Amazone kann nicht fliegen

Diskutiere Amazone kann nicht fliegen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Brauche mal wieder eure Hilfe... Seit Januar ist ja nun die Lilly bei uns. Anfangs dachten wir, dass sie unsicher und vielleicht untrainiert...

  1. #1 Noralein, 2. Mai 2006
    Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Brauche mal wieder eure Hilfe...

    Seit Januar ist ja nun die Lilly bei uns. Anfangs dachten wir, dass sie unsicher und vielleicht untrainiert ist und deshalb Probleme mit dem Fliegen hat. Dann dachten wir, dass vielleicht ihre Flügel gestutzt sind, aber das alles ist nicht der Fall. Fakt ist: Lilly kann nicht fliegen!

    Sie klettert immer aus dem Käfig, sitzt oben drauf und spielt. Auch klettert sie auf den Kletterbaum, wenn sie wieder zurück will, schlägt sie wie wild mit den Flügeln, springt aber meist nur rüber.

    Manchmal erschrickt sie und flattert orientierungslos davon. Das ganze endet immer mit einer Bruchlandung, entweder sie knallt gegen eine Wand (sie fliegt wirklich zielstrebig darauf zu) oder sie plumst ganz einfach zu Boden. Sie kann die Höhe nicht halten und wenn sie auf dem Boden sitzt, kann sie auch nicht wieder hochfliegen.

    Das war von Anfang an so, aber sie fing dann an, mit Nora zu "trainieren", d. h. sie drehte ein paar Runden mit ihr, immer eine, dann ausruhen, dann wieder los. Aber es wurde nicht besser, sondern schlechter.

    Würde das Fliegen ja mit ihr üben, da ich vermute, dass die Muskulatur einfach nicht gut ausgeprägt ist, aber wie soll ich es anstellen? Sie ist nicht zahm, geht nur höchst selten auf den Stock.

    Das nächste Problem ist dadurch entstanden: wir trauen uns gar nicht richtig an sie ran, um mit ihr das Auf-den-Stock-gehen zu üben, aus Angst, dass sie panisch losfliegt und dann vielleicht mal was ernstes passiert.

    Was können wir tun?

    Mittlerweile halten wir die Türen fest geschlossen, damit sie nicht in die Küche, Bad oder Schlafzimmer fliegt und dann irgendwo eine Bruchlandung hinlegt, und sie ernsthaft verletzt.

    Vielleicht habt ihr ja Ratschläge?

    Anita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VEBsurfer, 2. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,

    das klingt ja nicht sehr schön. hat lilly denn sichere landeplätze? meine können auf den kletterbaum klettern. aber ein freisitz im wohnzimmer und einer in einem anderen zimmer bietet sich für beide auch immer als landeplatz an.

    eine übung zur stärkung der flugmuskulatur ist, dass die amazone auf der hand oder dem stock sitzt und du sie nach senkrecht nach oben und unten bewegst. auf dem weg nach unten müßte sie dann etwas flattern. das soll die muskeln stärken.

    meine vermutung war ja, auch weil lilly früher manchmal nicht den weg in die voli zurückfand, dass etwas mit ihren augen nicht stimmt. vielleicht ist sie kurzsichtig?

    ich hab keine erfahrungen, wie lange der aufbau einer flugmuskulatur dauert. das beschriebene verhalten zeigte lillys schwester am ersten und zweiten tag. aber sie ist eine höchst wendige und schnelle fliegerin geworden, die punktgenau landen kann. das spricht eigentlich für eine sehr rasche muskelstärkung.

    wenn es wirklich nicht besser, sondern schlechter geworden ist, denke ich nicht, dass muskelschwäche das problem ist. vielleicht angst oder bequemlichkeit?
     
