Amazone fliegt rum...

Diskutiere Amazone fliegt rum... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Grüße von "Dicke" ... und dem Püschel. Also, war gestern mal die "Dicke" besuchen. Heißt, bin gaaanz vorsichtig unter den Futterbaum gegangen, wo...

  1. #81 Püschel-007, 13. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Grüße von "Dicke"

    ... und dem Püschel. Also, war gestern mal die "Dicke" besuchen. Heißt, bin gaaanz vorsichtig unter den Futterbaum gegangen, wo sie manchmal sitzt und hab mit ihr geredet. Sie guckte, blieb aber - juchee! - ganz ruhig sitzen, als ich anfing, auch noch zu "singen." Inzwischen kennt sie ja hoffentlich meine Stimme. Endlich kam ich dann auch mal dazu, den Schnabel genauer zu betrachten. Ja, ist eindeutig dunkelgrau, fast schwarz. Wird also, wie schon von mir vermutet, doch ne Blaustirnama sein. Sonst ist alles beim Alten und es geht ihr weiterhin gut, allerdings merkt man schon, wenn es so kalt und ungemütlich ist wie im Moment, da frisst sie mehr und schläft manchmal stundenlang in der Nähe des Futterhäuschens. Am Samstag hat sie sich mit einer Taube (die großen, nicht die normalen Stadttauben) angelegt, die nach ihr hackte, weil Dicke an das Futter wollte. Na, da kennt die Taube unsere Ama aber noch nicht! Die ließ sich das nicht lange gefallen, sondern riss den Schnabel auf und zischte die Taube regelrecht an, welche dann Fersengeld gab. So, das wars für heute, muss weiter arbeiten! Bis bald und liebe Grüße, von Püschel, den Geiern und der "Dicken". :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi püschel,
    schön, dass die dicke etwas ihre scheu verloren hat. dass sie sitzen geblieben ist, ist ein echter vertrauensbeweis! als ich meine henne bekam, konnte sie mich wochenlang nicht anschauen vor angst - und sie kam direkt vom züchter.

    deine dicke ist wohl eine echte kämpfernatur! wunderbar!

    und eine schöne blaustirn wird sie wohl auch sein:-)
     
  4. #83 Püschel-007, 14. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hi Stefan!

    Juchee, die "Dicke" hat auch die kälteste Nacht des Jahres hier im Ruhrpott gut überstanden! Hatte schon wieder Sorge, weil sie sich zunächst nicht blicken ließ, aber als ich gestern von der Arbeit kam, hörte ich dann doch gegen 16 Uhr ihr Kreischen und dann war sie auch schon am Futterhaus.
    Du bist also auch der Meinung, es ist ne Blaustirn? Habs ja schon vorher vermutet! Eine Kämpfernatur ist sie sicherlich, sonst hätte sie es wohl kaum schon fast 7 Monate draußen ausgehalten, inmitten von Elstern, Krähen und jetzt im Winter auch noch Möwen. Die Elstern gehen ihr, wie ich beobachten konnte, jetzt meist aus dem Weg, aber die Krähen leider nicht. Hoffe, da passiert nicht noch mal was! Drückt weiter die Daumen!
    Bis bald mit Neuigkeiten von der Dicken!
    Liebe Grüße, Püschel und die Geier.
     
  5. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    mache ich doch sowieso.

    wenn sie diesen winter übersteht, haut sie so leicht nichts mehr um!!! hoffentlich wirds bald frühling...

    was die art angeht. die häufigsten amazonen sind halt blaustirn und venezuela. wenn der schnabel schwarz ist kann es keine venezuela sein (und auch keine gelbstirn). rein statistisch stehen die chancen also auf blaustirn...
     
  6. #85 Püschel-007, 28. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hallo Leute...

