Amazonen sind Einzelgänger?

Diskutiere Amazonen sind Einzelgänger? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Moin. Eine Bekannte von mir will sich eine einzelne Amazone kaufen mit der Begründung, dass die Einzelgänger sind und alleine gehalten werden...

  1. NathalieO.

    NathalieO. Guest

    Moin.

    Eine Bekannte von mir will sich eine einzelne Amazone kaufen mit der Begründung, dass die Einzelgänger sind und alleine gehalten werden sollen.

    Ich hab mich nie speziell mit Amazonen auseinandergesetzt, aber alles was ich über Papageien gelesen habe besagt, dass sie Schwarmvögel sind und man sie nie allein halten soll.

    Sind Amazonen da eine Ausnahme?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Kurz und knapp: Das ist Quark mit Senf!
    Amazonen sind ebenso Schwarmvögel wie viele andere Papageien auch, die ein ausgeprägtes Sozialverhalten haben und das Bedürfnis nach der Liebe und der Zuwendung eines Partners haben.
     
  4. Michi gei

    Michi gei Guest

    Also Paar ein Einzelhaltung is ja so ne Sache hier :D


    Also mein Vater hat seine alleine gehalten und ihr ging es Prima. Aber eigentlich sollten sie als Paar gehalten werden,aber ich denk mal es gibt das bestimmt auch ausnahmen.
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Woher wusste dein Vater, dass es ihr prima geht? Sag das nicht...es gibt Papageien, den geht es total dreckig und die verhalten sich wie die glücklichsten Vögel. Man kann in keinen Vogel reingucken.

    Ausnahmen gibt es, wenn der Vogel partout jeden Partner sitzen lässt und sich ihnen gegenüber aggressiv verhält oder ihn ignoriert. Meistens sind diese Vögel aber auch verhaltensgestört, denn sicher lebt normale Amazone gerne allein.
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Amazonen sind das krasse Gegenteil von Einzelgängern: Vögel, die sehr enge Paarbindungen eingehen und in kleinen Sozialverbänden leben. Ausnahmen gibt es da naturgemäß keine, damit will ich sagen, keine Amazone der Welt wird als Einzelgänger geboren. Es kann allerdings sein, dass ein Vogel nach jahrelanger erzwungener Einzelhaltung nichts mehr mit Artgenossen anfangen kann. Das sind traurige Beispiele für falsche Haltung, nicht mehr und nicht weniger. Normalerweise kommt es aber selten so weit: Die aller meisten Amazonen, auch langjährige Einzelvögel, sind mit viel Geduld und unter den richtigen Bedingungen durchaus auch später noch an artgleiche Gesellschaft zu gewöhnen und blühen dann oft erst so richtig auf.

    Bei der Gelegenheit lasse ich auch immer wieder gerne mal Bilder sprechen. ;)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Fest verpaarte Amazonen - vor allem solche, die noch nie einzeln leben mussten - hängen derart aneinander, dass es wirklich einfach wunderbar ist, denen zuzusehen.

    Mfg,
    Doris
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    hallo,

    ich kann mich Doris nur voll und ganz anschließen.
    :jaaa: Und obwohl unsere Amas jeweils erst eine Weile allein gelebt haben sind das heute die größten Schmusebacken, die ich mir vorstellen kann!!! :+streiche Und wehe einer sieht den anderen nicht - dann steppt aber der Bär!
    Also, Einzelhaltung für Amas (und Geier generell) ist meist eine faule Ausrede.
    Gruß

    Azarel
     
  8. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Nathalie,
    ich schliesse mich da komplett Doris an. Niemals sind Amazonen Einzelgänger! Ich halte das eher für eine Rechtfertigungstaktik Deiner Bekannten, damit sie sich ruhigen Gewissens eine Einzelamazone halten kann. Die zuvorgezeigten Bilder sprechen Bände. Wenn Du Amazonen zusammen beobachtest, wirst Du sehr schnell erkennen, dass ein Mensch niemals Ersatz für einen Partnervogel sein kann. Nur aus Ermangelung eines artgleichen Partners wird sich die Amazone dem Halter anschliessen und irgendwann sicherlich auch Verhaltensauffälligkeiten entwickeln.
    Also Du hattest absolut recht mit Deiner Einschätzung Amazonen sind und bleiben Schwarmvögel und sollten mindestens zu zweit sein.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  9. Michi gei

    Michi gei Guest



    Woher weiss du das es ihm nicht gut ging ?
     
