Ammer?

Diskutiere Ammer? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Handelt es sich hier um eine Ammer und wenn ja um welche. Sind im Schwarm von 30-50 Tieren aufgetreten und haben sich wie man sieht, in...

  1. Marcel123

    Marcel123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Handelt es sich hier um eine Ammer und wenn ja um welche.
    Sind im Schwarm von 30-50 Tieren aufgetreten und haben sich wie man sieht, in den restlichen Sonnenblumenbeständen herumgetrieben.
    Dachte erst es wäre Feldlerchen.

    Fundort: Deutschland, Brandenburg, Niederlausitz, rekultivierter Tagebau.

    Gruß Marcel

    Den Anhang Zwischenablage01.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mik-33

    mik-33 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12459 Berlin
    Hi, das sieht aus wie ein Grauammer.
     
  4. #3 Ottofriend, 16. August 2014
    Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Hi,
    einen so grauen Schnabel kenne ich nur von der Goldammer und Rohrammer, der Unterschnabel der Grauammer sollte rosa-gelblich sein. Auch das Gesicht ist mir zu hell für eine Grauammer.
    Wenn Goldammer, dann wäre es ein Jungvogel und man sieht in so einem großen Schwarm auch die deutlich ausgefärbten Altvögel.
    lg Sanne
     
  5. Marcel123

    Marcel123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Für Goldammern halte ich sie nicht. In der Gruppe war kein Tier wie eine typische Goldammer gefärbt. Es sei denn die Gruppe bestand nur aus Weibchen. ;-)
    Zumal bei Goldammern die gesamte Bauchseite gestrichelt sein sollte. Bei gezeigten Exemplar ist es nur der Halsbereich. Der typische Gold- und Grauammer Gesang fehlte ebenfalls. Es war eher ein wildes Gezwitschere aller Tiere der Gruppe, wie es bei Sperlingen zu hören ist.
    Grauammern habe ich zwar noch nie in so großer Gruppe erlebt aber trotz der recht farblosen Gesichtszeichnung tendiere ich eher zu dieser.

    Gruß Marcel
     
  6. Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Regensburg
    Guten Morgen zusammen

    Die Schnabelfarbe der Goldammer ist allerdings noch dunkler. Der Oberschnabel ist graphitgrau und der Unterschnabel ist stahlblau. Der Schnabel der Rohrammern ist schwarz. Außerdem ist der Schnabel des Vogels auf dem Foto viel zu wuchtig für eine Rohr- oder Goldammer.
    Des weiteren haben Rohrammern keine solch intensive Strichelung auf der Unterseite und die der Goldammern ist rötlicher als auf dem Foto. Auch fehlt beiden Arten die Strichelung auf dem Oberkopf.

    Da hast du recht. Das Gesicht der Grauammer ist normalerweise dunkler gefärbt. Aufgrund der oben genannten Kriterien ist der Vogel auf dem Foto für mich allerdings ganz klar eine Grauammer. Von der Färbung her wahrscheinlich ein unausgefärbter Jungvogel.

    VG
    Jonas :0-
     
  7. #6 Ottofriend, 17. August 2014
    Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    [​IMG]

    Nur mal zur Korrektur:
    Das ist eine Rohrammer, der Schnabel ist nicht schwarz, und dass wir kein prächtiges Männchen hier haben versteht sich von allein.
    Die ganze Statur, auch Verhältnis Schnabel-Kopf, ließ mich auch zuerst Grauammer vermuten, jedoch vermisse ich den rosa-strohgelben Unterschnabel. Falls du einen Svensson hast, siehst du dort genau die Gegenüberstellung von junger Gold- und Grauammer und der Unterschnabel wird auch da als Unterscheidungsmerkmal genannt. Darum schrieb ich es. Eine Bestimmung war das nicht, sondern eine Überlegung.
    lg Sanne
     
  8. azring

    azring Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nordseits des Weißwurstäquators
    Fahlsperrling !
     
  9. Elster

    Elster Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    13627 Berlin
    Auch für mich eine klare Grauammer. Das war mein erstes Bauchgefühl und auch nach dem Blick ins Buch, finde ich nichts was dagegen spricht.
    Die Schnabelseiten der Grauammer werden als rosa-gelblich beschrieben. Ich finde das passt schon - ist ja nicht von leuchtend pink und neongelb die Rede. Außerdem kann der Schnabel ja auch staubig sein. Und dieser kräftige Schnabel spricht eigentlich schon für sich. Die Helligkeit des Gesichts und Gefieders finde ich nicht leicht zu beurteilen bei einem Foto. Die Sonnenblume, auf der die Ammer sitzt, wirkt auch heller als gewohnt und der Vogel kann außerdem am Ende der Brutsaison auch ein ausgeblichenes abgenutztes Federkleid haben.
     
