Amselnest im Balkonkasten

Diskutiere Amselnest im Balkonkasten im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe u. a. 2 Fette Hennen (Sedum spectabile) in je 1 Balkonkasten. Entdeckte dort vor 3 Wochen in einem ein Amselnest, habe es entfernt...

  1. #1 constructiviste, 13. Mai 2009
    constructiviste

    constructiviste Guest

    Hallo,

    habe u. a. 2 Fette Hennen (Sedum spectabile) in je 1 Balkonkasten. Entdeckte dort vor 3 Wochen in einem ein Amselnest, habe es entfernt und eine Plastikkrähe als Abschreckung an die Stelle gesetzt, da ich ja den Balkon intensiv nutze. Nun fand ich nach meinem Urlaub am 12.5. in dem anderen Balkonkasten wiederum ein Amselnest mit nunmehr 3 Eiern. Also will das Amselpaar offenbar unbedingt bei mir nisten, Stadtwohnung im 2. Stock mit Parkblick, mediterran bepflanztem Nordwestbalkon ohne Katzen und mit kultiviertem netten Vermieter :-).

    Aber nur MIT MIR, denn ich nutze in der schönen Jahreszeit meinen Balkon nach der Arbeit essend, lesend, Wein trinkend, bei Kerzenlicht, frühstückend, mit Besuch. Und jetzt bepflanze ich ihn auch teilweise neu für den Sommer. Auf dies alles werde ich auch in den nächsten Wochen nicht verzichten.

    Daher versuche ich, mit ruhigen Bewegungen und ruhiger Ansprache die Amsel an meine Gegenwart zu gewöhnen, so daß sie mich nicht als Gefahr wahrnehmen muß. Habe auch langjährige Erfahrung als Vogelhalter mit zahmen Vögeln.

    Ich freue mich jetzt zwar über den ungebetenen hartnäckigen Besuch auf meinem Balkon, aber den werde ich - wenn ich nun die Brut zulasse - nicht für die Vögel räumen, mich nur rücksichtsvoll verhalten, denn er ist in meiner Freizeit eben auch MEIN Lebensraum.

    Kann so eine Koexistenz von Amselbrut auf dem Balkon und menschlichem Nachbarn gelingen? Wie geht es, wenn die Jungen geschlüpft sind? Nach Euren Erfahrungen fragt der unfreiwillige, aber erfreute künftige

    Amselonkel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi constructiviste
    Ich würde Dir gerne antworten, in meiner Art, darf aber nicht, sonst fliege ich, wegen einiger Abmahnungen ausm VF. Aber eins frage ich Dich : Wat ist wichtiger, Dein Scheissbalkon, oder süsse Amselbabys
    Guido
     
  4. #3 elphaba1989, 13. Mai 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Bei deinem Verhalten kannst du dir sicher sein, du wirst nie wieder junges Leben in deinem Balkonkasten haben.
    Die Amseln haben deinen Balkon bestimmt nicht ausgesucht, weil dort so ein netter Mensch lebt - sonder eher wegen der guten Lage.
    RücksichtsVOLL wäre es, für die Zeit der Brut bis zum Flüggewerden der Küken, deinen Balkon ganz zu räumen. Dein Verhalten hat damit absolut nichts zu tun.
    Und so wie du schreibst, scheinst du auch noch stolz auf dein rücksichtsloses und egoistisches Verhalten zu sein?! Pfui!
     
  5. #4 Morrigan, 13. Mai 2009
    Morrigan

    Morrigan Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir auf dem Balkon hat sich auch ein Amselpaar nen Balkonkasten, der an der Wand befestigt war, zum Brüten genutzt. Problem: der Kasten hing quasi direkt neben der Tür.

