Amadeus ist tot - obduzieren lassen oder nicht?

Diskutiere Amadeus ist tot - obduzieren lassen oder nicht? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Heute Nacht ist mein kleiner Amadeus verstorben :( . Ich weiß nun nicht, ob es Sinn macht, ihn obduzieren zu lassen? Vielleicht war es...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Heute Nacht ist mein kleiner Amadeus verstorben :( . Ich weiß nun nicht, ob es Sinn macht, ihn obduzieren zu lassen? Vielleicht war es doch was Ansteckendes, obwohl ich das eigentlich nicht glaube... Vielleicht kann mir von euch jemand raten. Ich beschreibe euch mal, wie das passiert ist:

    trotz Nachtlicht gab es heute gegen halb 5 wieder eine Panikattacke in der Voliere. Ich habe sofort Licht gemacht und angefangen, die Kleinen zu beruhigen, und dann fiel mir Amadeus auf. Er lag auf dem Boden, die Beinchen nach hinten gestreckt, und flatterte ein bißchen mit den Flügeln, aber nur so halb, kam auch nicht vorwärts. Ich habe ihn dann vorsichtig genommen und angeschaut. Die Beinchen schienen gelähmt zu sein, er zuckte nicht damit, als ich sie berührt habe. Er versuchte noch zwei, drei mal zu flattern, dabei bäumte er sich dann irgendwie so komisch auf. Ab da war mir fast klar, daß ich doch keinen Krankenkäfig brauchen würde, den mein Freund schon herauskramte - ich wollte den Kleinen mit etwas Rotlicht bestrahlen. Kurze Zeit später verkrümmte er sich auch noch seitlich, nicht nur nach oben, und dann entspannte er sich plötzlich und war tot. Als ich ihn noch ein bißchen streichelte, sah ich, wie ein kleiner Blutstropfen aus seinem Schnabel floß.

    Ich bin natürlich sehr traurig, und sowas passiert auch immer am Wochenende... hab den vogelkundigen Tierarzt und die Tierklinik angerufen, aber beide konnten mir nicht weiterhelfen (ist irgendwie nur Notsprechstunde und kein Doktor da :? ). Amadeus war acht Jahre alt und lebte lange Zeit in einem Raucherhaushalt, war aber bei mir immer topfit. Dieser plötzliche Tod macht mich halt nachdenklich, weil eben keinerlei Krankheitsanzeichen zu sehen war. Was meint ihr also?

    Traurige Grüße,
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 megaturtle, 19. Juli 2003
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo Rebecca,

    war Amadeus denn vorher irgendwie auffällig?

    Sonst würde ich vermuten, dass er durch die Panikattacke irgendwo gegen geflogen ist und sich dabei so stark verletzt hat. Auch wenn du sagst er konnte die Beinchen nicht mehr bewegen hört es sich so an als ob er sich die Wirbelsäule oder das Genick gebrochen hat.

    In dem Fall würde eine Obduktion auch nichts erbringen.
     
  4. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi turtle!

    Nein, er hat sich absolut normal verhalten, gar nichts. Das er irgendwo gegen geflogen sein könnte, habe ich auch schon vermutet... aber er war in der Voliere, da kann er sich eigentlich nicht so schlimm verletzen, oder? Das Drahtgitter gibt ja ein bißchen nach, und so viele Äste und Holzstreben gibt es auch nicht, da müßte er schon wirklich Pech gehabt haben, ausgerechnet gegen so eine geflogen zu sein... zudem war er nicht mehr der schnellste Flieger. Ich weiß ja nicht, wie viel Kraft ihm die Angst noch gegeben hat... wenn er, wie die Nymphen, im Zimmer gewesen wäre, hätte ich das schon eher vermutet... Zumindest schien sein Genick nicht gebrochen zu sein, er konnte den Kopf noch bewegen. Dann vielleicht eher der Rücken... aber ich kann mich da auch täuschen, vielleicht war es auch der Krampf, der seinen Kopf bewegt hat...