  4. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Anita,

    das was Stefan schon geschrieben hat, war auch mein erster Gedanke,
    das eventuell was mit den Augen nicht simmt, so wie Du das hier beschreibst,
    eine andere Möglichkeit fällt mir leider nicht ein

    wollen wir aber hoffen das es nicht der Fall ist
    und wirklich nur Faulheit
     
  5. #4 Freakle, 3. Mai 2006
    Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hi Anita,

    wie alt ist deine Ama denn? Hatte sie Vorbesitzer?
    Ich frag deswegen so komisch, weil Papageien, die lanbge nicht fliegen durften, weil nur im Käfig gehalten oder beschnitten, manchmal das Fliegen ganz sein lassen. Zum Einen weil die Flugmuskulatur schon verkümmert ist, dann ist mehr ale ein Flattern nicht mehr drin. Zum anderen, wenn die Vögel beschnitten werden, beim Flugversuch regelrecht traumatisiert sein können und deswegen auch Angst vorm Fliegen, besser gesagt vor dem Absturz haben.
    Durfte sie überhaupt voher fliegen? Auch Vögel müssen das Fliegen erst lernen. Übung macht den Meister!!! Und glaub mir, Vögel können bei ihren ersten Flugversuchen genauso auf der Nase Landen wie Menschen bei ihren ersten Gehversuchen.
    Wenn mit den Augen so weit alles in Ordnung ist, so daß sie Hindernisse auch erkennen kann, würde ich dir auch raten, so wie Stefan es schon beschrieben hat zu trainieren. Die Flugmuskulatur muss gekräftigt werden, das Landen eintrainiert.
    Apropos Landung. sind denn geeignete Landeplätze vorhanden? Gut für den Vogel anzufliegen? Auch die Landung muss wie das fliegen gelernt sein.
    Klingt komisch, aber wenn die Geier ned wissen wo und wie Landen, legen sie in ihrer Verzweiflung irgendwo ne Bruchlandung hin.
    Aber auch das legt sich, nach genügend Flugstunden.

    Gruß Frank
     
  6. #5 VEBsurfer, 3. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    @ frank: danke für den hinweis. meinst du also, dass es auch "unheilbare" fußgänger geben kann, die nicht beschnitten sind? denn das hatte ich bislang immer ausgeschlossen. wäre aber bei der komplexen psyche eigentlich nicht verwunderlich. allerdings dachte ich immer, dass das bedürfnis zu fliegen, sich irgendwie durchsetzt.

    meine henne ist eine schwester von lilly. allerdings ein jahr jünger. wenn es da nicht fundamentale unterschiede in der haltung beim züchter gegeben hat, müßte lilly eigentlich fliegen können. und anita ist auch die erste besitzerin.
     
  7. #6 Freakle, 3. Mai 2006
    Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Ja Sven,

    es gibt Sie wirklich, die unheilbaren Fußgänger. Es gibt sogar welche, die sind einfach zu faul für die Fliegerei. War mal vor ca. 3 Jahren bei Annete Dau zu Besuch. Da war ne Ama die wohl nur noch geflogen ist, wenn was gutes wie Kartoffeln gab. Wobei die Flugfaulen meines wissens nach nicht unter den Jungvögeln zu suchen sind.
    Wenn die nicht fliegen hats andere Gründe. Meist Federkrankheiten, verkümmerte Flugmuskulatur oder psychische Probleme.
    Ich kenne einige Krummschnäbel, die obwohl kerngesund, das Fliegen aufgegeben haben. die gründe dafür kennt keine Sau. Ein sehr prominenter Vogel ist Bömmel,- die coolste Socke unter dem Papageienhimmel. Obwohl gesund hat er mal entschieden daß das Fleigen nicht seine Welt ist und hats bleiben lassen. Auch verordnetes Flugtraining hat da nichts geholfen.
    Ich vermute aber bei Noralein, soweit ich daß per Ferndiagnose überhaupt beurteilen kann, daß sie einfach flugunerfahren ist und es noch lernen muss.
    Vorausgesetzt sie ist ansonsten gesund.
    Klaro bergen die Bruchlandungen auch Verletzungsrisiken, wobei unsere grünen Bomber bauartbedingt von Mutter Natur mit nem Schutz ausgestattet sind. Die inneren Organe sind von den Luftsäcken umgeben, die bei nem Absturz wie ein Airbag vor Schäden schützen. Klaro können die Luftsäcke bei größerer Gewalteinwirkung auch reissen, aber bei ner normalen Bauchlandung dämpfen sie den Aufschlag. So sieht es für uns meist schlimmer aus als es wirklich ist.
    Aslo ich würde raten, Noralein von nem Arzt checken lassen und wenn alles in Ordnung ist, mit dem Flugtrainig beginnen. wie gesagt,- Übung macht den Meister.

