Also ich mach dann mal einen eigenen Thread auf....

Diskutiere Also ich mach dann mal einen eigenen Thread auf.... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; ......den kleinen toten habe ich auch mitgenommen und im nachhinein noch evt. zu klären was er hatte, aber ging leider nicht mehr, nichts wurde...

  1. #81 Wölkchen, 30. Juni 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi,

    mhm, meine Obduktion hat damals aber viel länger gebraucht. Vogel muss doch eingeschickt werden. Das wäre mir sehr, sehr wichtig. Ist das noch machbar???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 charly18blue, 30. Juni 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claire,

    das ist je echt übel. Ich nehme mal an, dass Dein Nierenpatient Tyrode Lösung bekommen hat? Die wird statt Trinkwasser gegeben, allerdings nur in leichten Fällen. Gicht geht einher mit einer Nierenerkrankung. Gründe warum Gicht entsteht können sein: Eine infektiöse oder nichtinfektiose Nierenerkrankung, eine A-Hypovitaminose, zuviel eiweißreiche Nahrung, Medikamente die nierentoxisch sind. Du kannst auch mal Deinen TA fragen ob es Sinn macht zusätzlich Solubitrat Tee zu geben und Phytorenal F. Man kann auch eine Medikation mit einem Gichtmittel aus der Humanmedizin versuchen und zwar Allopurinol, es wird eine 1%ige Lösung mit Wasser erstellt und das bekommt der Vogel statt Trinkwasser. Ist es evtl. sogar das was Du als Trinkwasserersatz bekommen hast?

    Die Sache mit Deinem kleinsten Küken tut mir leid. Im Nachhinein eine bakteriologische Bestimmung machen zu lassen ist eh schwer, duch die Wärme zersetzt sich so ein kleiner Körper ja auch schnell. Ich drücke Dir für die zwei "Großen" die Daumen, dass alles gut geht und sie ohne Probleme groß werden. Da die Eltern nicht mehr gefüttert haben, denke ich war das schon ein Zeichen, das sie gemerkt haben, das was nicht stimmt. In der Natur wären die Kleinen schon tot. Aber ich würde auch nicht tatenlos zu Hause zusehen wie die Kleinen verhungern, auch wenn jetzt der eine oder andere sagt, das ist Natur.
     
  4. #83 nymphenmama, 30. Juni 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    der kleine ist in der Praxis geblieben und haben diesen "Entsorgt"!!! Ich habe da auch nachgefragt, wegen obduktion, aber genau wie Charly18Blue sagt, hat der TA auch gesagt, dass den kleinen direkt in die TK tun sollen. Leider habe ich den nicht kühl gehalten.
    Ja es war TyrodeLösung, aber beide TA meinten, das medikamente keinen Sinn haben würden, da es noch ein Jungvogel ist und die nicht so fein Dosieren könnten. Ich soll das erst mal mit der Lösung Probieren. ich schau mal wie es sich bis morgen verhält, aber vielen Dank für deine Tipps, Der TA sagte, das es evt. angeboren sein könnte und die Nieren durch das Antibiotoka zusätzlich geschädigt sein können...

    LG Claire
     
  5. #84 nymphenmama, 2. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    die kleinen Albinos leben zwar noch, aber sie nehmen immer mehr ab, haben auch wohl das gleiche wie ihr kleines Geschwisterchen. Beide haben einen weiß/gelblichen sehr zähen schleim am Schnabel. Sie wiegen jetzt nur noch 20g und es wird jede fütterung weniger...Irgendwie stinken die auch echt streng... Es ist so schrecklich: Ich weiß das sie sterben und versorge sie trotzdem so gut es geht. Ich kann es auch nicht übers Herz bringen sie sich selbst zu überlassen...
    Mein Durchfallpatient ist auch ein Fall für sich. Diese Tyrode Lösung scheint nicht zu helfen, der Vogel quält sich, hat starke Schmerzen und entlastet die Füße wo es geht. Sie schläft den kompletten tag, aber frisst...Ich bin Montag mal wieder beim TA und hoffe, das es noch eine Lösung gibt...ansonsten muss sie eingeschläfert werden und dass mit 8 Wochen.....

    LG Claire
     
  6. #85 nymphenmama, 3. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    heute morgen habe ich bei meinem Durchfallpatienten gesehen, dass sich an den Gelenken die Haut löst. Sie frisst nicht mehr und der Kot ist schwarz und bröckelig! Ich weiß nicht mehr weiter...

    LG Claire
     
  7. #86 Wölkchen, 3. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Claire,

    dass tut mir leid. Das war dann eine traurige Brut - sollte wohl nicht so sein. Du hast bisher alles getan, was Du konntest. Und das mit viel Liebe.
     
