Amazone krank....

Diskutiere Amazone krank.... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hilfeee! Mit meiner Amazone war ich auch shcon häufig bei Dr. Britsch. Alle Symptome deuten auf eine Aspergillose hin: Atemnot etc, alles wie bei...

  1. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hilfeee! Mit meiner Amazone war ich auch shcon häufig bei Dr. Britsch. Alle Symptome deuten auf eine Aspergillose hin: Atemnot etc, alles wie bei deinem auch, am nächsten Morgen ist wieder alles in ordnung. Es wurde endoskopiert: keien Granulome. Der Abstrich von den Luftsäcken hat keine Pilze oder Bakterien gezeigt, die Nasenspülung auch nichts, aber circa alle 6 Wochen hat Paul nachts einen solchen Anfall. Heute morgen auch wieder und diesmal sogar mit Erbrechen. Er hat geniest und stark gewürgt ud auf einmal war eine weiße und gelbe Flüssigkeit mit Körnerbrocken auf meiner Hose. Dr. Britshc konnte keine eidneutige Diagnose stellen, ob es wirklich eine Aspergillose ist. Paul hat Lungenödeme, sehr stark entzündete Luftsäcke und ist ganz verschleimt. Wir haben gleichzeitig Baytrill und Sempera gegeben 0,3 ml und das mehrmals 3 Wochen lang, einmal auch nur Sempera- die Anfälle kommen wieder. Habe für die Winterzeit auch schon einen Venta-Luftreiniger gekauft, weil alles ja im Winter anegfangen hat bei trockener Heizungsluft. Wir inhalieren seit April durchgehend (!!!!) 2mal am Tag 20 min mit f10 und Imaverol. Was hat mein Paul??? Ich kann ihn doch nicht shcon wieder mit Baytrill behandeln gegen den Pilz, ich habe viel über Nieren- und Leberschäden gelesen. Dazu muss ich noch sagen, dass er die letzten beiden Anfälle hatte, nachdem er bei offenem Fenster geschlafen hat. Zwar meinte mein Vater, dass es nicht kalt war, aber vielleicht hat die Zugluft irgendwie den Anfall ausgelöst??? Bitte helft mir, kann es eine Allergie sein? Dr. Britsch meint NEIN, da die Luneg schon zu sehr entzündet ist, was untypisch ist für eine Allergie.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du den Vogel mal röntgen lassen?
     
  4. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das wurde gleich gemacht. Da wurden Schatten festgestellt-Lungenödeme. Und er hat irgendwas im Magen. Wahrsheinlich hat er mal was verschluckt, was er irgendwo gefunden hat.
     
  5. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Wie geht es denn jetzt deinem Vogel? Britsch hat ja eigentlich einen guten Ruf als vogelkundiger TA. Was hat er denn als weitere Therapie vorgeschlagen? Weiss er von den aktuellen Anfällen? Was soll gegen die Gegenstände im Magen unternommen werden? Ich wünsche DIr, dass es Deinem Süssen bald wieder besser geht und vielleicht findet sich noch jemand, der Dir weiterhelfen kann.
     
  6. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Danke :-)
    Naja, Dr. Britsch behandelt nach jedem Anfall mit Baytrill, es wird aber ja nicht besser :-( Er weiß nicht so recht weiter. Ich mein, er vermutet eben Aspergillose udn die bekommt man ja nicht so einfach weg, aber was er sonst ahben knnte, weiß er nicht. Komisch, dass die Behandlung so wenig bringt. Gegen die Gegenstände wird nichts unternommen. Dr. Britsch sagte nur, er hofft, es ist kein Kupfer oder sonst was giftiges, weil das würde ihn nach und nahc vergiften. Ich muss echt noch besser aufpassen, was er auf dem Boden so findet und schluckt. Papageien sind eben nichts für die Wohnung. Er hätte von Anfang an ein Vogelzimmer oder riesen Voliere bekommen sollen, wo nicht mal was "menschliches" rumfährt, das ja so interessant zum zernagen ist und einen Partner plane ich eigentlich schon lange, nur hat mir da die TA Rechnung einen riesen Strich durch die Rechnung gemacht und mit 2 kranken Papageien hätt ich echt ein großes Problem. Ht jemand anderes denn auch die Erfahrung gemahct, dass die Aspergillosebehandlung so shclecht anschlägt? Er hatte ja keine Granulome, also kann die Aspergillose eigentlich noch nicht im Endstadium sein, oder?
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Katja,

    ich habe ja eigentlich über den TA bis jetzt noch nichts Negatives gelesen, aber etwas beunruhigt mich... Baytril ist ein Antibiotika und Antibiotika wirkt bei Aspergillosebehandlung sehr kontraproduktiv, denn die Pilze vermehren sich dadurch extrem... Deshalb kann ich auch nachvollziehen, dass die Aspergillosebehandlung nicht den erwünschten Erfolg bringt...
    Auch kann ich nicht recht verstehen, wieso er Aspergillose nur vermutet und nicht nachweisen kann... Und wieso kann oder will er nicht genauer feststellen, um welchen Fremdkörper es sich im Magen handelt? Wäre das z.B. ein Schwermetall, müsste dagegen behandelt werden...
     
  8. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dme Antibiotikum habe ich shcon angesprochen. Er meinte, deshalb behandelt man auch immer gleichzeitig mit einem Pilzmittel und nie allein mit Antibiotika bei Aspergillose-Verdacht.
    Und zu den Fremdkörpern hat er nicht viel gesagt. Was soll er denn dagegen genau machen, ohen zu wissen, was es ist. Und rausoperieren ist ja auch nicht ganz so einfach. Hab echt keine Ahnung, was er da verschluckt hat, vielleicht einen Ohrstecker, der mir runtergefallen ist und ich nie mehr gefunden habe, aber er??? Blei oder so wäre natürlich giftig, aber würde eien Schwermetallverrgiftung die Symptome auslösen? Dr. Britsch hat bei der Endoskopie so tief wie möglich einen Abstrich genommen udn untersucht und nochmal eine Nasenspülung gemahct und untersucht, er hat aber nichts gefunden und er ist für mich zweifelsfrei sehr kompetent. Nur was mich irritiert ist, dass obwohl die Symptome so schwer sind, keine Erreger nachweisbar sind. Wenn die Krankheit weit fortgeschritten ist, müssten doch viele Erreger zu finden sein. Ichr uf morgen wieder an und sag Bescheid wegen dem Anfall. Ich vermute fastm, es läuft auf 3 Wochen Sempera hinaus, aber das ist ja wieder schlecht für die Organe. Bin echt verzweifelt. irgendwann kippt mir mein Kleiner um und ist tot, weil wir nichts machen bzw eben das Falsche.
     
  9. #8 Chrissie, 17. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2007
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Verliere nicht den Mut und rede erst mal mit Dr. Britsch. Fremdkörper im Magen kann man manchmal auch mit ausschwemmenden Medikamenten wegbekommen, hier war neulich ein Thread, ich meine, es war auch eine Amazone, die hatte bleihaltiges Kabel verschluckt, was mittels Medis nach und nach ausgespült wurde, bis der Magen wieder frei war. Der Bericht war sogar mit Röntgenbildern. Leider finde ich ihn jetzt nicht auf die Schnelle :traurig: BItte halte uns auf dem Laufenden :trost:

    Habe den Thread noch gefunden (bitte alles lesen, auf S.4 siehst Du die Röntgenbilder):
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=142855
     
  10. #9 Vogelnarr1977, 17. September 2007
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hoffentlich gehts deiner Ama bald besser.
    ich habe hier den Namen Dr. Britsch von Birkle / Britsch gelesen. Du weisst schon, was die beiden drauf haben?
    Beide waren mehrere Jahre im LoroParque auf Teneriffa, sind mit Vögel groß geworden und haben sich in Ihrer Praxis vor allem auf Vögel spezialisiert.
    Nachdem wir eine Blaustirnamazone aus einer Tierhandlung herausgekauft haben ("Sie war 13 !!!! Jahre in einem kleinen Käfig mit falscher Ernährung, verklebten Luftsäcken, Aspergillose und und und") sind wir von einem Tierarzt zum anderen, bis wir auf die beiden von Karlsruhe gestoßen sind. Dr. Birkle hat Maggy erst einmal auf den Kopf gestellt. Nach 5h die Gewissheit, sie war fast unheilbar krank. Sie hatte auf alle Fälle noch ein schönes Leben bei uns.

    Nur soviel. Wenn mit einem meiner 13 Vögeln etwas ist, gehts ins Auto, 200 km auf die Autobahn (ein Weg) und ab zu den beiden nach Karlsruhe. Dort wird der Vogel wenigstens untersucht. Ich geh zu keinem anderen mehr. Trotz des weiten Weges. Andere Tierärzte wissen nicht mal, wie man Vogel schreibt.