    Gruß Frank
     
  8. #7 Freakle, 3. Mai 2006
    Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Ach ja nochmal was.

    Es gibt so ein Ableger der französischen Mauser, die Nestlingskrankheit.
    Hauptsächlich tritt das diongens bei Wellensittichen auf, aber macht auch vor nem Ara oder ner Amazone nicht halt. Über die Ursachen streitet sich dich Fachwelt, die Einen machen nen Virus dafür verantwortlich. Das Andere Lager auf drei oder mehr Gelege der Elterntiere hintereinander, dadurch enstehender Calziummangel soll die Ursache sein. Wie Du siehst, gehts auch bei den Fachleuten nicht anders zu als bei uns im Vogelforum.
    Bei der franz. Mauser verliert der Jungvogel Schwungfedern und schwanzfeder, die beim Nachwachsen immer wieder ausfallen. Bei der Nestlingskrankehit wachsen die Schwungfedern nach der dritten Mauser wieder nach, der Vogel bleibt jedoch für immer flugunfähig. Auf jeden Fall, wie auch immer, wird es von den Elternvögel an die Jungvögel vererbt, bzw. weiter gegeben.
    Das sind alles so Sachen, die wir so ferngesteuert nicht so toll beurteilen können. Deswegen lass deine Amazone doch einfach mal untersuchen. Denke die Flugtauglichkeitsuntersuchung wird kein großer Akt sein.

    Gruß Frank
     
  9. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo frank,

    meine vögelchen sind ja meist aus schlechter haltung und schon älter.
    bei diesen vögeln ist die flugmusk. meist verkümmert- aber nach einiger zeit in guter haltung lernen die meisten das fliegen wieder.
    eine junge amazone sollte dringend fliegen lernen.
    nicht aus panik heraus, sondern mit einem für den vogel lohnenden anreiz.
    entweder (z.b.) setzt man den partner auf einen kletterbaum und wartet bis dr flugfaule bemüht ist ihm zu folgen- die ersten male wird der weg wohl zu fuß, aber später wird er m.m. fliegen.
    oder halt leckerchen als anreiz.

    der vogel um den es hier geht, sollte m.m. nach erst selbstsicher werden.
    genügend landeplätze, die er zu fuß erst erkunden sollte sind sicherlich angebracht. der erste schritt ist ja schon getan.
    den kletterbaum würde ich !langsam! weiter wegstellen.
    der vogel ist ja noch nicht lange dort und erschrickt...
    da kann ich nur sagen- langsam mit viel geduld- dem vogel viel zeit geben.
    helfen kann man durch ausgewogene ernährung- kalk-dem richtigen licht.

    vieleicht ist auch eine untersuchung beim doc fällig um herauszufinden, warum das flugverhalten sich verschlechtert hat?
    (augen/atmung)
     
  10. #9 Noralein, 3. Mai 2006
    Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Vielen Dank für die Hinweise.

    Habe jetzt schon mehr Landemöglichkeiten angebracht, was bisher nicht nötig war, da Nora überall gelandet ist wo es ging.

    Was bei Lilly noch zu erwähnen ist: sie hatte von Anfang an "Löcher" in den Flügeln, die Schwungfedern waren nie ganz vorhanden, weshalb ich anfangs dachte, dass die Flügel gestutzt wurden.

    Sie hat in letzter Zeit extrem gemausert, wobei ihr die Schwanzfedern vollkommen ausgefallen sind, jetzt aber langsam nachwachsen. Aufgefallen ist mir, dass ihr manchmal die Federn an den Flügeln einfach abbrechen, z. B. wenn sie mit Nora rumtobt oder eben abstürzt.

    Dass sie nicht sehen kann, habe ich bislang ausgeschlossen, Leckerlies sieht sie jedenfalls sehr gut.

    Das Flugtraining wird sich wie gesagt als schwierig gestalten, da sie weder auf einen Ast noch auf die Hand kommt und uns gegenüber sowieso sehr scheu ist.

