Altes Thema, aber ich muss es doch nochmal aufwärmen...

Diskutiere Altes Thema, aber ich muss es doch nochmal aufwärmen... im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich weiß, es ist ein altes Thema, das schon oft behandelt wurde, aber ich muss es doch nochmal anschneiden: die Gemeinschaftshaltung von...

  1. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ich weiß, es ist ein altes Thema, das schon oft behandelt wurde, aber ich muss es doch nochmal anschneiden: die Gemeinschaftshaltung von Ziegen- und Nymphensittichen.

    Ich habe letztens eine Ziegensittichzüchterin besucht und bin dabei auch auf das Thema Gemeinschaftshaltung zu sprechen gekommen. Sie meinte, eine Gemeinschaftshaltung sei überhaupt kein Problem, meine Voliere (1,40 m Länge, 0,7 m Breite und 1,80 m Höhe) sei groß genug. Es sei bei ihr auch während der Brutzeit noch nie ein Tropfen Blut geflossen, die Hähne seien auch gar nicht aggressiv. Sie haben mir sogar ein Pärchen angeboten, aber ich stehe dem Ganzen sehr kritisch gegenüber. :nene:

    Klar, Ziegen sind für mich sehr faszinierende Sittiche, aber ich möchte meine Nymphen ehrlich gesagt nicht stressen und unnötigen Unfrieden reinbringen. Was meint Ihr dazu? Ich halte es ja fast für sinnvoller, eher noch zwei Nymphen anzuschaffen, aber es wird auch oft gesagt, eine Gemeinschaftshaltung ist für die Tiere auch sehr gut. Der Platz mit Freiflug würde für vier Vögel nach langem Überlegen theoretisch ausreichen. Aber ob es trotzdem ausreicht? Ich muss ja auch bedenken, dass die Vögel trotz allem oft ihr Heim gemeinsam teilen müssen, wenn ich lüfte oder nicht da bin. Hm. Mich würde Eure Meinung dazu interessieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bjoern202

    bjoern202 Guest

    Hallo Stefan ich halte nichts davon, egal welche Arten man zusammen halten will. Ich bin der Meinung man sollte jede Art getrennt halten, aber wie gesagt das ist meine Meinung. Ich kenne viele die Ny und Ziegen zusammen halten oder auch mit Wellis. In der Regel vertragen sie sich ja auch, kann aber auch der Fall sein das es nicht gut geht. Wenn die Brutzeit ist würde ich sie auf jeden Fall trennen, auch wenn es gut geht. Wäre mir das Risiko zu groß also wenn eine Gemeinschaftsvoliere in der Brutzeit auf jeden Fall trennen. Natürlich muß die Voliere auch groß genug sein, aber das weist du ja selbert. So muß jetzt wieder in mein Bett, das ich wieder Gesund werde bis Weihnachten. Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen, aber die anderen werden ihre Meinung bestimmt auch noch schreiben.
     
  4. Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    Hallo Stefan :0-

    Also ich halte meine Ziegen mit Nymphen zusammen. Es waren mal 4 Nymphen und 2 Ziegen, im Moment sind es aber nurnoch 2 Nymphen, aber dafür 4 Ziegen.
    Obwohl ich es nicht gedacht hätte, aber die Nymphen setzen sich gegen die Ziegen durch. Die Ziegen haben hier nix zu melden :p
    Als die Ziegen gebrütet haben mußte ich die Arten noch nichtmals trennen, hätte aber die Möglichkeit dazu gehabt.
    Seit die Ziegen da sind, sind die Nymphen auch viel aktiver/verspielter geworden. Mittags-siesta wird zusammen gehalten.
    Ich denke wenn Platz genug da ist, spricht nichts gegen eine Gemeinschaftshaltung.
    Ich bin froh meine Ziegen zu den Nymphen genommen zu haben.
     
  5. #4 Stefan R., 22. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Dezember 2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hi Sabrina,

    und was hast Du für eine Voliere bzw. Du hast sicher ein Vogelzimmer, wo sie den ganzen Tag frei fliegen können, oder?

    Ich tendiere eher dazu, das Angebot abzulehnen, vielleicht melden sich ja noch Leute zum Thema.
     