  8. #87 nymphenmama, 3. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Kathi,

    der Durchfallpatient ist nicht von dem Gelege. Das ist ein Küken, was von den Eltern nicht versorgt worden ist. Ich habe sie seid der 3,5. Woche in der Handaufzucht.
    Die zwei Albinos sind heute Mittag beide gestorben, mit 17g von ursprünglich 47g!!!! Das Gelege stand unter einem sehr schlechten Stern. Das was jetzt ist, dass die beiden Eltern wieder mit Hochdruck nach einer neuen Brutecke suchen. Meine Schwester hat ja gelernt und sie hat schon alles weggeräumt was nur irgentwie nach Höhle aussieht....Das ist ein stress.......
    Ich bin im moment so "depressiv" weil mit dem Nachwuchs alles schief geht... Ich hoffe das ist nur eine Phase...

    LG Claire
     
  9. #88 Sittichfreund, 3. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Naja, wenn man die Beiträge hier gelesen hat, dann sieht das nicht so aus, als ob da jemand mit Erfahrung schreibt. Man kann eher den Eindruck gewinnen, daß das die ersten - leider schief gegangenen - Versuche waren. Vielleicht besser so. Manchmal ist es besser der Natur ihren Lauf zu lassen. Da hilft auch Daumendrücken nichtviel.
     
  10. #89 nymphenmama, 3. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sittichfreund,

    nun ja Meinungen kann man schreiben...Dazu ist dieses Forum da, aber man sollte sich nicht eine Meinung bilden wenn man die Hintergründe nicht weiß und nur von EINEM Fall liest. Die Naturbrut war die erste überhaupt, die wir miterlebt haben. Ich und meine Schwester halten sonst nur Nymphensittiche zur Freude und nicht zur Zucht. Und ich habe schon etliche Handaufzuchten erfolgreich großgezogen. Es kann immer passieren, dass Jungvögel krank werden oder angeborene Fehler haben. Dann kann man mir nicht zum Vorwurf machen...UND, die Handaufzuchen kommen ja zu mir, weil sie von den Eltern erlassen werden oder gerupft werden oder sonstige Probleme hatten. das muss man auch mal sehen und ich bekomm die trotzdem der Probleme groß!!! Und dass du schreibst, dass es besser war, dass sie jetzt tod sind ist echt unfair..... Auch diese haben ein recht zu leben, aber wenn die Natur es so meint dann ist es eben so. Ich habe alles getan, was in meiner macht stand - Tierarztkosten waren jetzt nicht gerade wenig - und muss mir sowas nicht anhören.... Nur weil jetzt einmal was schief gegangen ist....

    LG Claire
     
  11. #90 Sittichfreund, 3. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich habe hier mehr gelesen als nur diesen Fall. Und Dein "Durchfallpatient" ist ja auch ein "Problemkind".

    Sicher kann eine Handaufzucht mal klappen. Aber im Gegensatz zu Vögeln welche des Profites wegen von Hand aufgezogen werden, können Nothandaufzuchten erhebliche Probleme haben. Nicht umsonst haben die Eltern sie verstoßen oder versucht durch Rupfen aus dem Nest zu "beißen". Vielleicht waren sie selber Nothandaufzuchten und haben einen genetischen Defekt, der ein geregeltes Brutgeschäft verhindert, oder sie "wissen" nicht wie man richtig füttert, oder ... Eine weitere Brut würde darüber Gewißheit bringen, wenn auch die schief ginge, dann sollten solche vögel nicht mehr zur Zuch eingesetzt werden. Gerupfte und verstoßene handaufgezogene Vögel werden dann munter wieder zur Zucht hergenommen und dann wundert man sich in ein paar Jahren, daß die Nymphensittiche das gleiche Schicksal erleiden - z.B. geringe Lebenserwartung - wie die Wellensittiche in der Standardform.

    Sicher, jede Kreatur hat ein Recht zu leben, aber sie sollte auch ein Recht haben zu sterben. Daß Du die Tierarztkosten hier ins Spiel bringst, ist nicht gerade tierfreundlich, denn schließlich geht es nicht um die Kosten sondern um die Tiere.
     
  12. #91 Sittichfreund, 3. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Körner feucht machen ist kein Quell- und schon gar kein Keimfutter. Das Futter naß zumachen und dann noch Eifutter drunter zu mischen ist - denke ich - Unsinn, weil damit die Haltbarkeit mächtig reduziert wird. Wenn man abwechslungsreich füttert, dann sollte auch keine Chemie (K1) nötig sein.

    Ich gebe mit viel Erfolg Quell- oder Keimfutter - je nach "Reifezustand". Man muß bei der Herstellung aufpassen, daß sich keine Pilze bilden - die Körner also immer gut durchspühlen - und dann nur soviel füttern, daß es innerhalb von ein paar Stunden gefressen wurde. Weniger ist auch hier manchmal mehr.

    Eifutter gebe ich trocken, das kann auch länger bleiben, da es nicht verdirbt. Der Hersteller wird natürlich etwas anderes sagen, der will viel verkaufen, aber das Futter welches ich verwende ist mir noch nie verdorben. Die Vögel fressen es BEI Bedarf.

