Amerikanischer Sandregenpfeifer

Diskutiere Amerikanischer Sandregenpfeifer im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde! 24.09. auf St. Lucia in der Karibik. Ist das ein Amerikanischer Sandregenpfeifer, Charadrius semipalmatus? Vielen...

  1. Fakt

    Fakt Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    24.09. auf St. Lucia in der Karibik.

    Ist das ein Amerikanischer Sandregenpfeifer, Charadrius semipalmatus?

    Vielen Dank...

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich glaube, ich habe auch einen solchen vogel fotografiert
    schau mal hier bei meinem handelt es sich um einen Killdeer und das ist ein Keilschwanz - Regenpfeifer
     
  4. Fakt

    Fakt Guest

    Verblüffend die Ähnlichkeit!

    Nur bei Deinem erkenne ich deutlich 2 schwarze Halsbänder. Bei meinem meine ich nur ein Halsband zu erkennen.
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    dann muss iskete ran und den vogel bestimmen!
    danny machst du das bitte?
     
  6. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    Hallo Fakt,

    Deinen Regenpfeifer halte ich für einen "normalen" Sandregenpfeifer (Charadrius hiaticula).

    @Isrin
    Deine Fotos zeigen ganz klar einen Keilschwanz-Regenpfeifer (Charadrius vociferus).


    lg - Rando
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ja, rando, hatte ich ja geschrieben!
    bei meinem foto hatte iskete die deutsche übersetzung geschrieben. ich wusste nur "killdeer"
     
  8. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    Hi Isrin,

    ich meinte ja nur weil Du schriebst "auch einen solchen" ... und das ist es eben nicht .. ich wollte nur nochmal den Unterschied klarstellen ;-)

    lg - Rando
     
  9. Fakt

    Fakt Guest

    Welche Unterscheidungsmerkmale gibt es denn zw. C. hiaticula und C. semipalmatus?
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken

    lach - rando, wer lesen kann ist klar im vorteil! :D

    ich hatte geschrieben "ich glaube" - schau nochmal (ist nicht böse gemeint von mir!) aber du hast recht - es gibt unterschiede zwischen den vögeln
     
  11. Weissnix

    Weissnix Wer weiss schon was ?

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tharbad an der Grauflut
  12. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    Hi Remo,

    aber so richtig festlegen tust Du Dich auch nicht ? :D

    @Fakt
    Also ... ich denke es ist ein "normaler" Sandregenpfeifer, weil meiner Meinung nach die Stirn zu flach und der Schnabel zu lang ist.
    Der Ami sollte eine steilere Stirn haben (ähnlich dem Vergleich Ohrentaucher <-> Schwarzhalstaucher).
    Und der Ami sollte einen kürzeren, dicklicher wirkenden Schnabel aufweisen ("stubby" würden wohl die Amis sagen) ...
    Ein weiteres Merkmal ist auf dem Foto leider nicht zu erkennen : der Ami könnte/sollte noch ein wenig weiss oberhalb der Schnabelwurzel haben.

    Es ist zwar unsicher, aber ich tendiere eher zum europäischen Sandregenpfeifer, obwohl vom Aufnahmeort her natürlich der Ami nicht auszuschliessen ist.


    Gruß - Rando
     
  13. Fakt

    Fakt Guest

    Zieht denn der europäische Sandregenpfeifer bis in die Karibik, um dort zu brüten? Ich meine, wie ist er denn da hingekommen. Oder gehört die Karibik mittlerweile zum natürlichen Verbreitungsgebiet?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    laut wikipedia gibt es wohl drei bekannte Unterarten des europäischen Sandregenpfeifers.
    Eine in Mitteleuropa, eine im Osten und eine im Westen. Die im Westen brütet auch in Nordost-Kanada und überwintert in Westafrika. Von denen könnte wohl mal einer in die Karibik abdriften. Allerdings ist diese Unterart dem amerikanischen Sandregen derart ähnlich, dass ich, wenn ich sie im Feld sehen würde, den für nen Ami halten würde.
    Hier mal zwei Bilder der westl. Unterart : klick

    Das einzige was mich an "Deinem" Vogel stört und Richtung Ami denken lässt, ist der kleine weisse Zacken des Überaugstreifens der noch hinter dem Auge zum Auge zurück geht. Der spräche evtl. für nen Ami.


    Gruß - Rando
     
  16. Weissnix

    Weissnix Wer weiss schon was ?

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tharbad an der Grauflut


    Ich kann (und will mich deswegen auch null festlegen)auf dem Foto nicht zwichen Euro und Ami unterscheiden.

    Wie wahrscheinlich ist den ein Euro im September auf St. Lu?

    Hier ein Ami im Schlichtkleid vom Oktober an der amerikanischen Ostküste:
    [​IMG]
     
Thema:

Amerikanischer Sandregenpfeifer