Ameisen im Futternapf

Diskutiere Ameisen im Futternapf im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, seit unserem Umzug - und verstärkt in den letzten Tagen - habe ich ein kleines Ameisenproblem in der Agavoliere im Wintergarten. Im...

  1. #1 Monika Z., 8. Juli 2013
    Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo,

    seit unserem Umzug - und verstärkt in den letzten Tagen - habe ich ein kleines Ameisenproblem in der Agavoliere im Wintergarten. Im Obstnapf sitzen nachmittags geschätzte 20-30 Ameisen. Im übrigen Wintergarten laufen nur vereinzelte rum, im Wohnraum keine. Komischerweise bleibt auch die Voliere der Grauen direkt daneben verschont.

    Ich ekle mich nicht vor Ameisen, und mir persönlich würde das jetzt nicht viel ausmachen. Macht es den Vögeln etwas aus? Kot, Säure, Bisse? Oder ist es nur ein willkommener Eiweißsnack? Falls Ameisen gefressen werden, sterben sie dann sofort, oder haben sie noch Gelegenheit, von innen zu beißen?
    Nein, ich habe nicht zu viel Dschungelcamp geguckt. :zwinker:

    Viele Grüße,
    Monika

    P.S.: Artikel zur tötungsfreien Ameisenabwehr habe ich gerade haufenweise gelesen. Es geht mir hier nur um die Auswirkungen auf die Agas.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichfreund, 8. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Deinen Vögeln wird nichts passieren. Ob sie sie fressen weiß ich nicht, könnte aber sein.

    Ich persönlich hätte aber doch ein Problem, denn wo Du heute einige wenige siehst, da sind viele weitere unsichtbsr, und wenn's dann mal mehr werden, dann hast Du u. U. ein Problem. Ich würde sie daher wegmachen.
     
  4. #3 Monika Z., 9. Juli 2013
    Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Sittichfreund,

    ja, Du hast sicher Recht. Der Rest meiner Familie sieht das auch weniger locker als ich. Deshalb wurde gestern schon ein Streifen Silikon an einem möglichen Eingang angebracht. Ob das im Sommer viel bringt, wenn sowieso die meiste Zeit die Tür offen steht, sei dahingestellt. Wir behalten das im Auge.

    Jetzt weiß ich auch, wie das passiert ist. Ich habe beim Gartenumgraben Ameiseneier gefunden und ein paar in den Fressnapf gelegt. Entweder sie sind geschlüpft, oder die Eltern sind auf der Suche danach. (Witz)

    Danke Dir,
    Monika


    Hab gestern noch zwei Bilder gemacht, falls jemand nach der Sorte fragt:

    [​IMG] [​IMG]
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ich hatte vor nicht allzulanger Zeit auch eine Invasion Im Vogelzimmer.
    Ein befreundeter Biologe riet mir, die Ameisenstraße über mehrere Tage gründlich mit Essig zu wischen und eventuelle
    Späher zu töten. Ameisen orientieren sich am Geruch und wenn der Weg über längere Zeit nach Essig stinkt, finde sie
    ihre eigene Pheromonmarkierung nicht mehr. Bei mir hat es gehofen und ich bin bis dato frei von ungewollten Mitessern
    *klopf auf Holz*
     
  6. #5 claudia k., 10. Juli 2013
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Zitronenscheiben auf ihre Wege zu legen, geht auch. Hat bei mir auch schon mal geholfen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Monika Z., 10. Juli 2013
    Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Azrael,

    freut mich für Dich, dass Du die Plage losgeworden bist.
    Von Invasion oder Straßen kann man bei mir nicht sprechen, aber den Weg, den sie wahrscheinlich gekommen sind, mit Essig wischen, ist ja schnell gemacht. Oder auch Zitronenscheiben, dann stinkt es nicht so für die Geier.

    Danke für Eure Tipps.

    Viele Grüße,
    Monika
     
  9. #7 Sittichfreund, 11. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das wird nicht nur deshalb nichts bringen weil Sommer ist oder die Türe offen steht. Wenn die Viecher von draußen kommen, dann suchen sie sich einen anderen Weg oder fressen sich durch das Silikon durch.

    Beides halte ich für unmöglich. Die Ameisen werden sich wohl daran machen Euren Wohnraum zu erobern. Da hilft nur eins: alle Nahrungsmittel unzugänglich lagern und durch öfteres Wischen mit normalem Putzmittel ihre Spuren zu vernichten. Wenn das nicht hilft, dann mit Ködern arbeiten.

    Ich denke nicht, daß Deinen Vögeln der Essig wirklich stinken wird.
     
Thema:

Ameisen im Futternapf

Die Seite wird geladen...

Ameisen im Futternapf - Ähnliche Themen

  1. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...
  2. Fliegende Ameisen

    Fliegende Ameisen: Standort Karlsruhe Durlach. Heute Nachmittag. Unzählige Mauersegler relativ dicht beieinander, stundenlang. Meine Vermutung, dass diese hinter...
  3. Kanarienhenne brütet ohne Eier im Futternapf

    Kanarienhenne brütet ohne Eier im Futternapf: Hallo zusammen, ich habe mich gerade frisch hier angemeldet, weil ich mir Sorgen um meine Kanarienhenne Maja mache. Kurz damit ihr ein paar...
  4. Wellensittich-Weibchen stößt Männchen immer vom Futternapf weg

    Wellensittich-Weibchen stößt Männchen immer vom Futternapf weg: Hallo, der jüngere Wellensittich, 4,5 Monate vermutlich Weibchen, lässt das 6 Monate alte Männchen nicht ans Futter und stößt ihn immer weg....
  5. helle/weiße Ameisen?....oder WAS ist das??

    helle/weiße Ameisen?....oder WAS ist das??: Hallo! ab min. 0,53 ist bei den Flügelenden (zuerst in der Mitte, dann nach rechts bewegend) ein helles Tierchen, dass ich als Insektenlaie...