    wollte mich mal wieder bei Euch melden. "Dicke" ist zurzeit richtig gut drauf!
    Die Süße mag das lauwarme Regenwetter anscheinend sehr gerne, denn sie singt viel und ist gut bei Stimme - heißt, sie wirft die Leute schon früh aus dem Bett mit ihrem Gekreisch! Jedenfalls hab ich sie am Sonntag, als ich aufs Klo musste, schon früh um halb sieben gehört. Und Abends ist sie jetzt auch länger wach - soll bedeuten, sie fliegt erst viel später als sonst in ihr "Nest". Gestern konnte ich sie um halb acht noch beobachten. Kurz bevor ein Riesengewitter bei uns losging, flog sie kreischend in eine Tanne und versteckte sich offenbar darin. Ob sie ahnt, wann so ein Megaschauer kommt?! Manchmal vermute ich es inzwischen. Meine Schwester (die mit der Doppelgelbkopfama) ist völlig perplex, weil sie nicht glauben kann, dass die "Dicke" immer noch lebt und so prima draußen zurecht kommt. Also, ich finds inzwischen nur noch klasse, einen frei fliegenden Papagei vor der Haustür zu haben. Wenn sie nicht so alleine wäre, könnte man sie einfach als Teil der Natur akzeptieren, aber so ...? Ich weiß nicht, sie ist doch bestimmt einsam. Wenigstens bekommt sie bald wieder frisches Grün, denn langsam beginnt es zu sprießen. Holt sie sich ihre Mineralien eigentlich aus dem Erdboden? Die Nachbarn möchten nicht, das irgendwas übers Futter gestreut wird. Also muss die "Dicke" wohl mit dem zurecht kommen, was sie in der Natur findet. So, das wars für heute! Bis bald mit Nachrichten von der "Dicken"

    Liebe Grüße von Püschel und den Geiern! ;)
     
  7. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi püschel,
    sag mal, was hast du für asi-nachbarn?
    die dicke wird ihre mineralien schon aus dem grün bekommen. kannst du denn jetzt nicht langsam auf das offene badezimmerfenster umsteigen? zur gewöhnung der ama an dich?
    meine beiden sind leider auch gerade morgens sehr "aktiv"...
    läßt sich eben nicht vermeiden im frühling...
     
  8. #87 Püschel-007, 29. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hi Stefan!

    Asi-Nachbarn ist gut... hä, hä! Tja, daran liegts wohl nicht, sondern sie sind eben schon seeeehr alt, ich glaube, er geht jetzt auf die neuzig zu! Deshalb das Ganze. So sehr alte Leutchen sind eben eingefahren in ihren Gewohnheiten und wehe, irgendjemand mischt denen da rein! Bin ja froh, dass sie die "Dicke" nicht verjagen! Mit dem offenen Fenster mach ich, wenn ich da bin und das Wetter ist danach, gerne mal! Klar, nur gehe ich oft um 6 Uhr morgens aus dem Haus und komm um fünf Nachmittags wieder, da geht das leider nicht so einfach und wenn ich frei hab, bin ich auch wieder unterwegs. Also, wenn ich zuhause wäre, hätte ich die "Dicke" vielleicht auch schon mehr an mich gewöhnt, glaube ich. Tja, da heißt es einfach: Dran bleiben!!! Deine Amas sind ja auch sehr süß, und mir macht es auch nichts, wenn die "Dicke" schreit, aber hast du ne Ahnung, wann sie sich am wohlsten fühlen? Wenn sie viel rufen, oder eher, wenn sie still sind??? Jedenfalls lerne ich meine Sittiche sehr schätzen. Wenn jemand sagt, die sind aber laut, lache ich nur und weise auf Nymphensittiche oder Papageien hin, so gaanz leise...
    Liebe Grüße vom Püschel und ihren Geiern! Bis bald! :zustimm:
     
  9. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi püschel,
    meine leute zuhause sind auch alle zwischen 70 und 90. aber zum glück sind sie papageienfanatiker. irgendwoher mußte ich es ja auch her haben:-))

    zur lärmfrage: faustregel ist, "je lauter, desto emotionaler". so einzelschreier in der wohnung sind ja auch sehr verzweifelt und fast verrückt vor einsamkeit und schreien deshalb. aber "glückliche" amazonen schreien aus purer lebensfreude.

    wenn ich meine beiden bei diesem wetter in nem großen käfig auf den balkon stelle und sie spüren den wind im gefieder und riechen die feuchte erde und den regen und das sprießende grün, wenn dann noch die sonne scheint - die schreien vor begeisterung. sie sind so gern draußen, dass sie, wenn sie wieder in der wohnung sind, beleidigt im käfig sitzen und ihn einfach nicht verlassen wollen. sie hoffen immer, dass ich mich erweichen lasse und sie wieder raustrage. übrigens benehmen sie sich dann auch tadellos. den ganzen tag sind sie ja miteinander zugange und ärgern sich schon mal. aber wenn es auf den balkon geht, dann sind sie nur lieb zueinander...

    wenn ich die papageien im tierpark sehe und meine auf dem balkon, da empfinde ich die ausschließliche wohnungshaltung fast als quälerei. wir gehen mit den hunden raus, die katze kann kommen und gehen - und eigentlich müssen die vögel auch ein leben draußen führen können. deine dicke hat jetzt einen tollen frühling und sommer vor sich - und selbst der nächste winter kann nicht härter als der letzte werden - und ist mit sicherheit ein glücklicher vogel in freiheit.-)) sie schreit aus lebensfreude. wie schön wäre es, wenn sie damit auch einen anderen ausgesetzten artgenossen anlocken würde!!!! na ja, die nächste reisezeit kommt bestimmt, vielleicht entledigt sich ein halter auf diese art seines gefiederten gastes...

    übrigens sind papageien draußen eindeutig lauter als in der wohnung. ich habe den puren amazonas auf dem balkon. die bauarbeiter und mieter gegenüber sind trotzdem ganz fasziniert und pfeifen immer zurück. das geht immer hin und her. meine "treulosen" sprechen wirklich mit jedem:-)))...
     
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    es kann natürlich auch ein kontaktruf sein, so wie unsere vögel das zuhause auch morgens und abends tun. morgens ist das "sind noch alle da? alle die nacht überlebt?"sozusagen, und abends "sind schon alle da?" es kann schon sein, daß deine grüne den nicht vorhandenen schwarm ruft.

    aber es kann auch durchaus, wie schon beschrieben, aus purer lebensfreude sein. sie hat bestimmt auch die nase voll vom winter.
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    DAS stelle ich mal in Frage.
    Kann man glücklich sein, wenn der Körper einem sagt: Such dir nen Mann und zeuge Nachkommen... es sich aber auch mit lautem Rufen keiner meldet, und man dann irgendwann merkt, dass man scheinbar alleine auf der Welt ist? :~
    Ne, also dass sie wirklich "glücklich" ist, das glaube ich nicht.
    Wie ich schon mal geschrieben habe, ich glaube, dass Zweisamkeit (oder optimal natürlich im Schwarm leben) für nen Papagei mehr wiegt, als die Tatsache grenzenlos frei zu sein.
    Ich glaube selbst in einer Voliere "eingesperrt", dafür aber mit dem passenden Partner, da wäre sicher mehr Zufriedenheit da, als jetzt in absoluter Freiheit - aber dafür allein.

    Ich würde der Amazone schon wünschen, dass sie irgendwann eingefangen werden kann, und danach in entsprechende Haltung zu Artgenossen gegeben werden könnte.
    Viel Glück, Dicke.

    LG
    Alpha
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    da mag ich alpha nicht so ganz widersprechen. wir sollten uns hüten, das leben in völliger freiheit zu idealisieren, besonders in der nicht-heimischen umgebung.

    wildvögel werden meistens nicht so alt wie in gefangenschaft, sie haben viel härter zu kämpfen um satt zu werden, von feinden wie greifvögeln, katzen etc mal ganz zu schweigen.

    einerseits ist es wirklich fantastisch, daß die dicke draußen so gut klarkommt. wofür sie sich aber entscheiden würde wenn sie die freie wahl hätte zwischen völliger freiheit und ner sicheren voliere mit artgenossen werden wir sie leider nicht fragen können.
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Was mir da grade noch einfällt....

    Püschel, hast du schon mal sehen können, ob die Dicke nen Fußring trägt?

    Falls nein, und sie auch keinen Chip hätte (alles mal rein theoretisch), wem "gehört" der Vogel dann??
    Was, wenn angenommen wirklich Püschel die Möglichkeit hätte die Amazone einzufangen... könnte Püschel dann selbst entscheiden, wohin die Amazone käme?
    Wie ist das rechtlich in so einem Fall?
    Wer entscheidet über die Zukunft eines solch "herrenlosen" Tieres? :?
     
  14. #93 Püschel-007, 30. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hallo Leute!

    Tja, ich bin da auch hin und her gerissen zwischen: "Freiheit für Dicke!!!" (kann man auch lustig und anders sehen, hi, hi!) und der reinen Voli-Haltung.
    Ich persönlich würde - falls die "Dicke" mal endlich ankommen täte, die Voli bevorzugen, vor allem, weil sie draußen halt alleine ist und keine Versorgung hat, falls sie mal krank wird oder einen Unfall hat. Außerdem ist die Umgebung ja nicht gerade ideal für einen solchen Vogel. Hallo Alpha! Da hast du Recht! Ich guck mal, ob ich einen Fußring sehe, aber bislang ist mir keiner aufgefallen. Mit den rechtlichen Sachen kenne ich mich nicht aus. Falls (was zu schön wär, um wahr zu sein), ich die "Dicke" noch erwischen könnte, dann würde ich sie natürlich auch einem Tierarzt vorstellen, um ihre Gesundheit abzuklären, der wüßte das mit dem Chip ja dann und dann müßte man weitersehen. Aber erst mal nehme ich mir im Urlaub - nach Ostern - die Zeit, mal noch näher Kontakt zu knüpfen und die Süße anzulocken.
    Mit der Sache, wer sie behalten, bezw. vermitteln dürfte, würde mich auch mal interessieren! Bis bald Eure Püschel mit Geiern und "Dicke" ! :dance:
     
