Amazone und Graue gemeinsam halten?

Diskutiere Amazone und Graue gemeinsam halten? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe mich gestern im Forum für Graupapageien angemeldet. Ich wollte eigentlich nur wissen was man für einen Grauen so bezahlen sollte....

  1. soraja

    soraja Guest

    Hallo,
    ich habe mich gestern im Forum für Graupapageien angemeldet. Ich wollte eigentlich nur wissen was man für einen Grauen so bezahlen sollte.
    Denn Grauen habe ich von einem Privathaushalt, da die Besitzer nicht mehr wollen dass es alleine ist. Ich habe eine Amazone und wir versucht ob sich die beiden verstehen haben Sie auch, sie warn nach einer Woche schon gemeinsam in einem Käfig, Die Amazone Putzt und Grault die Graue.
    Eigentlich war ich entschlossen den Grauen zu nehmen, nun meinten aber einige das wäre nicht gut, zwei unterschiedliche Arten zusammen zuhalten. noch ein Tipp war das ich mich hierher wende da, Modi sybille K., viel Erfahrung hätte und mir weiter Helfen könnte.

    Gruß Soraja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    wenn die Beiden sich vertragen, ist das supi. Idealerweise schaut Ihr Euch aber nach gegengeschlechtlichen und artgleichen Partnern für die beiden Süßen um. Das wäre perfekt.
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Nix is Supi. Jedenfalls nicht für die Vögel. :(

    Soraja schrieb bereits an anderer Stelle

    Ich kann mich nur wiederholen

    Geschrieben HIER

    Ich weiß wovon ich rede, da ich genügend artenunterschiedliche "Verpaarungen" aufgenommen habe, u.a. auch Amazone - Grauer .
    Die Vögel wiesen alle Verhaltensstörungen auf, die erst nach Hinzusetzen der gleichen Art verschwanden.

    Und wenn man es sich richtig überlegt, wo trifft eine Amazone ind der freien Natur auf einen Grauen????
     
  5. soraja

    soraja Guest

    Mit keine anderen Tiere zulegen meinte ich eine andere Art von Haustierern.
    Und ich werde mir auch nicht noch einen Grauen und Grünen dazuholen.
    Man muss sich ja auch überlegen was da für folge Kosten kommen und es ist schon ein unterschiet ob man 2 oder 4 Papageinen zu versorgen hat und dazu auch noch eine Frage des Platzes und vorallem eine Frage der Zeit die man dann für die Tiere aufwenden muss, ich habe sie ja nicht nur das Sie halt eben da sind!
    Die Frage war, ob ich den Grauen behalte oder nicht, mann kann jemandem auch das Word im Munde umdrehen?

    Soraja
     
  6. soraja

    soraja Guest

    Brauchen noch mal Eure Hilfe!!

    Hallo,
    nun habe ich die letzten zwei stunden Telefoniert.
    Für den Grauen hätte ich ein Platz bei einem Züchter gefunden. Er Züchtet eigentlich Aras, nun hat Ihn aber eine Frau angesprochen die Ihren Grauen abgeben möchte, ein Männchen und da ich ein Weibchen habe würde das passen. Wir, also ich und die noch Besitzerin vom Grauen werden uns das am Samstag aber erst mal alles genauer anschauen.
    Die zwei Grauen würden dann in eine Frei Voliere kommen.

    Mir hat er angeboten zu probieren ob einer seiner Blaustirnamazonen zu meiner Lili passen würde. Er hat zwar gesagt das ein Gelbstirn noch besser wäre, aber schwer zu bekommen sei bei uns in der Gegend.
    Was meint Ihr wäre das eine Lösung Gelbstirn- und Blaustirnamazone zusammen?

    Gruß Soraja
     
  7. #6 amazone-balu, 3. August 2004
    amazone-balu

    amazone-balu Guest

    Hallo Soraya

    Hi , schade das hier ( passen Gelbstirn und Blauestirn zusammen ?? ) noch niemand geantwortet hat. Da ich momentan vor dem gleichen Problem stehe. Deshalb wer kann hier weiterhelfen ????

    Lg. Moni & Co :0-

    PS: Noch eine vielleicht dumme Frage . Ab wann fliegen denn Amas bzw. Papageien ?? :s
     
  8. #7 mäusemädchen, 3. August 2004
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich denke schon, dass Gelbscheitel- und Blaustirnamazonen zusammen harmonieren können (sind ja beide von der gleichen "ruppigen" Art). Jedoch sollte in diesem Fall auf evtl. Nachwuchs verzichtet werden.