    Ich weiß es echt nicht. Wenn es wirklich ein gebrochenes Genick/Rücken war, dann kann es zumindest nicht die anderen anstecken... wenigstens eine positive Sache... obwohl es mich umso hilfloser dastehen läßt - wie konnte das nur passieren? Armer Kerl... :(

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Rebecca,
    Herzlichen Beileid,ist immer traurig wenn sowas passiert.:(
    Hört sich an wie mein Momo :( er hat sich kurz vor dem Tod auch so *aufgebäumt* Hab Ihn auf dem käfig boden gefunden nachdem wir für 1 Std weg waren.
    Ich wollte zuerst zum Notdienst in die klinik fahren aber mir wurde klar das der kleine kerl sehr schwer verletzt war und stirbt,und habe Ihn in meine hände gehalten bis es vorbei war :(
    Obduzieren lassen habe Ich Ihn nicht,Ich persönlich mag sowas nicht aber muss jeder selbst wissen.
    Es hört sich aber an nach Innere Verletzungen.
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Mein Beileid,

    Lassdichmalganzdolldrückenundtrösten

    Die Panikattacke kann durch Milben hervorgerufen worden sein. gerade die rote Vogelmilbe wird erst Nachts aktiv, kommt aus ihrem Versteck und befällt die Vögel im schlaf. Es kann sein, das sich dein Vogel dann erschreckt hat und im Halbschlaf irgendwo gegengeflogen ist. Soetwas kann zum genickbruch oder zu schweren kopfverletzungen führen. in diesem Fall denke ich hatte er sich ganz heftig den kopf gestossen und Gehirnblutungen davongetragen. Diese Verletzungen oder ein Schwerer schlaganfall können ebenfalls mit lähmungserscheinungen einher gehen.
    Ich denke also nicht, dass es eine ansteckende krankheit war, sondern eher ein Unfall.
    Prüfe auf jeden Fall, ob sich die rote Vogelmilbe in der Voliere befindet.
     
  7. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke für euer Mitgefühl, inzwischen geht es wieder ein bißchen... habe vorhin nochmal geschlafen, jetzt kommt mir das so komisch vor, fast wie ein schlimmer Traum... leider aber war es keiner, Amadeus fehlt, und Leika, seine Partnerin (die waren ein festes Paar, fast ein Jahr lang, fast seitdem er bei mir ist), ruft nach ihm und sucht ihn. Ich denke, es wird noch einige Tage dauern, bis alle verstanden haben, daß Amadeus nicht mehr zurückkommt... :( er war ziemlich beliebt bei der Bande.

    Rote Vogelmilben, das ist auf jeden Fall eine Idee wert. Ich hatte in den letzten Wochen viel Unruhe, es kam vergleichsweise oft zu Panikanfällen. Ich lasse zwar immer ein gedämpftes Nachtlicht brennen, trotzdem passiert es immer wieder. Da braucht ja nur einer anfangen, und schon flattern alle mit... und gerade ein Nymphensittich ist ziemlich schreckhaft... Ich hatte schon überlegt, ob es vielleicht von Geräuschen von draußen kommen kann, ich schlafe seit einigen Tagen mit gekipptem Fenster und halbgeschlossenem Rolladen. Allerdings wohne ich hier auf dem Dorf, gerade nachts ist es hier ziemlich ruhig, und Geräusche sollten die Kleinen eigentlich gewöhnt sein, kommt ja öfter mal vor...

    Wie soll ich das denn testen? Hängen vielleicht auch noch an Amadeus Milben? Das wäre leichter, den anzuschauen (er liegt schon in einem weißen Tuch, im Kühlschrank :( ) als die ganze Voliere abzudecken. Ließe sich aber eventuell auch realisieren, mal sehen, was ich noch an weißen Bettlaken finde...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  8. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Rebecca,

    es tut mir sehr leid, was mit Deinem Amadeus passiert ist.

    Mit roten Vogelmilben kenne ich mich zwar nicht aus, aber ich denke, dass Semesh mit Ihrer Vermutung richtig liegen könnte.

    Der arme kleine Kerl hatte sicher innere Verletzungen.
    Ein Obduktion ist in diesem Fall also sicher nicht nötig.

    Alles Liebe für Dich und den Rest Deiner Bande.
     