    Wir haben dann geguckt, dass wir ruhig dran vorbei sind. Aus Neugierde wurde immer wieder mal ins Nest geschaut, wie es denn aussieht. Irgendwann kamen dann die Eierchen, letzten Endes fünf Stück.
    Die Pflanzen auf dem Balkon wollten aber auch nicht vernachlässigt werden, wässern musste sein. Klappte alles sehr gut. Amselmama bewachte die Eier und hat uns mit ihren großen Augen neugierig zugeguckt, auch als wir an "ihrem" Kasten die Erde am Rand (das Nest war mittig im Kasten an die Wand gerückt, direkt hinter ner Kamelie) leicht gewässert haben. Sogar ne Raupe, die wir aus ner andern Pflanze gefischt haben, hat sie angenommen und flott gefressen.

    Wieder n Weilchen später waren die Jungen geschlüpft. Die Eltern haben sich durch uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, wir haben auch drauf geachtet, dass gerade keiner am Nest ist, wenn wir raus mussten.

    So konnten wir ganz gelassen die Jungen aufwachsen sehen, einfach schön und friedlich. Heute morgen haben sie nun das Nest verlassen und wir konnten vor der Arbeit beobachten, wie sie los geflogen sind.

    In den drei Wochen, in denen die Amseln ihre Familie gegründet und groß gezogen haben, wurde der Balkon quasi nur zum Wässern und nach den Jungen schauen genutzt.

    Was ist so schwer daran, den Tieren ihre Zeit zu geben? Genieße lieber, dass du den Anfang eines Lebenszyklus mit beobachten und sogesehen live dabei sein kannst :)
     
  6. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    wenn noch keine eier da sind würde ich das nest einfach entsorgen und den balkon intensiev nutzen, sie suchen sich dann schon einen anderen brutplatz.
     
  7. #6 Benedikt, 13. Mai 2009
    Benedikt

    Benedikt Guest

    Ich hatte letztes Jahr so eine Situation. Bei uns haben über der Tür im Wilden Wein Eichelhäher gebrütet.
    Ich muss zugeben, dass ich mich nicht wirklich zurückgehalten habe(lautstärke). Ich habe die Terrasse so benutzt, wie sonst auch und den Eichelhähern hat man nicht angesehen, dass es ihnen was ausmacht. Also bei uns hats gut funktioniert.

    Bei meinem Nachbahr wars genauso. Das Amselnest 2 Meter über dem Boden in den Rosen. Genau dort steht der Tisch, wo er im Frühling und Sommer immer sitzt. Die Amseln haben sich auch nicht stören lassen und sind (auch wenn wir beim Tisch gesessen sind) immer sitzen geblieben.

    Bei beiden Nestern habe ich zuschauen dürfen, wie die Vögel ihre ersten Flugversuche gemacht haben.

    Also an Deiner Stelle würde ich das Nest dort lassen und hoffen, dass die Vögel dort bleiben.

    LG
    Benedikt
     
  8. #7 constructiviste, 13. Mai 2009
    constructiviste

    constructiviste Guest

    Hallo @ll,

    vielen Dank für Eure Antworten. Wie gesagt, habe die Amseln nicht eingeladen, vor und hinter meiner Wohung gibt's nen Park, der nächste Baum ist von meinem Balkon 2 m entfernt. Dennoch wollen sie offenbar UNBEDINGT auf meinem Balkon under dem Sedum wohnen. Der 1. Vertreibungsversuch hat ja nicht funktioniert. Also müssen sie sich mit mir arrangieren; auch ich gebe mir dabei Mühe.

    Habe also gestern die Amselin mit mir und meinen - zurückhaltenden Gewohnheiten - konfrontiert, nähere mich mal auf 10 cm, spreche sie ruhig an, auch morgens, bevor ich zur Arbeit gehe, damit sie sich, wenn sie nun bei mir brüten will, an mich gewöhnt und mich nicht als Bedrohung empfindet. Wenn ich eine Schreckreaktion bemerke, ziehe ich mich etwas zurück und rede beruhigend auf den Vogel ein. Das wirkt.

