Amazone japst !!!

Diskutiere Amazone japst !!! im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo und guten morgen, ich habe eine Frage und zwar. Ich habe eine ca. 25 Jahre alte Ama Dame die kann kaum fliegen und wenn dann nur vom...

  1. #1 MiMo, 19. Januar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2006
    MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo und guten morgen,

    ich habe eine Frage und zwar. Ich habe eine ca. 25 Jahre alte Ama Dame die kann kaum fliegen und wenn dann nur vom Käfig bis auf den Boden. Alleine das rein und raus klettern des Käfigs (der den ganzen Tag aufsteht) gibts luftprobleme. Schon wenn sie jemanden sieht oder nur hört, hächelt sie sie und bekommt kaum noch Luft. Dann steht der Schnabel auf, das Herzchen rast und sie schnauft. Der Tierarzt vom Tierheim sagte, das das bei Tieren in dem Alter schon mal sein kann und kein Grund zur Beunruhigung sein muß. Woran kann das liegen? Kann mir jemand helfen? Ich mache mir richtig sorgen.


    PS. Habe gestern einen Bericht im Amazonen Forum geschrieben (Gestörte Venezuelaamazonen !!!)

    LG
    MiMo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo MiMo,

    die Luftprobleme können viele Ursachen haben!
    1. Herz- und Kreislauferkrankung
    2. Aspergillose (Pilzerkrankung)
    3. Bakterien und Viren
    4. Fremdkörper
    5. Einatmen von giftigen Substanzen
    6. Verfettung, Tumore, Luftsackverletzungen u.a.

    Du solltest die Amazone von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen lassen. Aufgrund des Alters kann es durchaus eine Herz-Kreislauferkrankung sein. Aber es kann auch einen anderen Grund dafür geben.

    Von der Amazone sollte auf jeden Fall eine Röntgenaufnahme gemacht werden. Dort sind Herzvergrößerungen, andere Organvergrößerungen und auch eine Aspergillose (die sehr bedeutsam bei Luftproblemen ist) gut erkennbar.

    Der Tierarzt des Tierheims scheint nicht sehr vogelkundig zu sein. Es ist immer beunruhigend, wenn der Vogel nicht fliegen kann und keine Luft bekommt (man stelle sich selber vor, dass man fast am ersticken ist und vor lauter Luftnot nicht mehr laufen kann).

    Falls eine Aspergillose oder eine andere Grunderkrankung vorliegt, kann diese auf jeden Fall durch entsprechende Maßnahmen gelindert werden. Bei alterbedingter Herzschwäche kann der Kreislauf stabilisiert und unterstützt werden.

    Bei weiteren Fragen nur zu!

    Gruß Alex
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.203
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo MiMo
    die Aussage dieses Tierarztes finde ich schon sehr komisch. 25 Jahre sind doch noch kein Alter für einen gesunden Vogel :? Wurde auf Aspergillose untersucht? Ich verschiebe deinen Beitrag mal zu den Vogelkrankheiten.
     
  5. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Karin,
    leider habe mit dem Tierarzt nie selber gesprochen. da die beiden nur von hinterblibenden im Tierheim zwangshalber abgegeben worden sind und auch keine Papiere über die Tiere vorhanden waren, ist eigendlich nichts über sie bekannt. Wie schon in meinem anderen Bericht beschrieben, war das eine Tier nicht beringt und somit konnte auch nicht genau festgestellt werden, wie alt genau sie ist. Es ist mir aber auch nicht möglich, das, bzw. die Tiere einzufangen, da ich direkt zerbissen werde. Schon beim Saubermachen oder Füttern muß ich mir die dicken Feuerwehrhandschuhe meines Mannes anziehen, und da beißen sie sich auch noch durch. Zudem wollte ich sie nicht diesem Stress aussetzen und in eine transportbox oder Ersatzkäfig packen. Sehr eigenartig ist auch der Verdauungsvorgang; Wenn sie muß, sitzt sie immer da (verkrampft), als wenn ein Huhn ein Ei legt. Dann muß sie sich Sekundenlang quälen und ist dann letztlich völlig erschöpft und japst.



    LG
    MiMo
     
  6. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Alex,
    leider ist über die Tiere und den Besitzer nicht viel bekannt. Da es über die Tiere keine Papiere gibt, war es dem Tierheim nicht möglich heraus zu finden, ob irgendwelche Krankheiten vorlagen. Nähere Infos findest Du im Bericht bei Karin.





    LG
    MiMo
     
  7. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo MiMo,

    nein, Du hast mich falsch verstanden. Du solltest jetzt mit ihr zum Vogelkundigen TA gehen, um oben genannte Gründe für das japsen und die Luftnot herauszufinden.

