Ama schreit - Freundin zickt!!! Hilfe!!!!

Diskutiere Ama schreit - Freundin zickt!!! Hilfe!!!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo @all, ich habe ein echtes Problem und suche Rat. Und zwar geht es um meine Weißstirnamazone Susi, die seit Ende August 2004 ihrem...

  1. #1 Jon October, 16. November 2004
    Jon October

    Jon October Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kreis Warendorf
    Hallo @all,

    ich habe ein echtes Problem und suche Rat.
    Und zwar geht es um meine Weißstirnamazone Susi, die seit Ende August 2004 ihrem Artgenossen Moritz bei uns Gesellschaft leistet. Sie ist 2001 geschlüpft, wurde von Hand aufgezogen und dann an ihre Vorbesitzer abgegeben. Dort lebte sie dann bis August 2003 ohne weitere tierische Gesellschaft und hatte ihre Federlosen vermutlich fest im Griff. Denn wenn ihr etwas nicht passt schreit sie. Und das durchdringend, ausdauernd und in einer Klangfülle, die jeder Beschreibung spottet.
    Um diese Gewohnheit abzustellen, ignorieren wir ihr Geschrei, schliessen die Tür, wenn wir ausserhalb des Wohnzimmers sind und betreten das Zimmer erst wieder, wenn Ruhe herrscht. Klappt eigentlich auch ganz gut.

    Leider gibt es immer wieder nervenaufreibende Rückfälle und da beginnt mein Problem. Meiner Freundin geht Susi gewaltig auf die Nerven und sie hat keine Lust mehr, ständig Rücksicht zu nehmen. Sie möchte sich wieder frei in IHRER Wohnung bewegen und nicht mehr warten MÜSSEN, bis "Madame" endlich geruht, mit dem Gebrüll aufzuhören, damit sie IHR Wohnzimmer wieder betreten kann.
    Ich predige immer wieder Geduld, aber sie will nicht mehr!!!!! Dazu kommt, dass sie Susi oft unbewusst provoziert (z.B. im Nebenraum telefoniert statt im Wohnzimmer) und sich dann über Susi aufregt. 0l Sie glaubt auch, dass Susi sie hasst, weil sie so schreit. 0l Meine Bitten, möglichst viele Aktivitäten im Beisein von Susi und Moritz zu machen (z.B. telefonieren), ihr Geschrei nicht mit Schimpfen zu bestärken und vor allem, es nicht als Hassreaktion zu bewerten, wird von ihr bestenfalls halbherzig aufgenommen und umgesetzt. 0l

    Was kann ich noch machen, um Susi die Erfolglosigkeit ihrer Schreierei begreiflich zu machen :mukke: und wieviel Zeit könnte das noch beanspruchen???

    Und wie könnte ich meine Freundin überzeugen, noch nicht aufzugeben und alles negativ zu sehen :traurig: ????

    Gruß

    Jon
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mari & Rico, 16. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hmm Jon... also zum Schreien kann ich Dir leider keinen Rat geben.In der Hinsicht bin ich 100% erfahrungslos..

    Aber zu Deiner Freundin :D
    Es war für mich gerade lustig zu lesen (auch wenn es für Euch sicher nicht so lustig ist) denn....ich habe ähnliches Problem in ähnlich gelagerter Art und Weise. Nur ist es bei mir kein Vogel, der schreit, sondern unser jüngster Sohn :D . Sobald Papa da ist braucht man nicht schlafen, denn man wird herumgetragen, man braucht nicht am Tisch essen, denn Papa weiss ja , wo die Schokolade liegt ect...
    Das geht so lange gut, bis Papa dann total entnervt ist, wenn Sohnemann mitten in der Nacht aufstehen möchte, Papa aber schlafen will. (Ich komme da nicht ins Spiel, da ich ihm auch nicht beigebracht habe, daß solches Verhalten was nützt ;) ) Mama schläft also schön weiter, und Papa ist am nächsten Tag ärmster Mann wo wandelt auf Erden ..oooch :D

    Kurz um... man muss sich einfach seinen Problemen stellen und gemeinsam an einem Strang ziehen.Das musst Du einfach Deiner Freundin klar machen.
    Und wenn es ja so ist, daß sich die Schreierei zwischenzeitlich gebessert hat, dann muss doch auch Deine Freundin den Zusammenhang von Ursache und Wirkung für sich daraus ableiten können.