    Sie ist auch gar nicht so moralisch wie manche der Antwortenden hier ;-). Sie scheint mich inzwischen auch nicht mehr so rücksichtslos und egoistisch zu finden :-) wie diese! Menschliche, vor allem tiefere und ruhige Stimmen, wirken bekanntlich auf Vögel beruhigend und anziehend. Ich summe ihr was vor und bemerke Aufmerksamkeit. Habe ihr 2-3 Rosinen angeboten, die sie "schamhaft" gefuttert hat, sobald ich mich abwendete. Außerdem bin ich ja auch, wenn auf dem Balkon anwesend, ein Schutz vor Nesträubern wie den hier zahlreichen Krähen etc.

    Inzwischen hat die Amselin ein 4. Ei gelegt!

    Wie gesagt, ich bin Vogelfreund, habe lange mit einzelnen, sehr alt gewordenen Wellensittichen gelebt, halte mir nur mehr keinen wegen starker beruflicher Beanspruchung. Ich ziehe mir daher keine moralischen Verurteilungen hier an.

    Also die Amseln scheinen sich an mich zu gewöhnen und bleiben zu wollen.

    Meine Frage jetzt an Euch: wie werden sie sich verhalten, wenn die Jungen geschlüpft sind? Werden sie aggressiv (wie bei Hichtchcock)? Kann die bisherige Konstruktion gut gehen? Wenn nicht, möchte ich das Gelege rechtzeitig entfernen. Würde mich aber freuen, die Vogelkinderstube aus nächster Nähe zu beobachten, ohne daß die Amseleltern sich an mir stören. Vielleicht funktioniert das ja, wenn sie an mich gewöhnt sind.

    Ich freue mich auf Eure Erfahrungen und konstruktive Ratschläge

    Grüße vom bald vierfachen Amselonkel
     
  9. #8 constructiviste, 14. Mai 2009
    constructiviste

    constructiviste Guest

    Noch eine Frage vom Amselonkel:

    Ich muß die Pflanze im Balkonkasten ja ab und an gießen. Ich gieße jetzt nicht auf der Amselnestseite, sondern sparsam auf der anderen. Ist das o.k.?
     
  10. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,
    das habe ich auch schon genau so erlebt vor ca.15 Jahren. Da wohnte ich auch im zweiten Stock.

    Ich habe dann nach Außen das Nest mit dünnen Stöcken abgesichert, damit die Junge nicht runter/raus fallen. Ringsherum so das die Henne sie Küken nur von der Innenseite versorgen und hundern konnte.

    Als sie dann zu Nestflüchtern wurden blieben sie noch ca. 2 Wochen auf dem Balkon bis die Eltern es geschafft hatten sie über die Brüstung zu locken.

    Alles in allem war das ein tolles Erlebnis.

    Wir nehmen den Tieren so viel Raum aus der Natur und vielé werden von Autos überfahren. Das haben sich die Tiere auch nicht ausgesucht. Sehe es einfach als eine kleine Anerkennung an Lebewesen, die auch auf diese Welt gehören. Nur lassen wir ihnen nicht den Raum dazu.

    Um so schöner das wir ihnen so doch helfen können.
    Was macht es da schon, wenn man mal den Balkon wenig oder für 2 Woche nicht benutzt.

    Bilder kannst du uns ja ab und zu mal zeigen. So können wir mit daran teilhaben, was uns sehr freuen würde.

    Kannst ja mal so ein kleines Tagebuch mit Bildern davon machen.

    LG
    Christine
     
  11. #10 spatzel, 14. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2009
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    hmmm,
    das mit dem Gießen ist so eine Sache. Feuchtigkeit könnte unter dem Nest Schimmel verursachen. Dann müssten die Kleinen vielleicht daran sterben.

    Dann aber echt nur ganz wenig gießen. Ist ja auch nicht so warm zur Zeit.

    Die Amsel beibt auf dem Nest weil sie lieber sterben würde als ihre Eier oder Jungen zu verlieren.



