Amazonen und Hund - Geht das gut?

Diskutiere Amazonen und Hund - Geht das gut? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, hat jemand von euch schon Erfahrungen in der Vergesellschaftung von Amazonen und Hunden? Ich habe zwei Gelbnackenamazonen (2...

  1. #1 minimi552155, 7. August 2008
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    hat jemand von euch schon Erfahrungen in der Vergesellschaftung von Amazonen und Hunden? Ich habe zwei Gelbnackenamazonen (2 Jahre und 1 Jahr alt) und seit etwa 3 Monaten haben wir einen Hund bei uns im Haushalt. Das Problem an der Sache: es handelt sich um einen Jagdhund. Ja ich weiß, bin ich denn blöd, werden sich manche fragen :traurig: Aber leider wußte ich nicht so recht, welche Rasse dadrin steckt, da es ein ehemaliger Straßenhund aus der Türkei ist. Ich habe meinen Hund mit 8 Monaten bekommen, nun ist sie 11 Monate alt. Ich traue mich aber nicht beide zusammen frei zu lassen. Also entweder sind die Vögel in der Voliere (im WZ) eingesperrt und der Hund ist frei oder umgekehrt. Also der Hund in seiner Box und die Vögel frei. Das ist aber doch keine Lösung auf Dauer!:? Solange die Papageien nur rumsitzen ausserhalb der Voli ist alles prima, aber wehe sie fliegen los... dann ist sie total aufgeregt. Einmal ist unser Papagei ganz knapp an der Schnauze des Hundes vorbeigeflogen...der Hund hat sich nach aufgerichtet und an ihr geschnuppert, aber nicht das Maul aufgemacht. Wenn sie den Papagei hätte fressen wollen, hätte sie es doch geschafft...
    Dann geht sie auch an die Voli und schnuppert an den Papageien während diese dort herumklettern. Achja und die Federn isst sie auf... Ich verstehe nicht, was ich von alledem halten soll:?
    Ich habe den Hund dann mal an Olivia schnuppern lassen und sie hat sie versucht abzulecken.
    Habt ihr vielleicht Tipps für mich oder ähnliche Erfahrungen gesammelt? Bin für jede Antwort sehr dankbar :D

    Viele liebe Grüße

    Belgin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo.
    Ich habe Amas und Hunde alle zusammmen (natürlich nur unter Aufsicht). Von den drei Hunden ist einer ein Basset (also auch ein Jaghund). Sie respektieren sich. Auch als die letzte Schäferhündin zur mir gekommen ist (die überhaupt nicht wusste was ein Vogel war da sie zwei Jahre in eine Garage gelebt hat) , hat sich sofort daran gewöhnt. Ich habe ihr mit viel ruhe gezeigt was es war und es lauft reibungslos.
    LG
    Samantha
     
  4. #3 cococarmen, 8. August 2008
    cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe einen Beagle und der wurde öfters von dem Vogel angegriffen, bis eines Tages der Hund den Vogel im Anflug erwischt hatte. Gott sei Dank hatte er nur die Brustfedern erwischt. Also, niemals die beiden unbeobachtet lassen! Übrigens, hatte der Vogel nicht daraus gelernt.
     
  5. #4 minimi552155, 8. August 2008
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das mit dem Angriff auf den Hund kenne ich auch. Unser Brutus, der Hahn, geht mit dem Schnabel auf den Hund los durch die Gitterstäbe der Voli. Aber wie reagieren eure Hunde, wenn die Geier fliegen? Unsere beobachtet sie die ganze Zeit und versucht sich in Richtung der Geier aufzurichten. Ich lasse die Drei auch nicht unbeobachtet.
    @cococarmen: glaubst du denn, dass dein Beagle den Vogel ernsthaft erwischen wollte? :(
     
  6. #5 minimi552155, 8. August 2008
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe nicht :(

    Ups.. habe die Zitierfunktion gedrückt...Sorry
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Unsere Grauen lebten zwei Jahre mti einem Schäferhund zusammen, der erwachsen zu uns kam. Die Dame hatte einen starken Jagdtrieb und hat draussen Krähen und alles versucht zu fangen. Im Haus war die Hündin anfangs an der Leine, wenn die Vögel frei flogen und zeigte starkes Interesse.
    Die Vögel dagegen waren völlig furchtlos und nachdem der Hund ab und an beim Schnüffeln am Käfig eine blutige Nase bekam, stieg der Respekt auf Hundeseite.
    Letzlich hatten sich alle absolut freundschaftlich arrangiert, wobei der Hund in der Rangfolge eindeutig ganz unten lag und auch etwas Angst vor den Vögeln hatte. Wenn ein Knochen herumlag, hattend ei Vögel keine Probleme, den für sich zu beanspruhen. Andererseits haben sie gerne Futter aus dem Käfig direkt dem Hund ins Maul gereicht, der dann auch gerne mal Obst und Körner geschleckt hat.
    Draussen hat der slebe Hund nach wie vor Vögel gejagt. Die Papapgeien im Haus wurden dagegen als ranghöhere Rudelmitglieder betrachtet
    -nur auf papageiisches "Sitz" und "Platz" wurde nach einiger zeit nicht mehr gehört.
     
  8. Rena

    Rena Guest

    hallo,ingo

    das erlebe ich auch in letzter zeit mit meinen wuschi (jorcky-malthäsermix)

    war zu erst erschrocken darüber und sah´wuschi ohne nase...lach!
     
  9. #8 cococarmen, 8. August 2008
    cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich denke er wollte sich vor Coco schützen. Er ist ja des öfteren von ihm mal in den Schwanz gezwickt worden. Ob Sam nun richtig zugebissen hätte weiß ich nicht, da diese Situation nicht mehr vorkommen wird. Ist auch gut so denn so etwas möchte ich nicht erleben.

    Logischerweise hat Sam auch die Futterreste von Coco und Cora gefressen wenn etwas heruntergefallen war. Sam ist ein Beagle und frist halt alles.

    Draußen ignoriert Sam die Vögel. Ich denke er wollte sich nur wehren.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Absolute Vorsicht dürfte ja klar sein!!!
    Dennoch kann es klappen. Unsere Hündin ist mit meinen Papas groß geworden und alle akzeptierten sich von Anfang an. Als meine Ama den Hund dann in den Fuß zwickte, zog dieser sich immer mehr ängstlich zurück, wenn die Vögel kamen. Ich würde also auch sagen, ein Hund lernt eher daraus. Auch wenn ich unserer Ronja vertraue, werde ich sie niemals unbeobachtet bei den Vögeln lassen.
     
  12. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Meine Nora hat mittlerweile 5 Hunde erzogen. Dabei war eine sehr jagdwütige Hündin, die eigentlich alles erst mal killte und dann nachguckte was es eigentlich war.

    Meine Hunde haben um Nora immer einen großen Bogen gemacht und sie auch als erste an den Futternapf (ich koche) gelassen.

    Auch meine jetzige, sehr dominante Hündin, hält es so. Nora ist der Boss!

    Ich kann auch locker Vogel und Hund alleine zuhause lassen. Nora ist in der ganzen Wohnung frei und Shiva geht vor Nora in Deckung.

    Übrigens, keiner meiner Hunde hat auch unterwegs je Geflügel, Vögel gejagt.
     
Thema:

Amazonen und Hund - Geht das gut?

Die Seite wird geladen...

Amazonen und Hund - Geht das gut? - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...