Amselnest

Diskutiere Amselnest im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, ich hatte mich schon gewundert warum mein träger Kater auf einmal so "sportlich" wurde, bis ich dann gesehen hatte dass ich ein...

Schlagworte:
  1. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen,

    ich hatte mich schon gewundert warum mein träger Kater auf einmal so "sportlich" wurde, bis ich dann gesehen hatte dass ich ein Amselnest im Garten haben, sehr nah an der Terrassentür gebaut. Am 30.03. hatte ich 4 Amseleier im Nest. Nach genau 14 Tagen sind alle 4 geschlüpft. Sofort habe ich die Katzen ausquatiert und konnte jeden Tag ein Foto von den Kleinen machen. Wahnsinn wie schnell sie sich entwickeln.
    Die Mutter war sehr ruhig, aber 2 mal wurde ich vom Vater "angeflogen" obwohl ich gar nicht am Nest war, es langte nur die reine Präsenz in MEINEM Garten :-)
    Leider entdeckten wir ein Elsternest direkt vor dem Haus. Daraufhin haben wir mit Gitter und Büschen versucht das Nest Elstersicher zu machen.
    Ich habe nachgelesen, dass Amseln nach 14 Tagen das Nest verlassen und in der Tat waren am Tag 15 alle weg.
    Jetzt sagt aber ein Bekannter, das sie "geholt" wurden von der Elster.
    Gehen die Elstern auch noch an Jungvögel wenn sie das Nest verlassen haben und auf dem Boden hüpfen?
    Ab wann sind die Amselkinder vor den Elstern sicher?

    Nach 4 Tagen habe ich das Nest entfernt, da mir der Vogelmann echt Angst gemacht hat mit seinen Anfällen.
    Letzte Woche Donnerstag, die Hecke (Loch mit Nest) war komplett zugewachsen, sah ich die Amseln mit Moos im Schnabel im Garten......Sie hatte an der gleichen Stelle ein komplett neues Nest errichtet, fix und fertig.
    Was soll ich sagen ....jetzt geht der Spaß wieder von vorne los. Katzen weg, sicher machen, denn die Elster ist auch noch da.
    An Muttertag kam das 1. Ei und vorgestern das 4.
    D.h. die Jungen schlüpfen am 31.05. (sie sind wirklich Tag genau)

    Sollten die Ersten wirklich geholt worden sein (was ich immer noch nicht hoffe, da ich wirklich 15 Tage dokumentiert habe) was kann ich machen, damit die 2. Brut überlebt????

    Vielen Dank für Eure Unterstützung

    Sarah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sammyspapa, 18.05.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Idstein
    Klar gehen die Elstern an die Ästlinge. Grade letztens bei mir im Garten gesehen, dass zwei Elstern einer recht großen jungen Amsel (also wirklich kein Baby mehr) den Schädel eingehackt haben. Gefressen haben sie nur den Inhalt des Schädels, der Rest ging an Nachbars Mieze.
    Zwei Tage später an fast gleicher Stelle die nächste tote Amsel in selber größe entdeckt. Der Kopf komplett abgerissen und den Rest liegen lassen.
    Tun kannst du nichts, zumindest nichts legales oder vertretbares, außer der Natur ihren Lauf zu lassen.
     
  4. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ich weiß die Natur kann grausam sein......aber bitte nicht in meinem Garten :-)
    Wir haben aber danach, also am Tag an dem das Nest leer war, keine Überreste oder Federn oder sonstiges im Garten gefunden?
     
  5. #4 Sammyspapa, 18.05.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Idstein
    Federn müsste man dann eigentlich finden denk ich. Bei mir wurden beide Vögel gerupft.
    Grade wo ich es vorhin geschrieben hab, saß eine auf der Hecke und hat eine junge Meise zerlegt. Krass dieses Jahr, hab ich in der Form noch nie erlebt.
     
  6. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    ich werde nachher nocheinmal den Garten systematisch absuchen. Ich hoffe ja noch immer das sie es einfach geschafft haben :-)
    Neulich haben wir beobachtet wie eine Elster aufs Dach geflogen ist (wo Stare nisten ) und Amsel Star alles hinterher und auf die Elster drauf. Ein Geschrei.....
     
  7. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Die Elstern brauchen genauso Proteine für ihre Küken wie die kleinen Singvögel, und sie sind scharfe Beobachter und gnadenlose Jäger. Ich versteh Dich gut, möchte solche Grausamkeiten in meinem Garten auch nicht haben und versuche, unsere brütende Kohlmeise und Hausrotschwänzchen so gut zu schützen wie möglich.

    Aber Deine zweite Amselbrut kann bessere Chancen haben, denn bis die schlüpfen, sind die Elsterkinder groß und deren Eltern nicht mehr ganz so verzweifelt auf Jagd. Ich drück den kleinen Amseln die Daumen!

