alleine." :nonono::heul:

    Könnt ihr mir sagen, was ich tun kann?
    Und könnt ihr mir Futternäpfe / Gritnäpfe empfehlen, die meine Vögel nicht dazu verleiten, darin brüten zu wollen? Ich habe noch sehr sehr kleine Schalen (laut Beschreibung für Eifutter), doch diese fallen zu Boden, sobald die Vögel sich darauf setzen... :traurig:
    Würdet ihr andere Einstreu verwenden, etwa Sand statt Buchenholzgranulat (anderes "Nistmaterial" hatten sie zu diesem Zeitpunkt nicht)?
    Welche Futterzusammenstellung würdet ihr wählen, die man eventuell auch fertig im WWW bestellen kann? Aktuell nutze ich Futter aus einem Zoohaus, aus diversen Hirsesorten und Grassamen, das ich auch zur Herstellung von Keimfutter nutzen könnte...
    Würdet ihr ggf. auch die Weibchen und Männchen getrennt halten um das zu verhindern? Genügt es sie in diesem Fall, wenn sie einfach nur in unterschiedlichen Käfigen sind, aber sich ein Zimmer teilen (müssen)? Ich habe nämlich nur eine kleine 2-Zimmer-Wohnung und im Schlafzimmer müssten sie jeden Morgen mit mir um 4 Uhr aufstehen. :k
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Terryann, 15.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2017
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Wien
    hallo, die einzigen Näpfe, die von meinen ZF nie als Nestuntergrundmöglichkeit angesehen wurden, sind diese (aufgestellt am Boden relativ mittig - wo oben drüber keine Sitz/Anflugstange ist); aus denen fressen sie grds. gerne; ich fülle sie grad mal gut bodenbedeckt, weil die Hülsen immer drinnen bleiben; für Grit sind sie auch gut)

    Birds and more der große Onlineshop
    Birds and more der große Onlineshop

    ev. kommt auch irgendein Futterspendermodell in Frage?

    Sonst kann ich leider keinen Rat geben, ich schau, dass meine ZF so gut wie möglich mit allem versorgt sind, und lasse sie auf Plastik brüten (das tun sie pro Gelege idR 3-4 Wochen)
     
  4. #3 Jaliyah, 15.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    @Terryann Futterspender habe ich auch schon überlegt und ich habe auch welche (zu einem weiteren Käfig dazugeliefert bekommen). Vielleicht sollte ich sie mal ausprobieren. Allerdings hatte ich Angst, dass sie nicht ranfinden. Versuch macht "kluch"... Ich werde es testen.
    Was ich allerdings festgestellt habe vorhin: Man packt teilweise sogar Buchenholzspähne in den Wasserspender (sie haben eigentlich auch eine Badewanne). Dieser ist nicht einmal 1 cm breit. Hast du eine Idee, warum die das machen? Dürfte doch eigentlich nicht einladend sein zum Nestbauen, oder? Vielleicht sollte ich doch die Buchenholzspähne weglassen?
     
  5. #4 Terryann, 15.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2017
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Wien
    ja, wenn sie sonst nichts finden, nehmen sie Späne, Federn zupfen/rupfen kann auch dazukommen ...
    vielleicht versuchst du doch eine Weile Sand; gut darunter wär Käfigpappe, die genoppte, damit der Sand (sonst auch Späne) nicht so verrutscht, sollte aber genau aufgelegt sein, damit sie nicht die Ränder zum Zupfen entdecken;
    sonst halt einfach mehr Sand, da kannst du vlt. dann öfters die Oberfläche mit Art Sieb /punktuell reinigen/erneuern (statt immer den ganzen austauschen)

    wann wird es denn bei deinen Mövchen dunkel? vielleicht haben sie zu lange Licht?

    bei uns ist es gg. 18.30 draussen schon dunkel, wird immer früher, ich muss jetzt sehr achten, dass ich so bis 17.30 spätestens 18h mit Abendversorgung fertig bin, damit sie nach Abschalten der Zimmerbeleuchtung langsam in die Dunkelheit gleiten können. peile jetzt bald 17h an ...
     
  6. #5 Jaliyah, 15.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    @Terryann
    An die Beleuchtung habe ich auch schon gedacht. Aktuell geht das Licht um 7 Uhr an und um 19 Uhr aus. Meist sind sie dann aber schon gut eine halbe bis ganze Stunde ruhig. Allerdings stehen gerade die Herren teilweise schon eine Stunde vorher auf, obwohl es draußen noch dunkel ist. Teilweise singen sie bereits um 6 Uhr.
    Die Zeitspanne für die Beleuchtung habe ich so "lang" gewählt, weil mir gesagt wurde, dass die Vögel nicht länger als 12 Stunden "hungern" sollten, da sie andernfalls auch verhungern könnten...
    Welchen Beleuchtungszeitraum würdest du empfehlen? Wie gesagt, ich bin absolute Anfängerin mit den Finken und bin für jeden Rat wirklich unglaublich dankbar. Ich habe das Gefühl, dass man nur noch in Internetforen Leute findet, die einem helfen. Selbst meine Tierärztin (spezialisiert auf Vögel) wirkt, als hätte sie kein Verständnis für Leute, die Anfänger sind... :+keinplan
     
  7. #6 Tiffani, 16.10.2017
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    7.878
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ein 12h Rhythmus ist vollkommen in Ordnung und entspricht ihrer "Art".
    Das Mövchen ist eine Domestikationsform des Spitzschwanzbronzemännchen, da bleibt halt mal was auf der Strecke :D
    Ähnlich wie unsere Legehühner anstatt dem Bankivahuhn.

    Du kannst sie super geschlechtlich trennen, also Weiber und Männergruppen halten. Du solltest den Weibchen die Schlafnester entfernen, sie lieben sie, aber sie brauchen sie nicht. Weiterhin solltest Du den Weibchen auch keine Anreize bieten Nester zu bauen oder ausstatten zu können.
    Wenn Du zwischen den beiden Gruppen eine undurchsichtige Trennwand stellst, sollte bald Ruhe einkehren. Weiterhin musst Du darauf achten sie nicht zu gehaltvoll zu ernähren, das steigert den Bruttrieb nur unnötig. Also "Wasser und trocken Brot" ;) gelegentlich mal ein Schmankerl.
    Das wird dann schon.

    Und ja.... DIE kenne ich... :nonono: Da hast Du es schwer wirklich fachkundige Hilfe zu bekommen0l
     
  8. #7 Jaliyah, 16.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    @Tiffani: Man kann sie wirklich geschlechtlich trennen? Gerade eben wollte mir jemand noch etwas ganz anderes erzählen. Sie würden wohl andauernd nacheinander rufen und es würde immer und immer lauter werden. Ich merke das teilweise schon immer, wenn die Vögel Freiflug haben. Sind die Liebsten nicht in der Nähe wird gerufen und zur Not so laut, dass ich schon Angst habe, meine Nachbarn würden jeden Moment klingeln... 8o Teilweise entfliegt mal einer der Süßen ins Schlafzimmer und dann hört man aus dem Wohnzimmer lautes Rufen der anderen. Meinst du, man kann das durch das einfache Anbringen eines "Sichtschutzes" zwischen den Käfigen unterbinden?

    Was meinst du mit "nicht zu gehaltvoller Ernährung"? Was sollte ich am besten füttern. Auf Eifutter, Grünfutter und Keimfutter verzichte ich schon weitesgehend. Nur höchstens einmal im Monat (wenn ich dran denke und es mir gelingt) gibt es ein wenig Keimfutter (max. 2 Teelöffel voll).
    Sollte ich nur bestimmte Hirsesorten füttern? Wenn ja, welche Zusammenstellung würdest du empfehlen?
     
  9. #8 finchNoa@Barbie, 16.10.2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    173
    Bei japanischen Mövchen dürfte es genauso ein aussichtsloses Unterfangen wie bei den Zebrafinken sein, dauerhaft den Bruttrieb unterdrücken zu wollen.
    Das funktioniert eine gewisse Zeit aber irgendwann werden Eier gelegt und wenn auch auf den Boden. Egal ob karg gefüttert wird, oder das Licht runtergefahren.