  15. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    unabhängig von allen rechtlichen fragen (neozoten-auswilderung ja oder nein) vertrete ich einfach einen anderen standpunkt. für mich wäre das optimum ein einfangen und ein wiederaussetzen in dem schwarm in stuttgart, wo ja eine stabile gelb- und blaustirnpopulation existiert. dort hätte sie auch die möglichkeit zur verpartnerung. ich bin ja auch ein fan von der funktionierenden freiflughaltung von spreepapageier. ich hatte ja auch schon mal angeregt, dass sich püschel mit einem der revierpfleger von der wilhelma in verbindung setzt und nach tipps fragt.

    in einer voli auf mindestanforderungen runtergeschraubt. da wird mir einfach anders. ob mit oder ohne partner.

    aber solange wie der vogel noch gar nicht gefangen ist - und vielleicht läßt sich die dicke ja auch niemals einfangen - ist das zwar alles zukunftsmusik, aber gut, dass alpha solche fragen aufgeworfen hat. denn was würde aus dem vogel?
    vielleicht ist die dicke ja auch immer noch eigentum ihres alten halters? "darf" sie dann wieder zurück in die alte umgebung? wer kann dann da eine angemessene unterbringung einfordern? kommt da ne einzelhaltung auf 45x45 auf die ama zu? oder ein schneller weiterverkauf zum nächsten?

    für so einen fall möchte ich die geschichte der dicken nur noch ganz schnell vergessen können.

    @püschel: vielleicht solltest du dich mal nach einer geeigneten stelle für den vogel umschauen - mit flugvoliere und freier partnerwahl - bevor du irgendeinen fangversuch übernimmst.
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Stefan

    Ja, Stuttgart wäre natürlich klasse, da hast du Recht.
    Aber ich befürchte, dass das "legal" nicht erlaubt werden würde :?
    Keine Ahnung, welchen "Ruf" die Stuttgarter Amazonen dort bei den Bürgern so haben... sie werden ja anscheinend zwar mindestens "geduldet" bisher, aber ob die wollen, dass sich der Schwarm vergrößert? Hm... irgendwie glaub ichs nicht.

    Wäre ich Püschel und könnte die Amazone einfangen, dann würde ich wohl versuchen ob sie in Bremen (Papageienschutz Centrum) in die große Freiflughalle kommen könnte.
    Aber naja, erstmal abwarten, ob sich die Dicke überhaupt einfangen lässt ;)

    LG
    Alpha
     
  17. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi alpha,

    bremen wäre natürlich klasse, aber im tv-bericht meinten sie doch, sie nähmen keine mehr an. gut, da ließe sich sicher was machen. und ann castro wäre natürlich auch gut. so was sind "volis" und haltungsbedingungen, die wirklich toll wären. das wäre der dicken nur zu wünschen...

    für stuttgart hab ich mal irgendwann erfahren, dass die bürger zum größten teil überhaupt keine ahnung von den amas hätte, und sie auch nicht sehen und hören würde, selbst wenn sie in den parks spazierengingen (was meine these unterstreicht, dass auf dem durchschnittlichen deutschen großstadtbalkon gänzlich unbemerkt kondore brüten könnten... die würden wahrscheinlich für häßliche große tauben gehalten). die fotos von den amas in dem katalog von ricos futterkiste (nr.7/seite 10) zeigen auf jeden fall wunderschöne und sehr zufrieden wirkende stuttgarter vögel.
     
  18. #97 watzmann279, 30. März 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :D Hey das mit dem Großstadtbalkon u. den Kondoren finde ich genial, so könnte es fast sein;) Beste Grüße Watzmann
     
  19. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    spannung pur

    Hallo Püschel,

    ich habe sämtliche Einträge durchgelesen - es liest sich wie ein Abenteuerroman, super spannend !!

    Ich drücke dir und dem grünen Abenteurer ( oder gar einer Abenteurerin ? ) die Daumen, das weiterhin alles gut geht und warte gespannt auf die nächsten "Kapitel" :zustimm:


    Mit Güßen aus dem Norden
    Tappi
    & das Traumpaar
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Püschel-007, 31. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hallo ihr Lieben!