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich halte die partnerschaftliche haltung ebenfalls für sehr wichtig. daß manche amazonen auch einzeln gehalten trotzdem glücklich wirken hängt glaube ich, mit einer stärke dieser gattung zusammen: ihrem pragmatismus. amazonen finden sich im allgemeinen leichter mit neuen situationen ab und fügen sich in ihr schicksal. wenn ein vogel auch vielleicht äusserlich nicht zeigt daß er unglücklich ist, heißt das nicht automatisch daß er glücklich ist.

    anders als z.b. bei graupapas oder kakadus neigen amazonen viel seltener zum rupfen. wenn sie schreien wird das oft dem allgemeinen verhalten dieser art zugechrieben. und wenn sie fast völlig verstummen wird das vom halter meist als angenehm empfunden, aber wirklich natürlich ist das nicht.

    ich denke, man kann erst dann beurteilen ob ein einzeln gehaltener vogel glücklich ist, wenn man den vergleich zum paarverhalten der gleichen art hat. dann werden die unterschiede meist schnell sichtbar.

    meiner beobachtung nach ist das verhaltensrepertoire bei 2 tieren sehr viel größer als bei einzeln gehaltenen tieren.
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Ich kann mich nicht entsinnen behauptet zu haben, dass er der Amazone gut oder schlecht ging.;)
     
  12. NathalieO.

    NathalieO. Guest

    Danke für die Antworten.

    Zur Sicherheit noch eine Frage: Spricht trotz des Verhaltens der Amazonen zur Paarungszeit, dass sie sich Reviere suchen in denen sie keine artgleichen Rivalen dulden, nichts gegen Paarhaltung?
    Oder muss man dieses Argument gelten lassen?
     
  13. #12 RoWiGeToLo&Co, 9. September 2004
    RoWiGeToLo&Co

    RoWiGeToLo&Co Guest

    BITTE

    ueberlegt mal genau.

    Jede Amazone wird sich - auch wenn es ihr eigentlich noch so schlecht geht - IMMER nur von
    Ihrer besten Seite zeigen, zumindest solange es geht ...

    ABER

    dies besagt ueberhaupt nichts...

    Wie alt wurde denn die Amazone Deines Vaters (@Michi gei)?

    Ich habe hier bei mir einige Beispiele, von denen es eigentlich die ganzen Jahre auch hiess, dem oder der geht es doch gut.

    BLOSS

    warum hatte sich denn eine Amazone nach ueber 25 Jahren ALLEINhaltung den kompletten Buerzelbereich
    kahlgerupft? Bestimmt, weil es ihr ja so GUT ging - alleine...

    warum brauchte eine andere Amazone nunmehr fast zwei Jahre, bis sie soweit war, dass sie abends alleine
    ihren Schlafplatz aufsucht und nicht vom Menschen dahingeleitet und bis kurz vom Einschlafen noch betuedelt werden musste? Bestimmt, weil es ihr ja so GUT ging - alleine - komplett auf den Menschen und seine Zuwendung angewiesen. WAS wenn er keine Zeit hatte?
    Tja, u.a. deswegen wurde sie von Besitzer zu Besitzer weitergerecht ... weil zu laut (vielleicht Verzweiflungsschreie???), zu viel Dreck (vielleicht Beschaeftigungsmangel???) etc. ....

    Dies sind nur zwei Beispiele aus einer Vielzahl von Amazonen, welche es mittlerweile durch NICHTMEHRALLEINHALTUNG gottseidank noch geschafft haben, sich wenigstens in etwa wieder annaehernde wie Amazonen zu verhalten.

    UND die Masse von Voegeln, denen ein solches Schicksal OHNE Happy End noch blueht, waechst von Tag zu Tag !!!

    Wer nie den froehlichen Singsang einer kleinen Gruppe von Amazonen und das freundliche Untereinandergeputze und -gespiele und auch mal -geraufe BEWUSST erlebt hat, darf sich NIE solche Behauptungen anmassen, dass diese Voegel auch alleine gluecklich und zufrieden sind.

    Sie sind es definitiv naemlich NICHT !!!