    Ich weiss ja nicht, ob die Vögel nur Dir oder Euch beiden gehören?? Für mich liest es sich ein wenig so, daß Deine Freundin da eine kleine Abneigung hat? Das würde die Sache natürlich dann erschweren. Aber im Grossen und Ganzen hat man doch unterm Strich gewonnen, wenn man eine begrenzte Zeit konsequent sein muss, und vielleicht auch Einschränkungen in Kauf nehmen muss, aber dafür auf lange Sicht gesehen ein harmonisches Zusammenleben ermöglichen kann...

    Vielleicht solltet Ihr mal gemeinsam aufschreiben, welches Verhalten in Bezug auf Susi wichtig ist (hört sich blöde an, aber vielleicht macht Deine Freundin ja auch vieles unbewusst, und wenn man eh schon verärgert ist, denkt man auch nicht immer viel nach ;) )
    Z.B. telefonieren nur im Wohnzimmer
    bei Geschreie das Zimmer verlassen
    beim zurückkommen ein liebes Wort zu Susi oder wie auch immer...
    Wichtig ist, daß Ihr 2 das zusammen macht, und in einer ruhigen Minute.
    (Das Aufschreiben hört sich lächerlich an..hat aber erfahrungsgemäss eine bessere Wirkung als ein mündliches Absprechen ;) )

    Auch wenn ich Dir keinen wirklichen rat zum Schreien Deiner süssen geben konnte...vielleicht kannst Du ja trotzdem was mit dem geschriebenen anfangen.

    Einen lieben Gruß
    Mari :0-
     
  4. #3 Jon October, 16. November 2004
    Jon October

    Jon October Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kreis Warendorf
    Hallo Mari,

    vielen Dank für Deine netten Worte und grundsätzlich hast Du ja auch recht. Aber es gibt doch einen gravierenden Unterschied. Bei Dir geht es um den eigenen Nachwuchs, da entwickelt man ja doch recht willig Nerven wie Bandnudeln, oder?!! Und dann hat der Papa höchstselbst seinen Filius zu einem kleinen "Tyrannen" konditioniert und da bleibt einem nur die eigene Nase, wenn`s um die "Schuld"frage geht.

    Susi ist "mein" Papagei, meine Freundin möchte mit solch` fordernden Wesen nix mehr zu tun haben. Bevor Susi kam, lebte Moritz mit einer Blaustirnamazone zusammen und die war voll auf meine Freundin abgefahren und hatte sie bis zu den Haarspitzen in Beschlag genommen.
    Meine Freundin steht mir schon zur Seite und versucht zumindestens am selben Strang zu ziehen. Aber nun hat sie keinen Nerv mehr und die Frage `Warum mache ich das mit?´ kann sie für sich nicht positiv beantworten. Die Tage, an denen es super klappt mit Susi, sind aus dem Sinn, wenn es dann mal wieder heftig wird. Deshalb will sie auch nicht wahrhaben, dass es besser geworden ist.
    Dazu kommt, dass Susi, sobald meine Freundin heimkommt, oft volle Lautstärke bringt. Bin ich vor ihr daheim, geht es wesentlich leiser zu, bis sie dann auftaucht ..... Ist aber auch kein Wunder, denn sie schimpft schön bestärkend vor sich hin, meine Appelle verhallen ungehört .....................
    Eine begrenzte Zeit Disziplin zu zeigen, um im Endeffekt Harmonie zu bewirken, ist schön und recht. Ihre Frage ist nur, wann endet die begrenzte Zeit????

    Von einer kleinen Abneigung kann man leider nicht mehr sprechen, meine Holde kann Susi überhaupt nicht ab!!!!!! Beruht aber auf herzliche Gegenseitigkeit!