    Papageien können fliegen sobald sie ihren Nistkasten verlassen.

    Gruss
    MMchen
     
  9. #8 amazone-balu, 4. August 2004
    amazone-balu

    amazone-balu Guest

    Ohhhh, Natürlich !!!!!!!!!!!

     
  10. #9 Ich_und_Norbert, 4. August 2004
    Ich_und_Norbert

    Ich_und_Norbert Guest

    Prinzipiell gilt immer: Bestmögliche Lösung: Zwei von der gleichen Art!

    Allerdings gibt es hier im Forum meiner Meinung nach auch einige Besitzer von Blau- und Gelbscheitelamazonen in Paarhaltung.

    Gruss Anne
     
  11. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Supi = 2 Tiere aus schlechter Haltung, die ein schönes Zuhause gefunden haben, sich nicht zerhäckseln und friedlich gemeinsam auf artgleiche Partner warten. So war das gemeint.

    Schön, Soraya, dass Du Dich um Partner für Deine Beiden kümmerst.

    Ich drücke die Daumen, dass sich Dein Grauer mit der abzugebenden Grauen-Dame versteht!
     
  12. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo,

    ich stand neulich vor dem gleichen Problem, als ich für mein Amazonen-Mädchen Mia einen Partner suchte. Ich hatte mich deswegen bei einigen Fachleuten erkundigt, und was man mir da erzählte, widersprach sich total. Als Laie stand ich blöd dazwischen und sollte nun entscheiden, was richtig ist.

    Bei einer Stelle, die wissenschaftlich arbeitet und über einen überregionalen Ruf verfügt, sagte man mir, es sei egal, welche Amazonen-Kombi ich zusammentäte, auch das Geschlecht sei nebensächlich, Hauptsache die beiden Vögel würden sich mögen; das sei aber individuell und daher nicht vorhersehbar. Man müsse es also ausprobieren.

    Bei einer anderen Stelle, ebenfalls mit wissenschaftlicher Praxis und überregionalem Ansehen, schlug man die Hände überm Kopf zusammen, als ich davon berichtete: Um Gottes Willen, das sei ja so, als würde man Gorilla und Orang-Utan zusammenspannen! Klar könne im Einzelfall ein "gemischtes Doppel" klappen, z. B. innerhalb eines Schwarms in einer großen Voliere, aber automatisch funktioniere das nicht und sei auch nicht das, was man unter einer "Verpaarung" im eigentlichen Sinn verstehe, nämlich dass die Vögel sich einem Geschlechtspartner anschließen, einerlei ob die Vögel in Menschenhand tatsächlich brüten oder nicht. Dazu müssen die Partner logischerweise gegengeschlechtlich sein, außerdem von derselben Art, also Blaustirn zu Blaustirn, Gelbstirn zu Gelbstirn. Alles andere sei ein Risiko und nicht zu empfehlen, wenn man sich nicht unnötig Probleme ins Haus holen wolle.

    Ganz schön heftig, die Diskrepanz der Meinungen. Wie kommt so was bloß zustande? Mir zumindest leuchtete es ein, dass Partner aus dem gleichen "Stall" kommen sollten, um ihre Bedürfnisse befriedigt zu sehen. Deshalb habe ich meiner Mia auch einen Jungen derselben Art ausgesucht. Jetzt habe ich also ein "korrektes" Pärchen. Probleme bei der Verbrüderung gibt's trotzdem, und das nicht zu knapp. Aber wenigstens sind das jetzt "Eheprobleme" und die geben sich hoffentlich :gott: bald.

    Schöne Grüße
    Rinus.
     
  13. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Soraja,

    zunächst erst einmal von mir ein herzliches Willkommen hier unter den Grünenfans! :0-
    Bitte entschuldige, dass ich erst jetzt antworte. :~

    Also ich denke, so wie du das jetzt vor hast, ist es wohl die beste Lösung für die beiden Vögel.
    Dass sich deine beiden, Amazone und Grauer, so gut verstehen, ist schon eigentlich ein kleines Wunder. ;) Oft ist es so, dass man eigentlich nur Babys oder ganz junge Vögel dieser beiden Arten aneinander gewöhnen kann. Selbst hier im Forum gibt es schon einige Beispiele für misslungene gutgemeinte Vergesellschaftungen schon "älterer" Vögel mit dieser Konstellation.

