Amazonen.

Diskutiere Amazonen. im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Mods, nicht böse sein, ich hab leider erst jetzt den geschlossenen Thread gelesen mit der getöteten Henne. Ich will das jetzt nicht so...

  1. #1 hansklein, 14. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Mods,

    nicht böse sein, ich hab leider erst jetzt den geschlossenen Thread gelesen mit der getöteten Henne. Ich will das jetzt nicht so stehenlassen und denke das wäre auch nicht oki ausser ihr löscht den Thread damit er gar nicht erst gelesen wird. Es schreckt vielleicht einige zu Unrecht ab.

    Nun ma was Positives: Bekannte von mir haben seit über 10 Jahren Ihre Nico, eine echt süsse Papageiendame von der Art der Blaustirnamazonen. Sie ist eine Handaufzucht und ich kenn sie von ca. 6 Monaten an. Die Aufzucht konnte ich leider nicht miterleben, da kannten wir uns noch nicht...


    Sie war immer lieb und sehr verschmust, auch mit mir als "nur Bekannten.". Mit der Geschlechtsreife änderte sich dass ein wenig, ihre jeweilige "Bezugsperson" war und ist immer vorrangig auch vorm Besitzer... Heisst sitzt sie auf meiner Schulter darf kein anderer dran... sitzt sie auf ner anderen dann darf da keiner dran... Sie sucht sich ihre Besitzer schon selbst aus, also ganz schön einnehmendes Wesen... Wenn man keine Angst vor ihr zeigt und mit ihr spielt gibt's auch keine Probleme. Sie zeigt nur gerne Stärke wenn se merkt dass du Angst vor ihr hast... Denne hackt se auch mal zu, aber alles im grünen Bereich...

    Vor knapp noch kein Jahr wurde sie Vergesellschaftet mit nem wesentlich Jüngeren, nem Baby dass ich selbst aus Mönchengladbach von nem sehr netten Züchter mit abgeholt hab und es ging und geht alles sehr gut. Eher der Jüngere ist der Dominate und die süsse lässt sich von ihm auf den Kopf tanzen...

    Anzumerken dabei ist dass die beiden regelmässig Freiflug haben und in ner Zimmervolie hausen die nicht mal den Mindestanforderungen entspricht, dafür haben sie aber ne Menge Freiflug und Bezug zu Menschen.

    Nico und auch die "Neue" Laura mögen es sehr wenn ich ihnen Leckerlies geb, ab und zu auch "verbotenes" wie ne Pommes ohne Salz und zeigen das auch. Ich denke dass es da eher ein Fehler ist die Vögel sich selbst zu überlassen sondern besser einen Bezug zu Ihnen zu bekommen. Soll jetzt keine Kritik an jemand sein. Ich hab selten mal ein Problem mit den beiden, naja Nico ärgert mich schonmal aber da ich weiss wie er reagiert tut er mir nicht weh und Laura eh nicht. Bei den Besitzern sitzt noch besser aus, denen fressen sie aus der Hand (mir auch:D ) aba schleimen sich da noch so richtig ein indem sie sich mit auf die Coach lümmeln oder überall mit auf die Schulter kommen, aggressiv sind se denne kaum. Falls doch gibt's auch nen Grund.

    Nach ner schlechten Erfahrung mit mir, Nico ist von ner Motorradjacke abgerutscht als er auf meine Schulter wollte und "hielt" sich an meiner Nase fest um nicht runterzukullern... Blut floss meinerseits natürlich, war ich ja selber schuld haben wir nach knapp nem Jahr wieder sehr gut Vertrauen aufgebaut und "schnäbeln" auch ma wieder miteinander;) Lacht mich ma aus.. Das zeigt aber auf jeden Fall dass die Amazonen auch sehr Handzahm sein können und sie sind auch sehr verträglich und lieb.

    Warum es in dem Fall danebenging weiss wahrscheinlich niemand und man wird es vielleicht niemals erfahren.

    Aber die Amazonen an sich sind auch sehr gut verträglich.

    Liebe Grüsse

    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das hört sich ja toll an!*gg* da habt ihr ja ein tolles verhältnis!

    ich denke, niemand wird bestreiten, daß amazonen tolle und interessante vögel sind, sonst hätten wir sie ja nicht in unsere familien aufgenommen, oder? und mit sicherheit sind nicht alle reißende bestien in der brutzeit!

    meine beiden sind auch ganz tolle tiere! sie verschätzen sich zwar öfters mal bei ihrer bißkraft wenn sie an mir rumknabbern, aber ich weiß daß das keine aggression ist, sondern spielerei.

    in dem anderen thread ging es halt darum, daß es während der brutzeit auch anders sein KANN, ich kenne beispiele für die völlig friedliche brutzeit, aber halt auch für das völlige gegenteil, auch bei völlig zahmen tieren.

    ich hoffe auch sehr, daß meine beiden, wenn es dann mal soweit ist, friedlich bleiben werden, aber ist es nicht besser, wenn man zumindest vorbereitet ist, daß es halt auch schwierig werden KANN? ist es nicht auch besser für das verständnis für die tiere wenn man auch solche verhaltensweisen versteht und eventuell die entsprechenden maßnahmen ergreifen kann?

    ich glaube nicht, daß irgendjemand die amazonen schlechtreden will, nur darf man, meiner meinung nach, halt auch nicht blauäugig an die vogelhaltung rangehen, denn die folgen müssen sonst sehr wahrscheinlich die vögel ausbaden.
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo toasti,

    das ist auch in dem anderen beitrag immer wieder gesagt worden daß es so kommen KANN. ich habe es geschrieben und andere auch.

    niemand will die tiere verteufeln und alle als potentielle furien abstempeln, wir sind doch alle keine masochisten! und wir vergessen auch durchaus nicht die wirklich schönen seiten dieser schönen und interessanten tiere, nur darf man doch nicht bei allen schönen seiten die MÖGLICHERWEISE unangenehmen seiten übersehen.

    warum stehen denn so viele amazonen im gerade geschlechtsreifen alter in den zeitungen? weil die vögel jetzt halt vielleicht schwierig geworden sind und die besitzer nicht darauf vorbereitet waren. das ist doch für die vögel und für die besitzer keine schöne situation!

    ich könnte dir jetzt eine geschichte von einem extremfall einer solchen brutaggresson erzählen, denn ich bin mir nicht sicher ob du verstehst von welchem ausmaß der aggression wir hier sprechen, aber ich möchte hier auch nicht den teufel an die wand malen.

    was ist denn falsch daran, wenn man zumindest weiß was passieren KÖNNTE??
     
  5. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hi Hans,
    ist ja auch ein Mädel ;) ;)
    Die sind laaange nicht so drauf wie die Hähne.

    Meine Yucca ist reserviert bis angriffslustig allen anderen Familienmitgliedern gegenüber. Ich, ja sogar "unsere" Couch wird verteidigt! Zu mir ist sie meist gaanz lieb und zärtlich - nur manchmal zickig :D

    Wusstest Du, das gerade von Handaufzuchten gesagt wird, das sie eher Menschen angreifen (nicht nur bei Amazonen - auch Graupapageien etc.) als z.B. Naturbruten?
    Weil sie nämlich absolut keine Distanz oder Angst mehr haben.
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Toasti, ich steig jetzt echt nicht mehr dahinter was du eigentlich willst. Ich schrieb in keinem einzigen meiner Beiträge, dass jede Amazone aggressiv ist. Ich schrieb genauso wie du auch, dass es passieren KANN, und nichts anderes. Ich habe Amazonen in keinster Weise schlecht gemacht, sondern lediglich darauf hingewiesen, das nach Eintritt der Geschlechtsreife und insbesondere zur Brutzeit eine reine Wohnzimmerhaltung leicht schief gehen kann, und man deshalb Vorsichtsmaßnahmen treffen sollte. Ich habe bis zum Umfall versucht zu argumentieren, als du in den Thread eingestiegen bist und immer wieder meine Beiträge so hingestellt hast, als würde ich Amazonen als "kleine Teufel" abstempeln. Ich habe dich in keinster Weise persönlich angegriffen, du mich dagegen schon und nur aus diesem Grund wurde der Thread geschlossen. (nicht wegen unterschiedlicher Meinungen und Ansichten, sondern weil es langsam aber doch "unter die Gürtellinie" ging)

    Es freut mich wirklich, das soviel Interesse an dem Thema besteht und das Erfahrungsberichte - ob nun positiv oder negativ - gepostet werden. Aber wieso man weiterhin hier über einen geschlossenen Beitrag, wo nichts als Streit entstanden ist, und die beteiligten Poster herziehen muss, verstehe ich wirklich nicht. Toasti, für mich ist das Thema erledigt, ich werde nicht wieder versuchen mit dir zu diesem Thema zu diskutieren (und ja, das habe ich mit sachlichen Argumenten versucht - wenn du das nicht einmal bemerkt hast, kann ich auch nichts machen), aber bitte lass es auch du jetzt gut sein. Den Thread über den du hier sprichst kann sowieso jeder im Amazonenforum nachlesen, ihn hier zu kommentieren ist daher überflüssig. Das ist jetzt eine ernst gemeinte Bitte an dich, denn ich denke das ein neuer Streit mehr als überflüssig ist, zumal sowieso schon jeder seinen Standpunkt dargelegt hat.

    Ich würde mich freuen, wenn du weiterhin im Amazonenforum postest und auch ich vielleicht wieder mal gut mit dir diskutieren könnte (zu welchen Themen auch immer), aber was den anderen Thread angeht möchte ich dich bitten, den Streit nicht wieder neu aufkommen zu lassen. Ich hoffe, das war jetzt unmissverständlich geschrieben und du siehst es als das was es sein soll, nämlich als einen Aufruf damit wieder Friede einkehrt.
     
  7. #6 Pe, 15. Mai 2002
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2002
    Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo toasti,
    mein Beitrag war ein Hinweis von einem sehr erfahrenen Züchter der mich beim Verkaufsgespräch darauf hinwies, dass gerade Handaufzuchten(bei Schwarzohren meist die Hähne) agressiv
    werden können .

    So nun geh ich wieder. Gehöre ja nur am Rande in dieses Forum:D

    Nachtrag: Ich kann mich nicht erinnern bei meinem Nachwuchs (zwei Mädels *stolzbin*) agressiv geworden zu sein. Das wurde ich erst als ich mit der Schilddrüse/Überfunktion Probleme bekam.
    Das habe ich gottseidank überstanden. Oder sollte da doch was zurückgeblieben sein?
    8o
     
  8. #7 Sandchen, 15. Mai 2002
    Sandchen

    Sandchen Guest

    *verwundert sei*

    hallo!

    ich gehöre zwar nicht mit ins forum, aber ich verfolge dieses thema schon eine ganze weile.

    leider kann ich manche nicht verstehen, die sich angegriffen fühlen, wenn man sagt das amazonen agressiv werden.

    es werden doch nicht alle amazonen verteufelt- ist doch nur ein "kann passieren".

    es sind doch auch viele erlebnisberichte, die auf jeden fall mit eingebracht werden sollten, um auf "gefahren"/eigenarten der art aufmerksam machen. ->was bringt es denn, wenn man vorher nicht richtig informiert ist und der vogel dann ein wanderpokal wird, weil er mit einmal "austickt"?!

    an alle die hier gepostet haben, um den sachverhalt zu erklären, kann ich mit ruhigen gewissen sagen: "ich habe euch verstanden und sehe die amazonen nicht als blutrünstige bestien an!!"

    ich denke auch man sollte diesen thread nicht wieder so ausufern lassen mit bestimmten sachen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Sandchen, 15. Mai 2002
    Sandchen

    Sandchen Guest

    :-)

    he toasti!

    nimms nicht persönlich ;-)
     
  11. #9 hansklein, 15. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Toasti

    Naja bei so nem Thema ist es ja kein Wunder dass man dass eher ernst sieht und es sich emotional schnell hochschaukelt. Ich bin ja auch eher selten hier, weil ich selber 2 Graupapas hab, von Ihnen viel gelernt habe und immer noch lerne, also eher in dem Forum schau. Hab hier ja auch sehr viel gelernt und bin dankbar für die vielen Anregungen und Hilfen die ich hier bekomme.

    Nur sind meine Bekannten mit den Amazonen "Mitschuld" dass ich mir die Grauen geholt hab. Die hatten überhaupt erst mein Interesse geweckt (an Papas..) wollten mich auch zuerst zu Amazonen übereden... und nach reiflicher Überlegung, per Zufall mit meinen Bekannten in ner Zoohandlung gelandet und nach "fachlicher Literatur"... Papas alleine halten ist oki... Käfig ca. 80x60 reicht auch für 2... und so weiter...) holte ich mir denne erst ma nen WF Grauen (zeugt von damaliger Unwissenheit und verliebtheit beim "ersten Sehen"...) und denne ne NB... (Durch Erfahrung lernt man.!), die Volie wird immer Grösser... ich brauch noch nen Bauplan für die nächste.

    Die Bekannten hatten ja auch erst Nico, dann als Nachkömmling nen HA Männchen jetzt ca. ein Jahr. Und ging trotz grosser Altersunterschiede und beide HA gut.

    Ich kenn auch andere (Venezuela/bzw. Blaustirnhalter) und da geht selten was aggressiv ab und wenn dann lässt sich die Ursache meist beheben.

    Will jetzt kein Doktor sein oder werden, aber für jedes Problem gibt's ne Ursache! Findet man die kann man das Problem lösen.

    Für mich kam halt der Thread in der Gesamtheit so rüber als wären die Tiere an sich aggressiv und da denke ich dass das eher selten der Fall ist so wie ich es kennengelernt habe und bestimmt auch bei anderen Papas passieren kann. Ich hab schon gelesen dass manche Papaeltern ihre Kinder töten.... Ausnahmen wirds immer geben, gibt´s auch bei Menschen.

    Auch Agressivität (haben manche Papa's ja auch gegen bestimmte Personen) haben ja Ursachen. Und die zu finden und zu beheben sollte das Ziel sein. Und daran sollten wir arbeiten :-)

    Ich persönlich freue mich darauf neue Erfahrungen mit anderen zu teilen, man muss halt nur darauf achten dass die Emotionen nicht zu sehr überwiegen, eher die sachlichkeit in den Beiträgen.

    Aussagen wie "HA" sind agressiver wie NB oder WF kann ich nicht teilen oder bestätigen. Hab ja alle 3 Arten kennengelernt. NB oder WF haben mehr Angst vor uns,am Anfang auch die werden sehr zutraulich mit entsprechender Geduld, die HA kann sich da eventuell besser mitteilen weil sie weniger Urängste in sich trägt. Andrerseits sind oft gerade HA superzärtlich zu ihrem Pfleger weil sie ihn vermissen.Daraus können wir nur lernen und versuchen sie bestmöglich zu verstehen.

    Aber ich lerne gern dazu.

    Liebe Grüsse

    Hans
     
Thema:

Amazonen.