    LG Evy
     
    Sarah gefällt das.
  8. #7 terra1964, 19.05.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    32139 Spenge
    Trotzdem kann es aber auch gut sein das es welche aus dem Nest geschafft haben. Eine Elster kann sich auch nur ein Küken vornehmen und dann können die anderen flüchten. Die hocken dann oft noch tagelang regungslos im Gebüsch und werden vom Vater versorgt wärend Mutter schon neu baut und brütet.
    Gruß
    Terra
    Ps. Aber um die grausame Natur mal aufzuzeigen, da die gesamt population einer Vogelart nicht jedes Jahr größer wird bekommt ein Vogelpaar in ihrem gesamten Leben rechnerisch 2 Jungvögel groß.
     
  9. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    Ich dachte bislang die zweite Brut sind auch 4 Eier, aber es sind 5! Letzte Woche hat meine Nachbarin (die auch nach dem Nest schaut) mitbekommen wie eine Elster am Haus gegenüber einem Starenjunges ca. 20 x auf den Kopf gehackt hat und es dann mitgenommen hat. Da wurde mir wieder ganz schlecht. Meine Katzen werde ich dismal nicht ausquatieren, da ich hoffe, dass sie eine abschrenkde Wirkung haben (ich lasse sie auch nur raus wenn ich zuhause bin) also kann ich aufpassen. Die Amseln scheinen sich nicht an den Katzen zu stören.
    Heute morgen, beim Kaffee auf der Terrasse kam ein Eichelhäher und setzte sich ca. 2 m von mir entfernt und 1,5 m vom Amselnest auf ein "geschlossenes" Vogelhaus. MIST, jetzt heißt es Eier zählen. Heute morgen konnte ich ihn noch in die Flucht schlagen.
    Die Eichelhäher beobachten wie die Elstern und wenn er schon so nah kommt, obwohl ich da sitze, dann weiß er Bescheid.
    Die Eier sollten am Donnerstag / Freitag schlüpfen. Ganz ehrlich, mir ist es mittlerweile schon lieber wenn die Eier geklaut werden, als wenn die Jungen nach 2 Wochen den Schädel aufgehackt bekommen. Ziemlich frustrierend das Ganze.
    Aber vielleicht schafft es ja doch das eine oder andere Amseljunge. Ich hoffe nur das Masaker der Elstern nicht mitzubekommen.
    PS: ich habe meinen kompletten Garten noch einmal durchforstet und keine Überreste gefunden (Federn, Knochen, usw.) Vielleicht haben sie es doch geschafft.
     
  10. #9 harpyja, 28.05.2018
    harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich würde mal folgende Behauptung in den Raum stellen:
    Wenn die jungen Amseln der ersten Brut von der Elster getötet worden wären, wären die Amseln nicht so "dumm" und würden an die gleiche Stelle wieder ein Nest bauen. Wenn Singvögel merken, dass ihr Nest entdeckt wurde, geben sie es in der Regel auf (daher kommt dieser Volksglaube, man dürfe Jungvögel nicht anfassen - tatsächlich riechen die Altvögel das nicht, sondern sehen es und glauben ihre Jungvögel verloren). Deshalb denke ich, die erste Brut hat es geschafft.

    Zur Natur im Garten: Dort kannst du die natürliche Selektion genausowenig unterdrücken wie die Schwerkraft. Wenn die Jungvögel schwach sind und kein Fressfeind kommt, wird es ein Parasit oder eine Krankheit sein, sorry. Was den Vögeln in deinem Garten wirklich hilft, sind schöne dichte Hecken, "unordentliche" Beete mit viel dichtem Bewuchs und viele Pflanzen, die Insekten anziehen. Damit schaffst du die Voraussetzungen eines guten Nistplatzes, den auch keine Elster so schnell findet, und genug Nahrung für gesunde Jungvögel. Du kannst die Amsel vor ihren natürlichen Feinden genausowenig beschützen wie den Wurm vor der Amsel. Vor Katzen gibt es zum Glück einige Maßnahmen wie Baummanschetten, Duftstoffe etc.
     
    terra1964 gefällt das.
  11. #10 terra1964, 28.05.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    32139 Spenge
    Stell dir mal vor es würden alle Küken groß werden. Das wären dann bei 3 Bruten 12 bis 15 Nachkommen pro Jahr.
    Da eine Population aber nicht größer wird (zum Beispiel bei deinen Amseln, aber auch jede andere Art) liegt die Vermutung nahe das in der Grausamen Wirklichkeit ein Pärchen Vögel etwa 2 Junge in ihrem ganzen Leben groß bekommt. Die meisten werden wohl nichtmal bis in die Geschlechtsreife kommen.
    Gruß
    Terra
     