    Die meisten Vogelbesitzer gehen mit ihren Tieren nicht zum TA. Ich habe auch so ein krankes Schätzchen (Graupapagei) vor rund 5 Jahren übernommen. Er konnte auch nicht fliegen, erbrach sein Futter und war eben sehr krank.

    Diagnose: Aspergillose und bakterielle Infektion. Heute ist er fast wieder fast gesund (die Aspergillose ist leider nicht heilbar) und kann sehr gut fliegen.

    Also, gehe zum TA, nur er kann Euch helfen! Je schneller die Behandlung erfolgt, desto besser. Es muss eine Röntgenaufnahme gemacht werden!!!!

    Habe gesehen, dass Du aus Düsseldorf kommst. Sehr empfehlen kann ich Dir:

    Dr. Kai Pieper, Pützdelle 32, 51371 Leverkusen, Tel.: 0214-22281

    www.docpieper.de

    Gruß Alex
     
  8. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Alex,
    ich glaube, wir haben uns beide falsch verstanden. Klar, das das nur ein Tierarzt klären kann. doch wollte ich die Tiere erst einmal zu Hause "ankommen" lassen. sie sind zwar schon seit September bei uns, doch dachte ich bis jetzt, das sich das geben würde und sie sich an ihre neue Umgebung gewöhnen müssen. Da sie sehr Ängstlich und bissig sind (beißen sich sogar durch dicken Feuerwehrhandschuh) habe ich es "noch" vermieden sie in eine Transportbox, bzw. Ersatzkäfig zu stecken. Der Sinn der Frage war auch herauszu finden, ob jemand eine Idee hat, was es sen kann.


    PS. War nicht böse gemeint
     
  9. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Du hast die Beiden nun seid September.

    Gehe jetzt unbedingt zum Arzt. Es wird höchste Eisenbahn.
    Dunkle den Raum ab und wirf ein Handtuch über ihn.
    Dann kannst du ihn am besten greifen und du kannst ihn in eine Transportbox setzen.

    Falls du mit beiden Tieren gehst ( solltest du tun ) dann achte darauf, daß beide Vögel in eigene Box kommen. Setz sie nicht zusammen in eine.

    Bitte wart nicht mehr. Geh am besten noch heute hin.

    Sollte er eine ernsthafte Erkrankung haben ( Aspirgolose ) kann es ganz schnell passieren, daß er dir stirbt.

    Vögel sind Schwarmtiere und verstecken ihre Krankheiten gut.
    Denn in einer großen Gruppe hätten schwächelnde Tiere keine Chance. Sie werden verstoßen was für sie den sicheren Tod bedeuten.
    Deswegen verhemlichen sie ihr Krankheiten bis es gar nicht mehr geht.
    Dann ist es meistens zu spät.

    Ich will Dir keine Angst machen aber du solltest nicht länger warten.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.203
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo MiMo
    da hilft leider alles nichts, der Vogel muss unbedingt einem guten Vogeltierarzt vorgestellt werden. Wie sieht denn der Kot aus? Verstopfung oder dünnflüssig? Biete doch mal eine Rotlichtlampe an, vielleicht löst sich die Verkrampfung etwas, aber so, dass der Vogel noch gut der Wärme ausweichen kann. Normal ist das alles nicht. Oder sollte vielleicht bald ein Ei kommen?
    Dass sie jetzt noch so bissig und ängstlich sind, kann man bestimmt auch auf den Umgebungswechsel zurückführen. Wie lange sassen sie denn nach dem Tod der früheren Halters im Tierheim?
     
  11. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mimo,
    bitte fang sie ein und geh mit ihr zum Tierarzt! Sollte das Tier Aspergillose haben, dann ist auch eine Rotlichtlampe nicht gut, denn dadurch vermehren sich die Schimmelpilze noch mehr. Sorge bitte für eine hohe Luftfeuchtigkeit und gönn den Tieren viel Ruhe, abgesehen von dem Tierarztbesuch.
    Wie lange hast Du die Tiere denn jetzt? Vielleicht hatten sie auch einfach zuviel Stress in der letzten Zeit und Stress fördert viele Krankheiten bei Papageien zutage.
    Ich weiß nicht, ob Du weißt, dass Vögel möglichst lange ihre Krankheiten verbergen, da sie sonst in der freien Natur vom Schwarm ausgestoßen werden. Kranke Vögel sind eine Gefahr für den Schwarm.
    Wenn Du also jetzt feststellst, dass es Deiner Amazone nicht gut geht, dann ist höchste Alarmstufe angesagt! Bitte warte nicht länger und geh zum TA, der auf Papageien spezialisiert ist.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  12. #11 cuxgirl8633, 19. Januar 2006
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Vom hören sagen würde cih auf asperriliose tippen aber auch auf Panik...macht charlie auch ab udn an mal das er da sitzt und japst...und das man das Gefühl hat er klappt gleich zusammen...