    Hey, ist ja klasse, endlich mal neue "Gesichter"! Schön, dass ihr alle so Anteil nehmt am Schicksal der "Dicken". Hier im Forum komme ich mir wenigstens nicht so allein gelassen vor. Also, noch mal, vielleicht hab ich mich nicht ganz klar ausgedrückt: Ich wäre trotzdem für eine Riesenvolihaltung oder Freiland, aber unter Aufsicht. Mit Stuttgart wirds wohl nichts, Stefan, denn wie sollte ich die "Dicke" da hin kriegen und Bremen ist ja auch nicht gerade um die Ecke. Habe übrigens in Stuttgart mal angefragt und - genau wie bei Züchtern in der Umgebung und Tierschutz und Papageienschutz - keine Antwort erhalten!!! Deshalb schreibe ich ja, dass ich anscheinend keiner für einen einzelnen Papagei interessiert. Ja, Stefan, das ist witzig, aber auch gleichzeitig traurig und wahr mit den Kondoren! Es gibt (übrigens auch in meiner Umgebung) Leute, die noch nicht mal einen Sittich von einem Kanarie unterscheiden können, geschweige denn einen Papagei kennen. Glaubts mir, ich habs selbst erlebt. Ich tu bestimmt, was ich kann, aber es ist gar nicht so leicht, einen Platz für die "Dicke" zu bekommen. Und wenn es einen gäbe, ist er meist zu weit entfernt von mir oder die Zoos wollen keine "Abgabetiere."
    Der Züchter,den ich ansprechen sollte, war zunächst nie zu erreichen und dann nicht sehr interessiert, außerdem ist er schon ziemlich klapprig und hörte sich auch nicht besonders erfreut an. Ich möchte die "Dicke" nicht gerne in seine Hände geben, deshalb ist diese Sache erst mal eingeschlafen. Und zu schnell alle Pferde scheu machen, möchte ich eigentlich auch nicht, denn mit dem Fangen siehts ja nicht so toll aus. Falls doch, könnte ich die "Dicke" immer noch für kurze Zeit in meine große Sittich-Voli setzen, die bestimmt größer ist als mancher Papageienkäfig. Dann müssen meine vier halt mal enger zusammen rücken oder solange in den großen Transportkäfig umziehen. Oder ich sperr einfach den Balkon für sie ab, das geht zur Not sicher auch. Hatte damals mit dem Nymphensittich auch innerhalb kurzer Zeit jemanden gefunden, der ihn in die Freilandvoli nahm, aber leider ist dieser Platz wirklich nur für Wellis und Nymphen gedacht. Ehrlich gesagt, da mach ich mir dann Gedanken, wenns soweit sein sollte. Bin ja froh, dass hier die Bäume sprießen und " Dicke" jetzt frisches Futter hat. Übrigens, mit dem Schreien ist wirklich interessant, was ihr mir geschrieben habt - danke dafür. Ich werde also weiter antworten! Vielleicht erkennt sie mich ja so besser als die anderen Leute, die in ihrer Nähe sind, denn ich bin die einzige Person, die das tut.
    Verrückt, oder? Machmal denke ich, meine Nachbarn halten mich für leicht meschugge, wenn ich versuche, mich mit der "Dicken" zu verständigen.
    SO, jetzt ist meine Pause zu Ende! Ich muss mal arbeiten!
    Bis bald mit Nachrichten von der "Dicken" ! Eure Püschel und alle "Geier"
     
  22. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi püschel,
    also bevor du die dicke zu fangen versuchst, solltest du schon mal die pferde scheu machen, in eine sittichvoli oder auf den balkon gehört die amazone nämlich nicht. das provisorium sollte wirklich nur so kurz wie möglich sein, und auch der ta-besuch wäre sicher eher eine sache, die von dem besitzer der künftigen voli vorgenommen werden sollte, als dass jetzt tagelang die dicke unter stress gesetzt wird.
    vielleicht geht es ja auch, ohne dass du mit der amazone irgendwo hin mußt. trete dich doch mal mit dem papageienzentrum in bremen (http://www.papageienschutz.de/) oder mit der userin ann castro hier in kontakt. vielleicht haben die eine idee für eine lösung.
    einen zufälligen inhaber einer zuchtgenehmigung und einer dachboden- oder kellerzucht - an so einen menschen sollte die ama wirklich nicht geraten...
     
Thema: Amazone fliegt rum...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. püschel rum

Die Seite wird geladen...

Amazone fliegt rum... - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  3. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...