    Deinen Tip mit dem aufschreiben werde ich umsetzen!!!! Du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen.

    Vielen Dank.

    Gruß

    Jon
     
  5. #4 Mari & Rico, 16. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Jon.

    Genau auf diesen Punkt wollte ich hinaus... Ob Kind oder Haustier - ich für mich mache da keine Unterschiede, da es beides Entscheidungen sind, für die man die Konsequenzen zu tragen hat. Aber die Schwierigkeit liegt ja wohl dann eindeutig darin, daß Deine Freundin die Ama nicht mag.- Nicht, daß die Ama ihretwegen schreit (bevor hier wieder Zeigefinger erhoben werden :D ) aber ich kann es durchaus nachvollziehen, daß man sich nicht gerne für eine "Sache" einsetzt, die einem nicht am Herzen liegt.

    Das mit unserm Junior war nur ein Beispiel, weil ich anhand dieser Vorfälle so schön beschreiben konnte ;) Und es ist auch bei weitem nicht so gravierend, wie es anscheind rüber gekommen ist 8o ..nee im Ernst...aber ich fand es so schön verständlich.

    Na wenn Deine Ama bei ihr schlechte Karten hat, dann hast Du ja vielleicht bessere?? :idee: Es ist schliesslich Dein Vogel, der Dir viel bedeutet ;) ;) vielleicht würde sie ihr Verhalten ja für Dich ändern :p wo Du doch in dieser Sache sooo auf ihre Mithilfe angewiesen bist.
    Du weisst doch..wir Frauen werden gerne um etwas gebeten :D

    Ähm...was war das Thema? Vögel? grins.. ich glaub jetzt bin ich bissi weit vom Thema abgekommen..Sorry.

    Liebe Grüße
    Mari
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jon,

    Mari hat dir ja schon einige brauchbare Tipps gegeben.
    Ich denke, dass ihr nur zum Ziel kommt, wenn deine Freundin ihr Verhalten gegenüber Susi ändert. Nur deine Freundin hat die Fähigkeit, strategisch zu handeln .... der Amazone fehlt diese Gabe. Also kann eigentlich, meines Erachtens nach, der Weg zur Amazone nur über deine Freundin führen.
    Es ist nun mal so, dass die Papageien Stimmungen ihrer Menschen "fühlen", d.h. Susi merkt irgendwie, dass da was nicht i.O. ist.
    Ja, und wie schon geschrieben wurde, ist jegliches Geschreie und Geschimpfe, in welcher Form auch immer, eine positive Bestärkung gerade für Amazonen, die Trubel absolut mögen. Umso lauter, umso besser für die Amazone. Ist so. ;)
    Vielleicht hilft es ja, wenn du deine Freundin mal diesen Thread lesen lässt, damit sie erkennt, dass das, was du ihr in Bezug auf Susi sagst, stimmt, also dass das auch andere so sehen. ;)
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    meine beiden blaustirns hatten auch mal ne ziemlich heftige schreiphase. damals ging ich nervlich auf dem zahnfleisch. es ging soweit, daß ich sogar mal heulend vor der voliere stand. meine geier haben unvermindert weitergeschrien. es wurde erst besser, als auch ich mich beruhigte.

    ich denke ebenfalls, daß deine freundin versuchen sollte ihre einstellung, nicht nur ihr verhalten zu verändern. sobald sie entspannter wird, wirds vermutlich auch der vogel. trotzdem kann es immer wieder mal zu schreiphasen kommen. auf der anderen seite kann man deiner freundin auch ihre gefühle nicht vorschreiben. ist ne schwierige situation...

    heutzutage sind meine amas ausgesprochen ruhig, aber seit der zeitumstellung sind sie auch "ruffreudiger". aber mit der umstellung auf die winterzeit haben sie jedes mal probleme. in der anderen richtung geht das problemlos.
     