    Werde sie aber mal einem Tierarzt vorstellen. Kann jemand einen empfehlen? Komme vom Stadtrand von Berlin, aus dem Süden (Schönefeld)...

    Anita
     
  11. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo Anita,

    also mit Tierärtzten kannst du aus dem vollen schöpfen. Berlin hat fast mehr Tierärtzte als Manhatten Fenster. So aus dem Stehgreif fällt mir bei Berlin nur Dr. Sonja Kling und Angelika Wedel ein. Sind beides namhafte Vogelspezialistinnen. Aber da gibts noch vieeeelll mehr, schau mal oben, bei adressen und dann bei Ärzten nach. Dann haste alle Namen mit Anschriften. Es dürften recht viele sein.
    Wie sieht denn das Gefieder deiner Amazone aus? Ist es glänzend oder eher matt oder abgestumpft?

    Gruß Frank
     
  12. #11 VEBsurfer, 3. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi anita,
    hab dir mal eine pn geschrieben.
     
  13. #12 Gruenergrisu, 3. Mai 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Anita,
    wenn dem Vogel die entscheidenden Federn fehlen, kann er nicht fliegen. Die Schwanzfedern dienen der Navigation, die Schwungfedern tragen in die Höhe.Wenn hier Lücken sind, würde ich ihr reichlich Vitamine und Mineralien geben, damit sie die Federn nachschiebt.
    Federn brechen beim Toben schon mal ab. Die mausern dann regulär raus, weil die Kiele verbleiben.
    Unserem Blaustirnhahn Filou fehlten 4-5 Schwungfedern an einer Seite. Er hat 7 Monate gebraucht, bis er sich freiwillig zum Fliegen entschlossen hat. Als die Federn weitgehend nachgewachsen waren, haben wir mit ihm Fliegen geübt.
    Da Lilly nicht zahm ist, könntest Du zwischenzeitlich das Klettern auf eine Leiter oder Stöckchen oder Hand üben.
    Grüße
     
  14. #13 Noralein, 4. Mai 2006
    Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    @ Frank: Das Gefieder glänzt eigentlich schon, obwohl das schwer zu beurteilen ist da sie im Moment sehr gerupft aussieht.

    Von Nora kennen wir solche Art der Mauser überhaupt nicht, er mausert fast gar nicht, verliert ab und zu mal eine Feder, mit Lillys können wir bald ein kleines Kissen stopfen. Sie sah aber von Anfang an so aus.

    Ansonsten ist sie sehr lebhaft und auch recht fidel.

    Was kann man denn noch zusätzlich für Vitamine geben? Sie bekommen sehr viel frisches Obst und Gemüse, auch getrocknetes Obst. Sollte man Vitamintropfen geben? Oder gibt es was, was ins Futter gemischt werden kann? Denn fressen tut sie eigentlich rund um die Uhr...

    Anita
     
  15. #14 Angelika K., 4. Mai 2006
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Anita.

    In unserem Obst und Gemüse ist nicht mehr das drin was drin sein sollte. Es sei denn, es kommt aus dem eigenen Garten.

    Als unser Charly zu uns gekommen ist, hat er in den ersten Wochen sehr, sehr viele Federn verloren. So ca. 30-40/ Tag, von klein bis groß.
    Wir sind davon ausgegangen, das es die Umstellung war. Es hörte dann auf.

    Als Futterergänzung kannst du "Prime" geben. Das schmeckt gut und es sind sehr viele Vitamine und Mineralien drin.
    Zur Gefinderneubildung nimmt man Nekton Bio. (schmeckt nicht so gut; meine merken das immer :D )

    Unserer Charly fehlten mal 4 Schwanzfedern nebeneinander. Das ist sie auch durch die Luft "geeiert".
     
  16. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo Anita,

    Angelika hats schon ziemlich auf den Punkt gebracht. Da kann ich nicht merh viel hinzufügen.

    Gruß Frank
     
  17. #16 Noralein, 5. Mai 2006
    Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Na, dann werde ich mich morgen mal auf den Weg machen, und solche Preparate kaufen. Wie gesagt, für Nora brauchten wir bisher keine Zusätze, es scheint fast, als würde er gar nicht mausern...