  9. Bärchen

    Bärchen Guest

    Hallo Rebecca,

    es tut mir auch ganz schrecklich leid, was da mit deinem Welli passiert ist. Von dem, was du beschreibst würde ich auch wie die anderen auf einen Unfall tippen, da du ja geschrieben hast, dass ihm wie ein Blutstropfen aus dem Schnabel geflossen ist. Sowas deutet meistens darauf hin, dass irgendwo ein Gefäß gerissen ist, möglicherweise im Gehirn (wegen den Lähmungserscheinungen). Ob du ihn obduzieren lassen solltest oder nicht, kann ich auch nicht sagen, da das ja alles nur Vermutungen sind, woran dein Welli gestorben sein könnte. Eine Obduktion ist da meistens doch etwas aussagekräftiger. Aber ich weiß, dass ist gewiß eine schwierige Entscheidung, und ich wüßte auch nicht was ich da machen würde.

    Liebe Grüße
    Bea :)
     
  10. #9 Sittich-Liebe, 19. Juli 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Rebecca!

    Ach Mensch, das tut mir sooo leid!

    So wie du das beschreibst, ist es so passiert, das er auf einmal seine Beinchen nicht mehr bewegen und fiehl von der stange, die anderen haben daraufhin eine Panikattake bekommen. So gewesen bei mir schon zwei mal :(!

    Er wird wohl einen Tumor gehabt haben, der auf die Nerven gedrückt hat und die Lähmung hervorrief! Das Alter wäre typisch.
    Auch kann der aufgeplatzt sein innerlich, deshalb der rasche Tod und der Blutstropfen aus seinem Schnabel.

    War er wirklich symptomlos, würde ich in dem Fall nicht obzuzieren lassen!

    Aber vielleicht weiß jemand anders noch mehr!
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Hallo auch von mir Herzliches Beileid...

    Wie erkennt man denn die Milbe?

    Amadeus brauchst Du nun nicht mehr obduzieren lassen,d as bringt nichts mehr, man darf tote Tiere nicht einfrieren udn auhc nicht in den Kühlschrank legen, nur mit Kühlelementen kühlen und dann ganz schnell ins Labor....

    Trotzdem, wenn in der nä Zeit (was ich nicht hoffen will!!) noch ein Vogel sterben sollte, dann schicke ihn ein udn lasse es abklären was es war udn beschreibe danna uch die Geschichte mit Amadeus...

    Kopfhochwirdschonwieder..

    Liora
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hmmpf,

    armer kleiner Kerl, mein herzlichstes Beileid! :(
     
  13. Frank M

    Frank M Guest

    re Autopsie

    Hallo,

    erstmal herzliches Beileid!:( 8o Welcher A.... ist so verantwortungs
    los?!!!8( 0l Jeder halbwegs normaler und veantwortungsvoller Mensch weiß das Rauch für Vögel absolutes Gift ist!
    Wie lange ist er/sie denn jetzt bei dir? Es deutet alles darauf hin das der arme Kerl durch die Folge einer Rauchvergiftung gestorben ist. Von daher hat sich auch die Frage nach einer Autopsie erledigt.


    sehr wütende 8( :? 0l 8( und traurige Grüße,
    Frank:( :(
     
  14. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank!

    Der Kleine lebte gut sieben Jahre in Gesellschaft eines Spiegels und eines Plastikvogels. Nachdem er nach einer Weile nicht mehr fliegen wollte, bekam er es dann auch nicht mehr groß angeboten. Zwar wurde auch viel gelüftet, aber besonders abends dann nicht mehr, und das schlägt sich natürlich schon nieder... Amadeus hat nun fast genau ein Jahr bei mir gelebt. Es ist schon möglich, daß er an den Folgen des ständigen Rauchens gestorben ist :(

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  15. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Rebecca,

    der arme kleine Amadeus......... 7 Jahre lang ohne Partner (Plastikvogel und Spiegel 0l 0l 0l ).
    Sowas ist echt unglaublich.

    Zumindest hatte er noch ein schönes Jahr bei Dir.

    Alles Liebe für Dich.
     
  16. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    jetzt hört mal auf die arme frau runterzumachen

    sie ist eh schon fertig! vorwürfe sind jetzt nicht angebracht

    auch mein beileid tut mir echt leid für dich fühl dich mal gedrückt

    um nochmal auf die vorwürfe zurückzukommen ich weiss ja nicht wie stark geraucht wurde aber ich selber kenne haushalte wo weillis sind und da wird auch geraucht
    gut finde ich sowas zwar nicht aber den wellis ging es immer gut
    selbst eine züchtung habe ich mitbekommen bei einen raucherpärchen und auch nix gewesen

    auch wenn es nicht gut ist aber ich denke mal etwas mut zusprechen wäre eher angebracht als "halbe" beleidigungen und vorwürfe

    zu den verletzungen würde ich auch auf einen unfall tippen
    was du machst ist allein deine entscheidung ich allerdings würde amadäus nicht obduktieren lassen, ich würde ihn begraben

    alles liebe

    puschel
     
  17. Evelin

    Evelin Guest

    @puschel
    Ich glaube Du verwechselst da was.
    Keiner macht Rebecca hier Vorwürfe.
    Weswegen auch..... sie hatte den armen kleinen Amadeus jetzt 1 Jahr lang, und die schlechten Haltungsbedingungen betreffen nicht das letzte, sondern die 7 davorliegenden Jahre.

    Rebecca hat sich sicher liebevoll um den kleinen Amadeus gekümmert.
     
  18. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    dann habe ich es falsch verstanden
    ich habe es so aufgefasst das die vorwürfe gegen sie gerichtet sind wegen dem rauchen
     
  19. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Puschel,

    du hast es falsch verstanden. Das ist aber nicht so schlimm. Die Vorwürfe sind an den V o r b e s i t z e r gerichtet. Was den Schlußsatz betriftt hast du völlig Recht.



    Grüße, Frank:0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Dankeschön für euer Mitgefühl. Ich hatte es nicht unbedingt als Vorwurf an mich aufgefaßt. Das man in Gegenwart der Vögel besser nicht raucht, weiß ich auch noch nicht so lange - zum Glück bin ich Nichtraucher, von da stellt sich mir dieses Problem nicht. Aber wenn schon ich als Mensch unter dem Rauch zu leiden habe, wie muß sich dann ein Vogel mit seinem empfindlicheren Atmungssystem ("Doppelatmung" wegen der Luftsäcke) fühlen?

    Der kleine Amadeus liegt nun unter den Bäumen im kleinen Waldstückchen gegenüber meiner Wohnung. Dort liegt auch schon ein Nymphenküken vom letzten November... denn ich gehe inzwischen eigentlich auch von irgendeinem Unfall aus, wodurch auch immer der verursacht wurde :(

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  22. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo!

    Rebecca, auch mein Herzliches Beileid!!!


    @Liora,

    Ja, das nicht Einfrieren und sofort ins Labor ist natürlich immer am besten. Dennoch kann eine Obduktion auch zu einem späteren Zeitpunkt (und nach Einfrieren) noch Sinn machen. Es lassen sich zwar die meisten Keime nicht mehr direkt nachweisen, dennoch kann ein kompenter Tierarzt auch später meist noch sehen, ob der verstorbene Vogel etwas Ansteckendes hatte oder ein "Einzelproblem".

    Meine Osiris ist z.B. an einem Samstag gestorben, ich hatte sie schon beerdigt, aber ein Telefonat mit der Vogelklinik am Montag überzeugte mich dann doch, den Vogel noch zur Sektion zu bringen.

    Im vorliegenden Fall gibt es für mich zwar wenig, was auf eine Ansteckungsgefahr hindeutet, dennoch würde ich auf Nummer sicher für die restlichen Tiere gehen wollen.

    Wie lange war Amadeus denn schon bei Dir, Rebecca? Hast Du im letzten halben Jahr (weitere?) Neuzugänge gehabt?
     
Thema:

Amadeus ist tot - obduzieren lassen oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Amadeus ist tot - obduzieren lassen oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Verlorene Papiere erneut ausstellen lassen

    Verlorene Papiere erneut ausstellen lassen: Hallo, ich habe ein Problem. Wir haben von unseren verstorbenen Eltern einen Graupapagei vererbt bekommen. Finden aber die Papiere dazu nicht...
  4. kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?

    kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?: Hey, ich habe ein problem. Ich fahre ab montag Abend in denn Urlaub für 4-5 Tage,und kann meine beiden Nymphensittiche nicht mitnehmen da jmd eine...
  5. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...