  8. #7 Mari & Rico, 16. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    ...was mir gerade noch einfällt....Rescuetropfen...
    Ich weiss ja nicht, ob Du Dich schon einmal mit Bachblüten befasst hast Jon, aber die können sowohl Susi (übers Trinkwasser ) als auch Deine Freundin nehmen.Sie sind generell bei Schockzuständen zu geben, und wenn eine totale Überlastung da ist.
    Wir haben da in den ersten tagen bei unserem Rico sehr gute Erfolge mit erzielt (er hat ja die ersten Tage nur geschrieen und geknurrt, sobald sich ihm jemand näherte)
    und meine Kinder bekommen die schon seit 6 Jahren, als die Bachblüten noch garnet so publik waren wie heute (meine Mutter ist heilpraktikerin).

    Mach Dich doch dahingehend mal schlau.Du findest mit Sicherheit was im Internet. Und den Rat von sybille find ich auch super (hatte auch schon dran gedacht).Lass Deine Freundin diesen Beitrag mal lesen. Denn wenn sie so garnicht mit Susi zurecht kommt, ist es auch für sie nicht leicht ;)

    Wenn sie mag, kann sie mich auch gerne per PN anschreiben. Denn wie Kuni gerade geschrieben hat..manchmal ist man echt total vertig mit den Nerven. In solch einem Moment werde ich Euch gerne unterstützen ;)

    Mit ganz lieben Grüßen und guten Wünschen
    Mari
     
  9. #8 Jon October, 17. November 2004
    Jon October

    Jon October Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kreis Warendorf
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Tips :0- !

    @Mari - Du hast mich zum lachen gebracht, vielen Dank dafür. Und das Frauen gerne gebeten werden, hatte ich vergessen. Ich werde es beherzigen :zustimm: .
    Ob meine Perle auf Dein PN - Angebot eingeht, kann ich nicht versprechen. Bisher hat sie sich für den PC nicht wirklich interessiert. Ist aber auch nicht schlecht, bleibt mehr für mich ...................... :D :D :D

    @Kuni - Du machst mir Mut!

    @Sybille - Den Thread werde ich selbstredend meiner Freundin nicht vorenthalten.

    Aber zum Thema: Eine Bachblütenmischung, kombiniert mit blauem Licht am Abend hat Susi schon mal gut 3 Wochen lang bekommen. Vermtl. sollte ich das nochmals wiederholen.

    Susi ist immer sehr nervös und hibbelig und verlangt sehr viiiieeeel Aufmerksamkeit. Sie brüllt oft schon los, wenn ich ihr nur den Rücken zudrehe 0l !
    Ihre Nervosität färbt auch auf Moritz ab. Seitdem Susi da ist, zerfleddert er sein Gefieder an Brust, Bauch und Schenkeln sehr heftig und er stimmt immer wieder mal in ihr Geschrei mit ein :k .
    Wenn ich nicht mit im Raum bin, kommen sie beim gemeinsamen Freiflug leidlich miteinander aus, meistens ignorieren sie sich dann.
    Wenn ich die Szene betrete, wird`s meistens lebhaft. Entweder attackieren sie sich fliegend gegenseitig auf den Käfigen und dem Kletterbaum. Oder sie wetteifern darum, auf meinen Schultern zu sitzen. Oft geraten sie dort auch aneinander, bis Susi nachgibt.
    Manchmal sitzen sie aber auch ohne murren und knurren auf meinen Schultern, der eine links, die andere rechts. Wenn das der Fall ist, texte ich die beiden liebevoll zu und stopfe Erdnusskrümmel (clickerformat + salzfrei v. Ültje!) abwechelnd in beide Schnäbel.

    Ich werde die Bachblütenkur mit folgenden Bestandteilen nochmal machen: Star of Bethlehem, Vine, Heather, Chickory, Cherry Plum, Holly, Walnut, Beech mit genauem Mischungsverhältnis. Und dazu mit blauem Licht bestrahlen.
    Vielleicht schlägt es jetzt ja an .........

    Weitere Tips sind herzlich willkommen.

    Danke.

    Gruß

    Jon
     
  10. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Jon

    ich hbe selbst einen Schreier und weiss wie das nerven kann. Das Problem jedoch ist, dass die Schreierei schlimmer wird, wenn dem Vogel klar wird, dass seine Schreierei Missmut hervorbringt.