    Wie hast Du Dir das genau gedacht mit dem Trennen? Sollen die Mövchen dauerhaft getrennt bleiben? Ist irgendwie auch nicht Sinn der Sache oder.
    Mein Vorschlag wäre, wie ich in einem anderen Thema von Dir schon mal geschrieben habe, die Tiere 2 - 3 Bruten durchziehen zu lassen, mit Nest und Plastikeiern. Dann kann man sie für den Rest der Zeit relativ "triebfrei" halten bei entsprechenden Maßnahmen.

    Das mit dem Rufen bei Trennung kann ich übrigens bestätigen. Mal sehen wie lange Du die "Nerverei" ertragen kannst. :roll:

    *
     
  10. #9 Jaliyah, 16.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    @finchNoa@Barbie Es beruhigt mich ja schon einmal, dass Japanische Mövchen nicht die einzigen Finken sind, die sich vermehren wollen, "wie die Kaninchen" (wie man bei der Vogelausstellung zu mir meinte).
    Würde ich die Geschlechter dauerhaft voneinander trennen wollen, hätte ich auch gleich nur ein Geschlecht wählen können. Es sollte höchstens eine vorübergehende Lösung sein, da wohl eine meiner Hennen ziemlich abgebaut hätte, meinte meine Tierärztin. Nein, nein. Mir reicht das Rufen wenn meine Dame oben an der Lampe hängt und der Herr sich nicht aus dem Käfig bequemt. Das ist dann schon sehr penetrant und das muss ich nicht als Dauerbeschallung haben. :jaaa:

    Für diese (zweite) Brut werde ich mir definitiv Plastikeier besorgen, wie du meintest. Bei der ersten Brut kam glücklicherweise nichts raus, da die Eier allesamt unbefruchtet waren (bis auf eins - das Küken ist jedoch noch im Ei verstorben)... Glück gehabt. :D
    Ich hätte wohl doch gleich auf deinen ersten Rat hören sollen... Aber irgendwie wird man als Anfänger aber auch ständig verunsichert, weil ständig etwas anderes gesagt wird. :+keinplan:huh: Vielleicht beschäftige ich mich da auch etwas zu sehr mit diesem Thema?
    Mittlerweile fühle ich mich doch recht sicher beim Umgang mit meinen Piepsern. Nur die Brut ist für mich noch immer ein rotes Tuch und ein Grund für Unsicherheiten, weil ich auch ständig das Gefühl habe, dass ich etwas falsch mache, auch wenn man mir ständig sagt, dass ich alles richtig mache... :?:+keinplan
     
  11. #10 finchNoa@Barbie, 16.10.2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    173
    Naja, so schlecht machst Du es ja wirklich nicht. :D Als ich mit den Mövchen angefangen habe (Insolvenzware aus einer Tierhandlung) wusste ich nicht mal was genau ich da vor mir habe, bis der Verkäufer mich "aufgeklärt" hat.

    Was meint denn die TA mit "abgebaut", soll heißen das die Henne abgemagert ist? Fütterst Du Calcium zu? Der Henne mit der Legenot würde ich erst mal eine lange Pause gönnen, vielleicht ist sie noch zu jung fürs Brutgeschäft oder sie hat vielleicht andere gesundheitliche Probleme, ein fehlendes Nest hat meistens weniger damit zu tun.
    Hast Du nicht irgendwie die Möglichkeit, die Tiere erst mal für paar Wochen außer Rufweite unterzubringen?
     
  12. #11 Jaliyah, 16.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    Die Tierärztin meinte ich solle ihr Calcium geben, damit sie wieder zu Kräften kommt. Was genau sie mit "abgebaut" meint, hat sie nicht weiter erklärt. Nur eben gemeint, dass ich ihr ein Calciumpräparat über das Futter streuen sollte, da sie ja an die Sepiaschalen nicht ran gehen. Das habe ich danach natürlich auch gemacht.

    Das mit der Legenot war offenbar falscher Alarm, denn heute ging es ihr wieder prächtig. Ich vermute fast, dass sie etwas gestresst war, da ihr Partner sich teilweise fünf Minuten auf sie drauf setzte, als warte er nur darauf, die endlich treten zu dürfen. Vielleicht hat er sie mit diesem Verhalten etwas überfordert. Jedenfalls ging es ihr heute wieder wesentlich besser. Die flatterte munter mit den anderen umher... Keine Ahnung, was das sollte.
     
  13. #12 Jaliyah, 16.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    Achso: bezüglich der räumlichen Trennung auf Zeit. Ich kenne hier noch kaum jemanden in der Stadt. Die Einzige, zu der ich engen Kontakt habr, wäre meine Kollegin, die allerdings gerade mitten im Umzugsstress ist und daher die Piepser nicht aufnehmen könnte. Einzige Idee wäre eine Art "Ferienunterbringung" im Zoohaus, aber das wäre ein sehr kostspieliges Unterfangen. Außerdem bezweifle ich, dass die dort gut mit den Vögeln umgehen und meinen Tieren wahrscheinlich auch Dauerstress aussetzen.
     
  14. #13 raptor49, 16.10.2017
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    München
    Keine Mövchen halten. :D:D Mövchen sind noch schlimmer als ZF. Ein Verhindern gibts bei denen so gut wie gar nicht.

    :+klugsche
     
  15. #14 Jaliyah, 17.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich vielleicht auch für andere Mitbewohner entschieden. Da aber in sämtlicher Literatur, die ich gelesen habe, und auch im Internet nichts darüber steht, wenn man sich über Japanische Mövchen beliest (über Haltung, Futter und co.), konnte ich das ja nun vorher nicht ahnen. Das Einzige, was ich mal im Internet gelesen habe, war das jemand darüber schrieb, dass er die Ernährung seiner Vögel in Phasen einteilt: Ruhephase und sowas...

    Jetzt kann ich ja nun auch nicht mehr sagen: "Nö keinem Bock darauf. Ich geb die Piepser wieder ab." Dafür habe ich sie mittlerweile viel zu gern zumal die Flöten auch langsam immer zutraulicher und mutiger werden.
     
  16. #15 Terryann, 17.10.2017
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Wien
    die Sepia lässt sich auch gut abschaben und so übers Futter streuen ...
     
  17. #16 finchNoa@Barbie, 17.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    173
    Meine erste Frage wäre, war der TA vogelkundig? Weil so Aussagen "der Vogel hat abgebaut" finde ich ziemlich schwammig und nichtssagend. Hat die TA mal eine Kotprobe oder sowas untersucht?

    Bin ehrlich gesagt nicht so ein Fan von den Sepiaschalen, die werden kaum gefressen auch nicht wenn man sie übers Futter streut. Besser ein Präparat fürs Trinkwasser verwenden, wo im Idealfall noch D3 zugesetzt ist. Oder Nekton MSA über den Grit streuen und sehen ob die Tiere es nehmen. ODER auf die ganz altmodische Tour, einfach Eierschalen steril machen und dann zerbröseln oder halbiert anbieten. :jaaa:

    *
     
  18. #17 raptor49, 17.10.2017
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    München
    Mövchen sind gut, wenn man schwerer zu züchtende PF in Brutstimmung bringen will. Dazu müssen die Mövchen aber in einer angrenzende Voliere untergebracht sein, da sie Grundsätzlich andere Nester besuchen.
     
  19. #18 Jaliyah, 17.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    Ja, die Tierärztin ist vogelkundig. Hab sie auf Empfehlung mal kontaktiert, da ich mit meiner alten Vogeltierärztin so gar nicht zufrieden war (Frau Dr. Kling in Berlin). Als meine Goulds diese Luftsackmilben diagnostiziert hatten, waren es wochenlang die Schwestern, die das Antibiotika weiter verordnet haben ohne die Ärztin nochmal zu fragen...
    Die jetzige Tierärztin sollte nur kontrollieren, was für weiße Stellen meine Mövchen-Henne am Schnabel hat, da die teilweise auch größer werden. Da hat sie gleich alles durchgecheckt. Ergebnis: alle kerngesund, nur die Dame mit der Haube hätte etwas abgebaut...

    Kotprobe hat sie nicht untersucht. Keine von beiden Tierärztinnen... :-/
    Das jetzige Kalk-Präparat mögen sie auch nicht so recht, glaube ich. Jedenfalls riecht es schon unangenehm, wenn ich es aufs Futter streue. Die zerstoßene bzw. abgeriebene Sepiaachale im Futter fanden meine Piepser auch nicht sonderlich. Futter wurde sogar mal eben links liegen gelassen...