    Gruss
    Rowi
     
  14. #13 RoWiGeToLo&Co, 9. September 2004
    RoWiGeToLo&Co

    RoWiGeToLo&Co Guest

    Erstens: Nicht nur Amazonen tun dies!

    Desweiteren: Eine Einzelhaltung verhindert dies NICHT !!!
    Wird eine Amazone alleine gehalten, sucht sie sich als Ersatz einen Menschen aus und wird waehrend diesen Zeiten ebenso den ausgesuchten Menschen abzuschotten und zu verteidigen suchen, wie sie es mit einem artgleichen Partner machen wuerde.
    Werden Amazonen dagegen in Gruppen - natuerlich in grosszuegigen Raeumlichkeiten - also keine Kaefighaltung - gehalten, werden sich zu gegebener Zeit die gefundenen Paerchen oder auch sogar Dreierbeziehungen zusammenfinden - ist Platz genug auch ohne groessere Reibereien.
    ABER der Riesenvorteil - zumindest fuer die Voegel - ist, dass sie letztendlich zumindest einen Teil ihres Verhaltens ausleben koennen und wirklich - zumindest annaehernd zufrieden sind.

    Gruss
    Rowi
     
  15. Doris

    Doris Guest

    Hallo Nathalie!

    Ich kann das, was Rowi sagt, nur voll und ganz unterstützen. Auch einzeln gehaltene Amazonen gelangen ab dem geschlechtsreifen Alter in Brutstimmung. Da sie sich meist an einen Menschen "klammern", kann das zu immensen Problemen führen - ich würde sagen von Fall zu Fall durchaus mehr, als das bei einem Amazonenpärchen (das man in der "heißen Zeit" ja immer noch "für sich" lassen kann, weil es sich gegenseitig hat und den Menschen nicht zwingend braucht) je der Fall sein könnte. Aggressionen des Vogels, die gegen andere Familienmitglieder gerichtet werden, sobald diese dem "auserkorenen" Menschen nahe kommen, sind keine einfache Situation. Im Vergleich dazu ist das Handling von Amazonenpaaren in ausreichend großen Volieren relativ stressfrei, weil man sich wie gesagt im Zweifelsfall - wenn Aggressionen auftreten - auf das Pflegen und Beobachten beschränken kann, ohne die Vögel damit in ihrem Verhalten zu beeinträchtigen. Eine einzeln gehaltene Amazone im Wohnzimmerkäfig, die das selbe Verhalten zeigt, wird dann aber wahrscheinlich nicht mehr aus dem Käfig gelassen. Beispiele dafür gibt`s leider immer wieder.

    Also Fazit: Selbst beim Thema Aggressionen zur Brutzeit ist die Paarhaltung der Einzelhaltung immer noch deutlich vorzuziehen. Man kann es drehen wie man will, Amazonen haben ein so ausgeprägtes Sozialleben, dass es bei gesunden Vögeln keine Gründe zur Einzelhaltung gibt.

    Mfg,
    Doris
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich denke mona hier aus dem forum könnte zum thema "aggresionen stark auf den menschen geprägter einzelhaltungsamazonen" interessante dinge erzählen.

    ich möchte auch mal einen anderen punkt betrachten:
    wir sprechen die ganze zeit was es für die vögel bedeutet alleine gehalten zu werden (ist sehr wichtig, versteht mich nicht falsch) aber ich möchte es auch mal aus der sicht des menschen beleuchten.

    wenn ich eine einzelne amazone halte bin ich extrem gebunden. ich kann nicht mal eben ne stunde länger einkaufen, weil ich genau weiß daß mein vogel zuhause verzweifelt auf mich wartet. wenn ich pech habe akzeptiert mein vogel keinen anderen pfleger und ich kann nicht mal beruhigt in urlaub fahren, selbst wenn jemand bereit wäre den vogel zu versorgen.

    und, und das ist für mich besonders wichtig: ich beraube mich selbst eines großen teils des interessanten verhaltens dieser faszinierenden vögel!
     
  17. Michi gei

    Michi gei Guest

    Also ich will jetzt nicht gegen die Paarhaltung sprechen oder behaupten das Einzelhaltung besser is ich hab nur auf die Frage geantwortet da mein Vater seine Amazone alleine gehalten hat und er hatte diese Leider nur 10 Jahre weil mein Bruder den Federstaub nicht vertragen hat. Und ich denk mal wenn eine Amazone sich den Pfleger als Sexuallpartner aussucht und ihn verteidigt usw dann denk ich mal das es ja net so schlimm sein kann. Es ist schon klar das der Mensch nie den echten Federfreundt ersetzen kann und das die Ama auch keine andere Wahl hat wenn sie alleine gehalten wird aber ich denke auch so eine Amazone kann glücklich werden.


    p.s ich werde auch bald eine Amazone alleine halten,und das auch nur bis zur nächsten Brut von Mama und Papa :D


    Rechtschreibfehler nicht beachten
     
  18. Visconti

    Visconti Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemeinde Schiffdorf
    Hmh....
    Bin wohl "Exot", da ich 3 Amas aus schlechter Vorherhaltung halte!
    Lora, männlicher Blaustirn, ca. 30 Jahre alt, Loretta, mänlicher Panama, ca. 40 Jahre alt, und Pablo, männlicher Blaustirn, ca. 30 Jahre alt!
    Alle 3 aus jahrzehntelanger Winzig-Käfig/ Einzelhaltung! Alle 3 nicht-zahm, nicht-sprechend, nicht-tanzend, usw.!
    Und bei entsprechendem Platzangebot gab es bisher nie Probleme!
    Pablo ist erst seit 5 Wochen bei mir!
    Ursprünglich suchte ( und suche...) ich Hennen für meine Grünen! Aber irgendwie gibt es im Moment keine altersentsprechenden Hennen!
    Nun, um zum Thema zu kommen:
    Ich habe/hatte 3 Einzelvögel, die keinerlei Kontakt zu anderen Vögeln kannten!
    Und habe jetzt 3 Vögel, die eine Gruppe bilden! Es hat sich eine Hierarchie gebildet, es sind Grenzen gesteckt worden, und die Vögel haben sooooo viel voneinander gelernt/abgeguckt!
    Natürlich ist es mein Traum, die 3 noch verpaart zu sehen! Aber es ist schon genial, zu sehen, wie sich auch innerhalb der Männer eine Struktur und Sympathien bilden!
    Und trotzdem meine ich nach wie vor: Gegengeschlechtlicher Partner ist angesagt!!!
     
  19. #18 RoWiGeToLo&Co, 10. September 2004
    RoWiGeToLo&Co

    RoWiGeToLo&Co Guest

    Hallo, so unproblematisch ist das nicht

    Hast Du z.B. schon einmal eine Blaustirnamazone erlebt, die IHREN
    Menschen gegen die anderen menschlichen Familienmitglieder abschotten
    will? In manchen Fällen kann das bis zu schweren Verletzungen führen
    und/oder die anderen Familienmitglieder (auch Kinder) können sich im gleichen
    Raum so gut wie nicht mehr aufhalten oder frei bewegen.

    Wenn man das (auf lange Sicht allerdings) nicht als so schlimm
    empfindet, bitte schön.

    Oft endet dies dann so, dass der Vogel den Käfig nicht mehr verlassen darf
    - oder er wird abgegeben.

    Gruß
    Rowi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Bääh, das ist genauso, als wenn man sagen würde "naja, ein lebenslänglich isoliert gehaltener Mensch, der sich sexuell an Sofakissen oder Gummistiefeln abreagiert, kann ja gar nicht unglücklich / unbefriedigt sein". :k
     
  22. D@niel

    D@niel Guest

    Ein Mensch kann den Vogel nicht richtig kraulen, wies NUR ein Artgenosse kann, ein Mensch kann nicht fliegen, der Mensch ist nicht 24 Stunden für den Vogel da, der Mensch kann den Vogel nicht richtig füttern, der Mensch kann nicht zusammen mit dem Vogel toben und er spricht nicht dieselbe Sprache. Wenn man diese Dinge alle kann, also fliegen, Papageiensprache, richtig kraulen, füttern und 24 Stunden UNUNTERBROCHEN für den Vogel da sein, dann darf man vielleicht einen Einzelvogel halten. Und diese Dinge kann kein Mensch an die 50 Jahre durchhalten!
    Also darf man sagen, dass du auch bald ein doppelter Amazonenhalter bist?;)
     
Thema:

Amazonen sind Einzelgänger?

Die Seite wird geladen...

Amazonen sind Einzelgänger? - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  5. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...