    Geh bitte zum TA das ist sehr sehr wichtig...
     
  13. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo MiMo,

    auch wenn die Amazone beißt, da musst Du jetzt durch. Aber glaube mir, es ist schlimmer als es ist. Versuche den Vogel mit einem Handtuch zu greifen und ihn in einen Katzenkorb zu setzen. Vorher natürlich einen Termin beim TA machen. Die Vögel sind sehr intelligent und wissen genau, dass Du ihnen helfen willst. Mein Grauer hat auch sehr gebissen und durch die ganze Prozedur (TA-Besuche, Medikamentengabe mit der Einwegspritze etc.) ist er sehr zahm geworden und würde mich nie mehr beißen.

    Gehe bitte so schnell wie möglich zu einem TA. Bei den von Dir geschilderten Anzeichen wird es höchste Eisenbahn.

    Gruß Alex
     
  14. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    :zustimm: Vielen lieben Dank für eure Hilfe,
    jetzt habe ich zumindestens einen Anhaltspunkt für den Tierarzt. Seit gestern versuche ich mehr Inputs vom Tierheim zu bekommen; AUSSICHTSLOS. Die Tierärztin, die Untersucht haben soll, sei im Urlaub und das Tierheim habe keine Infos über Untersuchungen. Ich soll nächste Woche nochmal versuchen, ob die Ärztin nun da ist. Dann habe ich versucht einen Tierarzt aussfindig zu machen, bingo. Das Problem liegt zur Zeit im Finanziellen (es ist der sch... Januar). Ich habe mit dem Arzt persönlich gesprochen und ihm in einer 1/2 Stündigen Sitzung alles erklärt. Daraufhin meinte er, das er einen kompletten check bei beiden Tieren müßte, damit alles aus der Welt ist. Kostenpunkt (Gesamtcheck) liegt bei 2 Geiern bei ca. 150-200 Euro. Ich habe schonmal einen Termin für Mo, 30.1 gemacht. Er meinte, bei so zappeliggen Vögeln ist`s besser, eine leichte Betäubung zu machen um besser Untersuchen zu können. Kann das stimmen? Ich habe keine Ahnung. Zum Kot kann ich sagen, der ist meißtens ziemlich flüßig und giftgrün. Aber fressen tun sie gut, leider probieren sie nichts neues aus.



    LG
    MiMo:
     
  15. #14 Alfred Klein, 19. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo MiMo

    Also den Tierarzt vom Tierheim kannst Du in aller Regel vergessen. Habe da auch schon mal einen todkranken Vogel bekommen der laut TA vom Tierheim gesund war.
    Ansonsten sind die Tierarztkosten wirklich so hoch, habe bei einem sehr guten Vogelspezialist auch schon erheblich mehr bezahlt, zuzüglich Laborkosten.
    Nach Deiner Beschreibung der Vögel denke ich auch sehr an Aspergillose, diese ist recht weit verbreitet, vor allem wegen der falschen Fütterung.
    Hierzu auch gleich mein Hinweis kein Futter mit Erdnüssen drin zu nehmen. Die Erdnüsse sind es die in der Regel total verseucht sind und die Aspergillose hervor rufen.
    Wegen der Betäubung beim Tierarzt, nun das sehen die Tierärzte unterschiedlich. Es kommt auch darauf an was gemacht wird. Bei Blutentnahmen z.B. wird oft betäubt.
    Mein Tierarzt betäubt nur selten, ich muß aber auch sagen daß der ein unglaubliches Geschick hat bei allem möglichen.
    Wenn der Tierarzt betäuben will dann achte bitte darauf daß er ausschließlich eine Gasnarkose macht. Das Betäuben mittels Spritze ist sehr viel gefährlicher..
     