  10. Marcel123

    Marcel123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    1
    Wohl sehr unwahrscheinlich. Mal abgesehen vom Aussehen (Brustfärbung) kommt diese Art nicht in Deutschland vor, schon gar nicht schwarmweise.

    Eigentlich wollte ich heute aufklären da ich wieder vor Ort war. Allerdings wie auch gestern schon aus einem anderem Grund (Steppenweihe).
    Und zwar mit diesem Bild. Für mich hier eigentlich recht eindeutig, Graummer.

    Den Anhang Zwischenablage03.jpg betrachten

    Aber dann habe ich in der gleichen Gruppe folgende Aufnahmen gemacht. Man beachte Kehl- und Kopfzeichnung. Ein deutlicher heller bzw. weißer Streifen auf dem Kopf ähnlich einer z.b. Weidenammer. Vermutlich Grauammer Jungtiere die noch nicht ausgefärbt sind.
    Außerdem noch in der gleichen(!) Gruppe 2 Bluthänflinge. Irgendwas stimmt wohl mit meiner Kamera/Objektiv nicht. Alles sehr unscharf.

    Den Anhang Zwischenablage02.jpg betrachten

    Den Anhang Zwischenablage04.jpg betrachten

    Den Anhang Zwischenablage05.jpg betrachten

    Gruß Marcel
     
  11. Marcel123

    Marcel123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    1
    Das ist korrekt da die Aufnahmen gestern und heute leider genau Mittags gemacht wurden, quasi auf meinem Rückweg. Allerdings ist die Gesichtszeichung der gezeigten Vögel auch ohne leichte Überbelichtung klar heller und zeichnungsärmer als es Grauammern hier bei uns im Tagebau für gewöhnlich sind.

    Gruß Marcel
     
  12. Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Regensburg
    Der Vogel auf dem ersten Foto ist jetzt auf jeden Fall eine Grauammer. Und auf Bild 3 sind m.M. nach Goldammern zu sehen (Kopfzeichnung).
    Der zweite Vogel ist der selbe wie in Post #1. Ob nun Gold-, Grau- oder sonst irgendeine Ammer. Auf jeden Fall kein Fahlsperling, wie kommst du denn darauf, azring?

    Es ist übrigens gar nicht so ungewöhnlich, dass sich verschiedene Arten von Finkenvögeln zusammenschließen. Ich kann im Spätherbst regelmäßig Schwärme von Grünfinken, Bluthänflingen und Kernbeißern beobachten.

    VG
    Jonas :0-
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Natürlich! :zustimm:

    VG
    Pere ;)
     
  15. Marcel123

    Marcel123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Mir ist natürlich klar das es die gleiche Art wie Post 1 ist. Ich hätte nur gern gewußt welche Art genau. Mich irritieren weiterhin der helle bis weiße Kopfstreifen sowie die gesamte helle Kopfzeichnung. Ich würde es "ablegen" als junge Grauammer aber ich bin mir nicht sicher ob dies korrekt ist.

    PS: Sorry für die späte Rückmeldung. Die beiden Steppenweihen die sich dort aktuell aufhalten sind gerade mehr in den Focus gerückt. ;-)

    Gruß Marcel
     
Thema: Ammer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ammer vogel

    ,
  2. vogelzucht ammer

Die Seite wird geladen...

Ammer? - Ähnliche Themen

  1. Molothrus bonairensis/ Glanz kuhstärling...

    Molothrus bonairensis/ Glanz kuhstärling...: Guten Abend. Ich habe während meiner Zeit in Südamerika die kuhstärlinge als interessante volieren Bewohner kennen gelernt und würde gerne wieder...
  2. Weiße Ammer

    Weiße Ammer: Hallo zusammen, habt Ihr schon einmal eine schneeweiße Ammer gesehen? Was ist das für ein Vogel? Er/sie sieht vom Körperbau (Größe, Kopf,...
  3. Ammer?

    Ammer?: Hallo zusammen! Welcher kleine Waldbewohner ist mir hier vor die Kamera gekommen? Süd- bis Mittelschweden im Waldgebiet mit viel Seen drumherum....
  4. Welche Ammer?

    Welche Ammer?: Hallo Fundort: Deutschland, Brandenburg, Niederlausitz, Tagebauflächen Bitte um Bestimmung für folgende Ammer. War in einer Gruppe von ca. 60...
  5. Bestimmung Ammer

    Bestimmung Ammer: Moin, hier habe ich einen Verdacht auf Zaunammer, obwohl das sehr unwahrscheinlich wäre. Trotzdem hätte ich gern eine zweite Meinung. Andere...