    Dazu kriegen meine Brutpaare - wie meine Vögel insgeasamt(!) - immer wieder mal frische Äste und auch Gras zum fressen oder auch nur zum spielen. Sie verwenden es je nach Bedarf.
     
  13. #92 nymphenmama, 4. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    irgentwie verdrehst du einem das Wort im Mund! Es war nie die Rede davon, dass die Küken von Eltern stammen die Handaufgezogen sind. Die Vögel stammen alle von einem Guten Verantwortungsvollen Züchter der schaut, dass alles OK ist. Was meinst du, sonst würden die Küken sich selbst überlassen sein und nicht bei mir landen. Nur hat selbst zu wenig Zeit, die Handaufzucht selbst zu machen... Du bildest dir hier Meinungen, wo du echt die hintergründe nicht kennst. Und wegen den Tierarztkosten: Ich bin sehrwohl eine Tierfreundin, weil- sonst würde ich wohl kaum dort hin gehen und soviel Geld ausgeben. DAS hat was mit Tierliebe zu tun. Wer würde das machen, wenn er zu geizig wär!!! Der jenige würde die kleinen ehländig zu grunde gehen lassen. Ich bin heute wieder dort und schau ob man noch helfen kann ansonsten wird sie Eingeschläfert. Und da wird jeder Tierfreund sagen, dass es Tierliebe ist!!! Basta!!!!

    LG Claire
     
  14. #93 nymphenmama, 4. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    so ich war beim TA und er hatte noch die Behandlung von Allopurinol vorzuschlagen. Er sagte aber, dass ich Donnerstag noch mal kommen sollte und wenn es bis dahin immernoch nicht besser ist, sollten wir sie erlösen. Ich denke dass ist auch die beste Lösung, allerdings hätte er mir das Mittel auch schon letzten Donnertag geben können. Er sagte da, dass es nichts gibt, was für so junge Nymphen geeignet wäre. Nun doch!!:nene::? Nunja, ich hoffe das es hilft...

    LG Claire
     
  15. #94 Moni Erithacus, 4. Juli 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Claire,

    tut mir Leid wegen den Albinos,weißt Du was die hatten?Pilze?
    vielleicht schaft der andere es ,vielleicht schlägt der Allopurinol ein:trost:
     
  16. #95 Wölkchen, 4. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    @Sittichfreund

    Ich muss Claire recht geben - Du kennst sie doch gar nicht - ! Und verdrehst in sämtlichen Threads alles, was wir schreiben.

    Halte Dich, dass haben wir schon mehrmals gebeten, aus unseren Thread einfach raus.

    Was Quellfutter und Keimfutter ist: Sag mal, für wie doof hälst Du uns - natürlich sind nass gemachte Körnchen kein Keim- oder Quellfutter :+schimpf

    Geschrieben wurde doch auch nur: Das ich es derzeit nicht 12 Std. quellen lasse.

    Bleib einfach hier fort aus unseren Threads.

    Hier kommen nachher wieder Dinge raus, die nie so gesagt wurden.
     
  17. #96 Wölkchen, 4. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Aha, Sittichfreund redet von tierfreundlich. Komisch, dass er Tiere Kreaturen nennt

    Im Duden werden Kreaturen mit "erbärmlich", "fürchterliche Wesen", pp. übersetzt.

    Claire - was sagt uns das?
     
  18. #97 nymphenmama, 4. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Kathi,
    du sagst was ich denke.... Ja, wer sagt, dass man nicht Tierlieb sei nur weil man schreibt, dass die Tierarztkosten zu hoch seien.....da ist schon alles gesagt... Sittichfreund geht wohl garnicht zum Tierarzt, so lese ich es raus um auch mal auch meine Meinung zu schreiben...

    LG Claire
     
  19. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Kreatur bedeutet nix Fürchterliches sondern ist aus dem lateinischen und bedeutet "Schöpfung/Geschöpf".
    Wenn es anders benutzt wird, dann nur von Personen die die Herkunft des Wortes nicht kennen. Sittichfreund kennt die Herkunft.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Sittichfreund, 4. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Danke kace!

    Auf den Rest brauche ich damit auch nicht einzugehen.
     
  22. #100 Wölkchen, 4. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Schön, dass Du Dich jetzt selbst verläufst: Zitierst Du dann auch mal in Deinem Link hier Punkt 3 :+klugsche :beifall:

    In unserem deutschen Sprachgebrauch benutzt man das Wort Kreatur fast nur bösartig, schrecklich, monsterhaft.

    Ist also gar nicht zu diskutieren.


    Claire, was machen die Hühner? (bevor sie Dir hier wieder Deinen Thread zerstören - ne ne ne... ?)
     
Thema:

Also ich mach dann mal einen eigenen Thread auf....