  16. #15 Julius01, 19. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2006
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mimo,
    also die Sache mit der Betäubung stimmt mich etwas nachdenklich. Eine Betäubung ist eine sehr große Belastung für so einen Vogel. Ist das wirklich ein Papageienspezialist??? Wenn nicht, dann gibst Du nachher unnötig Geld aus und hast immer noch keine richtige Hilfe.
    Ich kann Dir wirklich wie es Alex auch schon getan hat Dr. Pieper in Leverkusen empfehlen. Ruf dort mal an und frag wie Du das finanziell regeln kannst. Ich hab dort im Wartezimmer mal ein Gespräch mitbekommen bei dem eine Ratenzahlung vereinbart wurde und die Tiere aber sofort behandelt wurden.
    Als Laie habe ich aber immer mehr den Eindruck, dass Deine Beiden wirklich an Aspergillose leiden könnten. Wässriger Kot kann unter Umständen auch die Pilze hervorgerufen werden. So war es zumindest bei unseren Beiden.
    Wenn sie ganz ruhig sitzen, wie ist es denn dann mit der Atmung? Haben sie den Schnabel immer leicht geöffnet?
    Bitte sorge auf jeden Fall für ausreichend Luftfeuchtigkeit 60 % müssen es mindestens sein und sie sollten möglichst auch nicht in einem zu aufgeheizten Raum stehen, dann klappt es sowieso nicht mit der Luftfeuchtigkeit.
    Gönn ihnen viel Ruhe und sprüh sie ruhig jeden Tag ordentlich mit Wasser ein.
    Aber vor allem, gib Dir einen Ruck und ruf Dr. Pieper an!
    Grundsätzlich könntest Du ihnen auch noch Propolis geben, gibt es z.B. auch bei Rico's Futterkiste. Das bekämpft auch die Pilze und stärkt grundsätzlich das Immunsystem. Allerdings glaub ich nicht, dass das ausreichen wird so wie Du die Beschwerden schilderst. Schaden kann es jedenfalls nicht.
    Liebe Grüße und toi toi toi
    Kati
     
  17. #16 MiMo, 19. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2006
    MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Kati,
    hast Du vielleicht eine Tel.nr vom Arzt. Sonst suche ich mir noch die Finger blutig.





    LG
    MiMo




    Sorry,hab nicht richtig geguckt, Adresse schon vorhanden.
     
  18. #17 Alfred Klein, 19. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Dr. Kai Pieper
    Pützdelle 32
    51371 Leverkusen
    Tel.: 0214-22281
    Email: kai.pieper@t-online.de
    Sprechzeiten:
    Mo- Fr 10-12 Uhr
    Mo, Di, Fr 16- 18 Uhr
    Do 18-20 Uhr
     
  19. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Alfred,
    liben Dank für die Adresse. Ich war vorhin etwas schusselig (soll ja schonmal vorkommen). Die Adresse wurde mir schon angegeben. Hab gerade beim Arzt angerufen. Auch dort nur Sofort Bezahlung, Ratenzahlung nur bei sehr guten Kunden. Muß wohl doch noch bis Mo, 31.1 warten.




    LG
    MiMo
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    das ist ja wieder typisch. Die Tiere werden todkrank und bereits mit merklich sichtbaren Symtomen vom Tierheim abgegeben, ohne eine Untersuchung durchzuführen (sicherlich nicht böswillig, aber aus Unwissenheit).

    Wie hoch war denn die Schutzgebühr für die Amazonen? Es ist unfair, dass Du nun den finanziellen Schaden tragen musst, zeigt aber Dein großes Herz für Tiere. Ich finde das Tierheim solte dir daher die Schutzgebühr erlassen.

    Ansonsten kann ich mich Julius nur anschließen. Dr. Pieper ist ein sehr guter Arzt, der zudem ein großes Herz für Papageien hat. Dort bist Du und die Ama in den besten Händen. Eine Narkose wird dort nicht gemacht und eine Untersuchung wird ohne ein großes Drama durchgeführt.

    Viele Grüße
    Alex
     
  22. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Alex,
    die Gebühr war 150,-. Ob eine Untersuchung gemacht worden ist, kann ich leider nicht nachprüfen (noch nicht). Aus Erfahrung wird man schlau. Nun bin ich Misstrauisch geworden und werde morgen das Veterenäramt anrufen, über die lief ja alles. Da die Amadame keinen Ring hatte und dieses nachgeholt werden mußte, wurde mit dem Amt ein Überlassungsvertrag gemacht. Ich könnte mir ein Loch in den A... beissen, das ich nicht von Anfang an die Untersuchungsdaten angefordert habe. Ich habe jetzt einen Temin in der Tierklinikduesseldorf von Dr.Krauß und Dr. Straub gemacht. Kennt die jemand? Aber auch die Untersuchen nur per Sofort Zahlung.




    LG
    MiMo
     
Thema:

Amazone japst !!!

Die Seite wird geladen...

Amazone japst !!! - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  5. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...