    LG
    Christine
     
  12. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Betrachte es als ein Geschenk.
    Ich würde viel darum geben soetwas noch einmal miterleben zu dürfen.
    Es ist einfach zu schön, zusehen zu dürfen wie neues Leben entsteht und wie schnell sich die Jungen entwickeln. Die sind so niedlich.:trost:

    Stell mal Obst und vielleicht auch mal abgetötete Mehlwürmer auf den Balkon. Die Vögel werden es dir danken und wir hier auch, wenn wir mal ab und zu von dir den Werdegang berichtet bekommen.:beifall:

    Und bitte, wir sind alle ganz verrückt nach solchen Geschichten. Besonders dann wenn auch Bilder davon zu sehen sind.:~:zustimm::blume:

    LG
    Christine
     
  13. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Beneidenswert

    Hi Amselonkel,
    ich beneide Dich maßlos, da meine Untermieter ja lieber billig wohnen wollten im, wie es genannt wurde, Freilichtklo :zwinker:
    Im Prinzip machst Du alles richtig. Am besten wäre aber den Vogel einfach zu ignorieren, bedeutet, nicht direkt anschauen.
    Vögel anschauen ist für sie immer bedrohlich, da Fixierung!
    Natürlich kannst Du irgendetwas vor dich hinbrabbeln, wie Du schon sagst, tiefe Stimmen wirken beruhigend.
    Die Idee von Spatzel mit dem Obst oder ab und an mal eine Mehlwürmchen, wird Deinen Beliebtheitsgrad garantiert steigen. Noch mehr allerdings, wenn Du eine Schale mit Wasser anbringen kannst. Gerade wenn die Jungen geschlüpft sind werden sie es dankbar annehmen.
    Ansonsten tu so als wenn Du sie nicht siehst, dass klappt am besten.
    Mit dem Gießen hätte ich so, wie Du es machst, keinerlei Bedenken. Die Feuchtigkeit zieht schnell in die Erde ein und verteilt sich, das klappt schon :zustimm:.
    Schön wäre es wenn Du es wirklich schaffst mal ein paar Bilder reinzustellen von deinen Mietnomaden.
    Einen Tipp hätte ich noch, wenn Du Blumenfreund bist, wirst Du wahrscheinlich eine Gießkanne mit Wasser stehen haben. Decke das große Loch ab, damit kein Vogel beim evtl. Trinkversuch aus Versehen reinfallen kann, gerade die Jungvögel sind oft sehr unbedarft. Ich habe eine Plastikmüllschippe zwischen den Tragebügel und der großen Öffnung eingeklemmt.
    Sicher ist sicher...;)
     
  14. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    na dann wünsche ich dir viel spass mit den amseln
     
  15. Morrigan

    Morrigan Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Darfst dich übrigens auch nach dem "Ausflug" der Kleinen noch über Besuch freuen ;)

    Wollte gestern noch nen Blick auf das leere Nest werfen und muss dafür nen Zweig weg biegen. Wollte gerade greifen, da merk ich "Nanu, da sitzt ja was drauf!" Da saß doch glatt eines der Jungen auf dem Ast und guckt mich an. Hab kurz n Foto gemacht. Aufeinmal streckt das Kleine den Kopf nach vorne, mir entgegen und sperrt den Schnabel auf und klappert, als wolle es gefüttert werden. Als es dann merkte, dass es nix gab, ist es davon geflogen :)

    PS: ich stell demnächst mal komplette Story in nen Extra-Thread, hab nämlich auch das eine oder andere Bild.
     
  16. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    ein schnabelaufsperren mit klappern ist keine aufforderung zum füttern, sondern ein drohverhalten.
     
  17. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    bzw. abwehrverhalten wollt ich noch sagen.
     
