Amseljunges

Diskutiere Amseljunges im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; hallo, ich habe, vielleicht völlig überflüssiger weise, zwei junge amseln von der straße mitgenommen. sie saßen mitten auf der straße und...

  1. montag

    montag Guest

    hallo,

    ich habe, vielleicht völlig überflüssiger weise, zwei junge amseln von der straße mitgenommen. sie saßen mitten auf der straße und nachdem ich sie zunächst auf die seite brachte und noch eine weile wartete, nahm ich sie mit. ich wusste leider weder, dass die amseln in büschen häufig nisten, noch, dass die jungen schon bevor sie fliegen und fressen können das nest verlassen müssen. ich nahm sie mit in meinen 20 meter entfernten garten und ließ sie auch in einem brotkorb draußen sitzen, falls evtl. noch ein altvogel den einen hören sollte. der eine schrie und hopste nach einer weile, der andere saß stumm mit geöffnetem mund da. ich tröpfelte ihnen ein bisschen wasser hinein und eine fliege bzw. mücke. der nicht schreiende und nicht laufende schloss die augen und als ich nach etwa einer stunde mit vorläufigem futter wiederkam, hatte er sich zur seite gelegt, wurde auch nur noch kurzfristig ein bisschen wach und starb. der andere wächst und gedeiht und damit zu meiner frage. ich möchte ihn natürlich auswildern und wüsste gerne, wie lange es ungefähr dauern wird, bis er eigenständig isst und fliegt. die "wildvogelseiten beiträge" darüber habe ich gelesen. außerdem frage ich mich, ob ich morgen nach 4 tagen noch einmal versuchen sollte, ihn dahin zurück zu setzen, wo ich ihn fand und auf eltern zu warten oder ob es nach dieser langen zeit undenkbar ist, dass sie auftauchen..
    darüber hinaus wüsste ich gerne, ob es tatsächlich notwendig ist, den vogel stündlich zu füttern. er ist befiedert, wiegt 35 gramm, kann auf mein bein flattern und klettern, wenn ich vor ihm kniee und hat vorgestern begonnen, die flügel ab un zu während des putzens weit auseinander zu falten. und kann auf der stange sitzen, wenn ich ihn drauf setze. da bleibt er dann auch ne weile und putzt sich und schläft sogar.
    ich würde mich sehr über eine antwort freuen. vielleich weiß auch jemand sicherheitshalber ein auswilderungsgehege bei berlin. auf der wildvogelseite steht keins, in dem auch amseln willkommen sind.
    DANKE!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mauer--segler, 3. Mai 2007
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    den vogel jetzt wieder zurückzusetzen wäre sein todesurteil. die eltern suchen noch ca. 24 h nach dem jungen, bis sie es aufgeben. wohl oder übel musst du dich jetzt wohl selber um ihn kümmern, obwohl mir schleierhaft ist, warum irgendwelche leute immer jungvögel mitnehmen müssen. hättest besser vorher das nochmal gelesen, dann hättest du gewusst, das die kleinen als ästlinge noch ca. 2-3 wochen von den alten gefüttert werden. ein gutes beispiel zum aufziehen & auswildern von trauerschnäppern, findet sich hier.
    die amseln brauchen zwar regenwürmer, ein ziemlich anderes futter als die schnäpper, aber das auswildern ist recht gut geschildert und leicht nachzumachen.

    LG
    Josef
     
  4. montag

    montag Guest

    Na super - ich dachte, das sei ein forum, wo man evtl. hilfe bekommt. deine vorwürfe finde ich verdammt überflüssig. zumal sie in meinem beitrag schon stehen. abgesehen davon konnte ich vorher nichts lesen, weil ich auf dem land dergleichen nicht habe. und darüber hinaus lagen die Amseln auf einer stark befahrenen straße. also selbst wenn die amseleltern irgendwann noch gekommen wären, wäre das flug- und futtertraining sicher nicht grade günstig ausgegangen. egal, was ärger ich mich über dich?
    danke für den tip im unteren teil! den werde ich mir jetzt ansehen.
     
  5. #4 Amselnest, 3. Mai 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo montag,ich habe dir eine private nachricht geschrieben.
     