    Genau das ist meines Erachtens ein Beispiel dafür, dass beide Arten dann doch Verständigungsprobleme haben.
    Ich habe 2 solcher Konstellationen in jeweils einer Voliere sitzen, d.h. jeweils einen Grauen mit einem Grünen zusammen. (Die 4 sollen sich mal irgendwann umorientieren.)
    Ich beobachte schon die ganzen Jahre, dass die Grauen wohl von den Amazonen gekrault werden, aber die Amazonen nie oder nur mal ganz kurz in den Genuss kommen, "Streicheleinheiten" von den Grauen zurückzubekommen.
    Ich konnte beobachten, dass wohl die Grauen entsprechende Signale dazu an die Amazonen senden, die Grauen aber die Aufforderung der Amazonen zur Federpflege nicht richtig deuten können (ok, oder vielleicht auch nicht wollen ;) )
    Die Grauen sind meines Erachtens nach auch "zu hart im Nehmen" für die Amazonen, d.h. sie gehen eher grob oder ruppig vor, was die Amazonen zu einem kurzen Kreischen und dann zur Aufgabe nötigt.

    So könnte ich das noch weiter führen. Es gibt, wenn man genau beobachtet, viele Gelegenheiten, in denen man ganz deutlich oder auch nur versteckt erkennen kann, dass beide Arten eigentlich doch unterschiedliche Sprachen sprechen und daraus "Probleme" für die Vögel resultieren.
    Obwohl sich bei mir jeweils Grau und Grün abgöttisch liebt, können sie dann doch nicht so miteinander wie zwei der gleichen Art. Das beobachten zu müssen tut mir oft in der Seele weh....

    Soraja, ich hoffe, dass ich dir einigermaßen nachvollziehbar näher bringen konnte, was z.B. Pico/Heike meint.
    Es ist schon sehr viel wert, wenn sich die beiden verstehen und aus der Sicht des Menschen harmonieren. Sie müssen auf alle Fälle dann nicht ihr Leben als Einzelvogel fristen, das ist schon ein wesentlicher Pluspunkt. Aber einen größeren Gefallen auf weite Sicht (Papageien werden ja mitunter sehr alt) erweist du ihnen, wenn du beiden einen artgleichen und nach Möglichkeit gegengeschlechtlichen Partner gönnst.
    Und wenn du diese Möglichkeit geboten bekommst, dann würde ich die an deiner Stelle auch nutzen.
    Ist auf alle Fälle besser, als würdest du der Amazone einfach eine Amazone hinzusetzen müssen. Denn es könnte durchaus passieren, dass es zwischen beiden Amazonen ( wenn du eine 2. aussuchst) zu Stress kommen könnte, dass sie sich nicht wie deine Amazone und der Graue sofort mögen.
    Letztendlich muss die Chemie stimmen, alles andere ist nebensächlich.
    Und eine Blaustirn als Gesellschaft ist für die Gelbstirn auf jeden Fall nützlicher/angenehmer/vorteilhafter als ein Grauer, auch wenn sie sich noch so mögen.
    Ich hoffe dann nur, dass die beiden nicht schon so aneinander hängen, dass sie mit dem Auseinanderreißen Probleme bekämen....

    Schön für den Menschen anzusehen, aber für die Vögel auf lange Sicht nicht optimal:
     

    Anhänge:

    • balz1.jpg
      Dateigröße:
      12,9 KB
      Aufrufe:
      118
    • balz9.jpg
      Dateigröße:
      9,1 KB
      Aufrufe:
      120
  14. #13 amazone-balu, 5. August 2004
    amazone-balu

    amazone-balu Guest

    Hallo Rinus

    Hi ,

    also ich finde auch das die Meinungen oft total auseinander gehen.

    Ich habe nun seit gestern zu meiner Surinam-Gelbstirnama " Balu" ( Geschlecht noch unbekannt, wahrscheinlich Hahn ) eine Blausstirnama ( Geschl. wahrscheinlich weiblich) gekauft. Balu ist 1,5 Jahre und die kleine 9 Wochen alt. Die beiden sitzen in einem Käfig und streiten mal etwas, aber das wirklich nur leicht. Es wird aber auch geschnabelt und gerade vor wenigen Min. hat Balu die Kleine " Lotte" das Gefieder gekrault.

    Nun sitzen sie auf dem Spieldach des Käfigs und haben beide an einem Paprikastück gefuttert. Leider war ich mit der Kamera nicht schnell genug. 0l

    Ich wünsche Dir bei deinen nun ganz selten einen Ehekrach.

    Ach ja, der Züchter meiner Lotte meinte auch , Geschlecht, Art der Amas ziemlich egal ,hauptsache die beiden mögen sich. Es kann bei Blaustirn x Blaustirn usw. auch total falsch laufen.