    Das war bei uns auch so. Doch seit wir ihn ebenfalls ignorieren ist es tausend Mal besser geworden. Jedoch habe ich zusätzlich seine Haltungsbedingung ein wenig verändert: neues Spielzeug, Freisitze usw.

    Ich denke dass Deine Amazone auch noch etwas vermisst. Und das ist eben sehr schwierig herauszufinden und man brauch Geduld.

    Und deshalb weiss ich dass meine Ratschläge Dir nicht wirklich helfen, weil Deine Freundin bereits total genervt ist und die Geduld fehlt. Wie Du deine Freundin überzeugen kannst??? :-( Da weiss ich auch keinen Rat. Ich kann nur so viel sagen: Ich habe mich auch irgendwann zusammengerissen und mir klar gemacht, dass das Vögelchen doch das arme kleine Tier ist und meine Hilfe brauch. Es ist von mir abhängig und nur ich kann seine Situation ändern bzw. verbessern. Ähnliches hat ja auch Sybille geschrieben.

    Zu guter Letzt kann ich Dir vielleicht auch noch folgendes sagen: Im Raum Köln soll es eine Papageienliebhaberin geben, die Papageien "umerzieht". Alles mit Liebe natürlich. Sie selbst besitzt viele Papageien. Leider weiss ich keinen Namen mehr. :-( Ich habe mal im Fernsehen einen Beitrag von ihr gesehen und war damals auch drauf und dran zu ihr zu gehen aber ich hab es ja dann selbst "hingekriegt". Aber vielleicht kennt jemand diese Frau?

    VIEL GLÜCK!
     
  11. #10 Jon October, 6. Dezember 2004
    Jon October

    Jon October Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kreis Warendorf
    Susi mag nicht mehr!!!!!!

    Hallo an alle Interessierten,

    die Beziehung zwischen Susi, Moritz und uns ist in einer Sackgasse gelandet!!!!
    * Susi lehnt Moritz heftig ab, attackiert ihn sehr häufig, was Moritz mittlerweile sehr aggressiv erwidert.
    * Moritz mag Susi nicht, was sich in zunehmender Nervosität und Aggression äussert. Und leider auch in verstärkter Rupfaktivität. Sein Gefieder sieht jetzt 3 Monate nach der Mauser schon schlimmer aus wie bisher nach 1 Jahr.
    * Meine Freundin mag Susi nicht, weil ihr die permanente Schreierei auf den Zeiger geht und Susi spürt das und mag meine Freundin ebenso wenig.
    * Mich mag Susi wohl einigermassen, aber sie ist gehemmt wg. Moritz, der sehr eifersüchtig reagiert. U.a. deshalb ist sie mir gegenüber nicht locker. Sie kommt nicht auf die Hand und lässt sich auch nicht anfassen. Sie würde wohl gerne, traut sich aber nicht.
    * Mir geht Susi auf die Nerven, weil durch ihre Schreierei meine Beziehung leidet und unsere Nachbarschaft incl. Vermieter bereits vorstellig wurden. Dementsprechend bin ich ihr gegenüber auch nicht wirklich locker und der Kreis schliesst sich!!!

    Das Susi selbst so auch nicht mehr mag, hat sie gestern eindrucksvoll demonstriert!!!! Wir erhielten Besuch von einer Freundin, die Susi nicht kannte. Kaum betrat diese Lady unser Wohnzimmer und geriet in das Blickfeld von Susi, geschah es!!!!
    Susi fing an zu pfeifen und zu schnalzen, stolzierte herum, spielte mit den Pupillen, verbeugte sich, spreizte das Gefieder und war ausser sich vor Freude, diese Frau zu sehen. Sie kam an`s Gitter, schnäbelte und schmuste nach 2 Minuten mit ihr herum, wie sie es bei uns nach gut 3,5 Monaten noch nie gemacht hat. Nachdem unsere Freundin uns verliess (ohne sie mitzunehmen), wirkte sie niedergeschlagen und war ausnahmsweise mal still.

    Fazit für uns: Susi mag nicht mehr bei uns bleiben!!!! Da wir "ihrem Glück" nicht im Weg stehen wollen, wird Susi vermittelt. Da Moritz sich ohne Papageiengesellschaft aber unwohl fühlt, suche ich ihm Gegenzug ein Pärchen Grosssittiche, Rotsteisspapageien o.ä.!
    Bei Interesse der Thread im Tierschutz:http://www.vogelforen.de/showthread.php?p=768392#post768392

    Gruss

    Jon
     
  12. #11 Mari & Rico, 6. Dezember 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Jon.

    Das ist ja echt schade :nene:

    Ich drücke die Daumen für einen schönen Platz! Habe Dir übrigens eine PN geschickt - vielleicht hilft es Euch ja.

    Mit einem lieben Gruß
    Mari
     
  13. #12 thorstenwill, 6. Dezember 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo jon,

    habe dieses thema aufmerksam verfolgt, aber nie geschrieben, weil ich dir da keine hilfe geben kann. es tut mir leid, dass ihr euch so entschieden habt/entscheiden musstet. hoffe, ihr findet einen guten platz ...

    lg thorsten
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo Jon,
    es ist sehr schade das ihr die kleine weggeben müßt.
    Aber ich kenne dein Problem sehr gut.
    Unser Kadadu war auch extrem viel am schreien,egal aus welchem grund ,es fing frühs an und zum abend hin hörte er auf.da er jedoch im Wintergarten stand ,bekam er die Geräusche vom Fernsehr usw.natürlich mit und klopfte bis wir ins Bett gingen an die Gitter.
    Er mag mich auch nicht.Greift bei jeder Gelegenheit sofort an.
    Da wir auch nie eine passende Partnerin gefunden habe,hatten wir eine Ama dazugeholt.
    Ging leider nicht gut.
    Ama bekam Partnerin und wir hatten zwischenzeitlich eine Große Außenvolli gebaut mit Schutzraum (Vogelzimmer),
    Seit dem sind alle drei zusammen und ich muss sagen ich habe Ihn nie wieder schreien gehört.(ich arbeite zuhause und würde es sofort hören,wenn was wäre)

    Ich denke wenn ein passender Partner gefunden wird,in einer Volli ,wird sich die schreierei bestimmt geben.

    Ich hoffe Du findest einen guten Platz,
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das tut mir echt leid, daß es bei euch so gründlich schief gegangen ist! aber so wie du es beschreibst ist wohl keiner der beteiligten mit der situation zufrieden.

    auch ich drücke dir die daumen daß du einen guten platz für den vogel finden wirst. wie wäre es denn mit der freundin mit der susi gleich so hingebungsvoll geflirtet hat? ;)

    in dieser situation ist es natürlich schwieriger einen guten platz mit einem artgleichen partner zu finden, da weißstirns ja doch recht selten in menschenhand sind. bitte guck dir aber trotzdem das neue zuhause gut an und achte bitte darauf, daß die neuen besitzer amazonenerfahrung haben. erstens, weil ich glaube daß euer vogel nicht gerade ein anfänger tier ist und zweitens, damit du sicher gehen kannst daß die leute wissen worauf sie sich "einlassen" und susi nicht wegen der lautstärke nach drei monaten wieder weg muß.

    du könntest mal im vogelpark heiligenkirchen anrufen (gehört zu detmold). der eigentümer, herr eckstein, nimmt manchmal amazonen aus privathaltung auf. allerdings wirst du dort nicht viel geld für den vogel bekommen, wenn er susi nimmt. wichtig ist, daß susi jetzt nen dauerhaften platz bekommt, damit sie keinen knacks kriegt.

    ich drücke dir die daumen, daß du bei der suche nach dem neuen platz ein glückliches händchen haben wirst.
     
Thema: Ama schreit - Freundin zickt!!! Hilfe!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rat freundin wird voll in beschlag genommen

Die Seite wird geladen...

Ama schreit - Freundin zickt!!! Hilfe!!!! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...