    Ich drück dir die Daumen.

    Vogelnarr1977
     
  11. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Klar, die 2 haben es drauf, sonst würde ich ja meinem Kleinen nicht die Stunde Autofahrt zumuten nach Karlsruhe ;-) Morgen wird Paul endoskopiert. Dr Britsch meint, wir müssen endlich die Ursache herausfinden, anstatt auf Verdacht mit anderen Medikamenten zu behandlen. Bei der letzten Endoskopie hat er rein gar nichts an Erregern gefunden. Keien Pilze oder Bakterien. Hoffentlich diesmal etwas und hoffentlich übersteht Paul alles-die Narkose, die Aufregung und alles. Ich sprech ihn wohl auch mal auf das im Magen an, weil er dagegen nichts vor hatte zu tun. Wünscht uns Glück, dass das die letzte Endoskopie wird :-(
     
  12. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    drücke die daumen :trost: :trost:
    bei dr britsch bist du gut aufgehoben
     
  13. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Katja, ich drücke alle Krallen, die ich habe. Wenn Dein KLeiner ansonsten eine gute Konstitution hat, wird er die Endoskopie überstehen :trost: Bei Britsch wirst Du sicherlich in guten Händen sein. Ich glaube, als Halter ist man oftmals aufgeregter beim TA als der Vogel selbst. Bitte berichte, wie es gelaufen ist :trost:
     
  14. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch allen fürs Glück wünschen :-)
    Ich sag euch Bescheid, wenn die Ergebnisse da sind, vermutlich nächste Woche, aber auch heute wird er ja was sehen, ob die Luftsäcke noch so entzündet sind. Paul ist ja noch jung, nur eben etwas übergewichtig. Muss er keine Blutuntersuchung machen bevor er narkotisiert? Bei Menschen muss man ja auch erst sehen, ob das Herz in Ordnung ist. Aber okay, bei Vögeln ist das sowieso alles irgendwie anders...bin so aufgeregt ^^
     
  15. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Er hat alles gut überstanden. Verändert hat sich nichts, alles noch genauso entzündet wie im April, nur etwas weniger Schleim als damals. Die Ergebnisse bekomm ich am Dienstag-hoffentlich wurde ein Erreger gefunden. Wegen den Sachen im Magen wird nichts unternommen. Wäre es giftig, wäre er schon tot-irgendwann kommt das schon raus oder auch nicht. Für den Luftbefeuchter hat er uns F10 Lösung mitgegeben. Wir sollen weiter inhalieren. Also nochmal dake fürs Daumen drücken, es hat bisher gewirkt, mein kleiner ist wohl auf -juhu
     
  16. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Würde mich ja mal interessieren was der Vogel von Petra macht! Ist schon blöd,daß es so wenige Vk Tierärzte gibt,nur bei diesem Krankheitsbild,wäre ich sofort zum Arzt.
     
  17. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade mit der Sprechstundenhilfe telefoniert: keine Pilze, keine Bakterien gefunden!!! Wieder nichts, wogegen wir behandeln können. Dr. Britsch ruft noch zurück, bin mal gespannt :-(
     
  18. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kann man ja für Katja einen eigenen Thread zwecks Abtrennung aufmachen, zu buteo schiel :zwinker:
    Der Thread von Petra ist 1,5 Jahre alt, ich befürchte, dass da keine Antwort mehr kommen wird leider :traurig:
    Katja, nicht verzweifeln, andere Halter wären froh, wenn sie nicht behandeln müssten. Kann eine Allergie ausgeschlossen werden?
     
  19. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    na klar, ist erledigt.
    Katja, das ist der Thread für Dich und Deine kranke Amazone,ich hoffe, es geht ihr bald besser.
    liebe Grüße,buteo
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    *räusper* danke für den Thread..würde sagen: Thema verfehlt...also ich zieh dann mal um in meinen Thread ;-)
     
  22. Katja D.

    Katja D. Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Aaaalso, Dr. britsch hat grade angerufen. Ratlos! Tja, es aknn eine Allergie sein, aber die sind ebi Vögeln nicht feststellbar/behandelbar...er schickt uns Metacal oder so (kann die Notiz nicht entziffern), auf jeden Fall was entzündungshemmendes...armer Pauli :-( so, und wer erforscht das jetzt mal schnell? Wir brauchen ein Medikament, liebe Forscher!!! Oder erstmal eine Diagnose :-(
     
Thema:

Amazone krank....

Die Seite wird geladen...

Amazone krank.... - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...