    Lg. sendet eine total glückliche Monja mit 2 Supi Amas ;)
     
  15. soraja

    soraja Guest

    Die Entscheidung ist gefallen!

    Hallo Sybille,

    danke für deine Antwort.
    Ich habe mir auch alle Ratschläge angehört nett geschriebene und die weniger netten auch.
    Wir (also ich und die Besitzerin der Grauen) war heute ja auch bei einem Züchter, ich kann nur sagen nein Danke. Mir wollte er eine Baustirnamazone mit halbem Flügel verkaufen, für 450 Euro und die Graue wollte er umsonst haben.
    Mein Entschluss steht nun fest, auch wenn es nicht die optimale Lösung ist beide Vögel bleiben bei mir.
    Ich und mein Mann werden im Garten eine Voliere bauen und uns dann um noch einen Grauen und eine Gelbscheidelamazonen kümmern, was allerdings noch etwas dauern kann da ich erst wieder Geld sparen muss. Eigentlich wollte ich ja keine Tiere mehr, aber die Besitzerin von der Grauen will mich unterstützen, denn es geht Ihr darum das es dem Vogel gut geht. Habe gerade noch mal mit Ihr Telefoniert und gesagt das ich ihr 300 Euro geben würde, nach dem wir das heute erlebt haben wollte Sie gar kein Geld haben nun haben wir uns auf 150 Euro geeinigt umsonst wollte ich ihn auch nicht haben. Sie hat mir ja auch das Käfig und alles dazu gegeben. Ihre ist es wichtig dass sie ab und zu mal vorbei kommen kann und die Vögel beobachten kann. Sie würde mir auch Helfen für die zwei dann entsprechenden Partner zu finden.
    Nun müsste ich noch wissen was man beim bau einer Außenvoliere beachten muss, bei welchen Temperaturen muss man die Vögel wieder in die Wohnung holen oder kann man so eine Voliere Winterfest bauen?
    Ich denke, auch wenn die zwei nun noch eine weile nicht den passenden Partner haben, immer noch besser sie nun schon wieder auseinander zu reisen. Auch wenn hier bestimmt viele anderer Meinung sind!

    Vielen dank für die Antwort, Soraja
     
  16. Bruno85it

    Bruno85it Guest

    hallo soraja
    ich denke das es auch sehr gut kommen könnte aber du musst nicht voreilig gehen versuche di volieren der vögel neben einander stellen und wartest ein paar monate ap ich habe einen edelpapagei w und ein gelbbrust ara und die sind jetz ein wunder schönes liebes paar :cheesy: :grin2:

    Liebe grüsse Bruno
     
  17. soraja

    soraja Guest

    Hallo Bruno,
    die zwei sind schon in einer Voliere und verstehen sich auch wunder bar. Schon nach einer Woche gingen Sie gemeinsam in einen Käfig. Aber hier im Forum meinten die meisten das es für die Zwei nicht OK ist, weil sie von unterschiedlichen Kontinenten kommen.
    Nun will ich für beide einen passenden Partner suchen und eben eine Außenvoliere bauen.
    Schön wäre es eben wenn dann alle 4 zusammen in eine könnten.
    Aber die zwei verstehen sich wirklich gut, im Moment sitzen sie beide hier auf meinem Schreibtisch und versuchen mit zu schreiben, so eine Tastatur ist halt einfach was total Interessantes. :cheesy:

    LG Soraja
     
  18. Bruno85it

    Bruno85it Guest

    Hallo soraia

    ich finde nicht das du och partners brauchst weil di zwei anscheinend schon ein herz und eine seele sind es würde nur noch ärger einbringen wenn du andere bringst aber das musst du wissen ich habe mein edelpapagei mit einen gelbbrust ara zusammen gestellt und die sind sehr glücklich mit einander!

    LG Bruno


    P.S;meine papas finden alles in der wohnung interessant besonders mein samy er sucht mich dan versteckt er sich :D :+knirsch: s-lol
     
  19. soraja

    soraja Guest

    Hallo Bruno,

    eigentlich wollte ich das ja auch machen und es hat mich auch so gefreut dass sich die zwei auf Anhieb verstanden haben.
    Aber du bist so ziemlich er einstigste hier der das schreibt, die meisten finden das überhaupt nicht in Ordnung.
    Im Forum für die Grauen hatte ich nach einem angemessenen Preis für den Grauen gefragt und dort sind so gut wie alle gegen die gemeinsame Haltung der zwei.