    @finchNoa@Barbie Welches Präparat für's Wasser empfiehlst du und wo bekomme ich das her? Im Zoohaus hatte man auch nur Pulver oder Sepiaschale, da noch nie nach etwas anderem gefragt wurde...

    Das mit den Eiern habe ich auch mal versucht mit dem Ergebnis, dass man etwas verwirrt davor saß und es nicht einmal anrührte. Habe das Gefühl meine Piepser kennen überhaupt nichts. Selbst Grünfutter, was ich ja mittlerweile nicht mehr gebe, wurde recht lange verschmäht und man frisst auch nur das, was "Oberguru" Zohra (die Einzige, die offenbar Grünzeug kennt) vorgekostet hat...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 raptor49, 17.10.2017
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    München
    Wie groß ist denn die Voliere? Maße? Wieviele Tiere sind jetzt genau da drin? Genauer Standort? Zusatzfutter wie Grünfutter wird meist dann nicht angenommen, wenn die Haltungsbedingungen irgendwie nicht passen, die Tiere nicht eingewöhnt sind oder du das richtige Grünfutter noch nicht gefunden hast.

    Salatgurke sollte sie eigentlich alle fressen. Das ist schon fast ein Indikator, das irgendwas nicht stimmt.
     
  22. #20 Jaliyah, 17.10.2017
    Jaliyah

    Jaliyah Guest

    @raptor49 An sich nehmen sie Grünfutter an. Zumindest die Mövchen ohne Haube. Bei denen mit habe ich das Gefühl, dass sie nicht richtig sehen. Es fällt zumindest auf, dass sie nicht rausgehen oder zumindest nur sehr selten. Der Hahn hat sich am Wochenende das erste Mal getraut einen Meter auf eine Sitzstange zu fliegen. Dazu sind sie extrem schreckhaft und wenn man im Käfig etwas verändert, brauchen sie teilweise mehrere Tage bis sie die neue Sitzgelegenheit das erste Mal anfliegen (ich habe nur einmal umgebaut). Sie rufen auch ständig nacheinander. Dieses "Problem" beobachte ich schon eine Weile, aber so richtig helfen kann mir niemand. Die Tierärzte meinten nur etwas abgestumpft: "Sind halt überzüchtet!"

    Thema Käfig: der ist sehr gut laut Vogeltierarzt und ist auch gut für die Piepser eingerichtet, wobei ich in letzter Zeit mit einem anderen Objekt liebäugle, da sich der aktuelle so schwer reinigen lässt und ich mich an der Bodenwanne schon mehrfach verletzt habe...
     
Thema:

Alles rund um "Schwangerschaftsverhütung"

Die Seite wird geladen...

Alles rund um "Schwangerschaftsverhütung" - Ähnliche Themen

  1. 5 Kurzfilme rund um das Thema Vogel

    5 Kurzfilme rund um das Thema Vogel: Vogelschutz: Fuchs und Marder auf der Spur Vogelschutz durch Fuchsjagd Vogelschwund nach Gifteinsatz in Franken mima-Menschen: Der...
  2. Veränderung der Farbe rund um die Augen

    Veränderung der Farbe rund um die Augen: Hallo ich habe ein Paar Rosakakadus und das seit guten 3,5 Jahren. Jetzt sind wir umgezogen und haben unseren Schreihälsen neue Voliere innen...
  3. Auf dem Friedhof geht es rund!!!

    Auf dem Friedhof geht es rund!!!: Hallo zusammen, trotz Verurteilung, geht es weiter. Vogeldieb aus Bottrop klaut trotz Verurteilung weiter Tiere | WAZ.de M.f.G. h.k.1949
  4. Suche noch Leute rund um Köln :-)

    Suche noch Leute rund um Köln :-): Huhu fange gerade an meine Papageien an den Aviator zu gewöhnen... Wäre cool wenn der ein oder andere auch Lust dazu hätte :-) LG Kerstin
  5. Noch ein paar, allerdings Amazonien rund um Manaus

    Noch ein paar, allerdings Amazonien rund um Manaus: Hi, ich habe da noch ein paar ältere Bilder die ich auch noch nicht bestimmen konnte. Vielleicht könnt ihr mir da bitte auch helfen: Alle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden