Amigo & Emy

Diskutiere Amigo & Emy im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Original geschrieben von Amigo03 Was kann man denn gegen den Kinderwunsch von den Edeldamen machen. Es ist ja schlimm wie die Mädels auf Suche...

  1. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.338
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    oh Klaus, also bei dir nun auch das gleiche Problem wie bei uns 0l
    Wir versuchen halt, die Rita immer aus diesen dunklen Löchern zu vertreiben, ist leider nicht einfach 8(
    Man fragt sich, ob es besser mit zwei Hähnen wäre, aber die "spinnen" dann vielleicht etwas anders rum, hm :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Klaus,

    warum solls Dir auch besser gehen:(

    Anfang Dezember hat unsere auch wieder zwei Eier gelegt.

    Am 06.01.04 kam der Brutkasten raus, keine 30 min. später waren die Beiden schon wieder am treten0l .

    Und so wie sie heute schlapp rumhängt, könnte ich wetten, dass morgen früh schon wieder ein Ei kommt.

    Mann, wenn die Edelweiber mal auf den Geschmack gekommen sind, dann hilft nix mehr. Wir haben alle dunklen Ecken zugemacht, anscheinend braucht sie die gar nicht mehr.

    Ich hoffe nur, dass diesmal dann was ausschlüpft, denn dann ist sie erstmal beschäftigt.
     
  4. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Karin und Hedi!

    Das Dumme ist ja, dass sich Emy allgemein ausgeglichener und liebevoller verhalten hat, als sie noch einen Kasten hatte. Besonders zu Amigo war sie zu der Zeit noch verträglich. Man hat das Gefühl, dass sie sich jetzt nicht wohl fühlt und deshalb ihrem Hahn das Leben schwer macht.
    Aber ein ewiges Leben in Kisten und Dunkelheit ist auch nicht optimal.

    Alternativ wäre es vielleicht heilsam wenn sie einmal eine Brut erfolgreich zu Ende bringen könnte. Dieser Muttertrieb wäre dann evtl. befriedigt.

    Ich habe das auch bei meinen Zwerghasen beobachtet. Eine Häsin, noch sehr jung, hat sich ständig das Fell ausgerissen und Nester gebaut. Irgendwann haben wir ihr dann mal einen Rammler dazu gegeben und sie hat auch prompt Nachwuchs bekommen. Seit der Zeit war sie wie ausgewechselt und hat nie wieder Nester gebaut.

    Ich denke, dass wäre eine reale Chance das Verhalten dauerhaft zu ändern. (Aber halt nur eine Chance). Aber wie soll Emy Nachwuchs bekommen, wenn Amigo nicht mag?

    Sollte man ihr ein kleines Hühnerei unterlegen? Vielleicht wäre sie mit dem Ergebnis so geschockt das sie nie wieder Nachwuchs möchte?!

    Ich habe auch mal gehört, dass es im Handel einen Futterzusatz gibt der die Lust reduziert. Hat da jemand Erfahrung?
    Ich meine natürlich nicht eigene sondern mit den Tieren!
    :D :D
     
  5. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo Klaus,

    also ich glaub die Anti-trieb-Mittel aus dem Handel bringen gar nichts, das wurde auch schon mal hier in einem Forum disskutiert.
    Soweit mir bekannt ist, soll bei übermäßigem Bruttrieb auf eiweißreiche Kost verzichtet (z.B. Keimfutter, Kochfutter) verzichtet werden.

    Ob eine erfolgreiche Brut das Problem auf Dauer beheben kann, ist mir leider nicht bekannt. Ich kann nur soviel sagen bei meiner Dicken ist, seit sie 2 mal gebrütet hat (nun schon 1 Jahr her), kein übermäßiger Brut- bzw. Nestbautrieb mehr vorhanden. Sie turteln und füttern sich zwar trotzdem gegenseitig aber alles in normalem Rahmen. Kann auch sein, dass meine zwei mal wieder ne Ausnahme sind. :0-
     
  6. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Bonny, ich gebe diese Futterarten sowieso nicht. Daran kann es nicht liegen.
    Aber meine Gedanken mit ein/zwei erfolgreichen Bruten und der Beruhigung hinterher ist vielleicht gar nicht so falsch. Siehe Deine Beiden.
     
  7. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Klaus,

    wie alt sind Deine zwei denn?

    Die Mädels können glaube ich, schon mit 1-1,5 Jahren geschlechtsreif werden, bei den Hähnen kann das bis zu 5 Jahre dauern. Im Normalfall wohl so mit 3-4 Jahren.

    Mara hat erstmals so im Nov. 2002 gebrütet, damals war sie noch ein Einzelvogel.
    Wir haben sie damals die Brut durchziehen lassen, dann war tatsächlich erstmal Ruhe.

    Aber seit sie ihren Mika hat, sind wir seit Juli 2003 permanent damit beschäftigt, Bruten möglichst zu verhindern. - Mit magerem Erfolg.

    @Bonny:
    Treten Deine Edels auch ohne gleich eine Brut anzuhängen? Heute gabs noch kein Ei, aber ich glaube, es dauert nicht mehr lange. Damit hätten wir zwei Bruten in Folge:(
    Die zwei turteln, schmusen, füttern, treten, schlafen eng nebeneinander auf einer Stange und haben nur noch Augen füreinander.

    Bei uns hört es sich an wie im Puff. Ein Gepfeife und "hohoho" und alle möglichen Wonnegeräusche. Und Mika frisst wie ein Wahnsinniger um dann gleich wieder alles abzugeben:D

    Die spinnen, die Geier!
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.338
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kurz und bündig

    gut zusammengefasst, Hedi :D :D :D
     
  9. Ute Osse

    Ute Osse Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Also wenn ich das so höre (oder lese), dann krieg ich echt Lust auf ne Henne:-)
    Brüten, treten, stöhnen....na bravo!
    Ist das Verhalten der Hennen "Saisonbedingt" oder haben die das immer?
    Und was sagen die Herren dazu?

    Tschüß und fröhliches Eiermopsen Ute!
     
  10. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Ach die Emy,

    wird wohl bald wieder Eier legen.
    Sie hat in den letzten 2 Wochen 25 Gramm zugenommen. Das kann nur daran liegen.
    Sie ist auch wieder ganz besonders liebebedürftig.
     

    Anhänge:

  11. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Oh je schon wieder Eier...:?

    Auf dem Bild kann man sehr gut den schönen ausgeprägten blauen Augenring sehen. Sieht fast aus wie hingemalt:D
     
  12. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Stimmt Bonny, Emy ist aber auch eine!
    Sie könnte stundenlang so in meiner Hand liegen. Wahrscheinlich hält sie es für ein warmes Nest.
    Nur die Frage, wer es mehr genießt.:D
     
  13. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Wahrscheinlich genießt du es mehr lieber Klaus, denn wann bleibt schon ein "Weibchen" bei einem so ruhig in der Hand:D :D :D
    (in diesem Fall wenigstens das gefiederte Weibchen *lach*)
     
  14. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Stimmt Bonny, es ist ein wunderschönes Gefühl.
    Man muß sich das nur mal richtig vorstellen. Da sitzt ein großer Vogel in meiner Hand und ist vollkommen zufrieden. Oft wenn sie sich dann putzt, werden auch meine Finger mit einbezogen oder sie reibt ihren Kopf an meiner Hand hin und her. Wahnsinn!
     
  15. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Klaus !

    Wenn ich das so höre, dann bekomme ich doch einen ganz gehörigen Respekt davor, daß nun morgen die kleine Chantal zu uns kommt ;) Eier legen, Nester unerlaubt bauen, treten, na da kann ja noch ganz schön was auf mich zukommen.

    Doch was mich echt interessieren würde ist die Frage nach dem Zeitpunkt der Geschlechtsreife eines Hahns. 5 Jahre scheinen mir da doch etwas hochgegriffen. Wer kennt sich denn da genauer aus? Ein Züchter sagte mal zu mir, daß es bei Hähnen und Hennen nach ca.2 Jahren so weit ist.
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.338
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Gaby
    also unser Gerry fing mit 4 Jahren das "vögeln" an, natürlich nur Trockenübungen auf Tüchern, weichen Spielpuppen usw. Jetzt ist er 5 und macht es immer noch nicht richtig :s
    Rita war beim ersten Ei etwa 3 Jahre alt. Ihr genaues Alter ist mir leider nicht bekannt. Musste mich auf die Standartaussage des Zoogeschäfts verlassen "Der Vogel ist zwei Jahre alt" :?
     
  17. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Gaby,

    brauchst erstmal keine Angst bekommen.
    Keiner kann sagen wie sich das Zusammenleben der Beiden entwickelt. Wenn Du versuchst negatives Verhalten etwas zu unterbinden, evtl. auch mit clickern, dann wirst Du Deine Freude mit den Tieren haben.
    Zur Geschlechtsreife habe ich gelesen und auch vom Züchter gehört, dass sich diese bei beiden ab ca. 2 Jahre einstellt.
    Die Mädels sind wohl etwas schneller, Emy hat ihr erstes Ei schon vor ihrem 2. Geburtstag gelegt.
    Amigo ist schon 2,5 Jahre, aber er ist noch total verspielt und an Emy uninteressiert.
    Aber sie macht es ihm auch nicht leicht. Er wird öfter mal gezwackt!0l
    Ich wünsche Euch jedenfalls viel Freude mit dem Päarchen und drücke die Daumen das alles gut geht.
     
  18. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Es wird wohl bald Legezeit sein. Emy wiegt jetzt 400 gramm, 8 gramm mehr als noch vor 2 Tagen.

    Nun eine Frage an alle deren Edelfamilie richtig verliebt ist.
    Wie und wo genau verbeißt sich der Hahn bei der Henne?
    Emy hat schon immer einen vernarbten Kopf und deshalb an diesen Stellen kein perfektes Gefieder.
    Aber in der letzten Zeit werden das schon fast kleine kahle Stellen, die sie sich aber an dieser Körperstelle nicht selbst zuführen kann.
    Amigo flüchtet ja vor Emy, aber es sieht fast so aus als ob er dafür verantwortlich ist. Tun sie das bei der Verpaarung!!!!!
    Habt ihr das auch schon beobachtet?
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      20,1 KB
      Aufrufe:
      55
  19. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo Klaus,

    also Sammy verbeißt sich bei der Dicken eher im Genick als am Kopf. Aber ich konnte da bei der Dicken noch nie feststellen, dass dann hinterher das Federkleid ausgedünnt wäre, wie bei Emmy z.B. auf deinem Bild.

    Aber ich denke das ist nicht ausschlaggebend und wird bestimmt von Päarchen zu Päarchen etwas variieren.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Danke Bonny, ich finde es auch eigenartig. Aber wo sind die Federn hin?
     
  22. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.338
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Haarausfall?

    Hallo Klaus
    mausert Emy vielleicht zur Zeit etwas? Hast du keine kleinen Federchen irgendwo rumliegen sehen?
     
Thema: Amigo & Emy
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hedi köpchen

Die Seite wird geladen...

Amigo & Emy - Ähnliche Themen

  1. Rätselhaftes Verhalten unseres Graupapageien Amigo

    Rätselhaftes Verhalten unseres Graupapageien Amigo: Hallo Leute! Ich hätte da mal eine Frage: unser Graupapagei Amigo hat so zeitenweise ein ganz komisches Verhalten. Ganz speziell bei mir da er...
  2. Amigo wasserscheu, was tun?

    Amigo wasserscheu, was tun?: Mal wieder etwas fragen muß: Mein Amigo ist absolut wasserscheu. Er sollte aber dringend mal duschen:D Ich versuche immer wieder ihn...
  3. erstes bescnuppern ohne Gitterstäbe von Amigo und Pedro -- mit Bildern

    erstes bescnuppern ohne Gitterstäbe von Amigo und Pedro -- mit Bildern: Heute war der große Tag und Pedro durfte mit Amigo zusammen raus. Vielleicht wars ein bisschen früh, Pedro ist erst seit Freitagnachmittag hier,...