  18. #17 Holger Günther, 14. Mai 2009
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir hat voriges Jahr eine Amsel mitten im Baumfarn gebrütet.Ich muß die Baumfarne selbstverständlich fast täglich über die Krone gießen,den Amseln hat es nichts ausgemacht,sie sind ausgeflogen.Spätestens in ein paar Wochen liegen bei mir auf dem Grundstück sowieso wieder geköpfte fast flügge Amseln rum.Bei Revierstreitigkeiten bringen sie ihre Brut gegenseitig um.Holger
     
  19. Morrigan

    Morrigan Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    ok, gut zu wissen. Erinnerte halt von der Aktion an sich an die Zeit, als die Eltern gefüttert haben. Da ich mich da nicht auskenne, konnte ich das leider nicht so einordnen...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 constructiviste, 15. Mai 2009
    constructiviste

    constructiviste Guest

    Hallo@all,

    danke für Eure Erfahrungsberichte und Anregungen. Die Amsel verschmäht inzwischen keineswegs meine angebotenen Bananenstücke und Rosinen - aber nur, wenn ich nicht hinsehe ;-)

    Ich habe zwei konkrete Fragen:

    1. kann ich den Balkonkasten mit dem Nest an eine ruhigere Stelle des Balkons verfrachten?
    2. Wie aggressiv werden die Altvögel denn nun eigentlich, wenn die Jungen geschlüpft sind? Wie gesagt, ich wohne ja schließlich dort auch...

    Grüße vom Amselonkel
     
  22. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi constru
    KEINEN KOMMENTAR!!!

    Wat meinste denn wie Mütter reagieren wenn man an ihre Babys geht
     
Thema: Amselnest im Balkonkasten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amselnest auf balkon

    ,
  2. amselnest balkon

    ,
  3. amsel baut nest auf balkon

    ,
  4. amselnest auf dem balkon,
  5. amselnest im balkonkasten,
  6. amselnest balkonkasten,
  7. amsel brutzeit balkon,
  8. amselbrut auf dem balkon,
  9. amselnest auf dem balkon was tun,
  10. amsel nestbau balkon,
  11. amselnest im blumenkasten,
  12. amsel balkon,
  13. amselnest im,
  14. amselnest am balkon,
  15. amselnest auf dem balkon entfernen,
  16. amselnest auf balkon entfernen,
  17. amselnest balkon brutzeit,
  18. amseln nestbau verhindern ,
  19. kann ich amselnest enntfernen balkon,
  20. junge amsel im 2. stockwerk auf balkon,
  21. nest auf balkon,
  22. amsel nest,
  23. brutdauer der amseln,
  24. amsel brütet am balkon,
  25. amsel im balkonkasten
Die Seite wird geladen...

Amselnest im Balkonkasten - Ähnliche Themen

  1. Junge Amseln, bitte um Hilfe

    Junge Amseln, bitte um Hilfe: Hallo liebe vogelkundigen Leute, ich muss leider sagen das ich mich vor gestern noch nie mit Vögeln auseinandergesetzt habe. Jetzt ist allerdings...
  2. Amseln mit Lärm-Monopol

    Amseln mit Lärm-Monopol: Ein frohes Gezwitscher euch allen! Bei der Google-Befragung hinsichtlich meiner aktuellen (hoffentlich) überbrückbaren natürlichen Differenzen...
  3. Amsel versus Elstern

    Amsel versus Elstern: Hallo, nachdem gestern das 5. Amselnest bei uns im Garten in dieser Saison von Elstern geplündert wurde, habe ich mich hier angemeldet, um mal...
  4. Sind das junge Amseln?

    Sind das junge Amseln?: Hallo liebes Forum. Leider habe ich hier keinen Vorstellungbereich gefunden, falls es hier einen gibt, werde ich mich vorstellen, wie es in...
  5. Amselnest zu klein ?

    Amselnest zu klein ?: Hallo liebe Forengemeinde, bei uns hat sich eine Amsel auf dem Balkon eingenistet, und wir freuen uns schon sehr auf die kleinen Piepmätze. Ich...