  6. Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    Hallo Stefan,

    Meine Voli ist 150cm breit, 100cm tief und 200cm hoch. Eigentlich sind sie den ganzen Tag im Zimmer unterwegs, aber es gibt auch keinen Streit wenn sie mal, aus welchen Gründen auch immer, mal ein paar tage drin bleiben müssen.

    Wenn du das Angebot ablehnst, dann nimmste halt noch 2 Nymphen auf. 4 Nymphen sind doch auch klasse :D
     
  7. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    ich halte Springsittiche, die engen Verwandten der Ziegen, mit Wellis und Nymphen zusammen in einem Vogelzimmer. Besonders während der Brutzeit muss man aber teilweise trennen, weil die Hennen doch sehr aggressiv gegenüber den anderen werden. Mein Hähnchen dagegen tut den anderen nichts.
    Ich kenne aber einige Ziegenbesitzer, deren Ziegenhähne ebenfalls aggressiv wurden und wo es zu richtigen Verletzungen kam.

    Meiner Meinung nach sollte man während der Brutzeit immer trennen, wie Björn schon schrieb und außerhalb der Brutzeit ausreichend Platz haben. Die genannten Volierenmaße sind meiner Meinung nach zu klein, außer es gibt ganztags Freiflug + Trennungsmöglichkeiten.

    Allerdings ist meine Erfahrung auch, dass Vögel wie Wellis und Nymphen sich in der (arteigenen) Gruppe wohler zu fühlen scheinen und häufig aktiver sind als nur zu zweit. Daher würde ich fast eher zwei weitere Nymphen empfehlen, damit Du eine kleine Nymphengruppe hast. ;)

    LG
    Meike
     
  8. Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Hi,

    wie immer - nichts ist wirklich gleich - alles ist verschieden, höchstens ähnlich.
    Ich habe z.B eine bunt gemischte Voli aus Finken, Wellis und Weichfressern sowie Bourkesittichen. Die Truppe hält wie Pech und Schwefel zusammen. Die Herrschaften sind jedoch jeweils über das brutfähige Alter hinaus.
    Je nach Art zw. "nur" 4 Jahre bis fast mittlerweile 16 Jahre alt.

    Generell: Ich habe zunächst jede ARt getrennt in Volis gehalten und im Freiflug gemeinsam. Offene Voli-Türen: Besuch - megastark. Zuhene Volitüren: Was will dieser Eindringling in MEINEM!!!!!!!!!! Revier?

    Gut war: Die Roudis sind ruhiger durch die Gemütlichen geworden. Diese wieder vom Spieltrieb der anderen angesteckt worden. Der Eine hat sich Tricks vom Anderem abgeguckt und auch die Obstmuffel mußten mal ins Gesunde aus Neid reinbeißen und sind bei geblieben!

    Auch sonst - Freundschaften - selbstgewählt - der seltsamten Art sind immer wieder passiert.

    Ich votiere für Nymphen und Ziegen! Aber nur wenn Platz ist im Notfall 2 Volis aufzustellen.
    Getrennte Haltung - gemeinsamer Freiflug!

    Gruß Linda

    G
     
  9. #8 shellychrista, 27. Dezember 2004
    shellychrista

    shellychrista Guest

    altes thema

    hallo, mein name ist shelly und bin zwar auch für eine Extrahaltung der Vögel,habe seit ca 3 stunden Ziegensittiche bekommen,besitze auch papageien und 2kanarien kann man kanarien und ziegen zusammen halten?.. grüße shelly :0-
     
  10. bjoern202

    bjoern202 Guest

    Hallo und Willkommen bei uns, ich würde sie nicht zusammnen halten. Habe aber selbert noch keine Erfahrung damit gemacht und kenne auch keinen. Wie groß ist die Voliere, wenn diese groß genug ist warum nicht. Aber wenn unsere Läufer in der Brutzeit sind, soltest du sie trennen .
     
  11. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    wie einige von euch wissen, wohnen bei uns Nymphen, 2 Springer und Loris. Es geht, aber.........

    nur in einem Vogelzimmer oder beim Freiflug, wo genügend Ausweichmöglichkeit ist. Wenn dann balzfreudige Ziegen/Springer und z.B. Nymphen in EINER Zimmervoliere sitzen, wirds wohl mit einiger Sicherheit Stress geben. Ansonsten stören sich die anderen Vögel nicht daran. Da sitzt auch schonmal jeder neben jedem.
    Also, Platz für eine zweite Zimmervoliere muß dann gegeben sein um die Ziegen/Springer von den anderen zu trennen.

    Da auch natürlicherweise verschiedene Vogelarten zusammen vorkommen, haben wir uns für eine gemischte Haltung entschieden. Aber auch hier sollte man darauf achten welche und wieviele Vögel man zusammensetzt.
     
  12. #11 Heiko + Irmgard, 13. Januar 2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo, wir halten in einer 1,60x1,00x1,10 Voliere 2 Springer und 2 Nymphen. Die angeblich friedlichen Nymphen dominieren. Die gemeinschaftshaltung vom Ziegen und Kanarien kann ich bei Volierenhaltung nicht empfehlen!
    Wir habens versucht (bevor die Nymphen dazukamen). Beim gemeinsamen Freiflug ging auch alles gut. Auch wenn die Kanarien die Sittichvoliere besucht haben. Als wir dachten das es klappenwürde haben wir probehalber die Voliere ntür zu gemacht. Auch da war alles in Ordnung. Als es allerdings dunkel wurde und es um die Verteilung der Schlafplätze ging fing die Springerhenne an die Kanarien zu scheuchen.... Das tun die Springer untereinander zwar auch, aber ein Kanaribeinchen ist so dünn..... Da wäre selbst bei einem nicht bös gemeinten Schnabelhieb das Bein ab!!! 8o

    Wir haben es dann lieber doch nicht riskiert...
     
  13. #12 Orangenmadchen, 16. Januar 2005
    Orangenmadchen

    Orangenmadchen Guest

    Nymphen, Ziegen Wellis nd Stanley ohne Probleme

    Hallo ich habe auch lange überlegt und habe dann aber mein Vertrauen in das Sozialverhalten der Tiere gesteckt, ich wurde belohnt. ich halte derzeit zwei Wellis (Jostein und Paul), zwei Nymphis (Zorika und Fizzus), eine Ziege (Urmel aus dem Ei) und einen Stanleysittich - Gelbwangenrosella (Jorinde) zusammen in einer Voliere. Sie verstehen sich alle und haben noch nie ernsthaften Zoff miteinander gehabt. Klar Urmel jagt gern mal einen der Anderen aber nir ernsthaft böse oder so das der Andere sich weh tut. Im Gegenteil meine Zorika füttert Urmel sogar, welcher gerne mal auf ihren Rücken steigenmöchte :), Jostein führt eine kleine schwule Beziehung zu Fizzus, welcher dem Werben seiner Dame Zorika immer mehr nachgiebt.Jorinde hat keinen bevorzugten Partner und Paul ist glücklich über zuwendung von Jostein. Einen direkten Boss gibt es nicht, es ist ganz unterschiedlich wer wem zum beispiel den schlafplatz räumen muss, aber wie gesagt geht das ganz harmlos mit viel Gezeter. :zustimm:
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich hab mich noch nicht zu 100% entschieden. Ne bunte Gemeinschaft ist natürlich schön, aber man darf dabei nie unvernünftig werden :+klugsche
     
  16. perro

    perro Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen.
    Ich kann nicht anders, ich muss auch meinen Senf dazu geben.

    Ich halte zur Zeit in einer Voliere 1 Paar Ziegen und ein Paar Nymphen. - Da in einer andern Voliere bei den Kanaries der Krieg ausgebrochen ist, geschah es, dass ein Kanariepaar mit den Nymphen und Ziegen zusammen Freiflug hatten. Die Kanaries sind dann auch in die Voliere der Sittiche und wollten nicht mehr hinaus. Habe es mittlerweile aufgegeben, sie da rauszuholen und wieder in ihr Heim zu setzen. - Aber die Sittiche haben mal so gar nichts zu lachen. Wehe, der kommt einem Kanarie zu nahe. Dann geht da aber die Post ab. Der Kanariehahn rückt dann mal eben die Möbel zurecht, bis er und seine Frau wieder alleine am Napf mit dem Obst sitzen....

    So kann es auch gehen. -Klein aber oho!!!!

    Liebe Grüße :0-
     
Thema:

Altes Thema, aber ich muss es doch nochmal aufwärmen...