  6. #5 purzelflatterer, 3. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi, ich habe mal etwas gegoogelt für dich und folgende Links gefunden, die dir vielleicht helfen könnten, falls du selbst schon diese Seiten gefunden und gelesen hast, sei nicht böse, es ist nett gemeint:

    Wissenswertes und Speiseplan

    Beide Links entfernt da gegen Forenregel wg fremde Foren


    Liebe grüsse und viel viel Glück bei der aufzucht, ich sitz hier auch gerade mit einem kleinen Finken.

    Nicole
     
  7. #6 Mauer--segler, 4. Mai 2007
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    aber jetzt wirst du es verdammt nochmal nicht wieder tun, dafür muss man schon mal kritik einstecken können:~ . außerdem habe ich dir ja auch was positives geschickt

    @ amselnest,
    wenn alle hier deine angebote annehmen,das du den vogel nehmen kannst, dann stell mal bitte n foto von deiner wohnung/haus hier ein, wo sich deine vogelkinder aufhalten, das ist bestimmt ein foto wehrt:D

    LG
    Josef
     
  8. montag

    montag Guest

    Hey Mauersegler,

    ist schon ok. Ist nur ein bisschen nervig, wenn Du Dir die Vorwürfe schon selber gemacht hast. Außerdem hätte ich mich aus diesem Grund schon fast nicht getraut, überhaupt in dieses Forum zu gehen. Und dann kam halt genau diese Ansage. So what.. Falls jemand noch eine Station in oder bei Berlin kennt, die die Vögel "endauswildern", sprich, wo sie in der Voliere mit anderen sind, wenn sie fliegen und selbständig fressen können, wäre ich für einen Tip sehr dankbar. Seit gestern fängt er nämlich sehr eifrig an zu flattern und ich habe ein bisschen Angst, dass er mir beim Draußen-Üben verloren geht, so lange er nicht selbständig essen kann und wenn ich keinen stetigen Rückkehrort draußen habe. Insofern frage ich mich, ob "proffessionelle Voliere" besser.
    Vielen Dank für die Tipps an Nicole. Nur schade, dass die Links schon wieder weg sind. Kannst Du die mir nochmal schicken als Privatpost oder wie das heißt? Bin zum ersten Mal in so einem Forum.. Ciao!
     
  9. #8 Steph67, 4. Mai 2007
    Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hallo Montag,
    um diese Zeit sind solche Anfragen hier an der
    Tagesordnung.Da nimmt jeder an jeder Ecke irgendwelchen
    Eltern ihre Jungvögel weg.
    Bei Dir ist ja schon Gefahr im Verzug gewesen.
    Du solltest uns aber bitte auch verstehen.Hier kommen
    manchmal Leute an,da stellen sich einem echt die
    Nackenhaare auf.
    Also sei nachsichtig,es gibt Leute die "sammeln"
    Jungvögel,da kann man schon mal etwas empfindlich
    werden.
    ...und gib es bitte an alle Freunde und Bekannten weiter:
    Jungvögel sitzen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!
    (ausser sie haben eine erkennbare Verletzung)
     
  10. #9 Ingrid Rö., 5. Mai 2007
    Ingrid Rö.

    Ingrid Rö. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach in Thüringen
    Und wenn es Mauersegler sind, ist Sitzenlassen das T o d e s u r t e i l.
    Natürlich habe auch ich jedes Jahr Ästlinge vor allem von Amseln, die besser dort geblieben wären, wo sie waren, denke aber : Lieber 10 voreilig mitgenommene Ästlinge als e i n gedankenlos sitzen gelassener Notfall.
    Nicht jeder kennt die Vogelarten, nicht jeder kann Plünderungsopfer, die noch keine Ästlinge sind und die es jetzt oft gibt, von Ästlingen unterscheiden.
    Und es gibt so wenige, die Verantwortung übernehmen, und so viele, die "der Natur ihren Lauf lassen"...
     
  11. #10 Steph67, 6. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2007
    Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Ja das sind aber auch die einzigen!
    Das oberste Gebot ist wenigstens abzuwarten
    was passiert,und nicht gleich alles was bei
    drei nicht auf den Bäumen ist nach Hause zu
    schleppen.:+klugsche :+klugsche :+klugsche
    Also ich finde es völlig überflüssig die Leute auch
    noch zu motivieren alle Jungvögel einzupacken.
    Wenn man sich die Mühe macht sie eine Weile zu
    beobachten,dann sieht man schon sehr bald ob
    sich jemand kümmert,oder ob etwas nicht stimmt.
    Das Problem ist doch,daß die Leute die keine
    Ahnung haben und nicht abwarten was passiert,
    in den seltensten Fällen die armen Pupser am
    Leben erhalten können.
    Das ist dann ja mal eine tolle Hilfe gewesen!8(
    Hauptsache man hat was getan,schon klar.
    Was sollen Leute die keine Ahnung von Vögeln
    haben mit Jungvögeln???
    Sie mit Quark und Beoperlen vollstopfen?
    Tolle Nummer!!!

    Liebe Jungvögel seht zu, daß ihr wegkommt!


    @Montag
    das ist nicht auf Dich gemünzt!
    Das ist nur eine generelle Aussage auf
    die Ausführungen meiner Vorrednerin!

    Wenn sie auf der Straße sitzen, kann man
    ja schlecht warten bis sie überfahren werden.:k
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Amselnest, 6. Mai 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Naja also Beoperlen sind doch nicht schlecht."Mein" Amselbaby habe ich damit wirklich gut über die Runden bekommen.Und es hat auch angefangen sie selbst zu picken,weil sie ihm geschmekt haben.
     
  14. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Ja ich weiß,Amseleltern füttern aber keine!
    Da fehlen gewaltig die Proteine!
    Ich hab Dir schon geschrieben,daß in
    Beoperlen ungefähr doppelt soviel Fett wie Proteine
    enthalten sind.
    Mineralien und Vitamine sind auch nicht gerade
    überdosiert.
    Dazu kommt,daß der Vogel zum Aufwachsen
    Tageslicht und Sonne braucht für die Vitamin D
    Produktion.
    Ich hab auch schon das ein oder andere Tier
    großgezogen!
    Oder habt Ihr alle eine Außenvoli mit Schleuse,daß ihr
    das alle bieten könnt?

    Babies mögen auch gesüßten Tee,sogar sehr!
    Deshalb haben ihre Milchzähne trotzdem schon
    Karies,bevor sie ganz durchgebrochen sind,wenn
    man ihnen immer welchen gibt.
     
Thema: Amseljunges
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amseljunges

    ,
  2. amseljunges füttern

    ,
  3. kann man ein amseljunges mit wellis halten

    ,
  4. amseljunges
Die Seite wird geladen...

Amseljunges - Ähnliche Themen

  1. Amseljunges

    Amseljunges: Hallo liebe Vogelfreunde, wir haben am Sonntag ein Amseljunges vor unserer Katze gerettet. Im Internet schlau gemacht, hat es sich bis heute gut...
  2. Amseljunges zurückbringen?

    Amseljunges zurückbringen?: Hallo! Wir haben eben im Wald ein Amseljunges unter einem zerstörten Netz und neben seinen zermetzelten Geschwistern gefunden. Einen...
  3. Amseljunges braucht Hilfe!(hat nicht überlebt)

    Amseljunges braucht Hilfe!(hat nicht überlebt): Hallo! Ich habe gerade ein gaaaanz junges Amseljunges aufgenommen, das die Katze über gelassen hat. Es hat noch keine Federn. Nun benötige ich...
  4. Amseljunge vor Absturz und damit vor Katzen retten

    Amseljunge vor Absturz und damit vor Katzen retten: Hallo liebe Forengemeinde. Auch wir sind jetzt seit ca 1 Woche glückliche Amseljunge-Paten. Unser Pärchen hat sein Nest in den Weinranken an...
  5. Amseljunges niest und ist verschleimt

    Amseljunges niest und ist verschleimt: Habe seit einer Woche ein junges Amselküken. Es war ungefähr 7-8 Tage alt. Es bekam immer reichlich Regenwürmer,Apfelstückchen usw. . Seit zwei...