    Aber ein gutes hat das ganze nun doch, mein Mann hilft mir eine Außenvoliere zu bauen und das ist für die zwei ja auch super mit oder ohne artengleiche Partner.

    Unsere :) Graue spielt auch gerne Verstecken. Wir haben ihr auf dem Küchenschrank extra ein Holzhaus gebaut da drin versteckt sie sich dann immer und dann nach einer gewissen Zeit streckt sie dann den Kopf aus dem Eingang und schaut ob wir sie nun eigentlich suchen. :D
    LG Heike
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gruenergrisu, 13. August 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Heike,
    sei nicht so enttäuscht, dass Du keine Bestätigung findest. Es ist ein großer Unterschied, ob Papageien eine Zweckgemeinschaft bilden, weil sich kein geeigneter Partner anbietet, oder ob eine echte Verpaarung stattfindet. Ich schließe mit dem Begriff Zweckgemeinschaft ausdrücklich auch Verpaarungen durch den Halter ein, bei der der Vogel keine Chance hat, seinen Partner aus einem artgleichen Angebot zu wählen. Insofern werden die Konstellationen der Normalfall sein, aber eben doch nicht artgerecht.
    Wer hat schon die Gelegenheit, seinen Vogel für Wochen in eine Gruppe abzugeben. Von dem Risiko der Krankheitseintragung will ich garnicht sprechen.
    Deine gewählte Zusammenfügung ist nicht natürlich. Du mußt bedenken, dass die Vögel 60-70 Jahre werden können. Sie werden ihre natürlichen Geschlechtstriebe ausleben wollen. Afrika und Mittel- bzw. Südamerika liegen nunmal eine Ecke auseinander. Und es sind keine Haustiere, sondern Tiere mit Wildinstinkten. Letztendlich sind sie als zwei Einzelvögel zu betrachten, die zufällig in Deinem Haushalt miteinander leben, nicht mehr und nicht weniger. Verpaarungsstress ist aber völlig unangebracht. Vielleicht ergibt sich eine gute Gelegenheit per Zufall. So viele arme Knöpfchen suchen ein gutes Zuhause.
    Grüße
     
  22. #20 Inge, 15. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2004
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    @ Heike und @ Bruno

    Hallo Heike,

    eigentlich habe ich bei dem Amazonen nichts verloren, ich habe selbst keine und kenne mich auch nicht besonders gut damit aus, lediglich das was ich vom lesen und hörensagen weiss.

    Auch ich bin gegen art-un-gleiche Vergesellschaftungen/Verpaarungen, nur zur Klarstellung.

    Trotzdem, da Du selbst weisst dass dies nicht die optimale Konstellation ist denke ich müssen wir darüber nicht mehr weiter spekulieren und diskutieren. Du hast es gut gemeint, möchtest dem Grauen helfen, wolltest ihn auch in artgleicher Gesellschaft unterbringen und so Deiner Amazone zu einem artgleichen Partner verhelfen, dies muss und sollte man anerkennen.

    Aber wie Du bin ich aber der Meinung dass dies nicht um jeden Preis (vor allem nicht auf Kosten des Vogels) passieren muss. Dein jetziger Entscheid entstand aus der "Not" (des Vogels), und wie ich lese bist Du und Dein Mann bereit, das möglichst Beste für die Vögel daraus zu machen, sogar mit Aussenvoliere.

    Wenn beide dann eines Tages noch artgleiche Partner bekommen, was ja wie ich das interpretiere schon feststeht, ist gut. :jaaa:

    So sehe ich das auch. :)

    Dies allerdings lehne ich total ab - vor allem diese Verherrlichung dass die beiden ein schönes Liebespaar sind, ich mag mir das nicht vorstellen. Allein das Grössenverhältnis Ara und Edelpapagei :heul:
    Und das findest Du, Bruno, auch noch gut und schön? Hast Du schon mal einige Bücher, Literatur über Papageien gelesen? Mit Menschen welche Jahre verschiedene Papageienarten halten geredet/geschrieben? Wie kommt man dazu so eine Verbindung auch noch als "gut" anzusehen? :angry:
    Wie alt sind die beiden? Ara und Edel?

    Ich sehe in Deinen anderen Beiträgen dass Du seit kurzen auch noch eine Amazone hast? :s
    Verstehe ich das nun richtig?
    1 Edelpapagei verpaart mit 1 Gelbbrustara und 1 Amazone als Dritte(r) im Bunde? :?
     
Thema:

Amazone und Graue gemeinsam halten?