    Lilly verliert nicht so viele Federn (30-40? Da ist der Arme ja bald kahl!), in den letzten Tagen hat es nachgelassen.

    Habe jetzt einen T-Stand ca. 1.5 m vom Käfig entfernt hingestellt, ist auf Rollen, kann also auch langsam weiter entfernt werden.

    Die letzten Tage hat sie immer am Käfig gehangen und das Zielen geübt, heute hat sie es endlich gewagt und es sogar ohne runter zu plumpsen geschafft, und selbst zurück ging es und auch ein Stück an Höhe hat sie gewonnen. :zustimm:

    Vielleicht ist es ja nur eine Übungssache, wenn sie übt und immer abstürzt, traut sie sich vielleicht nicht mehr zu fliegen. Also versuche ich jetzt das Selbstbewußtsein aufzubauen und lobe immer überschwänglich, wenn sie es geschafft hat. Nora guckt dann immer ganz blöde, als würde er denken "man, son Aufriss wegen einem Flügelschlag, krieg ich Applaus, wenn ich meine Runden durch die ganze Wohnung ziehe?"

    Morgen wird dann weiter gebastelt, nur für das liebe Getier, Anflugmöglichkeiten und Spielzeug, unsere Bäume im Garten sehen schon ganz geschröpft aus - ist unser Nachbar morgen zu Hause?:D

    Anita
     
  18. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo anita,
    das freut mich zu lesen!
    :beifall:
    schau bitte das das vögelchen nicht zu viel fettes futter bekommt.
    vieleicht klappt es mit dem fliegen mit der zeit immer besser...
     
  19. #18 VEBsurfer, 5. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,

    das liest sich richtig rührend. ich denke jetzt auch mal, dass die lilly eben anders als ihre schwester und halt sehr sensibel ist. einfach immer abzustürzen hat ihr sicher die laune am fliegen verdorben. und da nora ja immer mobile landeflächen hat (also euch), die lilly wegen ihre scheu nicht zugänglich sind, freut sie sich jetzt sicher über die neuen landeplätze.:beifall:

    und das loben genießt sie bestimmt!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hey,

    das sind ja mal gute Neuigkeiten. Und daß du sie mal von nem Teirarzt begutachten lassen willst ist nur von Vorteil. Es gibt da einfach viel zu viele Dinge, die wir hier, mit noch so viel Erfahrung nicht einfach per Ferndiagnose vom PC aus beurteilen können.
    Gibst du dann mal Bescheid? Würde mich doch brennend interessieren.

    Gruß Frank
     
  22. #20 Noralein, 7. Mai 2006
    Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    @ Frank:

    Ja, habe demnächst Urlaub und werde sie dann mal einem fachkundigen Tierarzt vorstellen. Habe zwar einen, bei dem meine Katze in Behandlung ist, denke jedoch, dass sich ja nicht jeder gleichgut mit Papageien auskennt und bevor da irgendwas versucht und der Vogel völlig verschreckt wird, gehe ich lieber zu jemandem, der sich richtig auskennt.

    Lilly macht übrigens jeden Tag mehr Fortschritte. Seit sie sich einmal getraut hat, landet sie immer wieder auf dem T-Stand und gestern hat sie sogar mal eine größere Runde durchs Wohnzimmer gedreht-ohne abzustürzen!:beifall:

    Dass wir sie immer loben und uns ihr dadurch mehr zuwenden, hat zum einen den Vorteil, dass sie auch kleine Vertrauensschritte auf uns zugeht (der T-Stand steht nur 1 m vom Sessel entfernt auf dem ich sitze), zum anderen aber den Nachteil, dass Nora eifersüchtig wird. Heute hat sie versucht, auf Lilly zu landen, nur weil sie neben ihr auf dem T-Stand saß. 8(

    Hoffentlich wird das nicht das nächste Problem...

    Liebe Grüße
    Anita
     
Thema:

Amazone kann nicht fliegen

Die Seite wird geladen...

Amazone kann nicht fliegen - Ähnliche Themen

  1. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...