  12. #11 Sarah, 04.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2018
    Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Die Jungen sind am 25.05./26.5. geschlüpft - auf ein Neues, dachte ich mir. Die Eltern im Dauerbetrieb bei 5 kleinen hungrigen Schnabelchen.
    Natürlich habe ich immer Ausschau nach den Elstern gehalten - die übrigens jetzt auch ein Junges im Nest haben, was gerade versucht zu fliegen.
    Bis letzte Woche morgens ein Eichelhäher ca. 1,5- 2 m neben mir auf einem nicht bewohnten Vogelhaus landete. Ich konnte ihn in die Flucht schlagen, aber wusste auch - er hat das Nest entdeckt. Abends SOFORT die Jungen gezählt, als die Eltern auf Futtersuche waren (ich halte immer mein Handy rein und mache ein Foto) und .....alle 5 waren noch da.
    Am Samstag morgen kam der Eichelhäher wieder zur gleichen Stelle. Wieder verjagt, aber seit gestern oder auch Samstag, sind es nur noch 2 Junge :-(
    Jetzt ist es wirklich nur noch eine Frage der Zeit wann das Nest komplett leer ist.
    Dann kommt mir da aber kein Nest mehr hin. Die Amseleltern müssen sich einen anderen Platz suchen.
    Die grausame Natur ist nichts für meine Nerven, ganz zu schweigen von dem Stress den ich mit den Katzen habe!
     
  13. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Och Mensch, das tut mir wirklich leid. Mich belastet so etwas auch immer, man hängt sein Herz an die Kleinen :traurig::trost:
     
    Sarah gefällt das.
  14. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2

    Danke Evy, ich bin morgens und abends immer so aufgeregt, sind sie noch da. Das ist Horror. Erst recht wenn man sieht wie schnell sie sich entwickeln. Ja Sie wachsen einem ans Herz. Heute morgen waren die beiden noch da und wieder geht das bangen los auf heute Abend.
    Das Elsterbaby hat gestern das Nest verlassen - ich hatte mal kurz den bösen Gedanken die Katzen rauszuschicken, aber das ist ja auch nur ein Baby. Bin aber so gefrustet :-(
     
  15. #14 Darius12, 06.06.2018
    Darius12

    Darius12 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich wirklich traurig an :/
     
  16. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Sarah... haben es die beiden Letzten geschafft? Ich trau mich eigentlich gar nicht zu fragen...
     
  17. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Jaaaa Evy, gestern abend waren noch beide da. Ab heute sollten sie das Nest verlassen. Jetzt heißt es Wache schieben :-) Den Anhang 20180607_183046.jpg betrachten
     
    Pfirsichkoepfchen gefällt das.
  18. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Was für gute Nachrichten :freude: Die sind ja so zuckersüß.
    Aber außerhalb des Nestes sind sie noch viel gefährdeter, da ist ja noch nix mit Weg- oder Hochfliegen.
    Wünsche Dir geduldige und erfolgreiche Zeiten beim Wacheschieben und das Beste für Euch Drei :beifall:
     
  19. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Gestern haben die 2 das Nest verlassen. Einer scheint noch in der großen Hecke um den Garten zu sitzen, denn der Vater kümmert sich ganz toll um den Kleinen. Leider konnte ich aber nur einen sehen, wo der Zweite ist, weiß ich nicht.
    Da wir aber den Garten komplett abgesucht haben (inkl. 2 Amselattacken überlebt) gehe ich davon aus, dass er es auch geschafft hat. Keine Federn, kein Blut, keine Überreste!
    Nur die Elster die über die Dächer kreist macht mir Sorgen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Das ist der Kleine bevor er in die grosse Hecke flog. Ein bisschen fliegen geht schon :-)
     

    Anhänge:

    Pfirsichkoepfchen gefällt das.
  22. Sarah

    Sarah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ich glaube fest daran, dass beide es packen. Sie waren 2 Tage länger im Nest und die Eltern mussten nur 2 Schnabel stopfen, so haben Sie mehr Futter bekommen. Die 2 waren so groß am Ende, da hätten niemals 5 ins Nest gepasst.
    Ich weiß das der Kleine noch da ist, weil der Vater immer noch sehr aggresiv angreift.Selbst mein Kater hat Angst vor ihm :-)
     
Thema:

Amselnest

Die Seite wird geladen...

Amselnest - Ähnliche Themen

  1. Amselbabys tot?

    Amselbabys tot?: Vorgestern lag ein totes Amselbaby auf dem Boden unter dem Nest. Heute Nachmittag lag wieder eins auf dem Boden, aber es hat noch gelebt. Ich...
  2. Amseln aggresiv gegenüber Graupapageien?

    Amseln aggresiv gegenüber Graupapageien?: Hey Leute, ich wollte, wie jedes Jahr, eigentlich meinen Geier immermal wieder frei im Garten spazieren lassen(er ist nicht gestutzt aber fliegt...
  3. wie werde ich grabende Amseln los?

    wie werde ich grabende Amseln los?: Ich besitze einen kleinen neu angelegten Garten. In meinen Beeten und Kübeln tummeln sich täglich haufenweise grabende Amseln. Alles was gepflanzt...
  4. Amselnest

    Amselnest: Hi, sorry wenn die Frage schon 1000 mal gestellt wurde, hab in dem riesigen Portal noch keine passende Antwort gefunden..... Ich habe am Sonntag...
  5. Amselküken sterben plötzlich

    Amselküken sterben plötzlich: Liebe Alle, ich habe viel in dem sehr hilfreichen Forum gelesen und konnte dennoch keinen Thread in diese Richtung finden. Auf unserem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden